Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

absolut nix 27 Sep 2021 13:44 #93763

  • Escobar
  • Escobars Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Ich bin ein Meddler
  • Beiträge: 508
  • Dank erhalten: 18

Ich schlage einen neuen Thread vor

Dann mache einen auf.

Es ist einfach unhöflich, wenn du...

Ja... immer schön alles abwälzen. Erzähl das doch dem, der auf das Thema Zeit zu sprechen kam und dabei mMn komplett versagt hat.

Schade, dass Rainer da ausgiebig mitmacht.

...oder ich ausgiebig auf ihn eingehe. So kann an es auch sagen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

absolut nix 27 Sep 2021 13:50 #93765

Ja... immer schön alles abwälzen. Erzähl das doch dem, der auf das Thema Zeit zu sprechen kam und dabei mMn komplett versagt hat.

.
.

badhofer schrieb: Vor dem Urknall gab es keine Zeit.

So, wie ich das geschrieben habe, stimmt das lediglich in unserem täglichen Sprachgebrauch. Betrachtet man es genauer, ist folgendes richtig: Vor dem Urknall hat es keine Zeit gegeben, bis auf eine Ausnahme (eh klar, nichts kann perfekt sein, für alles gibt es eine Ausnahme.) Also, noch einmal: Vor dem Urknall hat es keine Zeit gegeben, bis auf eine Ausnahme, nämlich die Zeit zwischen 2 Takte (vermutlich die Planckzeit) Diese Zeit hat es sehr wohl gegeben, jedoch ohne Zeitpfeil.
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von badhofer.

absolut nix 27 Sep 2021 13:56 #93767

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • CC BY-NC 4.0
  • Beiträge: 1199
  • Dank erhalten: 64

...Vor dem Urknall hat es keine Zeit gegeben, bis auf eine Ausnahme, nämlich die Zeit zwischen 2 Takte (vermutlich die Planckzeit) Diese Zeit hat es sehr wohl gegeben.


Warum die Plankzeit?

Aus der Richtung wie wir unser Gedankenexperiment aufbauen ist die "zeit" die zwischen zwei Takten vergeht immer 1 egal wie "lange" es "Dauert".
nullius in verba

"Essentially all models are wrong, but some are useful." George E.P. Box

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, warum können wir dann 1000 Bilder zum gleichen
Thema malen?" Pablo Picasso (1881-1973)

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden." Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist. OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = realAtom

oA = oldÄther = RaumZeit = Quantenschaum
Folgende Benutzer bedankten sich: Rainer Raisch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

absolut nix 27 Sep 2021 14:10 #93772

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 5686
  • Dank erhalten: 690

Vor dem Urknall hat es keine Uhr gegeben, folglich ist alles, was mit einer Uhr in Zusammenhang gebracht wird, fehl am Platz.

Es ist so, dass eine "Art von" Quantenfluktuationen angenommen wird, wofür eine "Art von Raum und Zeit" nötig ist. Es ist einerseits nichts, was wir kennen, und andererseits doch irgend Etwas.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

absolut nix 27 Sep 2021 14:12 #93773

...Vor dem Urknall hat es keine Zeit gegeben, bis auf eine Ausnahme, nämlich die Zeit zwischen 2 Takte (vermutlich die Planckzeit) Diese Zeit hat es sehr wohl gegeben.

Warum die Plankzeit?
Aus der Richtung wie wir unser Gedankenexperiment aufbauen ist die "zeit" die zwischen zwei Takten vergeht immer 1 egal wie "lange" es "Dauert".


Philosophisch gesehen ist diese Zeit zwischen zwei Takte 1, das kann man so sagen.
Physikalisch gesehen möglicherweise die Planckzeit.
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von badhofer.

absolut nix 27 Sep 2021 15:01 #93785

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 5686
  • Dank erhalten: 690

Philosophisch gesehen ist diese Zeit zwischen zwei Takte 1, das kann man so sagen.
Physikalisch gesehen möglicherweise die Planckzeit.

Das würde ich auch so sagen, denn in dieser passiert nach unserer Anschauung eine Fluktuation. Mehrere Fluktuationen haben jeweils ihre eigene (Planck) Zeit. Man kann diese nicht addieren sie sind voneinander unabhängig
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

absolut nix 27 Sep 2021 17:30 #93810

Hätte es jemals ein absolutes nix gegeben, es wäre immer absolut nix geblieben, denn absolut nix enthält keinen Mechanismus, der jemals etwas an dieser Situation ändern hätte können, denn sonst wäre es ja nicht absolut nix.

Kausalität: Eine Eigenschafts-Veränderung bei Raum, Zeit oder Etwas verursacht eine Wirkung auf Raum, Zeit oder Etwas.
Beispiele: Raum-Expansion, radioaktive Strahlung oder Stöße zwischen Teilchen
Die Voraussetzung für die Kausalität ist das Vorhandensein von Raum, Zeit und Etwas.

Absolut Nichts: Ein Zustand ohne Raum, Zeit, Etwas und Mechanismen

Nehmen wir an, es gibt der Zustand „Absolut Nichts“. In diesem Zustand hat die Kausalität keine Bedeutung, da für die Kausalität per Definition Raum, Zeit und Etwas vorhanden sein müssen.
Wenn aber bei „Absolut Nichts“ auch die Kausalität (Ursache) fehlt, dann wäre es in diesem Zustand alles möglich. Es könnte also auch ohne Ursache Etwas entstehen.

Du musst zuerst beweisen, dass die Kausalität auch bei „Absolut Nichts“ die Gültigkeit hat. Kannst Du es nicht, dann ist alles möglich.
Du stellst eine Hypothese ohne die Wörter wie Kausalität, Nichts oder „Absolut Nichts“ zu definieren, und das geht nicht in der Philosophie oder in der Wissenschaft.

Bei Quantenfluktuationen gibt es keine Ursache (Weil Etwas fehlt, wenn es tatsächlich die Realität ist.), deshalb hat die Kausalität in diesem Fall keine Bedeutung. Es benötigt aber Raum und Zeit, und das ist nicht der Zustand „Absolut Nichts“.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

absolut nix 27 Sep 2021 18:18 #93819

Was für ein Schrott...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

absolut nix 27 Sep 2021 18:48 #93822


Ein ETWAS war schon immer da, dieses ist aufgrund des Fehlens eines Bezugspunktes:
sowohl da / als auch nicht da
sowohl klein / als auch groß
sowohl bewegt / als auch bewegungslos.


Das ist maximal Irrational. Ich rate wirklich dazu diesen Thread zu schließen. Was soll dabei herauskommen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von LogicalJusticeWarrior.

absolut nix 27 Sep 2021 18:52 #93823

Jamali schrieb: Nehmen wir an, es gibt der Zustand „Absolut Nichts“.

Nachdem es den Zustand „Absolut Nichts“ nicht geben kann, ist diese Annahme Zeitverschwendung.
.
.

Jamali schrieb: Du musst zuerst beweisen, dass die Kausalität auch bei „Absolut Nichts“ die Gültigkeit hat.

Nachdem es "Absolut Nichts" nicht geben kann und deshalb auch nie gegeben hat, ist ein ETWAS schon immer da gewesen. Die Ursache vom Vorhandensein des ETWAS ist die Unmöglichkeit des nichts, absolut zu sein. Das ist kausal.
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

absolut nix 27 Sep 2021 18:56 #93824

Deine Schlussfolgerungen sind aber nicht kausal.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

absolut nix 27 Sep 2021 18:58 #93825

Unsere Zeit wird hier verschwendet, sonst nichts.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

absolut nix 27 Sep 2021 19:01 #93826

@LogicalJusticeWarrior + borgi64er
Also, ich würde meine Zeit nicht verschwenden. Ich würde in so einen Thread gar nicht mehr hineinschauen und schon gar nicht etwas schreiben.
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von badhofer.

absolut nix 27 Sep 2021 19:08 #93828

Da hast du Recht, nur geschätzte 40 Mal dieselbe Leier wiederholt wie eine alte Schallplatte und absolut nichts dabei herausgekommen.
QED das absolute nichts ist immer und überall
Folgende Benutzer bedankten sich: badhofer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

absolut nix 27 Sep 2021 19:21 #93829

Also man könnte aber auch einfach fairerweise sagen das man keine Zeit und Mittel hat die Forenregeln durchzusetzten was ja verständlich ist. Trollen find ich einfach nicht die feine englische Art.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

absolut nix 27 Sep 2021 20:48 #93843

Jamali schrieb: Nehmen wir an, es gibt der Zustand „Absolut Nichts“.

Nachdem es den Zustand „Absolut Nichts“ nicht geben kann, ist diese Annahme Zeitverschwendung.

Badhofer schrieb: Hätte es jemals ein absolutes nix gegeben…
Jamali Schrieb: Nehmen wir an, es gibt der Zustand „Absolut Nichts“…
Du darfst es annehmen, und ich nicht?

Hätte es jemals ein absolutes nix gegeben, es wäre immer absolut nix geblieben, denn absolut nix enthält keinen Mechanismus, der jemals etwas an dieser Situation ändern hätte können, denn sonst wäre es ja nicht absolut nix.

Du schreibst: Es gibt kein Mechanismus (keine Ursache), um an dieser Situation ändern zu können. Du benutzt also die Kausalität.
Ich habe geschrieben: Ohne Raum, Zeit und Etwas ist die Kausalität nicht gültig.
Wenn Du die Kausalität nicht anwendest, dann ist Deine Aussage nur eine Behauptung und hat keine Begründung mehr.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

absolut nix 27 Sep 2021 23:18 #93856

  • Escobar
  • Escobars Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Ich bin ein Meddler
  • Beiträge: 508
  • Dank erhalten: 18

So, wie ich das geschrieben habe, stimmt das lediglich in unserem täglichen Sprachgebrauch.

Richtig. Zeit gibt es nämlich (nach eurem Sprachgebrauch) eigentlich nicht einmal jetzt, denn Zeit ist, wie ich bereits sagte, nur ein Konzept, welches sich in Uhren manifestiert.

Ich schrieb auch schon, dass sich die, die über ALLES, NICHTS und ETWAS philosophieren wollen, sich zwingend ein solides Konzept für Existenz zurecht spinnen sollten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

absolut nix 28 Sep 2021 10:52 #93951

Jamali schrieb:
Badhofer schrieb: Hätte es jemals ein absolutes nix gegeben…
Jamali Schrieb: Nehmen wir an, es gibt der Zustand „Absolut Nichts“…
Du darfst es annehmen, und ich nicht?

Ok, da hast du recht. Ich darf das auch nicht annehmen.
Absolut NICHTS kann es nie gegeben haben, weil es nichts gibt, was dann dieses absolute NICHTS sein hätte können. Wie schon gesagt, das muss man erkennen. Das kann einem nicht vermittelt werden, man kann es auch nicht weitervermitteln. Wenn man sich lange genug von Zeit zu Zeit immer wieder die Frage stellt, wie könnte der Zustand „Absolut NICHTS“ sein, dann macht es irgendwann einmal „klick“ im Kopf und man hat es. Erst dann setzt die kausale Kette ein, sowohl philosophisch als dann auch in weiterer Folge physikalisch.

Meine Annahme, nämlich, wenn es jemals absolut NICHTS gegeben hätte, dann wäre immer absolut NICHTS geblieben, weil absolut NICHTS keinen Mechanismus enthält, der jemals an diesem Zustand etwas ändern könnte – Diese Annahme konnte nie zutreffen, denn es kann kein absolutes NICHTS existieren und hat deshalb auch nie existiert.
.
.

Escobar schrieb: Ich schrieb auch schon, dass sich die, die über ALLES, NICHTS und ETWAS philosophieren wollen, sich zwingend ein solides Konzept für Existenz zurecht spinnen sollten.

In der östlichen Philosophie ist der Begriff „Existenz“ gleichzusetzen mit dem ETWAS, dass schon immer da war. Ich, du, er, sie, es, wir, ihr, sie, jeder Käfer, jeder Stein, Stern, Atom usw, also alles Existierende ist dieses ETWAS, das vor dem Urknall EINS war. Wir alle sind das Universum mit allem, was sich darin befindet. Dieser Meinung bin auch ich.
.
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

absolut nix 28 Sep 2021 11:48 #93967

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314
UN: Es braucht tatsächlich enorm viel Energie, um den Raum von den ihn ausfüllenden Quantenfluktuationen z.B. des Quark-Gluonenfeldes freizumachen und ein echtes "leeres" Vakuum zu erzeugen (was dann aber instabil wäre).
-
Info

Absolutes (sog. Ideales) Vakuum (WIRKLICH leer) wurde noch nicht gemessen, und auf der Erde schon gar nicht als Experiment möglich, wozu es hypothetisch annehmen?
Lt. Wiki
Folgende Benutzer bedankten sich: UN

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

absolut nix 28 Sep 2021 12:06 #93972

  • Escobar
  • Escobars Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Ich bin ein Meddler
  • Beiträge: 508
  • Dank erhalten: 18

In der östlichen Philosophie ist der Begriff „Existenz“ gleichzusetzen mit dem ETWAS, dass schon immer da war.

Dieses Konzept halte ich für Outdated, weil man damit irgendwann zugeben müsste, dass Energie, Kraft, Masse, Temperatur, Raum, ganz besonders Zeit, Realität, Wahrheit, Hass, Liebe, sonstige Gefühle, Theorien, Ideen und Gott nicht existieren, was sie aber (vllt. abgesehen von Gott) objektiv bzw. ideell tun. Ich ziehe es daher vor, das materielle ETWAS mit materieller Existenz, das objektive ETWAS mit objektiver Existenz und das ideelle ETWAS mit ideeller Existenz gleichzusetzen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Escobar.

absolut nix 28 Sep 2021 13:29 #93981

  • UN
  • UNs Avatar
  • Offline
  • Forum Meister
  • Forum Meister
  • Beiträge: 466
  • Dank erhalten: 239
Hallo Mondlicht,

Der von dir oben zitierte Satz (s. Kommentar #93967):
„Es braucht tatsächlich enorm viel Energie, um den Raum von den ihn ausfüllenden Quantenfluktuationen z.B. des Quark-Gluonenfeldes freizumachen und ein echtes "leeres" Vakuum zu erzeugen (was dann aber instabil wäre)...“

stammt nicht von mir, sondern aus dem Lern- und Lehrvideo „Leerer Raum ist NICHT Leer”, in welchem Prof. Derek Leinweber (Zentrum für die subatomare Struktur der Materie und Fachbereich Physik, Universität von Adelaide, Australien) interviewt wird.

Empty Space is NOT Empty | Prof. Derek Leinweber


Die Botschaft dahinter ist, dass die Existenz eines mit Quantenfluktuationen ausgefüllten Raumes einen energieärmeren Zustand darstellt, als die absolute Symmetrie des reinen Nichts und damit die Existenzwerdung von Etwas zwangsläufig erfolgen musste.

Hier der genaue Zusammenhang…

ab 1 min 53 sec:

Prof. Derek Leinweber:
"Der leere Raum ist eigentlich voll von diesen Quark- und Gluon-Feldfluktuationen. Und im Durchschnitt ist es möglich, ein Quark aus dem leeren Raum zu annihilieren, weil er nicht leer ist...!"

Veritassium Reporter:
"Das hört sich einfach nach der lächerlichsten Idee an, dass man leeren Raum haben soll, und trotzdem kann man Sachen aus ihm herausholen..."

Prof. Derek Leinweber:
"Das ist richtig, also ist er nicht leer!!!"

Veritassium Reporter:
"Nun scheint es kontraintuitiv, dass das Vakuum in seinem niedrigsten Energiezustand all diese Quantenfeldfluktuationen enthalten soll. Aber um die Fluktuationen zu beseitigen und ein wirklich leeres Vakuum zu schaffen, wäre eine Menge Energie erforderlich..."

Prof. Derek Leinweber:
"Ja, das absolute leere Vakuum würde eine enorme Menge an Energie kosten, um es zu erzeugen, und wenn man in der Lage wäre, es zu erzeugen, würde man feststellen, dass es tatsächlich instabil ist..."

Mit besten Grüßen und Wünschen,
UN
“…and isn't faith believing all power can't be seen”
Folgende Benutzer bedankten sich: Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von UN.

absolut nix 28 Sep 2021 15:59 #93997

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 5686
  • Dank erhalten: 690

Ich darf das auch nicht annehmen.
Absolut NICHTS kann es nie gegeben haben,

Das kommt auch darauf an, ob man aus einer falschen Annahme einen Widerspruch herleiten will oder ob man aus einer Phantasie Annahme nur Fantasy spinnen will,
(ganz abstrakt betrachtet, niemand ist gemeint, ich habe den Thread gar nicht gelesen)
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

absolut nix 28 Sep 2021 23:08 #94022

  • Escobar
  • Escobars Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Ich bin ein Meddler
  • Beiträge: 508
  • Dank erhalten: 18

Das kommt auch darauf an, ob man aus einer falschen Annahme einen Widerspruch herleiten will oder ob man aus einer Phantasie Annahme nur Fantasy spinnen will,
(ganz abstrakt betrachtet, niemand ist gemeint, ich habe den Thread gar nicht gelesen)

Auch verallgemeinert betrachtet stimmt das nicht. Annahmen (Hypothesen) sind die dickste Säule der Wissenschaft. Was davon passt und was nicht, entscheiden Experimente. Und wenn man nicht alle Experimente beachtet oder deren Resultate falsch interpretiert, weil man sich über dessen Logik einig ist, dann wird aus Hypothese und Experiment (was man inkl. vollzogener Berechnungen Theorie nennt) ganz schnell Spinnerei. Bis es soweit ist, kann man sich nur auf seine persönliche subjektive Wahrnehmung (kognitive Fähigkeit) verlassen. Keiner sollte sagen, dass der Andere spinnt, nur weil man selbst keine Argumente mehr hat und sich mit seinen subjektiven Ansichten auf eine Theorie verlässt, von der man selbst glaubt, sie verstanden zu haben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Escobar.

absolut nix 28 Sep 2021 23:24 #94024

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 5686
  • Dank erhalten: 690

Das kommt auch darauf an, ob man aus einer falschen Annahme einen Widerspruch herleiten will oder ob man aus einer Phantasie Annahme nur Fantasy spinnen will,
(ganz abstrakt betrachtet, niemand ist gemeint, ich habe den Thread gar nicht gelesen)

Auch verallgemeinert betrachtet stimmt das nicht. Annahmen (Hypothesen) sind die dickste Säule der Wissenschaft. Was davon passt und was nicht, entscheiden Experimente. Und wenn man nicht alle Experimente beachtet oder deren Resultate falsch interpretiert, weil man sich über dessen Logik einig ist, dann wird aus Hypothese und Experiment (was man inkl. vollzogener Berechnungen Theorie nennt) ganz schnell Spinnerei. Bis es soweit ist, kann man sich nur auf seine persönliche subjektive Wahrnehmung (kognitive Fähigkeit) verlassen. Keiner sollte sagen, dass der Andere spinnt, nur weil man selbst keine Argumente mehr hat und sich mit seinen subjektiven Ansichten auf eine Theorie verlässt, von der man selbst glaubt, sie verstanden zu haben.

Es stimmt schon, weil badhofer in diesem Thread über die Tatsache und NICHT über hypothetische Schlussfolgerungen von Annahmen diskutieren will.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

absolut nix 29 Sep 2021 03:17 #94046

  • Escobar
  • Escobars Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Ich bin ein Meddler
  • Beiträge: 508
  • Dank erhalten: 18

Es stimmt schon, weil badhofer in diesem Thread über die Tatsache und NICHT über hypothetische Schlussfolgerungen von Annahmen diskutieren will.

1. Es stimmt nicht. badhofer spricht hier über seine Annahmen. Sinngemäß von einem User:

Du darfst etwas annehmen und ich darf das nicht?

Du erinnerst dich?
2. Wenn das Nichts absolut sein soll, dann kann daraus niemals Etwas werden, denn absolutes Nichts impliziert nur Nichts. Absolutes Nichts kann es deswegen nicht geben, weil Etwas existiert. Das ist keine Annahme, sondern grundsätzliche Logik (nach Konfuzius, soweit ich mich erinnere). Für einen komplett leeren Screen ohne einen einzigen andersfarbigen Pixel als die Hintergundfarbe brauche ich keine Simulation programmieren.
3. Eine hypothetische Schlußfolgerung ist ein Oximoron. Unter Punkt 2 steht eine logische Schlußfolgerung (hier: badhofers Schlußfolgerung) und darüber braucht man eigentlich gar nicht philosophieren, geschweige denn Diskutieren. Man kann allenfalls darüber diskutieren, ob Konfuzius' Weisheiten Philosophie, Logik oder Beides sind oder welche sind Philosophie und welche Logik? Absolut nix davon können sie jedenfalls nicht sein.
4. Sollte es nicht abstrakt gemeint sein? Wie kommst du darauf, was badhofer hier tut, wenn du das Thema gar nicht gelesen hast?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Escobar.

absolut nix 29 Sep 2021 07:46 #94062

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • CC BY-NC 4.0
  • Beiträge: 1199
  • Dank erhalten: 64
Ich habe badhofer schon am Anfang diese Fadens geraten. Die Tortur des NICHTS auch für das ALLES auf sich zu nehmen.

Rein Mathematisch können wir unsere Sonne in ein SL verwandeln.
Auf der ERDE würde nichts weiter passieren außer das es 8 Minuten später Dunkel wird.

In der Realität würde der Umwandlungsprozess das ganze System in Unruhe versetzen.

Nehmen wir mal an das unser Sonnensystem ALLES ist und das durch die Unruhe ALLES in
unser sonnenSL gezogen wird.

Wenn ALLES in dem sonnenSL verschwunden ist existiert NICHTS das ALLES darstellt.

Ist dann ALLES == NICHTS ist die Situation gegeben von vorne zu beginnen.
nullius in verba

"Essentially all models are wrong, but some are useful." George E.P. Box

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, warum können wir dann 1000 Bilder zum gleichen
Thema malen?" Pablo Picasso (1881-1973)

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden." Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist. OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = realAtom

oA = oldÄther = RaumZeit = Quantenschaum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

absolut nix 29 Sep 2021 07:55 #94064

  • Escobar
  • Escobars Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Ich bin ein Meddler
  • Beiträge: 508
  • Dank erhalten: 18
Wie gesagt: Alles ist irgendwie Etwas im Nichts. Ich muss mit Gott aber noch um die Verhältnisse verhandeln. Gibt es mehr Etwas oder mehr Nichts im Alles?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

absolut nix 29 Sep 2021 08:26 #94070

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • CC BY-NC 4.0
  • Beiträge: 1199
  • Dank erhalten: 64

Wie gesagt: Alles ist irgendwie Etwas im Nichts. Ich muss mit Gott aber noch um die Verhältnisse verhandeln. Gibt es mehr Etwas oder mehr Nichts im Alles?


Ich würde ihn in ruhe lassen! Obwohl die Frage wirklich sehr schön ist.

Das Verhältnis ist 1:1 sonst geht es nicht auf. Aber das sagt nichts über die Größe aus.

Die Größe Eines einzigen ETWAS ohne weitere ETWAS Drumherum ist 1:1. (Ruhe) 1/2 RAUM
Die Größe Eines einzigen ETWAS mit anderen ETWAS Drumherum ist 1:99. (Bewegt) TEILCHEN IM RAUM

Durch die Anwesenheit weiterer ETWAS kommt Bewegung ins spiel und die Teilchen Blähen sich auf.

Achtet mal bei folgendem Video (ab min.8:00 bis 9:00) auf die Reifen.



Ein Reifen (Nur Mantel keine Felge) ist die Symbiose(ALLES * NICHTS) also 1 ETWAS.
km/h repräsentiert die Kraft die durch weiter hinzukommende ETWAS ausgeübt wird.

Jetzt Brauchen wir uns nur noch darüber klar werden das neue ETWAS nicht an einer Perlenschnur Aufgereiht daherkommen so wie es im Video die drehe Achse so geriert .

Die Kraft die durch Neu dazukommende ETWAS ausgeübt wird ist wild verteilt und springt durch die Gegend. Somit wird aus der drehenden Scheibe (Reifen im Video) ein Gebilde das ich mir wie einen Römischen Dodekaeder (Blauer Fleck in meinem Profilbild) vorstellen kann.
nullius in verba

"Essentially all models are wrong, but some are useful." George E.P. Box

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, warum können wir dann 1000 Bilder zum gleichen
Thema malen?" Pablo Picasso (1881-1973)

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden." Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist. OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = realAtom

oA = oldÄther = RaumZeit = Quantenschaum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von aHaBotX.

absolut nix 29 Sep 2021 16:54 #94119

Escobar schrieb:
Wenn das Nichts absolut sein soll, dann kann daraus niemals Etwas werden, denn absolutes Nichts impliziert nur Nichts. Absolutes Nichts kann es deswegen nicht geben, weil Etwas existiert. Das ist keine Annahme, sondern grundsätzliche Logik.

Damit ist das klar und deutlich gesagt. Deutlicher geht es nicht mehr.
.
.

@aHaBotX
Bei deinen letzten 2 Beiträgen verstehe ich nur Bahnhof. Ich kann nicht erkennen, was das sein soll, was du da schreibst. Tut mir leid.
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

absolut nix 30 Sep 2021 07:06 #94164

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • CC BY-NC 4.0
  • Beiträge: 1199
  • Dank erhalten: 64
Naja es heißt so viel wie das es vor dem Urknall auch kein ETWAS geben kann weil das eine Unterscheidung zwischen verschieden ETWAS voraussetzt.

Das was vor dem Urknall ist sollte Absolut sein. Da Bleiben eben nur ALLES oder NICHTS.

Da Beides vor dem Urknall das selbe ist. Haben wir einen Wiederspruch den wir in unserer These als Grund für den Urknall Benennen können.
nullius in verba

"Essentially all models are wrong, but some are useful." George E.P. Box

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, warum können wir dann 1000 Bilder zum gleichen
Thema malen?" Pablo Picasso (1881-1973)

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden." Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist. OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = realAtom

oA = oldÄther = RaumZeit = Quantenschaum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

logo

Große Zellgasse 79
85049 Ingolstadt