DAS Forum für Enthusiasten

normal Hochwasser in Süddeutschland und im Friaul, Oberitalien

Re: Hochwasser in Süddeutschland und im Friaul, Oberitalien

1 Woche 3 Tage her - 1 Woche 3 Tage her
#2549
Energiebedarf in China: Zwei neue Kohlekraftwerke pro Woche  | tagesschau.de

Der Kohleboom in China ist ungebrochen. Die Behörden in der Volksrepublik genehmigten in der ersten Hälfte dieses Jahres neue Kohlekraftwerke mit einer Gesamtleistung von 52 Gigawatt. Das entspricht zwei Kraftwerksblöcken pro Woche, heißt es in der Analyse der Thinktanks CREA in Finnland und Global Energy Monitor in den USA . Bereits im letzten Jahr hat China den Ausbau der Kohleverstromung massiv vorangetrieben. Hintergrund sind unter anderem Engpässe bei der Stromversorgung in den letzten Jahren. Insgesamt sind derzeit Kohlekraftwerke mit einer Gesamtleistung von über 240 Gigawatt im Bau oder genehmigt.
Letzte Änderung: 1 Woche 3 Tage her von Clauss.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Hochwasser in Süddeutschland und im Friaul, Oberitalien

1 Woche 3 Tage her - 1 Woche 3 Tage her
#2550
Naja auch in Deutschland.

www.bund.net/kohle/kohle-abschalten/neue...kraftwerke-gestoppt/
Liste der geplanten und im Bau befindlichen Kohlekraftwerke (nach Verfahrensstand) · Karte als PDF herunterladen. Karte: Geplante Kohlekraftwerke in Deutschland ...


Kann das jemand auf pro-Kopf umrechnen?

Letzte Änderung: 1 Woche 3 Tage her von Rainer Raisch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Hochwasser in Süddeutschland und im Friaul, Oberitalien

1 Woche 3 Tage her
#2551
Rainer,
Indien wird im Jahr 2070 nicht mehr bewohnbar sein. Das sagen die Klimamodelle. Zwischen 50 und 60 Grad und das über längere Zeiträume. Das machen unsere Eiweismoleküle nicht mehr mit.
Die Natur liefert jetzt Rahmenbedingungen, die unser menschliches Leben auf unserem Planeten erheblich beeinträchtigen werden.
und Indien wird am meisten leiden, da dort so viele Menschen betroffen sein werden.
Ich verweise auf die Vorträge des Instituts für Klimafolgenforschung in Potsdam.
Danke von: Rainer Raisch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Hochwasser in Süddeutschland und im Friaul, Oberitalien

1 Woche 3 Tage her - 1 Woche 3 Tage her
#2552
Rainer,
Indien wird im Jahr 2070 nicht mehr bewohnbar sein.
Ob es schon so schlimm ist, weiß ich nicht.

02 August, 2022 weather.com/de-DE/wissen/klima/news/2022...is-2070-von-extremer
Forscher warnen: 2 Milliarden Menschen werden bis 2070 von extremer Hitze bedroht

In ihrem Artikel schreiben die Forscher über die Ausweitung von Gebieten mit extremer Hitze - also einer jährlichen Durchschnittstemperatur von über 29 Grad Celsius. Gegenwärtig seien davon rund 30 Millionen Menschen in der Sahara und an der Golfküste betroffen. Laut Modellierungen des Teams könnten bis 2070 zwei Milliarden Menschen in solchen Gebieten leben.
Letzte Änderung: 1 Woche 3 Tage her von Rainer Raisch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Hochwasser in Süddeutschland und im Friaul, Oberitalien

1 Woche 3 Tage her - 1 Woche 3 Tage her
#2554
Die Klimaflüchtlingsbewegungen werden größer werden, wobei, ich gebe dir recht, Rainer, die Möglichkeit einer Bewohnbarkeit einer Region ist nicht nur von den Durchschnittstemperaturen abhängig, sondern auch von anderen Faktoren wie der Verfügbarkeit von Wasserressourcen, der Landwirtschaft, der Infrastruktur und der Anpassungsfähigkeit der Bevölkerung.

WIE SOLL ICH DAS JETZT ETHISCH UND POLITISCH KORREKT FORMULIEREN??? Würde sich die Anzahl der Menschen (deutlich) verringern, wäre es für die Erde ein Segen. 

Nach einem GAU, würden ein paar Menschen angepasst überleben, und 100 dürften ausreichen, um von vorn, mit Adams & Eva's zu beginnen.... Hahaha, nicht so ernst gemeint, will aber auch nicht ZU SEHR auf der dystopischen Schiene ausrutschen... Die Menschheit stirbt sobald (vermutlich) NICHT aus. Und auch den totalen Wirtschaftszusammenbruch sehe ich noch nicht (deutlich) - auf jeden Fall macht es für mich wenig Sinn, mich in Angst und Schrecken zu versetzen und gleich zum Strick zu greifen... manchmal kann ich es nicht mehr hören, die Prognosen, die Zeitungen...

Vielleicht bauen wir ja auch bereits unsere evolutionären "Nachfolger"? KI? 
Die älteste noch lebende Hochkultur, die der Aborigines, zeigt uns wie es geht, sie existiert Jahrtausende länger als andere Hochkulturen, die im Schnitt ca. 2000-5000 Jahre existieren und oft an Klimaextremen zugrunde gingen aber auch weil sie mit ihren Ressoucen nicht haushielten.

Sehr zu empfehlen, gerade den 4. Teil gesehen

Die vergessenen Erfinder
Überleben vor 65.000 Jahren (Design To Survive)
appletv - siehe auch
www.wunschliste.de/serie/die-vergessenen-erfinder
Rob Collins und ein Team von Forschern der Ureinwohner Australiens untersuchen 65.000 Jahre Erfindungen der australischen Ureinwohner, um herauszufinden, wie Landschaften umgestaltet wurden, wie Ereignisse aufgezeichnet wurden, wie Navigationsgeräte verwendet wurden und wie Gesellschaften organisiert waren.



 
Letzte Änderung: 1 Woche 3 Tage her von Mondlicht2.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Hochwasser in Süddeutschland und im Friaul, Oberitalien

1 Woche 3 Tage her - 1 Woche 3 Tage her
#2564
China, ... bewegen sich nicht.
genehmigten in der ersten Hälfte dieses Jahres neue Kohlekraftwerke mit einer Gesamtleistung von 52 Gigawatt

"Allein in diesem Jahr [2023] dürften laut der Analyseagentur Bloomberg NEF Solaranlagen mit zusammen 154 Gigawatt installiert werden"

"Der Anteil von Solar- und Windenergie an der chinesischen Stromerzeugung könnte sich in den nächsten zwei Jahren verdoppeln. Nach Berechnungen des Global Energy Monitor würden die Kapazitäten im Jahr 2025 ausreichen, um 1371 Gigawatt Leistung zu erzeugen."

Quelle: Die zwei Gesichter von Pekings Energiepolitik

Zum Vergleich (Bloomberg, Stand 2021), Leistung der Kohlekraftwerke in China: 1109 Gigawatt. Und:

"China lässt die Kohlekraftwerke immer länger stillstehen"

Quelle: China lässt die Kohlekraftwerke immer länger stillstehen

Das Problem ist und bleibt, dass das bei Weitem nicht reicht. In China nicht, und sonstwo nicht.
Wir müssen uns daher realistischerweise auf weiter steigende Temperaturen und vermehrte Unwetter einstellen.

Ganz sicher.

Wir selbst sollten uns allerdings nicht als diejenigen sehen, bei denen alles besser ist. Schaut man auf die pro Kopf Emissionen CO2, sind wir gleichauf mit China (Stand 2022), nur dass China die erneuerbaren Energien erheblich schneller ausbaut als wir. Indien hat ungefähr nur ein Siebtel unserer Emissionen pro Kopf. Schaut man auf den Primärenergiebedarf pro Kopf, sieht es auch nicht besser aus. Auch was den kaum wegargumentierbaren Nachholbedarf angeht.

[img

 
Letzte Änderung: 1 Woche 3 Tage her von Miky.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Hochwasser in Süddeutschland und im Friaul, Oberitalien

3 Tage 14 Stunden her
#2845
Es wird in den Medien kommuniziert, dass allein die versicherten Schäden sich auf zwei Milliarden EU belaufen.
Die nicht versicherten Schäden liegen wahrscheinlich bei dem 3-4 fachen.
Das müssen die Leute aus eigener Tasche bezahlen.
Die Soforthilfen von 200 Mio Euro sind ein Nothilfepacket.
Die Häufigkeit und Heftigkeit solcher Ereignisse nimmt zu und die Gegenmaßnahmen werden nicht hinreichend sein, um uns dauerhaft zu schützen.
Es ist ein Wettlauf gegen die Natur und unserer Anpassungsfähigkeit.
Wer möchte eine Wette abschließen, wer da am Ende gewinnt?

Ich möchte keine Wette abschließen, weil ich weiß, wer da am Ende gewinnt.

VG Thomas 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.