Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Verhalten Diktatur und Demokratie zu Klimawandel 09 Mär 2021 06:51 #81821

Trotzdem stellt sich hier die Frage, ob verschiedene Gesellschaftsmodelle mehr oder weniger erfolgreich auf Umweltveränderungen reagieren können.
Anders formuliert: wie geht man in einer Diktatur mit einer Veränderung der Lebensgrundlagen um, und wie reagiert man in einem demokratischen System?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verhalten Diktatur und Demokratie zu Klimawandel 13 Mär 2021 01:22 #81931

Was Demokratie und was Diktatur ist, ist Ansichtssache. Es sind weit mehr Chinesen vom demokratischen Charakter ihres Systems überzeugt als US-Amerikaner dies von ihrem behaupten. Gab dazu vor nicht all zu langer Zeit eine große Umfrage in beiden Ländern.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ork Diktator.

Verhalten Diktatur und Demokratie zu Klimawandel 25 Mär 2021 11:52 #82326

Was Demokratie und was Diktatur ist, ist Ansichtssache. Es sind weit mehr Chinesen vom demokratischen Charakter ihres Systems überzeugt als US-Amerikaner dies von ihrem behaupten. Gab dazu vor nicht all zu langer Zeit eine große Umfrage in beiden Ländern.

Eine Quelle für diese Umfrage wäre gut, damit diese Behauptung nachvollziehbar wird. Umfragen sind ja immer so eine Sache, da muss man schon genau hinschauen, wie die Fragen gestellt sind und welches Zielpublikum abgefragt wird. Grundsätzlich halte ich diese These für Unfug. Es ist ist keine Ansichtssache, ob sich die Beherrschten in einer Demokratie oder Diktatur fühlen oder nicht, entscheidend ist, wie politische Entscheidungen im gesellschaftlichem System umgesetzt werden.

Ansonsten zur Ausgangsfrage, ein Diktator kann direkt einen Befehl erlassen, während bei einem demokratischen System Entscheidungen durch die Mühlen der Instanzen gehen müssen, was selbstverständlich länger dauert.
Was einer im Reiche der Wahrheit erwirbt, hat er für alle erworben. – Schiller

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Spartanisches Spielkalb.

Verhalten Diktatur und Demokratie zu Klimawandel 25 Mär 2021 23:35 #82340

In einer akuten Notsituation scheint mir ein hierarchisch geordnetes System das geeignetere zu sein, schnell und relevant auf die Herausforderung zu reagieren.
Vorausgesetzt, die Entscheidungsträger sind hinreichend informiert und logisch geschult, also mit einer hinreichenden Intelligenz ausgestattet.

Ein demokratisch geordnetes System sollte in der Lage sein, in einer Notfallsituation schnell vom langsamen Entscheidungsfindungsprozes in einen schnellen umzuschalten..

Man nähme nur an, ein Asteroid flöge auf die Erde zu. In einem Jahr träfe er die Erde.
Was machen wir dann?
Diskutieren oder entscheiden?

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verhalten Diktatur und Demokratie zu Klimawandel 25 Mär 2021 23:44 #82341

Ein demokratisch geordnetes System sollte in der Lage sein, in einer Notfallsituation schnell vom langsamen Entscheidungsfindungsprozes in einen schnellen umzuschalten..


Geht auch, wie man in den Entschlüssen zu Corona sieht. Da wurde ja auch mal ratzfatz ein Lockdown verhängt. INsofern widerspreche ich hiermit meiner ersten Aussage, in einer Demokratie ist nicht immer alles langsam, es gibt auch Ausnahmen.
Was einer im Reiche der Wahrheit erwirbt, hat er für alle erworben. – Schiller

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verhalten Diktatur und Demokratie zu Klimawandel 28 Mär 2021 15:13 #82414

Leben ist eine irrational Strebung der Energie

Ich denke mal ganz grob und ganzheitlich, weder Demokratie noch Diktatur noch sonstirgendewas kann an der Irrationalität der Spezies, und also am 'Endausgang' etwas ändern.
Das Schicksal der Spezies ist über ihr Bewusstsein determiniert.

Geht auch, wie man in den Entschlüssen zu Corona sieht. Da wurde ja auch mal ratzfatz ein Lockdown verhängt.


Kann ich insgesamt in keinster Weise nachvollziehen.
Ja, der erste ging ziemlich schnell, aber all diese Lockdowns sind durchlöchert von Privilegien.
Der Pluralismus ist hier extrem kontraproduktiv.
Man könnte meinen es herrscht hier immer noch uneingeschränkte Kleinstaaterei ... o.s.ä. cool)

Auch in den ASU hat Trump die Operation Warp Speed ins Leben gerufen.
( 2 bis 2,5 Mio Impfungen am Tag -> Bevölkerungsmäßig betrachtet müssten wir also ca 1/4 davon haben, wir liegen aber (glaube) unter 300 000 ...)


mvg Philzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verhalten Diktatur und Demokratie zu Klimawandel 28 Mär 2021 22:02 #82429

Flöge ein Asteroid auf uns zu, denn diskutieren wir das bei Anne Will?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verhalten Diktatur und Demokratie zu Klimawandel 29 Mär 2021 06:43 #82433

Flöge ein Asteroid auf uns zu, denn diskutieren wir das bei Anne Will?


Je nach Größe des Asteroids hätte das ja verschiedene Auswirkungen. Bei einem "Dino-Killer" mit 10 km Durchmesser könnte die Menschheit wahrscheinlich nichts für ihr Überleben tun. Ein paar Reiche und Mächtige würden noch eine Weile in Bunkern überleben können. Den Weg zurück ins Freie dürfte nach Jahrzehnten aber wohl niemand schaffen. Wenn ich mich mit der Einschätzung nicht irre, dann wäre dann die Haupt-Aufgabe, bis zum Einschlag die Wirtschaft und die Ordnung aufrecht zu erhalten und der Menschheit noch 1-2 "normale" Jahre zu geben.

Ja, ich bin mir ganz sicher, dass dann Anne Will, Markus Lanz und Co über den Asteroiden diskutieren lassen würden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verhalten Diktatur und Demokratie zu Klimawandel 29 Mär 2021 21:08 #82443

Claus,
wenn du dir da sicher bist, dann stellt sich die Frage, ob wir in Deutschland noch in der Lage sind, echte Krisen, speziell Naturkatastrophen zu bewältigen.
Dann scheinen wir darauf keine Antwort, sprich Regelwerk zu haben.

Was? Wir Deutschen haben kein Regelwerk für Naturkatastrophen?
Wir haben doch für alles Regeln und Vorschriften und Verordnungen.
Und für Naturkatastrophen haben wir das nicht?

Man muss sich dann die Frage gefallen lassen, ob wir nicht dann zu den Dummköpfen gezählt werden müssen.

Mit Naturkatastrophen sollte man rechnen und nicht erst dann, wenn sie eintreten.

Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich: Mustafa Basaran

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verhalten Diktatur und Demokratie zu Klimawandel 30 Mär 2021 14:01 #82447

Es gibt denke ich verschiede zu unterscheidende Faktoren bei der Betrachtung:

- Können wir die Katastrophe vermeiden, reduzieren oder nur Folgen lindern?
- Ist die Katastrophe hauptsächlich lokal oder global zu bekämpfen?

Bezüglich Corona steht Deutschland in Europa bezogen auf Tote und Wirtschaftdaten besser da als der Großteil der anderen EU-Länder. Auch im Vergleich zu Ländern wie die USA und Großbritannien wird Deutschland am Ende eine bessere Bilanz haben, auch wenn wir bei den Impfungen Monate zurück liegen. Daher sehe ich Deutschland trotz dem Ärger über das EU-Impfstoffversagen nicht als Corona-Verlierer. Wir sind noch mit am besten mit diesem Virus umgegangen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Arrakai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verhalten Diktatur und Demokratie zu Klimawandel 06 Apr 2021 01:09 #82645

Leben ist eine irrational Strebung der Energie

Ich denke mal ganz grob und ganzheitlich, weder Demokratie noch Diktatur noch sonstirgendewas kann an der Irrationalität der Spezies, und also am 'Endausgang' etwas ändern.
Das Schicksal der Spezies ist über ihr Bewusstsein determiniert.

Geht auch, wie man in den Entschlüssen zu Corona sieht. Da wurde ja auch mal ratzfatz ein Lockdown verhängt.


Kann ich insgesamt in keinster Weise nachvollziehen.
Ja, der erste ging ziemlich schnell, aber all diese Lockdowns sind durchlöchert von Privilegien.
Der Pluralismus ist hier extrem kontraproduktiv.
Man könnte meinen es herrscht hier immer noch uneingeschränkte Kleinstaaterei ... o.s.ä. cool)

Auch in den ASU hat Trump die Operation Warp Speed ins Leben gerufen.
( 2 bis 2,5 Mio Impfungen am Tag -> Bevölkerungsmäßig betrachtet müssten wir also ca 1/4 davon haben, wir liegen aber (glaube) unter 300 000 ...)


mvg Philzer


Hallo Philzer,

bei deinem Beitrag fühle ich mich doch glatt ins antike Griechenland zurück versetzt. Alle Kreter lügen, sagt ein Kreter.

Du stellst dogmatisch voran, dass Leben eine irrationale Strebung der Energie sei – was immer auch mit dieser "Strebung" gemeint ist. Jedenfalls irrational, wie auch unsere Spezies. So, und dann versuchst du rationelle Argumente anzuführen, um diese These zu stärken. Sorry, aber das ist mir nicht einsichtig. Du kannst ja meinetwegen gerne daran glauben, dass die Menschheit und das Leben als solches ein irrationaler Haufen ist, aber sobald du versuchst, mir das rational zu begründen, widersprichst du deiner eigenen Prämisse.

Alle Kreter lügen, sagt ein Kreter.

Gruß, Spielkalb
Was einer im Reiche der Wahrheit erwirbt, hat er für alle erworben. – Schiller

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1

logo

Große Zellgasse 79
85049 Ingolstadt