Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Absolut nix 13 Aug 2021 11:57 #89788

Wie können wir absolut NICHTS vorstellen, wenn der Raum auch fehlt, und wenn es keine Definition dafür gibt?

Wir können das Fehlen von ETWAS in einem Raum vorstellen, es ist aber ohne Raum unmöglich für uns.

Wenn man für ein Wort keine Definitionen hat, kann überhaupt ein logischer Satz mit diesem Wort gebildet werden?
Da wir absolut NICHTS nicht vorstellen und definieren können, ersetzen wir es in unseren Gedanken mit leerem Raum. Danach können wir logische Sätze bilden. Es gilt dann aber nicht für „absolut NICHTS“.

Vielleicht werden wir in der Zukunft andere Vorstellungen von Raum, Zeit und ETWAS haben, und dadurch eine Vorstellung/Definition für ein absolutes NICHTS.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Absolut nix 13 Aug 2021 12:14 #89789

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • nullius in verba
  • Beiträge: 1020
  • Dank erhalten: 41

...Vielleicht werden wir in der Zukunft andere Vorstellungen von Raum, Zeit und ETWAS haben, und dadurch eine Vorstellung/Definition für ein absolutes NICHTS.


Ich stehe ja voll auf Ironie! Und die Ironie in diesem Beitrag ist einfach unschlagbar.

Badhofer und ich versuchen eine Andere Vorstellung anzustoßen die ihr durch
100 Jahre alten Theorien nieder macht und nicht mal bereit seit die Position
des gegen über zu betrachten. Wie Bitte soll so in der Zukunft eine andere Vorstellung
herrschen.

Veränderung durch stillstand ist Gleich Rückschritt!
"Essentially all models are wrong, but some are useful."
George E.P. Box

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, warum können wir dann 1000 Bilder zum gleichen Thema malen?"
Pablo Picasso (1881-1973)

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden."
Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist.
OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = realAtom

oA = oldÄther = RaumZeit = Quantenschaum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Absolut nix 13 Aug 2021 12:15 #89790

Naja gut, die einen meinen wir könnten gern auf 80 Jahre alte Erkenntnisse verzichten ... soll sein, meinetwegen. Fallen da dann SRT/ART auch darunter? Ist ja etwa selber Jahrgang ...

Zum zweiten:

wofür sollte NICHTS oder die Vorstellung davon Raum benötigen? Wieviel Raum nimmt nichts denn ein eurer Meinung nach?

was soll denn ein absolutes NICHTS darstellen? gbt es ein relatives NICHTS dann auch? m.M. ist nichts von vornherein absolut, das bedarf keiner weiteren Affirmation

logische Sätze bilden, siehe Lektüre von zuvor ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Absolut nix 13 Aug 2021 12:33 #89792

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • nullius in verba
  • Beiträge: 1020
  • Dank erhalten: 41

... Wieviel Raum nimmt nichts denn ein eurer Meinung nach? ...


Dies ist die einzige Neu Frage. Alle anderen wurden hier in diesem Faden schon von mir besprochen.

Hierzu würde ich behaupten.

Da "Etwas" eine Symbiose aus "Allem" und "Nichts" ist.
Benötigt der "Nichts Anteil" im "Etwas" genau so viel Platz wie der "Alles Anteil".
Stichwort:
Quant
Aufenthaltswolke
"Essentially all models are wrong, but some are useful."
George E.P. Box

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, warum können wir dann 1000 Bilder zum gleichen Thema malen?"
Pablo Picasso (1881-1973)

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden."
Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist.
OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = realAtom

oA = oldÄther = RaumZeit = Quantenschaum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von aHaBotX.

Absolut nix 13 Aug 2021 12:36 #89793

In meiner Denkweise benötigt NICHTS genau NICHTS an Platz, aber ist vielleicht zu einfach gedacht :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Absolut nix 13 Aug 2021 12:49 #89794

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • nullius in verba
  • Beiträge: 1020
  • Dank erhalten: 41

In meiner Denkweise benötigt NICHTS genau NICHTS an Platz, aber ist vielleicht zu einfach gedacht :)


Richtig "Nichts" benötigt keinen Platz.
Es hat aber die Eigenschaft das "Alles" dort nicht sein kann.

Etwas(ohne"") das platz benötigt wie der "Alles Anteil" in einem "Etwas" kann in dem Augenblick nicht an diesem Platz vorhanden sein.


Stichwort:
Unschärfe

"Alles" und "Nichts" sind zustände der "Existenz" .
"Essentially all models are wrong, but some are useful."
George E.P. Box

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, warum können wir dann 1000 Bilder zum gleichen Thema malen?"
Pablo Picasso (1881-1973)

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden."
Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist.
OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = realAtom

oA = oldÄther = RaumZeit = Quantenschaum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Absolut nix 13 Aug 2021 12:52 #89795

Darauf können wir uns gerne einigen, ich möchte aber noch auf die Eingangsfrage zurückkehren:

Können wir die Welt verstehen? Ich behaupte, ja, wir können sie verstehen. Grundvoraussetzung dafür ist, dass wir vom Anfang an beginnen. Bei null, beim Nichts, beim absoluten Nichts. Beim absoluten Nichts stellen sich 2 Fragen:

Frage Nr. 2) Kann es jemals ein absolutes Nichts gegeben haben?
Die Antwort ist eindeutig „NEIN“. Niemals kann es den Zustand „absolut nix“ gegeben haben, denn hätte es absolut Nichts jemals gegeben, er wäre immer so geblieben, denn absolut nix beinhaltet natürlich auch keinen Mechanismus, der jemals an dieser Situation etwas verändern hätte können.


die Frage ist eindeutig mit JA zu beantworten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Absolut nix 13 Aug 2021 12:53 #89796

Hallo Badhofer, du:

In diesem Thread gibt es sehr viel zu erzählen, nämlich:
In diesem Universum gibt es sehr viele Frage, aber eine Frage steht über alle anderen Fragen, sie ist die Frage aller Fragen, nämlich:

Warum ist nicht nichts?

Ich habe diese Frage jetzt schon mehrmals beantwortet. Niemand traut sich jedoch, einen Kommentar zu meiner Antwort abzugeben.


Das hab ich mir für mich ganz einfach beantwortet. Wo ein Etwas (existentes) ist da kann kein Nichts (nicht existentes) sein.
Wo nix existiert (egal in welcher Form) kann kein Etwas sein. Die Begriffe schließen sich gegenseitig aus.

Da nach meiner Logik nix aus einer Nichtexistenz in die Existenz geschossen werden kann (von nix kommt nix),
unser Universum aber existiert, gehe ich davon aus dass es ein "Ur-Etwas" (evtl. könnte man es bildlich als
Mutterboden / Keim bezeichnen) gegeben hat aus dem unser Universum "heraus/ oder aus-kondensierte".
Dieser "Mutterboden" trug in seiner ewigen Existenz bereits die Eigenschaften / Potentiale / Tendenzen in sich um
unser Universum hervorzubringen in dem dann Evolution (bis hin zu uns) möglich wurde. Es gibt einen Zusammenhang
der Entwicklung zwischen diesem "Ur-Etwas" und dem späteren Resultat bis hin zu uns.

Überlegungen über die Nichtexistenz finde ich langweilig weil da ist ja nix worüber man überlegen könnte :silly:

Ich finde es aber interessant sich Gedanken darüber zu machen wie man sich dieses Ur-Etwas vorstellen könnte.
Das könnte ein Vorgängeruniversum gewesen sein, das könnte ein Multiversum gewesen sein
( und wir eine Raumzeitblase darin), das könnte ein ewiges Quantenvakuum gewesen sein in dem die Symmetrie
gebrochen wurde (gefällt mir eigentlich ganz gut aus physikalischer Sicht), das könnte auch ein "Wort"
(ein immaterieller Informationsgehalt/ eines geistigen Etwas) gewesen sein und wenn man diesem eine Art von
Bewusstsein (ich bin) zugesteht dann landet man halt bei dem Göttlichen.

Vielleicht muss man sich aber auch gar net festlegen auf die eine oder andere Art.
Ein ewiges Quantenvakuum schließt einen immateriellen Informationsgehalt ja nicht aus denn auch
"dort" müssen ja die Gesetze der Quantenmechanik (und damit auch mathematische Eigenschaften) gegolten
haben. Wenn nicht, dann brauch man darüber überhaupt nicht mehr als Mensch zu spekulieren.

Letztendlich wissen wir das aber alles nicht. Ich denke wir haben dieses schöne Universum (in dem wir
existieren dürfen) weil es aufgrund seiner Anfangsbedingungen gar nicht anders hätte werden können.
Wir sind keine "Zufallsprodukte" von irgendwelchen tippenden Affen, hehe...., da steckt noch viel mehr
dahinter.

Jetzt hab ich aber genug ge-nix``t :silly:

LG
Einszweidrei, im Sauseschritt ! Läuft die Zeit; wir laufen mit (Wilhelm Busch)
Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft blind (Albert Einstein)




Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Absolut nix 13 Aug 2021 12:56 #89797

Liebe Sonni, das stimmt so nicht:

Das hab ich mir für mich ganz einfach beantwortet. Wo ein Etwas (existentes) ist da kann kein Nichts (nicht existentes) sein.
Wo nix existiert (egal in welcher Form) kann kein Etwas sein. Die Begriffe schließen sich gegenseitig aus.


das NICHTS lauert hinter der nächsten Ecke und ist überall (aufgrund seiner Eigenschaften) :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Absolut nix 13 Aug 2021 13:06 #89798

Vielleicht muss man sich aber auch gar net festlegen auf die eine oder andere Art.
Ein ewiges Quantenvakuum schließt einen immateriellen Informationsgehalt ja nicht aus denn auch
"dort" müssen ja die Gesetze der Quantenmechanik (und damit auch mathematische Eigenschaften) gegolten
haben. Wenn nicht, dann brauch man darüber überhaupt nicht mehr als Mensch zu spekulieren.


hmm, interessant ... haben wir uns nicht längst festgelegt?

wie wollten wir denn bspw. einen Ruhezustand definieren ohne eine NICHTS an Bewegung? Stelle ich mir ehrlich gesagt ein bisschen unhandlich vor ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Absolut nix 13 Aug 2021 13:10 #89799

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • nullius in verba
  • Beiträge: 1020
  • Dank erhalten: 41

Naja gut, die einen meinen wir könnten gern auf 80 Jahre alte Erkenntnisse verzichten ... soll sein, meinetwegen. Fallen da dann SRT/ART auch darunter? ...


Wir haben das Prinzip der Reduzierung verlassen. Und wenden den Aufbau an.
wir beginnen Bei NULL. Wenn wir alles Richtig machen werden wir auf die
SRT/ART und andere Theorien Stoßen. Die auf die wir nicht Stoßen können
wir dann getrost in die Tonne Kloppen. Dadurch das wir das Betrachtungsprinzip
geändert haben werden Die Gängigen Theorien auf die wir Stoßen alle einen "Parallaxenfehler"
beinhalten.

Hier will keiner einen auf Bruce Lee machen und verlangt das du dein Glass auskippst.
Aber eine 2te Festplatten Partition sollte drin sein.
"Essentially all models are wrong, but some are useful."
George E.P. Box

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, warum können wir dann 1000 Bilder zum gleichen Thema malen?"
Pablo Picasso (1881-1973)

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden."
Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist.
OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = realAtom

oA = oldÄther = RaumZeit = Quantenschaum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Absolut nix 13 Aug 2021 13:15 #89801

Ja wenn du bei NULL beginnst, dann beginnen wir bei NICHTS sozusagen, mir soll es recht sein :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Absolut nix 13 Aug 2021 13:33 #89802

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • nullius in verba
  • Beiträge: 1020
  • Dank erhalten: 41

Ja wenn du bei NULL beginnst, dann beginnen wir bei NICHTS sozusagen, mir soll es recht sein :)


umwelt-wissenschaft.de/forum/sonstige-th...t-nix?start=90#89562
"Essentially all models are wrong, but some are useful."
George E.P. Box

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, warum können wir dann 1000 Bilder zum gleichen Thema malen?"
Pablo Picasso (1881-1973)

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden."
Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist.
OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = realAtom

oA = oldÄther = RaumZeit = Quantenschaum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Absolut nix 13 Aug 2021 13:36 #89803

Ist dieses ALLES worauf da Bezug genommen wird komplementär zu sehen oder nicht?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von borgi64er.

Absolut nix 13 Aug 2021 13:42 #89804

Hi borgi

Liebe Sonni, das stimmt so nicht

das NICHTS lauert hinter der nächsten Ecke und ist überall (aufgrund seiner Eigenschaften) :)


Hihi..., wo Eigenschaften sind ist nicht NICHTS sondern Etwas.

LG
Einszweidrei, im Sauseschritt ! Läuft die Zeit; wir laufen mit (Wilhelm Busch)
Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft blind (Albert Einstein)




Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Absolut nix 13 Aug 2021 13:50 #89805

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • nullius in verba
  • Beiträge: 1020
  • Dank erhalten: 41

Ist dieses ALLES worauf da Bezug genommen wird komplementär zu sehen oder nicht?


Ich bin mir nicht sicher ob ich deine frage richtig verstehe. Habe ich auch noch nie drüber nach gedacht aber ich versuche es mal.

Existenz ist Einzigartig.
"Alles" und "Nichts" sind die zwei Seiten der Existenz.
Aber auch jede für sich Einzigartig
Das Entstehende "Etwas" wäre auf jeden fall komplementär.

EDIT:
Ich merke grade das es eine wirklich schöne frage ist.

Und ich glaube ich bin etwas weiter. Und könnte es anders umschreiben.

"Alles" und "Nichts" sind zwei Zustände am Jeweiligen Ende der Existenz.
Und sind nicht komplementär. Da die Existenz aber Absolut ist und kein
Ende Besitzt gilt Ende=Anfang. Wodurch "Alles" und "Nichts" komplementär
werden. Was wiederum den Urknall auslöst.

Urknall in 4 Zeilen ;) Auf dem Handy 7
"Essentially all models are wrong, but some are useful."
George E.P. Box

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, warum können wir dann 1000 Bilder zum gleichen Thema malen?"
Pablo Picasso (1881-1973)

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden."
Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist.
OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = realAtom

oA = oldÄther = RaumZeit = Quantenschaum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von aHaBotX.

Absolut nix 13 Aug 2021 15:11 #89809

Hi borgi

Liebe Sonni, das stimmt so nicht

das NICHTS lauert hinter der nächsten Ecke und ist überall (aufgrund seiner Eigenschaften) :)


Hihi..., wo Eigenschaften sind ist nicht NICHTS sondern Etwas.

LG


Dann hast du eine andere Anschauung vom Nichts als ich und darüber könnte man diskutieren

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Absolut nix 13 Aug 2021 16:09 #89811

Hi borgi

Liebe Sonni, das stimmt so nicht

das NICHTS lauert hinter der nächsten Ecke und ist überall (aufgrund seiner Eigenschaften) :)


Hihi..., wo Eigenschaften sind ist nicht NICHTS sondern Etwas.

LG


Kann ich so nicht unterschreiben. Was ist mit der Eigenschaft keine Eigenschaften zu haben?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Absolut nix 13 Aug 2021 16:46 #89812

Borgi:

Kann ich so nicht unterschreiben. Was ist mit der Eigenschaft keine Eigenschaften zu haben


Nur ein "Etwas" kann Eigenschaften haben und dann kann man sagen: Es ist.
Die Nichtexistenz hat keine Eigenschaften, sie existiert nicht. Lediglich aus unserer Sichtweise
(wo wir existent sind) kann man der Nichtexistenz die Eigenschaft zuschreiben nicht zu sein.
Das ergibt aber keinen Sinn. Wo nix ist da gibt es weder Eigenschaften, noch Information,
noch irgendwelche Ansätze. Da ist nix und aus nix ergibt sich nix ( 0+0=0)
Hihi wie lustig, meine (erste) schlaue Formel :woohoo:

Alles Liebe und suchend :)
Einszweidrei, im Sauseschritt ! Läuft die Zeit; wir laufen mit (Wilhelm Busch)
Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft blind (Albert Einstein)




Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Absolut nix 13 Aug 2021 16:51 #89813

Borgi:

Kann ich so nicht unterschreiben. Was ist mit der Eigenschaft keine Eigenschaften zu haben


Nur ein "Etwas" kann Eigenschaften haben und dann kann man sagen: Es ist.
Die Nichtexistenz hat keine Eigenschaften, sie existiert nicht. Lediglich aus unserer Sichtweise
(wo wir existent sind) kann man der Nichtexistenz die Eigenschaft zuschreiben nicht zu sein.
Das ergibt aber keinen Sinn. Wo nix ist da gibt es weder Eigenschaften, noch Information,
noch irgendwelche Ansätze. Da ist nix und aus nix ergibt sich nix ( 0+0=0)
Hihi wie lustig, meine (erste) schlaue Formel :woohoo:

Alles Liebe und suchend :)


Ich denke jetzt bist du auf dem richtigen Weg, aber nur fast

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Absolut nix 13 Aug 2021 16:54 #89814

Für den letzten Schritt, wir haben NICHTS frei, aber keine Sorge...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von borgi64er.

Absolut nix 13 Aug 2021 17:37 #89815

Manchmal bin ich ein bisschen betriebsblind, aber eigentlich hat ja Badhofer schon in der Eingangsfrage das nichts in die Existenz geworfen

Was jetzt?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Absolut nix 13 Aug 2021 17:39 #89816

borgi, in Hilberts Hotel wird nicht aus Nichts Etwas gemacht, sondern nur aus Etwas noch mehr Etwas. Das ist was ganz anderes.

Was ist nur aus der Bildung geworden, seit es Internet gibt? Früher war mehr Lametta ;). Wenn früher jemand was über das Nichts, das Etwas und dergleichen wissen wollte, dann las er die großen Philosophen und Theologen, machte sich ein Bild von dem, was alles schon gedacht worden ist und wie und warum und wenn er dann noch eine besondere Idee hatte, die nicht schon irgendwo formuliert worden war, dann schrieb er Buch darüber und wurde ggf. berühmt, falls es Hand und Fuß hatte und wirklich neu war.

Heute haut jeder seine Küchentisch-Philosophie im Netz raus, zusammengewürfelt aus Schnapsideen und unterlegt mit irgendwelchen Youtube-Videos, die andere Küchentisch-Philosophen schon rausgehauen haben und meint dann, Wunder was für große neue Erkenntnisse das sind. Es ist vielleicht ganz unterhaltsam, ja, aber mehr auch nicht. Tom und Jerry können auch unterhaltsam sein oder eine Runde Skat :woohoo:.
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Absolut nix 13 Aug 2021 17:44 #89817

borgi, in Hilberts Hotel wird nicht aus Nichts Etwas gemacht, sondern nur aus Etwas noch mehr Etwas. Das ist was ganz anderes.

Was ist nur aus der Bildung geworden, seit es Internet gibt? Früher war mehr Lametta ;). Wenn früher jemand was über das Nichts, das Etwas und dergleichen wissen wollte, dann las er die großen Philosophen und Theologen, machte sich ein Bild von dem, was alles schon gedacht worden ist und wie und warum und wenn er dann noch eine besondere Idee hatte, die nicht schon irgendwo formuliert worden war, dann schrieb er Buch darüber und wurde ggf. berühmt, falls es Hand und Fuß hatte und wirklich neu war.

Heute haut jeder seine Küchentisch-Philosophie im Netz raus, zusammengewürfelt aus Schnapsideen und unterlegt mit irgendwelchen Youtube-Videos, die andere Küchentisch-Philosophen schon rausgehauen haben und meint dann, Wunder was für große neue Erkenntnisse das sind. Es ist vielleicht ganz unterhaltsam, ja, aber mehr auch nicht. Tom und Jerry können auch unterhaltsam sein oder eine Runde Skat :woohoo:.


Entschuldige wenn das so rübergekommen ist, aber ich versuche da Badhofer den rechten Weg zu weisen

Bei spannagel kann man sich wenigstens sicher sein,dass er versucht keinen Scheiss zu erzählen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Absolut nix 13 Aug 2021 18:28 #89819

borgi, in Hilberts Hotel wird nicht aus Nichts Etwas gemacht, sondern nur aus Etwas noch mehr Etwas. Das ist was ganz anderes.

Was ist nur aus der Bildung geworden, seit es Internet gibt? Früher war mehr Lametta ;). Wenn früher jemand was über das Nichts, das Etwas und dergleichen wissen wollte, dann las er die großen Philosophen und Theologen, machte sich ein Bild von dem, was alles schon gedacht worden ist und wie und warum und wenn er dann noch eine besondere Idee hatte, die nicht schon irgendwo formuliert worden war, dann schrieb er Buch darüber und wurde ggf. berühmt, falls es Hand und Fuß hatte und wirklich neu war.

Heute haut jeder seine Küchentisch-Philosophie im Netz raus, zusammengewürfelt aus Schnapsideen und unterlegt mit irgendwelchen Youtube-Videos, die andere Küchentisch-Philosophen schon rausgehauen haben und meint dann, Wunder was für große neue Erkenntnisse das sind. Es ist vielleicht ganz unterhaltsam, ja, aber mehr auch nicht. Tom und Jerry können auch unterhaltsam sein oder eine Runde Skat :woohoo:.


Ich muss dir da direkt widersprechen, natürlich wird aus nichts etwas gemacht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Absolut nix 13 Aug 2021 19:07 #89822

Hallo Sonni,
du,

Hmmmm... bist du dir da sicher?
Ich glaube eher dass die (die Naturkonstanten) von Anfang an wirksam waren


Weil ich,

Brooder schrieb:
Die Inflation war deshalb möglich, weil im allerersten Moment, selbst diese Naturgesetze noch nicht oder unvollständig geboren waren.


Natürlich bin ich nicht sicher, ich schrieb ja vorher,

Vielleicht hat die Inflation des Universum damit zu tun, dass dieses immaterielle Kontinuum.........


Aber, wenn die Naturgesetze schon voll gültig gewesen wären (z.B die LG als fundamentale Naturkonstante) zu diesem irrwitzig winzigen Moment der Inflation, dann hätte sie (die Inflation) doch gar nicht stattfinden können, sie lief ja mit dem exorbitantenfache der LG ab. Wenn denn die heutige Theorie darüber stimmt.

Hier mal ein Link
www.welt.de/wissenschaft/weltraum/articl...-blitzartig-auf.html

dort schreibt man u.a. aber folgendes

Dass sich das Weltall in der Phase der Inflation mit Überlichtgeschwindigkeit ausgedehnt hat, ist indes kein Widerspruch zur Relativitätstheorie von Albert Einstein.
Diese verbietet nämlich nur, dass sich Materie innerhalb des Raums schneller als Licht ausbreiten kann. Der Raum selber darf durchaus mit Überlichtgeschwindigkeit expandieren.


Naja, so kann man es halt auch ausdrücken. Materie gab es halt noch nicht. Ob es schon Photonen gab, da hab ich nirgends was zu finden können.

Laut Wiki
Planck-Ära
Die Planck-Ära bezeichnet den Zeitraum nach dem Urknall bis zur kleinsten physikalisch sinnvollen Zeitangabe, der Planck-Zeit mit etwa 10−43 Sekunden. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es nach Meinung der Wissenschaftler nur eine fundamentale Kraft die Urkraft.

Die Inflation folgte dann in der GUT- Ära, und soll 10−35 bis 10−32 Sekunden gedauert habe.

Ist sowieso unvorstellbar von welchen kleinen Zeitabschnitten hier die Rede ist.
Unser Universum ist etwa 10 18 Sekunden alt. Also eine Sekunde ist der 10 – 18 zigste Teil der Lebensdauer des Universums.
Und hier redet man von einem 10 -35 zigsten Teil einer Sekunde. irrwitzig finde ich. :unsure:
Für mich, stellt sich manchmal die Frage, darf man einfach so bis in solche Dimensionen überhaupt noch von Zeit, wie wir sie meinen reden?
Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Folgende Benutzer bedankten sich: Sonni1967

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Brooder.

Absolut nix 13 Aug 2021 19:22 #89823

Na hallo, da kommt jemand und stellt das nichts in Abrede
Ich würde da Mal bei den basics beginnen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Absolut nix 13 Aug 2021 19:40 #89825

Borgi64

Na hallo, da kommt jemand und stellt das nichts in Abrede


Meine rein subjektive Meinung
Leeres Gewäsch = nichts,
na vielleicht kann man noch die Wurzel draus ziehen.
Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Absolut nix 13 Aug 2021 20:53 #89828

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 4948
  • Dank erhalten: 580

überhaupt noch von Zeit, wie wir sie meinen reden?

Das sind eigentlich nur noch Hausnummern für eine Reihenfolge.
Allerdings stehen diese mit
Temperatur, Dichte, Expansion etc in unmittelbarem Zusammenhang, dabei ist allerdings gerade die Zeit der unsicherste Kandidat, da diverse Prozesse manche Entwicklung zB der Temperatur verändern können, so dass die Zuordnung zur Zeit nicht so einfach wäre.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Absolut nix 13 Aug 2021 21:01 #89829

Für den letzten Schritt, wir haben NICHTS frei, aber keine Sorge: Hilberts Hotel


Hilberts Hotel ist reine Mathematik, in der Physik würde das nicht funktionieren denn damit der neue Bewohner sein leeres Zimmer beziehen kann muss zuerst derjenige der bereits darin wohnt das nächste Zimmer beziehen. Damit der nächste Bewohner das übernächste Zimmer im leeren Zustand beziehen kann muss der darin wohnende zuerst das überübernächste Zimmer bezogen haben, und so weiter und so fort. Bis das Zimmer in das der neue Bewohner einziehen will endlich besenrein ist dauert es also eine unendliche Zeit, es sei denn man nimmt in Kauf das der Neue sein Zimmer bereits bezieht während der Alte noch darin wohnt. Wenn der neue Bewohner den alten Bewohner aber selbst hinauswerfen und ins nächste Zimmer wo auch noch wer drin wohnt schicken muss ist damit die Voraussetzung dass in jedem Zimmer nur ein Gast sein kann dahin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pemrod.

logo

Große Zellgasse 79
85049 Ingolstadt