Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

absolut nix 28 Okt 2021 18:49 #96139

Hallo aHaBotX,
du hattest gerade ein Video von Gert Scobel verlinkt.
Ich habe mir seine Video`s noch nicht angesehen aber ich weiß dass Harald Lesch (ganz am Ende
dieses Videos) auf gerade ihn hinwies.
Bestimmt sehenswert für mich.

Danki!



LG
Einszweidrei, im Sauseschritt ! Läuft die Zeit; wir laufen mit (Wilhelm Busch)
Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft blind (Albert Einstein)




Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Sonni1967.

absolut nix 28 Okt 2021 19:56 #96141

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • nullius in verba
  • Beiträge: 1020
  • Dank erhalten: 41

...
Bestimmt sehenswert für mich.
...


Kann ich mir gut vorstellen Aber NICHT zum einschlafen benutzen! Du wachst als neuer Menschen auf ;)
In diesem Video wird auf Harald Lesch hingewiesen.
"Essentially all models are wrong, but some are useful."
George E.P. Box

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, warum können wir dann 1000 Bilder zum gleichen Thema malen?"
Pablo Picasso (1881-1973)

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden."
Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist.
OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = realAtom

oA = oldÄther = RaumZeit = Quantenschaum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von aHaBotX.

absolut nix 30 Okt 2021 14:56 #96211

Arrakai schrieb: Die falsche Prämisse ist bereits, dass man diese Frage mit menschlicher Logik überhaupt abschließend beantworten könne.

Wenn du mit der Logik dort beginnst, wo sich die Frage nicht mehr stellt, was davor war, dann ist diese Logik abschließend. Da kannst du dir sicher sein. Und nur wenn du beim absoluten nix beginnst, stellt sich die Frage nicht, was davor war.
.
.

Arrakai schrieb: . . . ich teile deine Schlüsse nicht.

Ob du diese Schlüsse teilst oder nicht, ist dem Prinzip, nach dem sich alles verhält, egal. Je weniger man dieses Prinzip lebt, desto mehr zwingt es einem sich auf. Das Leben wird zum Zwang. Fängt man an, dieses Prinzip zu leben, wird man frei, denn dann wird man selbst zu diesem Prinzip.
.
.

Arrakai schrieb: . . . ich teile deine Schlüsse nicht.

Das sind nicht meine Schlüsse, sondern diese Schlüsse sind Jahrtausende alt. Man hat jedoch das Grundprinzip alles Seienden in Zeremonien und Rituale gesteckt, so wie es auch die Religionen mit ihren Prinzipen gemacht haben. Man tut nur so, wie wenn. Frei wird man dadurch nicht.
.
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von badhofer.

absolut nix 01 Nov 2021 07:32 #96307

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • nullius in verba
  • Beiträge: 1020
  • Dank erhalten: 41

...

...


Versuch doch mal dich als Beobachter aus dem Spiel zu nehmen.

Du Verwendest das "Taiji Tu Yin Yang" das für das Große Ganze steht
also den Kosmos mit allem darin. AUS DER SICHT DES LEBENS.

ABER AUS DER SICHT DES UNIVERSUMS ist das Leben eine
Entwicklungsstufe, wenn nicht sogar "Die Entwicklungsstufe"
also das Ziel. Von daher verwende ich das "Hotu Yin Yang"
das für die Welt steht.

Was auch dem "Keltischen Dreiwirbel" sehr ähnlich ist.
"Essentially all models are wrong, but some are useful."
George E.P. Box

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, warum können wir dann 1000 Bilder zum gleichen Thema malen?"
Pablo Picasso (1881-1973)

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden."
Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist.
OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = realAtom

oA = oldÄther = RaumZeit = Quantenschaum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von aHaBotX.

absolut nix 02 Nov 2021 12:26 #96370

Arrakai schrieb: Die falsche Prämisse ist bereits, dass man diese Frage mit menschlicher Logik überhaupt abschließend beantworten könne.

Wenn du mit der Logik dort beginnst, wo sich die Frage nicht mehr stellt, was davor war, dann ist diese Logik abschließend. Da kannst du dir sicher sein. Und nur wenn du beim absoluten nix beginnst, [ dann ] stellt sich die Frage nicht, was davor war.

Diese Wenn-Dann-Denke ist bereits menschliche Logik. Man ist in dieser Logik gefangen und kommt da niemals raus, ebenso wenig wie sich Münchhausen am eigenen Zopf aus dem Sumpf gezogen hat. Das einzige worin man sich mit dieser Logik sicher sein kann ist, dass sie nicht ausreicht, um Fragen nach ihrem eigenen Ursprung (Urknall) und was "davor" war abschließend beantworten können. Das liegt daran, dass man es wie beim Lügner-Paradoxon mit einer Selbstbezüglichkeit zu tun hat, ähnlich wie bei Gödels Unvollständigkeitssatz.

Man kann sich zwar irgend ein beliebiges Bild über den Urknall und ein "davor" zusammenbasteln, das mit der Logik und den Beobachtungen halbwegs kompatibel ist, wie es ja in vielen Religionen gemacht wird oder in der Vorstellung vom ETWAS und NICHTS mit einer "Fehlerhaftigkeit" oder was immer, aber das ist auch nicht wahrer oder erhellender als irgend eine andere Schöpfungsgeschichte.

Eine wirklich brauchbare Erkenntnis ist die, dass es nicht auf jede Frage abschließende Antwort gibt, basta.
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!
Folgende Benutzer bedankten sich: Arrakai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Steinzeit-Astronom.

absolut nix 02 Nov 2021 16:26 #96388

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • nullius in verba
  • Beiträge: 1020
  • Dank erhalten: 41

...
Eine wirklich brauchbare Erkenntnis ist die, dass es nicht auf jede Frage abschließende Antwort gibt, basta.


So eine Aussage von jemandem der behaupte sich für Wissenschaft zu interessieren.
Ich bin entsetzt und ehrlich gesagt nicht in der Lage dies Regelkonform auszudrücken.



2:21 - 2:23

Wieso wird den überhaupt noch Wissenschaft betrieben?
"Essentially all models are wrong, but some are useful."
George E.P. Box

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, warum können wir dann 1000 Bilder zum gleichen Thema malen?"
Pablo Picasso (1881-1973)

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden."
Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist.
OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = realAtom

oA = oldÄther = RaumZeit = Quantenschaum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von aHaBotX.

absolut nix 02 Nov 2021 16:44 #96389

So eine Antwort von jemandem der behaupte sich für Wissenschaft zu interessieren.
Ich bin entsetzt und ehrlich gesagt nicht in der Lage dies Regelkonform auszudrücken.


Das wundert mich jetzt ehrlich gesagt nicht...

Diese Aussage ist nicht nur mit den Naturwissenschaften vereinbar, sie folgt sogar unmittelbar aus der naturwissenschftlichen Methodik.

Keine Theorie ist abschließend, weil wir nie wissen, was wir zukünftig noch beobachten werden. Und wenn wir etwas überhaupt nicht beobachten können, dann macht das die Sache nicht besser, genauer gesagt absolut unmöglich.
The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.
Folgende Benutzer bedankten sich: Steinzeit-Astronom

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Arrakai.

absolut nix 02 Nov 2021 16:52 #96390

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • nullius in verba
  • Beiträge: 1020
  • Dank erhalten: 41

So eine Antwort von jemandem der behaupte sich für Wissenschaft zu interessieren.
Ich bin entsetzt und ehrlich gesagt nicht in der Lage dies Regelkonform auszudrücken.


Das wundert mich jetzt ehrlich gesagt nicht...

Diese Aussage ist nicht nur mit den Naturwissenschaften vereinbar, sie folgt sogar unmittelbar aus der naturwissenschftlichen Methodik.

Keine Theorie ist abschließend, weil wir nie wissen, was wir zukünftig noch beobachten werden. Und wenn wir etwas überhaupt nicht beobachten können, dann macht das die Sache nicht besser, genauer gesagt absolut unmöglich.



Was ist das für eine Wort Schaukelei?

Jede Theorie ist abschließend wenn sie alle Beobachtungen erklärt. Wenn wir dann ZUKÜNFTIG etwas neues entdecken dann erst wird sie durch die Entdeckung wieder geöffnet. Das nennt sich Entwicklung!





ab 15:52
"Essentially all models are wrong, but some are useful."
George E.P. Box

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, warum können wir dann 1000 Bilder zum gleichen Thema malen?"
Pablo Picasso (1881-1973)

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden."
Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist.
OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = realAtom

oA = oldÄther = RaumZeit = Quantenschaum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von aHaBotX.

absolut nix 02 Nov 2021 17:11 #96391

Was ist das für eine Wort Schaukelei?


Ich würde es eher ein Mindestmaß an Sprachverständnis nennen. Schau gerne mal im Duden nach. Abschließend bedeutet: definitiv, endgültig, letzte. Danach kommt nichts mehr.

Jede Theorie ist abschließend wenn sie alle Beobachtungen erklärt.


Und kennst du eine, die diesem Anspruch genügt?

Wenn wir dann ZUKÜNFTIG etwas neues entdecken dann erst wird sie durch die Entdeckung wieder geöffnet. Ja Das nennt sich Entwicklung!


definitiv, endgültig, letzte.

ab 15:52


Und inwiefern soll das Video deine Argumentation stützen?
The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Arrakai.

absolut nix 02 Nov 2021 17:39 #96394

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • nullius in verba
  • Beiträge: 1020
  • Dank erhalten: 41

...
Und kennst du eine, die diesem Anspruch genügt?
...


Eigentlich Alles!
Ansonsten würde es in jedem Augenblick bei jedem Produkt eine Verbesserung geben.

Aber um ein leichtes Beispiel zu bringen nehmen wir doch das Rad.
Die Akte "Rad" ist abgeschlossen.
Ein schöner Spruch ist "Das Rad muss nicht neu erfunden werden".
aber was wäre wenn es mal einer macht? wäre es dann Besser oder
schlechter? Wie soll das aussehen? Das Rad ist seit Tausenden von
Jahren Rund Ha Ha!

Naja Schauen wir mal!

"Essentially all models are wrong, but some are useful."
George E.P. Box

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, warum können wir dann 1000 Bilder zum gleichen Thema malen?"
Pablo Picasso (1881-1973)

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden."
Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist.
OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = realAtom

oA = oldÄther = RaumZeit = Quantenschaum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

absolut nix 02 Nov 2021 17:43 #96396

Eigentlich Alles!
Ansonsten würde es in jedem Augenblick bei jedem Produkt eine Verbesserung geben.


Denkst du wirklich eine naturwissenschaftliche Theorie sei vergleichbar mit einem Produkt? LOL

Aber um ein leichtes Beispiel zu bringen nehmen wir doch das Rad.
Die Akte "Rad" ist abgeschlossen.


Sag das mal Firmen wie Michelin und Continental… :whistle:

Sprich: Nicht mal das ist korrekt.
The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Arrakai.

absolut nix 02 Nov 2021 18:01 #96397

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • nullius in verba
  • Beiträge: 1020
  • Dank erhalten: 41

Eigentlich Alles!
Ansonsten würde es in jedem Augenblick bei jedem Produkt eine Verbesserung geben.

Denkst du wirklich eine naturwissenschaftliche Theorie sei vergleichbar mit einem Produkt? LOL


Wir leben in einem Wirtschaftssystem! Ab einer gewissen Ebene sind du und ich und alle anderen
nur Produkte für die Zukunft des Landes. Doktorarbeiten werden Produktmäßig von Ghostwritern
im Netz angeboten. Und schwachsinnige Theorien kommen am laufenden Band.

...

Aber um ein leichtes Beispiel zu bringen nehmen wir doch das Rad.
Die Akte "Rad" ist abgeschlossen.



Sag das mal Firmen wie Michelin und Continental… :whistle:

Sprich: Nicht mal das ist korrekt.


Ich rede von der form des Rades und du von Gummischuhen.
"Essentially all models are wrong, but some are useful."
George E.P. Box

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, warum können wir dann 1000 Bilder zum gleichen Thema malen?"
Pablo Picasso (1881-1973)

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden."
Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist.
OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = realAtom

oA = oldÄther = RaumZeit = Quantenschaum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von aHaBotX.

absolut nix 02 Nov 2021 18:44 #96403

...
Eine wirklich brauchbare Erkenntnis ist die, dass es nicht auf jede Frage abschließende Antwort gibt, basta.

Wieso wird den überhaupt noch Wissenschaft betrieben?


Weil Wissenschaft trotzdem interessant und nützlich ist, auch wenn sie nicht auf alles eine abschließende Antwort haben kann. "Wer nicht alles kann, dem soll man nicht das Wenige erlassen." (Bertolt Brecht)

In dem oben verlinkten Video weist H. Lesch auf den Erkenntnistheoretiker Karl Popper hin, der die wissenschaftstheoretischen Grundlagen erarbeitet hat, nach denen die modernen Naturwissenschaften funktionieren. Es werden Theorien aufgestellt, die man dann zu widerlegen versucht. Bestätigungen einer Theorie sind zwar ganz nett aber unbefriedigend, denn man kann eine Theorie niemals durch bestätigende Experimente beweisen. Man kann sie nur widerlegen, indem man einen Widerspruch oder ein Gegenbeispiel findet. Was man weiß ist dann nur, was sicher falsch ist, aber nicht, was sicher wahr ist: Wir irren uns empor.

Klassisches Beispiel (meines Wissens von Popper) ist die einfache These "Alle Raben sind schwarz." Man kann so viele Raben untersuchen wie man will. Selbst wenn alle gefundenen Raben schwarz sind, ist das kein Beweis für die These. Es könnte noch irgendwo einer existieren, der liablassblau ist oder sowas. Sobald man einen nicht-schwarzen findet, ist die These aber eindeutig widerlegt. Man kann sie dann ändern oder sich eine andere ausdenken, die besser zu den Beobachtungen passt und die man dann erneut zu widerlegen versucht usw.

Das ist genau das Problem mit den Stringtheorien. Sie sind vielleicht schlüssig in allem, lassen sich aber prinzipiell nicht überprüfen, weil sie keine widerlegbaren Aussagen oder Vorhersagen machen, ebenso wenig wie badhofers hier bis zum Abwinken wiederholte Thesen über ETWAS und NICHTS mit dem Yin-Yang-Symbol usw. Sie sind vielleicht ganz nett und schlüssig, aber das kann man mit gewissem Recht auch vom 1.Buch Mose sagen. Abschließend ist da nichts, außer man will es glauben. Vielleicht will uns badhofer hier ein Glaubensbekenntnis abringen und eine Religion gründen, aber Yin-Yang ist schon lange ausgearbeitet... da müsste er sich ran halten und etwas mehr Gas geben, sonst wird das nichts mehr in absehbarer Zeit :whistle:.
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Steinzeit-Astronom.

absolut nix 02 Nov 2021 18:54 #96404

Wir leben in einem Wirtschaftssystem! Ab einer gewissen Ebene sind du und ich und alle anderen
nur Produkte für die Zukunft des Landes. Doktorarbeiten werden Produktmäßig von Ghostwritern
im Netz angeboten.


Mag sein aber das ist weder immer so, noch ist es das Thema. Also komm doch bitte mal zum Punkt. Welche wissenschaftliche Theorie beschreibt alle Beobachtungen abschließend?

Und schwachsinnige Theorien kommen am laufenden Band.


Oh ja…

Ich rede von der form des Rades und du von Gummischuhen.


Diese „Gummischuhe“ sind der Teil des Rades, der den Kontakt zur Straße herstellt. Und eine Form alleine macht noch kein Produkt.
The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

absolut nix 02 Nov 2021 18:58 #96405

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • nullius in verba
  • Beiträge: 1020
  • Dank erhalten: 41

...
Klassisches Beispiel (meines Wissens von Popper) ist die einfache These "Alle Raben sind schwarz." Man kann so viele Raben untersuchen wie man will. Selbst wenn alle gefundenen Raben schwarz sind, ist das kein Beweis für die These. Es könnte noch irgendwo einer existieren, der liablassblau ist oder sowas.* Sobald man einen nicht-schwarzen findet, ist die These aber eindeutig widerlegt. Man kann sie dann ändern oder sich eine andere ausdenken, die besser zu den Beobachtungen passt und die man dann erneut zu widerlegen versucht usw.
...


* An dieser stelle Passiert noch etwas anderes. Die These geht mit der Zeit in das Allgemeinwissen über und wird somit als These geschlossen. Keiner wird mehr danach suchen. Und nur der Zufall wird dann noch einen Änderung bringen.
"Essentially all models are wrong, but some are useful."
George E.P. Box

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, warum können wir dann 1000 Bilder zum gleichen Thema malen?"
Pablo Picasso (1881-1973)

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden."
Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist.
OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = realAtom

oA = oldÄther = RaumZeit = Quantenschaum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von aHaBotX.

absolut nix 02 Nov 2021 19:29 #96409

Die These geht mit der Zeit in das Allgemeinwissen über und wird somit als These geschlossen.


Von einer "geschlossenen These" hab' ich noch nie gehört. Das hat nichts mit Wissenschaft zu tun. So ein Allgemeinwissen ist auch kein Wissen in wissenschaftlichem Sinn. Es ist nur ein Glaube.

Es gibt viel sog. Allgemeinwissen, das bei näherem Hinsehen schlicht falsch ist, z.B. in der Justiz die Beamtenbeleidigung: Die existiert nicht als separater Tatbestand. Beleidigung ist Beleidigung, egal wer davon betroffen ist. Oder Zechprellerei: Wer im Restaurant nicht gleich bezahlen kann oder nicht will, weil ihm einfällt, dass er das mitgeführte Geld noch für etwas anderes braucht (Taxi oder so), der ist kein Zechpreller und muss auch keine Teller waschen,). Er kann dann auch eine Rechnung verlangen und später überweisen bzw. zahlen.
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

absolut nix 02 Nov 2021 19:53 #96411

Ich finde man bräuchte hier einen Grundkurs, was ist eine Hypothese, was eine Theorie usw

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

absolut nix 03 Nov 2021 09:05 #96450

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • nullius in verba
  • Beiträge: 1020
  • Dank erhalten: 41

...

Ich rede von der form des Rades und du von Gummischuhen.


Diese „Gummischuhe“ sind der Teil des Rades, der den Kontakt zur Straße herstellt. Und eine Form alleine macht noch kein Produkt.


Wenn du dir Felgen mit neuen Sommerreifen für dein Auto holst. Bekommst du nicht 4 Neue Räder. Du bekommst eine Rad-Reifen Kombination bestehend aus 4 Rädern und 4 Reifen.

Diese Gummischuhe sind eine Weiterentwicklung die nur mit der Zeit entstehen konnte und haben mit dem Grundprinzip des Rades Null zu tun.
Wenn du anderer Meinung bist Kannst du uns ja mal erklären warum früher auf Pferde kutschen Mental Bänder verwendet wurden an stelle von
Gummireifen.

Was die Formen angeht würde ich mich über ein Video von dir freuen wie du mit einer Gabel eine Suppe ist oder aus einem Sieb dein Bier Trinkst.
Erkläre Doch mal bitte die Funktionsweise Eines Schlüssels ohne dabei seine Form zu erwähnen.
Wenn du bei einer Schraube das Gewinde weg Lässt hast du einen Bolzen wenn du diesen Bolzen anspitzt Erhältst du einen Nagel.

Aber ich möchte dir auch recht geben das die Form alleine Kein Produkt macht.
Deshalb werde ich von Jetzt an davon ausgehen das die Figur aus deinem Profilbild
einen Kochtopf auf dem Kopf Trägt.
"Essentially all models are wrong, but some are useful."
George E.P. Box

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, warum können wir dann 1000 Bilder zum gleichen Thema malen?"
Pablo Picasso (1881-1973)

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden."
Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist.
OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = realAtom

oA = oldÄther = RaumZeit = Quantenschaum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von aHaBotX.

absolut nix 03 Nov 2021 10:16 #96452

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • nullius in verba
  • Beiträge: 1020
  • Dank erhalten: 41

...
Also komm doch bitte mal zum Punkt. Welche wissenschaftliche Theorie beschreibt alle Beobachtungen abschließend?

Und schwachsinnige Theorien kommen am laufenden Band.


Das ist doch der Punkt! Keine Soweit mir bekannt. Und das liegt daran
das jedes mal wenn ein Problem auftaucht wir irgendein Blödsinn
hinzugedichtet haben anstatt versucht zu haben das Problem durch
veränderte Ausgangsbedingungen zu beseitigen.

Es gibt min. immer 2 Möglichkeiten ein Ergebnis zu Interpretieren.
Ich bin nur der Meinung das wir irgendwo Falsch abgebogen sind.

EDIT:

Mein Favorit für die Wahl der falschen Richtung ist die Wiederlegung
des Äthers durch Michelson-Morley. Da hätte erkannt werden
müssen das die Größe des Experiments nicht dazu Qualifiziert ist
so eine Aussage zu treffen.
"Essentially all models are wrong, but some are useful."
George E.P. Box

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, warum können wir dann 1000 Bilder zum gleichen Thema malen?"
Pablo Picasso (1881-1973)

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden."
Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist.
OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = realAtom

oA = oldÄther = RaumZeit = Quantenschaum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von aHaBotX.

absolut nix 07 Nov 2021 12:53 #96625

Also komm doch bitte mal zum Punkt. Welche wissenschaftliche Theorie beschreibt alle Beobachtungen abschließend?

Dass es niemals absolut nix (die Abwesenheit von allem) gegeben hat, ist abschließend. Was glaubst denn sonst?
.

Ich finde man bräuchte hier einen Grundkurs, was ist eine Hypothese, was eine Theorie usw

Denn wenn es möglich gewesen wäre, absolut nix zu sein, dann wäre immer absolut nix geblieben, denn absolut nix hätte keinen Mechanismus enthalten, der jemals an dem Zustand etwas ändern hätte können. Denn wenn es so einen Mechanismus enthalten hätte, wäre es nicht absolut nix gewesen. Das ist weder eine Hypothese noch eine Theorie, das ist fakt. Da fährt die Eisenbahn drüber.
.
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von badhofer.

absolut nix 07 Nov 2021 14:42 #96631

Also komm doch bitte mal zum Punkt. Welche wissenschaftliche Theorie beschreibt alle Beobachtungen abschließend?

Dass es niemals absolut nix (die Abwesenheit von allem) gegeben hat, ist abschließend. Was glaubst denn sonst?


Ich glaube dir, dass du das glaubst. Und ich weiß, das du es nicht weißt.
The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

absolut nix 07 Nov 2021 14:56 #96633

Welche wissenschaftliche Theorie beschreibt alle Beobachtungen abschließend?

Dass es niemals absolut nix (die Abwesenheit von allem) gegeben hat, ist abschließend.


Aha, und diese gefühlt zum 55. Mal hier wiederholte, uralte Weisheit erklärt alles... den Urknall, Raum und Zeit, die Expansion, die Elementarteilchen, die Beschaffenheit der Quarks, die Quanteneigenschaften, die Entstehung des Lebens, das Leben selbst vor und nach dem Tod, überhaupt alles. Das ist ja super. Jede weitere Wissenschaft ist obsolet und die Menschheit kann sich fortan mit der Huldigung des Gottes vom ewigen Etwas mit Nichts beschäftigen. Hätten wir das nur früher erkannt und beherzigt... viele Probleme wären vermieden worden, z.B. aktuell das mit der Erderwärmung.

Dank dir, lieber Guru badhofer, hat meine Suche ein Ende gefunden, und alles wird gut. Der Himmel möge Blüten auf dich regnen!
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Steinzeit-Astronom.

absolut nix 07 Nov 2021 19:53 #96652

@Arrakai @Steinzeit-Astronom

Dass ein ETWAS schon immer dagewesen sein muss und dadurch die absolute Perfektion des NICHTS zerstört ist, hat nun mal zur Folge, dass die Perfektion für alle Zeiten zerstört bleibt (die Gesamtheit als Ausnahme von der Regel.) Alle unsere Beobachtungen sowohl im Mikro, Meso und Makrokosmos bestätigen das. Unser eigenes tägliche Leben ist wohl die offensichtlichste Bestätigung, dass nichts fehlerfrei sein kann. Aus der Erkenntnis, dass es keine Perfektion geben kann, resultiert die Erkenntnis, dass wir den zukünftigen Lebensraum unserer Kinder nicht zerstören, sondern zu tote verbessern. Auch wenn es auf dasselbe herauskommt, für die erforderlichen Gegenmaßnahmen ist das ein ganz wesentlicher Unterschied. Diese Erkenntnis wird eine existenziell wichtige Erkenntnis der heranwachsenden Generation für ihre Zukunft werden.

Na ja, das zu verstehen ist nicht wirklich jedermanns Sache, aber es werden immer mehr, die das erkennen. Da kommt es auf euch beide ohnehin nicht an :)
.
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von badhofer.

absolut nix 07 Nov 2021 21:05 #96653

Na ja, das zu verstehen ist nicht wirklich jedermanns Sache, aber es werden immer mehr, die das erkennen. Da kommt es auf euch beide ohnehin nicht an :)


Wenn du das sagst, dann muss es wohl stimmen.
The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Arrakai.

absolut nix 07 Nov 2021 22:33 #96661

1) Dass ein ETWAS schon immer dagewesen sein muss
2) und dadurch die absolute Perfektion des NICHTS zerstört ist, hat nun mal zur Folge,
3) dass die Perfektion für alle Zeiten zerstört bleibt (die Gesamtheit als Ausnahme von der Regel.)
4) Alle unsere Beobachtungen sowohl im Mikro, Meso und Makrokosmos bestätigen das.
5) Unser eigenes tägliche Leben ist wohl die offensichtlichste Bestätigung, dass nichts fehlerfrei sein kann.
6) Aus der Erkenntnis, dass es keine Perfektion geben kann, resultiert die Erkenntnis, dass wir den zukünftigen Lebensraum unserer Kinder nicht zerstören, sondern zu tote verbessern.
7) Auch wenn es auf dasselbe herauskommt, für die erforderlichen Gegenmaßnahmen ist das ein ganz wesentlicher Unterschied. Diese Erkenntnis wird eine existenziell wichtige Erkenntnis der heranwachsenden Generation für ihre Zukunft werden.


Ich habe in Dein Schreiben mindestens sieben unbegründete Annahmen und Schlussfolgerungen gefunden. Wie kann man diese Annahmen beweisen?

Die erste konntest Du bei mir nicht beweisen.
Du schreibst von „Perfektion, Nichts, Zerstörung der Perfektion, Fehler, nicht zerstören, zu tote verbessern“ usw. Du musst zuerst alle diese Begriffe so definieren, dass man es akzeptieren kann, und dann diese A. beweisen, unmöglich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

absolut nix 08 Nov 2021 08:28 #96669

Du schreibst von „Perfektion, Nichts, Zerstörung der Perfektion, Fehler, nicht zerstören, zu tote verbessern“ usw. Du musst zuerst alle diese Begriffe so definieren, dass man es akzeptieren kann, und dann diese A. beweisen, unmöglich.

Warum haben wir Atomkraftwerke gebaut? Um unsere Welt zu zerstören oder unser Leben zu verbessern. Warum betreiben wir Kohlekraftwerke, bauen Straße, erzeugen Plastik usw? Machen wir das, um unsere Welt zu zerstören oder um unser Leben zu verbessern? Die komplette Industrialisierung der letzten 200 Jahre? Warum haben wir das gemacht? Haben wir das gemacht, um die Welt zu zerstören oder unser Leben zu verbessern? Es gibt ca. 7 Mrd. Menschen auf der Welt. Kein einziger (Ausnahmen bestätigen die Regel), kein einziger steht in der Früh auf und beschließt, die Umwelt zu zerstören. Alle haben nur im Sinn, ihr Leben besser zu machen, besser als gestern und besser als vorgestern. Auch sollen es unsere Kinder einmal besser haben als wir. Ohne Rast und Ruh sind wir ganz versessen darauf, alles besser zu machen. Dass wir dadurch die Zukunft unserer Kinder schon lange nicht mehr besser machen, sondern zu Tode verbessern, ist doch offensichtlich, was braucht es denn da für Beweise?
.
.

Ich habe in Dein Schreiben mindestens sieben unbegründete Annahmen und Schlussfolgerungen gefunden. Wie kann man diese Annahmen beweisen?

Dass das Zerstörerische am Perfektionieren seinen Ursprung schon vor dem Urknall hatte, habe ich laut Steinzeit-Astronom in diesem Thread bereits zum 55. Mal wiederholt. Soll ich es jetzt zum 56. Mal wiederholen? Soll ich es noch ausführlicher beschreiben? Wenn du willst, ok, kein Problem. Unseren Kindern zuliebe sollte ich das eh tun. Nicht 56 mal, sondern 1000 mal. Du glaubst wohl, das alles ist nur ein Spiel? Das ist kein Spiel, sei dir da ganz sicher. Für unsere Kinder und deren ihre Kinder und Enkel ist das todernst. Die wissen es nur noch nicht.
.
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Folgende Benutzer bedankten sich: aHaBotX

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von badhofer.

absolut nix 08 Nov 2021 12:49 #96680

Dass wir dadurch die Zukunft unserer Kinder schon lange nicht mehr besser machen, sondern zu Tode verbessern, ist doch offensichtlich, was braucht es denn da für Beweise?

Dies ist Deine Vermutung. Ich denke aber, dass die Menschheit durch die Technologie eine gute Zukunft hat. Wir stehen am Anfang, und das Leiden kann man nur dadurch reduzieren.
Wir brauchen keine absolute Perfektion. Wenn der Mensch in der Zukunft sein Gehirn technisch kontrolliert (wie ich schon mal hier geschrieben habe), ist dann alles mMn perfekt für uns und es gibt keine Probleme mehr um etwas zu verbessern.

Dass das Zerstörerische am Perfektionieren seinen Ursprung schon vor dem Urknall hatte, habe ich laut Steinzeit-Astronom in diesem Thread bereits zum 55. Mal wiederholt. Soll ich es jetzt zum 56. Mal wiederholen?

Nein, ich habe es schon mehrmals gelesen, und fand gar keinen Beweis in Deiner These.

Wir wissen nicht ob es „vor dem Urknall“ gegeben hatte. Und wenn wir annehmen, dass es gegeben hatte:
Es könnte keine Kausalität (oder manchmal) gegeben haben, oder die Logik könnte anderes gewesen sein.

Du schreibst: Es gab vor dem Urknall und durch eine Unregelmäßigkeit (Fehler) wurde unser Universum entstanden.
Dies könnte eine Möglichkeit sein. Es könnte aber einfach in einer Umgebung mit nur Regelmäßigkeiten durch Zufall eine Unregelmäßigkeit entstanden sein. Z.B. bewegen sich alle Moleküle in einer Box zu einem Punkt.
Aber es gibt auch viele weitere Möglichkeiten, die ich wahrscheinlicher finde.

Was Du schreibst ist wie die Erklärungen der Religionen (Steinzeit-Astronom hat schon mehrmals geschrieben). Es hat keine Tiefe, sonst hättest Du die Fehlerhaftigkeit Deiner These selber bemerkt.

Ich könnte seitenlange Seite über Deine These schreiben und Fragen stellen. Es macht aber keinen Sinn, da man nur über Vermutungen schreiben muss. Fast alle Foristen hier möchten nicht darüber nachdenken oder schreiben, da sie ähnliche Meinungen über Deine These haben.
Folgende Benutzer bedankten sich: Steinzeit-Astronom

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Jamali.

absolut nix 08 Nov 2021 13:08 #96681

... habe ich laut Steinzeit-Astronom in diesem Thread bereits zum 55. Mal wiederholt. Soll ich es jetzt zum 56. Mal wiederholen?


Bitte nicht. Denke wirklich, dass es reicht: "Die Summe der Zahlen des Himmels und der Erde ist 55. Dies ist es, was die Veränderungen und Umgestaltungen vollendet und Dämonen und Götter in Bewegung bringt." ( I Ging ) Das 55. I-Ging-Zeichen heißt ja auch "Die Fülle". Damit ist das Maß voll cool).
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!
Folgende Benutzer bedankten sich: borgi64er, Arrakai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Steinzeit-Astronom.

absolut nix 08 Nov 2021 15:53 #96695

Wenn der Mensch in der Zukunft sein Gehirn technisch kontrolliert ist dann alles mMn perfekt für uns und es gibt keine Probleme mehr

Oh MannInnen, oh MannInnen, wie alt bist du denn? Ich würde mal schätzen 17 Jahre jung. Sei mir bitte nicht böse, aber so einen Blödsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Na ja, ich sollte lieber dein Alter doch eher auf 12 Jahre jung schätzen :)
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

absolut nix 08 Nov 2021 17:45 #96698

@badhofer

Bei diesem Beitrag #95426 habe ich es ausführlicher geschrieben.

Und Du hast kommentiert: #95441

Genau so sehe ich das auch. Das sollte die letzte Mutation der Evolution werden. Die Evolution mit seiner Methode von Selektion und Mutation geht zur Neige. Die menschengemachte Evolution wird dann dem Prinzip entsprechen, wie es schon vor dem Urknall war, nämlich alles unperfekt lassen. Der Verbesserungswahn der Evolution, der dazu führt, alles zu Tode zu verbessern, geht dem Ende zu. Wir werden dann nicht mehr leiden, bis auf eine immer wiederkehrende Ausnahme. Aber diese Ausnahme werden wir dann nicht mehr bekämpfen, sondern durchleiden. Die Zeit dafür ist jedoch noch nicht ganz reif dafür. Noch sucht die Menschheit ihr Heil im Verbessern, ohne zu merken, dass bereits jetzt schon eine Verbesserung in einem Bereich eine Verschlechterung in einem anderen Bereich zur Folge hat.

Es war noch nie so spannend wie in dieser Zeit. Glaubt an diese Menschheit!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

logo

Große Zellgasse 79
85049 Ingolstadt