DAS Forum für Enthusiasten

Negative Entwicklung in der Technik

Negative Entwicklung in der Technik

3 Wochen 14 Stunden her - 3 Wochen 13 Stunden her
#145
Da die Rubrik "Aktuelle Ereignisse in Naturwissenschaft und Technik" auch die Technik beinhaltet nutze ich das mal als Ventil um die Mißstände die sich da aktuell einbürgern anzuprangern: Die derzeit führende Actioncam (aber wenn man den Gerüchten im Internet glaubt demnächst auch Waschmaschinen, Kühlschränke, Toaster, etc) zeigt bei der ersten Inbetriebnahme einen QR Code den man mit dem Smartphone scannen soll an, damit wird dann eine App aufs Smartphone geladen mit der man das Gerät einmalig aktivieren bzw. registrieren soll, ansonsten kann man es nur 5x benutzen bis die Aktivierung zwingend wird.

Das setzt nicht nur voraus dass man ein aktuelles Smartphone hat (auf Hyper-V oder anderen Android Emulatoren läuft es nicht, und auch nicht auf älteren Smartphones), sondern auch dass man eine App die potentiell unsicher ist und auch zu nichts anderem als der Aktivierung benötigt wird installiert. Danach braucht man die App nie wieder, denn alles andere kann man auch ganz normal über den PC machen.

Wenn man so wie ich kein Smartphone sondern ein Retro Dumbphone hat (ich nutze für alles was über telefonieren oder SMS hinausgeht einen Laptop oder Standcomputer und für die Navigation ein richtiges GPS) empfehlen sie im Herstellerforum die Kamera mit dem Smartphone von Familienmitgliedern oder Freunden zu aktivieren, aber da die App nicht mal im Playstore sondern nur als .apk Direktinstall vorliegt würde man dann den eigenen Freuden oder Familienmitgliedern eine potentielle Spyware (denn was anderes als spionieren sollte das Motiv für so eine überflüssige Aktivierung sein) auf ihr Handy laden.

Die einzige Möglichkeit bei der man nicht wen anderen reinreitet scheint mir bei einem Handytürken für 10 Minuten und ein paar Euro ein Smartphone auszuleihen, zu dem Tarif wie sie normalerweise Handys entsperren, dann kann man den QR Code scannen und die Kamera aktivieren und er kann das Handy danach factoryresetten wenn er auf Nummer Sicher gehen will, aber die Rechnung dafür sollte man eigentlich beim Hersteller einklagen können. Ich spiele schon mit dem Gedanken zum Konsumentenschutz zu gehen, die Frage ist nur ob die dort auch alle korrupt sind, denn eigentlich gehört so was verboten da es ein Skandal ist.

Da das hier keine Werbung sondern ein Pranger ist kann ich das Kind eh beim Namen nennen, es handelt sich um die DJI Osmo Action Serie, aber angeblich macht das auch der andere große Hersteller Gopro so, da kann man also nicht einfach zur Konkurrenz gehen wenn es einem nicht passt sondern muss sich damit herumschlagen irgendeinen Deal mit dem Teufel zu machen. 

Wenn der dritte Weltkrieg ausbricht aktivieren sie dann wahrscheinlich die Malware die man sich aufs Handy laden musste und bringen die Lithium Ionen Akkus zum explodieren, zumindest kommt mir der Verdacht wenn ich die fadenscheinigen Begründungen die der Hersteller gibt (es hilft ihm angeblich beim Aftermarketing, also auf Deutsch wahrscheinlich Adware, und dem Kunden soll es beweisen dass das Gerät wirklich neu ist, aber das ginge auch mit einer Plombe oder sonstwie) lese.

Ich bin schon gespannt darauf was der Konsumentenschutz dazu sagt, normalerweise gehören die so wie damals Apple, Microsoft und Google auf eine Millionenstrafe geklagt. Morgen kommt das Teil mit der Post (als ich bestellt habe wusste ich das noch nicht da in den Reviews auf Youtube und in ihrer eigenen Werbung nichts davon erzählt wird), wenn es hier wen interessiert kann ich euch auf dem Laufenden halten ob und mit welchem Aufwand ich das System austricksen kann oder ob ich das Teil zu Amazon zurückschicken muss. Wenn jemand mit anderen Produkten ähnliches erlebt hat ist hier jedenfalls der Faden um das anzuprangern, denn wenn sich keiner beschwert wird sich auch nichts ändern.
 
Letzte Änderung: 3 Wochen 13 Stunden her von Yukterez.
Danke von: gaston, UN73

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Negative Entwicklung in der Technik

3 Wochen 13 Stunden her
#147
...gebe dir Recht Yukterez.
Der Klügere gibt nach. Eine traurige Wahrheit. Wenn alle Klügeren nachgeben, wird die Welt von den Dummen regiert…
Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916, österreichische Schriftstellerin, deren psychologischen Erzählungen zeitgenössisch bedeutsam waren).
“…and isn't faith believing all power can't be seen.”

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Negative Entwicklung in der Technik

3 Wochen 12 Stunden her - 3 Wochen 12 Stunden her
#149
Das Ärgste ist ja dass sich im Herstellerforum auch andere darüber beschweren, aber denen schicken sie dann Trolle die ihnen ein schlechtes Gewissen einreden sollen wenn sie nicht mit der Zeit gehen und keins von den aktuellen Smartphones auf denen die Aktivierungsapp läuft haben.

Die Moderatoren treten wiederum höflich auf und versprechen das an die Techniker weiterzuleiten, aber da das anscheinend schon in mehreren Fäden und  seit Jahren so läuft und sich nichts geändert hat stecken die Trolle und die Moderatoren wahrscheinlich unter einer Decke. Die meisten lassen sich dann breitklopfen sich, wenn auch unter Protest, von irgendwem ein Smartphone auszuborgen.

Da ich die Kamera brauche werde ich wahrscheinlich mit den Handyentsperrshops feilschen müssen und im schlimmsten Fall den Preis den sie nomalerweise fürs Handyentsperren verrechnen blechen, denn meine Freunde oder Verwandten kann ich da nicht guten Gewissens reinreiten. Ich werde die ganze Prozedur aber mit meiner billigen Chinacam (die keine solche Aktivierung brauchte und an sich eh gar nicht so schlecht ist, aber in Low Light Conditions ginge noch mehr) filmen und das zum Beweis dafür was das für ein Skandal ist auf Youtube hochladen und dem Konsumentenschutz zeigen.

Dass ich meine paar Euro die mich das Entsperren beim Inder kosten wird einklagen kann glaube ich zwar weniger, aber manchmal mussten Konzerne ja auch schon Strafe beim Staat zahlen (sofern sie mit dem nicht unter einer Decke stecken, denn wenns ums Spionieren geht sind die eh Partner in Crime), das bringt mir zwar keinen Kosten- und Aufwandersatz sondern nur Genugtuung, aber das ist besser als nichts. Ein 1 Star Review auf Amazon ist auch fix, denn auch wenn sie ansonsten 5 Sterne verdienen würde werden dafür 4 Sterne abgezogen (wenn es ginge würde ich auch 5 Sterne abziehen, aber da zumindest der Akku austauschbar ist sollen sie den 1 Punkt haben).
Letzte Änderung: 3 Wochen 12 Stunden her von Yukterez.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Negative Entwicklung in der Technik

3 Wochen 11 Stunden her
#151
Das ist nur der harmlose beginn, bald kommt das Abo Modell mit dem du Funktionen freischalten „kannst“ XD wie bei Autoherstellern.Zum Schluss musst du noch eine Urheberschutz Gebühr für „deine“ Bilder zahlen, weil nicht mehr du sie als menschliches Stativ machst sondern die integrierte KI.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Negative Entwicklung in der Technik

3 Wochen 7 Stunden her - 3 Wochen 7 Stunden her
#156
Mich wundert ja dass die ganzen großen Reviewer auf Youtube das nicht in der Liste der Pros & Cons erwähnen und das einfach stillschweigend hinnehmen, ich habe es nur durch Zufall von einem kleinen Kanal mit 62 Subscribern erfahren während die mit zig- und hunderttausenden Subscribern kein Wort darüber verlieren. Bei so was muss man aber den Anfängen wehren, denn wenn man den Ersten damit davonkommen lässt rechtfertigen sich die Nächsten damit dass das eh alle so machen.
Letzte Änderung: 3 Wochen 7 Stunden her von Yukterez.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Negative Entwicklung in der Technik

2 Wochen 6 Tage her - 2 Wochen 3 Tage her
#171
Der Konsumentenschutz dem ich eine Kurzversion von dem was ich da oben schrieb geschickt habe scheint den Ernst der Lage nicht begriffen zu haben, die glauben anscheinend dass ich in der Rolle eines Einzelfalls um ihre Hilfe bitte, dabei geht es hier gar nicht um mich sondern ums Prinzip:
Yukterez schrieb:
Werte DJI,
wie Sie der Rechnung im Attachment entnehmen können habe ich mir auf Amazon eine Action 4 Kamera gekauft. Da die Mimo App auf meinem Handy nicht funktioniert und ich auch nicht bereit bin mir so lange ein neues Handy zu kaufen bis endlich eines dabei ist das funktioniert und ich auch nicht die Handies all meiner Freude und Verwandten mit Ihrer potentiellen Spyware infizieren werde habe ich mich an den Kosumentenschutz gewandt. Da Ihre Praktik höchstwahrscheinlich illegal ist gebe ich Ihnen hiermit die Chance folgende Fragen zu beantworten, ich leite hiermit weiter:
On 25.03.2024 11:33, Kalina Jakob wrote:
Sehr geehrter Herr Tyran, vielen Dank für Ihre Anfrage an die AK Wien – Abteilung Konsumet:innenpolitik! Wir empfehlen Ihnen in Ihrem Fall, das Unternehmen unter der in der Datenschutzerklärung angeführten E-Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. („Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen oder Anmerkungen zu diesen Hinweisen oder unserer Verarbeitung von Daten per E-Mail unter support@dji.com) anzuschreiben. Stellen Sie der DJI GmbH die Frage, weshalb es 1) notwendig ist, das Produkt zu registrieren und 2) wieso dafür eine App benötigt wird? Begründen können Sie Ihre Frage damit, dass es gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt, wenn Sie mehr Daten hergeben müssen (= Registrierung) als für die eigentliche Nutzung des Produkts (= Videoaufnahme) erforderlich ist. Unabhängig davon erschließt es sich nicht, wieso eine Registrierung zwingend an die Installation einer App gebunden ist, wo es doch wieder datenschutzfreundlichere Möglichkeiten – zB Registrierung über die Website – gibt. Das Unternehmen kann entweder Ihre Ansicht teilen und den datenschutzrechtlichen Prozess ändern oder aber Ihnen eine Begründung zukommen lassen,  weshalb es sein Vorgehen als rechtmäßig ansieht. Bitte lassen Sie mich wissen, sobald Sie eine Antwort erhalten, damit wir mit Ihnen gegebenenfalls weitere Vorgehensweisen besprechen können. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Hinweisen helfen können!
Mit freundlichen Grüßen
Jakob Kalina

Da ich Ihre Ausreden bereits aus dem DJI Forum kenne (angeblich hilft es Ihnen beim Aftermarketing, also auf Deutsch wollen Sie Adware auf dem Handy installieren und es soll dem Kunden beweisen dass das Produkt neu ist, was in Anbetracht dessen dass das Produkt in Plastikfolie verschweißt ist aber eine offensichtliche Schutzbehauptung Ihrerseits ist, was auch jeder Richter den Sie nicht bestochen haben so sehen wird) dies nur fürs Protokoll.
Mit vorzüglicher Hochachtung,
Simon Tyran
Die Mail da oben ging an die Firma und im CC an den Kosumentenschutz, das da unten nur an den Kosumenteschutz:
Yukterez schrieb: Bei DJI bekommen alle die gleiche Antwort: "probieren Sie es auf dem Handy von Freunden und Verwandten bis die Aktivierung der Kamera funktioniert". Meinen Freunden und Verwandten werde ich aber sicher keine Spy-App installieren. Ich werde das bei einem Inder im Entsperrshop machen, aber der Otto Normalverbraucher ist dem ausgeliefert, viele installieren die Spy-App sogar auf dem Firmenhandy damit sie ihre Privatkamera endlich aktivieren können, das ist eindeutig eine Spionageoperation. Die Aktivierung der Produkte ist nur ein Vorwand. Hier geht es wie gesagt nicht um mich, ich kann mir schon selber helfen, aber diese Firma sollten Sie sich trotzdem genauer anschauen.
In ihrem eigenen Supportforum habe ich ihnen folgendes vor den Latz geknallt, aber das Risiko dass sie das löschen ist natürlich hoch:
Yukterez wrote: My Action 4 delivery arrived this moment, the unboxing will be done at the customer protection service office (in my country Austria this is the "Arbeiterkammer Wien Konsumtenschutz". In their written reply to my inquiry they confirmed the activation process as illegal since you have to provide more data than necessary for recording. DJI opened a can of worms, there is a mega lawsuit brewing, with a potential multimillion fine for DJI. We will not let you get away with this, the whole process will be documented and uploaded to Youtube. I will also write a 1 star review on Amazon, since the activation costs you 4 stars. The 1 remaining star you shall have because the battery is replacable, but that's about it.
Wie dem auch sein, das Paket ist jedenfalls gerade angekommen, aber da es sich heute nicht mehr ausgeht werde ich das Unboxing und die Reise zum Inder erst morgen antreten.

Jetzt könnte man natürlich fragen warum ich mir die Kamera dann überhaupt gekauft oder den Lieferanten nicht wieder weggeschickt habe, aber das Video das ich mit meiner alten Kamera über mein Abenteuer beim Handytürken und dem Konsumentenschutz drehen kann ist eh ein viel interessanteres Thema als die Outdooraufnahmen die ich ursprünglich mit der neuen drehen wollte, und Letzteres werde ich letztendlich sowieso tun, auch wenn ein extra Aufwand der dann aber wiederum für guten Content sorgt dabei ist.
Letzte Änderung: 2 Wochen 3 Tage her von Yukterez.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Negative Entwicklung in der Technik

2 Wochen 5 Tage her - 2 Wochen 5 Tage her
#182
Nach dem ich die Firma mit den Fragen die der Konsumentenschutz zu dem Thema hatte konfrontiert habe kamen nur die üblichen Floskeln die wir eh schon kennen, aber so billig darf man die nicht davonkommen lassen:
DJI schrieb: "Warum das Produkt registrieren: Hierfür gibt es verschiedenste Gründe. Hier ein paar Beispiele. Kommunikation mit dem Kunden im Schadensfall oder bei technischen Problemen, Produkt geht verloren oder wird gestohlen, Vereinfachte Anmeldung einer Reparatur, Überprüfen von Garantieansprüchen. Wieso wird App benötigt: Da die technische Infrastruktur durch die bereits notwendige und verfügbare DJI Mimo App bereits zur Verfügung gestellt wurde, ist es daher sinnvoll, die Registrierung/Aktivierung über die DJI Mimo App auch abzuwickeln. Eine andere Möglichkeit der Aktivierung ist leider nicht gegeben.

Generell können Sie die Mimo-App nach Aktivierung der Action 4 direkt wieder deinstallieren. Sie wird nicht für die aktive Nutzung benötigt. Ungünstigerweise ist jedoch, wie Sie bereits festgestellt haben, die App erforderlich, um das Gerät zu aktivieren. Die App ist zudem nicht auf jedem Smartphone lauffähig. Bitte beachten Sie, dass die Kompatibilität zwischen einem Smartphone und unseren DJI-Applikationen nicht in der alleinigen Verantwortung von DJI liegt. Es gibt verschiedene mögliche Ursachen, die zu einer Inkompatibilität führen können, die nicht allein vom Betriebssystem des Telefons oder der jeweiligen App-Version der entsprechenden DJI-App abhängen, sondern vielmehr vom Zusammenspiel der verbauten Hardware (Prozessor, RAM, etc.) des Smartphones. Sollten Sie Hilfe bzgl. des Smartphones benötigen, so lassen Sie es mich wissen.

Sollten Sie mit alldem nicht einverstanden sein, so haben Sie binnen 14/30 Tage nach Kauf jederzeit die Möglichkeit, das Gerät bei Ihrem Händler zurückzugeben (zumindest beim Online-Kauf). [Blablabla]"
Meine Antwort: Ich weiß natürlich dass sie selber wissen dass das ein Skandal ist, aber da Ihnen Ihre Vorgesetzten den Ton vorgeben bleibt Ihnen halt nichts anderes übrig als mir solche Witze zu erzählen. Ich nehme Ihnen das daher nicht übel, aber durchkommen werden Sie damit nicht, denn mit dem selben Argument hätte Rosa Parks sich auch ihr Busticket zurückerstatten lassen können wenn es ihr nicht passt dass sie mit der Hautfarbe nicht mitfahren kann, aber wie das geendet hat wissen wir eh.
 
Ich werde die Kamera wie gesagt beim Türken oder beim Inder aktivieren, dann können sie den ausspionieren, aber der wird das Handy das er dafür verwendet sowieso factoryresetten, damit gewinnen Sie zumindest bei mir nichts. Mich kostet das zwar einen zusätzlichen Aufwand, aber dafür kann ich mit meiner anderen Kamera von einer anderen Firma die keine Aktivierung erfordert ein Video darüber drehen was für ein Skandal DJI ist, auf Youtube gibt es eh zu wenige Videos die vor euch warnen.
 
Schauen wir mal was der Konsumentenschutz zu euren Methoden sagt, dem werde ich das selbstverständlich weiterleiten. Zum Glück scheinen die eh wie ich der Ansicht zu sein dass man den Ersten der so etwas macht nicht ungeschoren davonkommen lassen darf da sich sonst die nächsten damit rausreden dass das eh alle so machen, und dann heißt es als nächstes "you will own nothing and be happy" 🤡
 
Sand in Ihr Getriebe streuend,
 
Simon Tyran

Abgesehen davon dass die ganze Aktivierung von vornherein ein Witz ist ist natürlich klar dass dafür keine 1GB App die nur auf bestimmten Smartphones läuft nötig wäre, sondern es da auch eine 1MB Datei die auf allen Computern läuft geben muss, also haben die sich bewusst dazu entschlossen die dubiosestmögliche Methode zu wählen, denn in einer 1GB Bloatware lässt sich sicher mehr verstecken als straight forward.

Wenn es wirklich darauf hinausliefe dass man es nur zurückschicken könnte würde ich einfach behaupten dass ich bereits das ganze Zubehör das mitgeliefert wurde während den 5x wo man die Kamera unregistriert verwenden kann verschlissen und verloren hätte oder das Display schon zerkratzt wäre, dann müssten sie entweder ein nicht wiederverkaufbares Produkt zurücknehmen oder im Rahmen der Garantie dafür sorgen dass der büeanstandete Teil, nämlich die Aktivierung, passt. Das wäre aber nur der letzte Ausweg, denn eigentlich will man die Berge von Elektroschrott die die Umwelt eh bereits genug verschmutzen ja nicht auch noch vergrößern.

Eine andere Möglichkeit wäre sich im Apfel Flagschiff Geschäft ein i-Gerät zu kaufen und das innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurückzugeben, zumindest hat man mir das dort empfohlen als die Geräte die sie dort zum Ausprobieren ausgestellt haben nicht zur Installation der App die ich zum Aktivieren bräuchte freigeschaltet waren da die dort im Safe Mode laufen, aber da zahle ich lieber 10 Euro in irgendeinem kleinen Handyshop in einer dunklen Gasse.

Der arme Mann im Kundenservice weiß natürlich dass ich im Recht bin und kann mir weil das halt sein Job ist auch nichts anderes erzählen als was er mir erzählt, als ich noch jung war und das Geld gebraucht habe saß ich auch schon mal in seiner Haut, aber zumindest wird in ihrer internen Statistik vermerkt dass die Zahl der Kunden die feindselig auf sowas reagieren schon wieder gewachsen ist.
Letzte Änderung: 2 Wochen 5 Tage her von Yukterez.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Negative Entwicklung in der Technik

2 Wochen 4 Tage her - 2 Wochen 4 Tage her
#188
Fehlkauf: Ein Huawei-Smartphone Y6 meckert immer, wenn man es nicht so hält, wie der Hersteller verlangt. Es verweigert den Dienst mit der Meldung "Oberen Teil des Bildschirms nicht abdecken" und einer Zeichnung dabei, wo der obere Teil rot umrandet ist. Es ist der Bereich, wo die Kamera sitzt! Obwohl die Kamera gar nicht aktiv ist oder nicht sein sollte. So ist das halt mit der Technik aus einem Überwachungsstaat. 
Letzte Änderung: 2 Wochen 4 Tage her von Steinzeit-Astronom.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Negative Entwicklung in der Technik

2 Wochen 4 Tage her - 2 Wochen 4 Tage her
#189
Ein Huawei-Smartphone Y6 meckert immer, wenn man es nicht so hält, wie der Hersteller verlangt.
Beim iPhone aus Amerika ist das aber auch nicht anders:

[img


[img


Wobei die eh auch schon in China produzieren lassen, aber wenn du heutzutage nach Technik suchst die nicht von dort kommt kannst du wahrscheinlich lange suchen.
So ist das halt mit der Technik aus einem Überwachungsstaat. 
Meine ganzen anderen Geräte die keine solchen Allüren haben sind aber auch aus China, die können also auch anders wenn sie wollen oder müssen. Der berühmte Staatstrojaner kam übrigens aus Deutschland, und der größte Spywareproduzent fürs Handy sitzt bekanntlich in Israel.

In Amerika steht zwar gerade eine Bill zur Debatte mit der die Firma mit der ich mich da oben in den Haaren habe in die Schranken gewiesen werden soll, aber leider nicht wegen der leidigen Aktivierung, sondern weil die amerikanischen Hersteller technisch nicht mit den chinesischen mithalten können und sie die damit motivieren wollen technisch unterlegene Produkte die ansonsten nicht konkurrieren könnten auf den Markt zu werfen.

In Europa haben wir aber nicht einmal diese Option da wir unsere eigene Wirtschaft schon längst über den Point of no return herabgewirtschaftet haben, wir haben also nur die Qual der Wahl von wem wir uns lieber ausspionieren lassen wollen. 

Als die Chinesen gesehen haben wie wir uns damals unter Merkel von Obama ausspionieren lassen haben und die Ausspionierten den Spion auch noch verteidigt haben war eh klar dass die sich dann denken dass sie es genau so machen wenn wir uns das einfach gefallen lassen.

Die Chinesen spionieren in dem von mir beanstandeten Fall zwar ein bisschen penetranter als die Amerikaner, aber die müssen sich ihr Zeug ja auch auf eigene Faust zusammenspionieren, während die Amerikaner nur bei unserer Regierung anklopfen müssen um alle Daten die ihnen vielleicht noch fehlen untertänigst ausgehändigt zu bekommen. Die brauchen dann natürlich keine App auf deinem Handy weil sie sowieso bei deinem Netzbetreiber ein- und ausgehen 🤡
 
Letzte Änderung: 2 Wochen 4 Tage her von Yukterez.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Negative Entwicklung in der Technik

2 Wochen 4 Tage her - 2 Wochen 4 Tage her
#193
Der arme Mann im Kundenservice weiß natürlich dass ich im Recht bin und kann mir weil das halt sein Job ist auch nichts anderes erzählen als was er mir erzählt,
Quod erat demonstrandum:
Sehr geehrter Herr Tyran,
ich verstehe Ihre Bedenken durchaus, muss jedoch sagen, dass diese unbegründet sind. Sollten Sie rechtliche Zweifel haben, können Sie sich jederzeit gerne an unsere Legal-Abteilung wenden. Ich werde Ihren Wunsch dennoch einmal an unsere Entwicklungsabteilung übermitteln, sodass wir die Möglichkeit haben unsere Prozesse zukünftig auch zu überarbeiten. Sollte ich Ihnen noch irgendwie helfen können, so lassen Sie es mich wissen.
Die Betonung liegt auf "muss", denn wenn er etwas anderen sagen würde wäre er sehr schnell gefeuert. Die EU ist auch super, einerseits schreiben sie den Herstellern zwar einen einheitlichen USB-C Anschluss vor um Barrierefreiheit zu ermöglichen (woran die sich auch halten weil sie es in dem Fall müssen), und dann akzeptieren sie so eine dubiose Aktivierungsmethode, da kann man nur sagen 1 Schritt vor und 2 Schritte zurück.
Letzte Änderung: 2 Wochen 4 Tage her von Yukterez.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Negative Entwicklung in der Technik

6 Tage 9 Stunden her - 6 Tage 7 Stunden her
#315
Der Konsumentenschutz war keine Hilfe, und ein paar Millionen in eine Privatklage zu investieren zahlt sich da ich das Problem in der Zwischenzeit längst selbst gelöst habe wohl auch nicht aus. So wie's aussieht gibt es in meinem Land auch nur eine einzige Partei die gegen solche Zustände mobil macht, die restlichen stecken wie ich schon weiter oben vermutet habe selbst mit den Datensammlern unter einer Decke, zumindest wenn es um die ganzen Überwachungsfeatures in den neuen Autos die samt und sonders in die gleiche Richtung die ich schon weiter oben kritisiert habe gehen geht.

Die Aktivierung war jedenfalls noch ärger als erwartet: dass man die Berechtigung für alles erteilen muss damit die App überhaupt funktioniert, also Zugriff auf alles was von Gott verboten wurde: Standort, sämtliche Kontakte, Fotos, Nachrichten und was sonst noch so auf dem Handy gespeichert sein könnte, war eh von vornherein klar, und zusätzlich muss man auch noch höllisch aufpassen dass man sich in dem ganzen Berechtigungsschwall nicht unabsichtlich eine 2 Jahres Garantie die man dann wahrscheinlich gleich per Handyrechnung bezahlen soll aufschwatzen lässt.

Video konnte ich leider keines davon drehen da der Inder bei dem ich das gemacht habe nicht sicher war was ich da mache und ob das was ich da mache überhaupt legal ist, was ich ihm auch nicht verdenken kann da ich an seiner Stelle wahrscheinlich selber denken würde dass ich die Kamera gestohlen habe, oder vielleicht arbeitet er auch schwarz und will keine Beweise dafür, weshalb er  lieber ungefilmt blieb, und da es aufgrund der Tatsache dass der eine andere Muttersprache hatte schon kompliziert genug war dem zu erklären was ich in erster Linie will war ich schon froh dass er zumindest das verstanden hat.
Letzte Änderung: 6 Tage 7 Stunden her von Yukterez.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Negative Entwicklung in der Technik

2 Tage 8 Stunden her - 2 Tage 8 Stunden her
#375
Zum Schluss musst du noch eine Urheberschutz Gebühr für „deine“ Bilder zahlen, weil nicht mehr du sie als menschliches Stativ machst sondern die integrierte KI.

Quod erat demonstrandum, wie man sieht ist das bereits der Fall: wenn man z.B. ein Foto vom Mond schießt faken manche Smartphones eine hohe Auflösung indem sie einfach ein hochaufgelöstes Bild des Mondes aus dem Internet drüberlegen, in dem Fall kann man es sich auch gleich sparen den Mond zu fotografieren sondern kann sich auch ohne Umweg gleich das Bild aus dem Internet anschauen  🤡

Letzte Änderung: 2 Tage 8 Stunden her von Yukterez.
Danke von: Rainer Raisch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Negative Entwicklung in der Technik

1 Tag 17 Stunden her
#377
Das ist ja echt schräg. Wenn man ein bestimmtes Event aufnehmen will (z.B. im Fall des Mondes eine bestimmte Lichtkonstellation), dann bekommt man ein hochauflösendes Photo aus der Vergangenheit. 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.