Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Ausrichtung des Forums 25 Sep 2021 13:42 #93427

.
Es hat sich etwas Einschneidendes ereignet im Forum. Josef Gaßner hat die Schnittstelle zu Urknall, Weltall und das Leben gekappt. Es liegt nun rein an Thomas, wie das Forum weiterhin ausgerichtet ist bzw. bleibt. Ich glaube, es sollten alle , die schon lange im Forum sind, ihre Vorstellungen bekannt geben, was ihnen ein Anliegen wäre. Was davon (und ob überhaupt) Thomas dann aufgreift oder nicht, lassen wir vorerst einmal beiseite.

Meine Vorstellung ist folgende:
Philosophie ist ein fundamentaler Bestandteil der Naturwissenschaften. Algorithmen haben in letzter Zeit die Philosophie an die Wand gedrückt. Diese war Jahrtausende lang ein unverzichtbarer Begleiter der Naturwissenschaft. Fragen z.b. was vor dem Urknall war, muss man zuerst philosophisch durcharbeiten um dann zu der Schnittstelle zu kommen, wo die Physik andockt. Nachdem alle Naturgesetze untereinander agieren, steckt da ja eine gemeinsame Philosophie dahinter. Darum haben die Lösungen der meisten Fragen philosophisch begonnen.

Mein Vorschlag: Für Philosophie sollte ein Bereich bereitgestellt werden.
.
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Folgende Benutzer bedankten sich: Brooder, UN

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von badhofer.

Ausrichtung des Forums 25 Sep 2021 15:24 #93445

  • UN
  • UNs Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum Geselle
  • Beiträge: 329
  • Dank erhalten: 130
Vielen Dank für die Information.
“…and isn't faith believing all power can't be seen”

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ausrichtung des Forums 25 Sep 2021 17:28 #93472

Nun dieses Forum war die Bad Bank von UWL und wurde jetzt abgewickelt . Herr Gaßner ist eben keiner der Menschliche Gefühle abschalten kann , darum hat er diesen Weg gewählt bei dem er die Verantwortlichen nicht direkt konfrontieren und verletzen muss .

Das Forum wurde zum Selbstzweck , möglichst viele Beiträge von einer geschlossenen kleinen Benutzergruppe ohne wirklichen Erkenntnisgewinn .

Ich überfliege es nur noch weil es auch Themen und Beiträge gibt die Potenzial haben aber zugemüllt werden .

Es hat mich auch im Verständnis weitergebracht , z.b bei der SRT .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ausrichtung des Forums 25 Sep 2021 18:57 #93475

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1387
  • Dank erhalten: 268
Würde das Forum geschlossen, wäre dies ein Verlust für mich - dass es naturwissenschaftlich ausgerichtet ist, nicht nur Fragen der Physik zuläßt, auch Informatik oder Biologie, begrüße ich.
Von Philosophie verstehe ich nicht viel aber sie gehört dazu.
Leute, die als Ausnahme was mich betrifft im Minutentakt schreiben, wechseln zu PN.
Außergewöhnliche Ereignisse (Corona) sollten weiterhin Platz finden, gern auch die Plauderecke.
Vielen Dank an Thomas, an dich badhofer & alle Moderatoren für ihre aufwendige Arbeit!

Mondlicht

PS
Wenn Laien künftig erwünscht bleiben sollten, Biologie ist auch eine Naturwissenschaft, wär das schön. Eine kurze Vorstellung, Beruf, Alter fände ich sinnvoll (Vorstellthread).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

Ausrichtung des Forums 25 Sep 2021 19:16 #93476

  • Escobar
  • Escobars Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Ich bin ein Meddler
  • Beiträge: 508
  • Dank erhalten: 18
Ich frage mich, ob Herr Gaßner das auch irgendwo begründet hat? Und die Links zum jeweiligen Team sind auch nicht aktuell. Hier nur Thomas und Mustafa und dort noch viele Andere plus, die, die für das Forum hier und vermutlich dort für die Fragen zuständig sind (nur ClausS fehlt ganz? Hmm).

Mir jedenfalls sagt das, das von Wissenschaftlern, die fest den Urknall, die Relativitätstheorie und das Standardmodell der Quantenmechanik vertreten, immer weniger bereit zu Diskussionen sind und immer mehr nur Ihresgleichen anerkennen. An was mich das erinnert, will ich nicht wiederholen müssen. Ich weiß ganz sicher, dass es sehr viele kritische Wissenschaftler gibt, die einen akademischen Titel bekommen und Diese ganz sicher nicht umsonst. Ich weiß aber auch, dass man autodidaktisch über Jahre hinweg selbstkritisch studieren kann und nur dabei auf Ansätze kommt, auf die einer der offiziell studiert, aus technischen Gründen (Notensystem, Unterrichtsstoff, Lernkurve) gar nicht oder nur schwer kommen kann. Autodidakten können sich z.B. neben dem, was in Lehrbüchern steht, auch mit anderen Theorien und deren Entstehungsgeschichten befassen, sie vergleichen und schauen, warum sie nicht mehr Up-To-Date sind. In der Allgemeinbildung geht das gar nicht und an Universitäten offensichtlich nur bedingt.

Z.B. bei dem Satz: "Keine Uhr geht langsamer (gleich bedeutend mit keine Uhr geht schneller, gleichbedeutend mit beide Uhren gehen gleich schnell), aber relativ zueinander haben sie einen Gangunterschied." Wenn man es genauer betrachtet, dann widerspricht dies jeglicher Logik, denn wenn in irgend einer Form ein Gangunterschied besteht, können sie definitiv zu keiner Zeit mehr gleich schnell laufen. Das aber wäre ein Thema für einen Philosophier-Bereich oder sogar für einen speziellen Logik-Bereich (Hint: Uhren können gar nicht feststellen, wie schnell sie laufen, sie zählen stur eine definierte Anazahl an Takten zu Sekunden, Minuten, Stunden usw.).

Wie dem auch sei: Wenn man Fachkompetenz, wo immer sie auch herkommt, nicht anerkennt, bleibt man auf seinem Horizont stehen und der Tellerrand des (zur Zeit offensichtlich notwendigen) Fortschritts wächst einem über den Kopf, ohne das man es selbst mitbekommt. Und das ist Teil meiner Lebenserfahrung, also zumindest für mich nicht bloß Theorie.

Alle, die sich dem Fortschritt zuwenden wollen, müssen im Diskurs dazu bereit sein, dass ihr "Wissen" (besser gesagt ihre Prämissen) in Frage gestellt werden, offen für Neues sein und dann dürfen sie unabhängig von ihrem Bildungsgrad auch niemals den Oberlehrer raushängen lassen - sich also nicht immer auf ihren akademischen Titel berufen.
Folgende Benutzer bedankten sich: SunJuice

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 07:25 #93550

Ich frage mich, ob Herr Gaßner das auch irgendwo begründet hat?

Ich frage mich warum er das sollte , er ist nicht unser angestellter der uns Rechenschaft schuldig wäre .

Mir jedenfalls sagt das, das von Wissenschaftlern, die fest den Urknall, die Relativitätstheorie und das Standardmodell der Quantenmechanik vertreten, immer weniger bereit zu Diskussionen sind

Das siehst du falsch , immer mehr harte Daten und Laborergebnisse ziehen Leitplanken die nicht wegzudiskutieren sind .
Würdest du mit Flacherdlern Diskutieren ?

Ich weiß aber auch, dass man autodidaktisch über Jahre hinweg selbstkritisch studieren kann und nur dabei auf Ansätze kommt, auf die einer der offiziell studiert, aus technischen Gründen (Notensystem, Unterrichtsstoff, Lernkurve) gar nicht oder nur schwer kommen kann. Autodidakten können sich z.B. neben dem, was in Lehrbüchern steht, auch mit anderen Theorien und deren Entstehungsgeschichten befassen, sie vergleichen und schauen, warum sie nicht mehr Up-To-Date sind. In der Allgemeinbildung geht das gar nicht und an Universitäten offensichtlich nur bedingt.

Das ist deine freie Persönliche Meinung mit Scheinfakten , darum kann und werde ich dazu nicht mehr sagen .

Z.B. bei dem Satz: "Keine Uhr geht langsamer , aber relativ zueinander haben sie einen Gangunterschied." Wenn man es genauer betrachtet, dann widerspricht dies jeglicher Logik, denn wenn in irgend einer Form ein Gangunterschied besteht, können sie definitiv zu keiner Zeit mehr gleich schnell laufen

Dieser Satz bringt die SRT und ART genau auf den Punkt und es erscheint nur unlogisch wen man die Raumkrümmung ( ART ) und die Auswirkungen einer Maximalen Informationstransportgeschwindigkeit ( SRT ) nicht begriffen hat .

(Hint: Uhren können gar nicht feststellen, wie schnell sie laufen, sie zählen stur eine definierte Anazahl an Takten zu Sekunden, Minuten, Stunden usw.).

Die Grundannahme das Elementarteile ununterscheidbar sind bedeutet das Atome in jedem System die gleichen Eigenschaften haben . Also auch die Schwingungen von Atomen die als Taktgeber für Uhren genutzt werden . Die Unterschiede entstehen erst wen Beobachter sich unterschiedlich schnell bewegen oder in unterschiedlichen Gravitationspotenzialen aufhalten .

Wie dem auch sei: Wenn man Fachkompetenz, wo immer sie auch herkommt, nicht anerkennt, bleibt man auf seinem Horizont stehen und der Tellerrand des (zur Zeit offensichtlich notwendigen) Fortschritts wächst einem über den Kopf, ohne das man es selbst mitbekommt. Und das ist Teil meiner Lebenserfahrung, also zumindest für mich nicht bloß Theorie.
Fachkompetenz kommt nur aus einer einzigen Quelle , dem meistern von Hürden eines Fachgebietes . Als folge wächst jemanden der echte Fachkompetenz erworben hat nicht über den Kopf . Deine Erfahrung kenne ich nicht .

Alle, die sich dem Fortschritt zuwenden wollen, müssen im Diskurs dazu bereit sein, dass ihr "Wissen" (besser gesagt ihre Prämissen) in Frage gestellt werden, offen für Neues sein und dann dürfen sie unabhängig von ihrem Bildungsgrad auch niemals den Oberlehrer raushängen lassen - sich also nicht immer auf ihren akademischen Titel berufen.

Herr Lesch lässt gegenüber Herr Gaßner schon manchmal den Oberlehrer heraushängen aber ihre Diskurse sind immer Erkenntnis fördernd .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 07:30 #93551

Ich überfliege es nur noch weil es auch Themen und Beiträge gibt die Potenzial haben aber zugemüllt werden .


Wenn dich das Zumüllen stört weshalb hast du dann diesen Thread direkt mit der zweiten Antwort zugemüllt und beteiligst dich auch noch aktiv weiter daran? Ich kann jedenfalls nicht erkennen was dein Beitrag mit Vorstellungen zur Zukunft des Forums zu tun haben soll.

Ich frage mich, ob Herr Gaßner das auch irgendwo begründet hat?


Außer heinzendres der offenkundig Gedanken lesen kann müssen die anderen die ihn nicht persönlich kennen sich wohl damit begnügen dass er angibt neben seiner Forschung, den Videos, den Büchern und ggf. auch noch etwas Privatleben keine Zeit mehr hatte um das Forum ordentlich zu begleiten. Das sich aus seiner Sicht wohl gut und positiv entwickelt hat aber eben ein Eigenleben entwickelt hat weg von seiner ursprünglichen Aufgabe konkrete Fragen zu den Büchern zu beantworten. Man könnte sagen es hat sich von UWudL und „Können wir die Welt verstehen?“ emanzipiert.
The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.
Folgende Benutzer bedankten sich: heinzendres

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Arrakai.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 07:35 #93552

  • Escobar
  • Escobars Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Ich bin ein Meddler
  • Beiträge: 508
  • Dank erhalten: 18

Ich frage mich warum er das sollte

Weil es höflich ist.

Zu dem Rest deines Beitrages, habe ich nichts mehr zu sagen.
Folgende Benutzer bedankten sich: heinzendres

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Escobar.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 08:16 #93554

So, wer hat einen Vorschlag, wie das Forum in Zukunft ausgerichtet sein könnte?
Inwieweit Thomas und natürlich Mustafa das aufgreifen und ob sie das überhaupt tun würden, lassen wir vorerst einmal beiseite. Es ist ja auch eine finanzielle Angelegenheit, am Forum etwas zu verändern.

Mein zweiter Vorschlag wäre:
Jeder Thread-Eröffner sollte die Möglichkeit haben, Beiräge in einen extra dafür geschaffenen Bereich (Trash) zu verschieben. Dadurch wären die Beiträge nicht gelöscht, sie würden aber nicht mehr in den Thread hineinstören so wie z: B fast alle Beiträge auch hier in diesem Thread, denn da ist schon wieder großteils nur ein hin und her geplänkel, um das Thema das Threads kümmert sich niemand.
.
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von badhofer.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 08:27 #93557

  • Escobar
  • Escobars Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Ich bin ein Meddler
  • Beiträge: 508
  • Dank erhalten: 18

Das sich aus seiner Sicht wohl gut und positiv entwickelt hat aber eben ein Eigenleben entwickelt hat weg von seiner ursprünglichen Aufgabe konkrete Fragen zu den Büchern zu beantworten. Man könnte sagen es hat sich von UWudL und „Können wir die Welt verstehe?“ emanzipiert.

Wer bitte erwartet denn, dass Fragen zu Büchern und Videos noch explizit in einem outgesourcten Forum gestellt werden, wenn dafür ein streng moderierter, dafür aber anmeldefreier Bereich geschaffen wird? Die sofortige Emanzipation war doch eigentlich offensichtlich, für mich jedenfalls. Ich musste deswegen "dumme" Fragen stellen, weil ich einen anderen Grund vermutete.

@badhofer:
Ich würde mir ja Forum wie das alte java-forum.org wünschen, bevor vlad es verkaufte. Mit ausgewogener Themenvielfalt, einer Witzecke, einem Wochenend- bzw. Trash-Thread und (ganz wichtig :lol: ) einem Last-Christmas-Event jedes Jahr ab November (aktuell bei der Byte-Welt zu finden). Was allerdings keinen Sinn machte, waren irgendwelche User-Bewertungssysteme und der Algo zum Berechnen eines Troll-Levels hat vollkommen versagt.

Aber mal im Ernst - wie soll sich ein Umwelt- und Wissenschaftsforum schon ausrichten, wenn nicht auf Umwelt und Wissenschaft? Ich halte nur den Wissenschaftsbereich für problematisch, weil man da nicht ergebnisoffen Diskutieren kann, weil eine Regel stört. Es gibt hier keine Zensuren und es ist auch kein striktes Aufklärungsforum, wie es vllt. zu Zeiten beim UWudL noch war. Hier sollte es mMn nicht um strikte Lehrmeinung, sondern mehr um Lösungen gehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Escobar.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 08:41 #93560

Wer bitte erwartet denn, dass Fragen zu Büchern und Videos noch explizit in einem outgesourcten Forum gestellt werden, wenn dafür ein streng moderierter, dafür aber anmeldefreier Bereich geschaffen wird?


Niemand, der streng moderierte anmeldefreie Bereich wurde erst nach dem "Outsourcen" geschaffen.

Die sofortige Emanzipation war doch eigentlich offensichtlich, für mich jedenfalls. Ich musste deswegen "dumme" Fragen stellen, weil ich einen anderen Grund vermutete.


Sofort trifft es nicht wirklich, das war nach meinem Eindruck ein schleichender Prozess über Jahre hinweg.
The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Arrakai.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 08:58 #93563

  • Escobar
  • Escobars Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Ich bin ein Meddler
  • Beiträge: 508
  • Dank erhalten: 18

Niemand, der streng moderierte anmeldefreie Bereich wurde erst nach dem "Outsourcen" geschaffen.

Ich hatte den Eindruck, dass das Outsourcing und die Einführung des Frage und Antwort Bereichs am selben Tag vollzogen wurden. Ich kenne aber auch das Datum, wann das stattfand nicht. An einem Tag war das Forum noch da und ein zwei Tage später nur noch ein Link hierher (zunächst noch mit Hinweis, dass das Forum umgezogen ist) und der Q&A Bereich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 09:04 #93564

Niemand, der streng moderierte anmeldefreie Bereich wurde erst nach dem "Outsourcen" geschaffen.

Ich hatte den Eindruck, dass das Outsourcing und die Einführung des Frage und Antwort Bereichs am selben Tag vollzogen wurden. Ich kenne aber auch das Datum, wann das stattfand nicht. An einem Tag war das Forum noch da und ein zwei Tage später nur noch ein Link hierher (zunächst noch mit Hinweis, dass das Forum umgezogen ist) und der Q&A Bereich.


Der Plan, zukünftig zweigleisig zu fahren, mit dem Fragenbereich und dem eigenständigen Forum, entstand schon, bevor die Trennung vollzogen wurde.

Das Verhältnis von Thomas und den Forumsmoderatoren zu Urknall-Weltall-Leben ist übrigens nach wie vor sehr gut. Wir hatten uns einvernehmlich zu diesen Schritten entschlossen.
Moderatoren Beiträge kennzeichne ich grün. Alle anderen Beiträge schreibe ich als normaler User, nicht als Moderator.
Folgende Benutzer bedankten sich: Escobar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 09:08 #93565

Niemand, der streng moderierte anmeldefreie Bereich wurde erst nach dem "Outsourcen" geschaffen.

Ich hatte den Eindruck, dass das Outsourcing und die Einführung des Frage und Antwort Bereichs am selben Tag vollzogen wurden. Ich kenne aber auch das Datum, wann das stattfand nicht. An einem Tag war das Forum noch da und ein zwei Tage später nur noch ein Link hierher (zunächst noch mit Hinweis, dass das Forum umgezogen ist) und der Q&A Bereich.


Ob exakt am gleichen Tag oder nicht es geht darum dass das Outsourcen mWn. nicht in der Erwartungshaltung vollzogen wurde dass hier im Forum noch Fragen zu den Büchern gestellt werden. Und als das passiert ist war das Forum bereits jahrelang emanzipiert. Ich denke jetzt sollten der Thread wieder für das eigentliche Thema genutzt werden.
The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.
Folgende Benutzer bedankten sich: Escobar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Arrakai.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 09:28 #93567

Hi,
wem gehört denn das Forum?
Es wäre doch an Thomas das Forum auszurichten.

Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 09:49 #93570

  • Escobar
  • Escobars Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Ich bin ein Meddler
  • Beiträge: 508
  • Dank erhalten: 18

Es wäre doch an Thomas das Forum auszurichten.

Solange es Leute gibt, die eine Comunity aufbauen wollen und deswegen User fragen, wie das Forum ausgerichtet werden soll, ist das doch okay. User bringen sich demokratisch ein und der Betreiber muss sich nicht die Blöße geben, selber keine Ideen, sondern nur Vorstellungen zu haben. Manch ein Forenbetreiber schlägt damit zwei Fliegen mit einer Klappe und keiner hat Anlass, das zu hinterfragen, weils eh nicht auffällt. Aber ich will Thomas auch nicht unterstellen, er hätte keine Ideen, dazu verpflichtet, hier irgendwas in eine Richtung zu pressen, ist er jedenfalls nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 10:05 #93577

Einen Bedarf das Forum neu auszurichten, sehe ich nicht.

Das Zumüllen jedes Threads z.B. ist mehr oder weniger unvermeidlich. Das liegt nicht am Forum oder seiner Ausrichtung, sondern an den Usern.

Man könnte es technisch verbessern, ja. Z.B. so, dass es zweidimensional wird, einzelne Antworten aufklappbar. Das wurde früher schon mal angesprochen und erfordert halt eine völlig andere Forensoftware. Das Müllproblem könnte so zumindest eingedämmt werden.

Oder die Möglichkeit einzelne User zu ignorieren, so das man deren Beiträge gar nicht erst zu Gesicht bekommt. Es steht dann nur da "Du hast diesen Beitrag ignoriert." Wenn man ihn ausnahmsweise trotzdem lesen will, z.B. weil sich jemand darauf bezieht, dann kann man ihn durch Anklicken lesen. Das wäre sehr sinnvoll und würde die Übersichtlichkeit fördern.

Dass laut Forenregeln nur anerkannte Wissenschaft zugelassen werden soll, finde ich i.O. Wenn jeder hier seine Privatvorstellungen von Wissenschaft und der Welt einbringt, dann blickt schnell kein Mensch mehr durch, der sich vernünftig informieren will. Es schwirren so viele seltsame Ideen in den Köpfen herum... und "alternative Fakten" gibt es im Netz wahrlich schon genug. Die müssen hier nicht auch noch Einzug halten.

Die strengen Regeln diesbezüglich vom ehemaligen UWudL-Forum sind ja hier schon aufgeweicht, und das finde ich völlig in Ordnung. Es gibt jetzt sozusagen eine gewisse Grauzone... wenn man's nicht gerade übertreibt mit den Privatvorstellungen und nur ein bisschen an der anerkannten Wissenschaft vorbeischrammt, dann wird das anscheinend toleriert. Gut so. Mancher findet dann auch eher die Fehler in seinen eigenen Thesen und findet zurück zur Vernunft :).
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Steinzeit-Astronom.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 10:15 #93580

Oder die Möglichkeit einzelne User zu ignorieren, so das man deren Beiträge gar nicht erst zu Gesicht bekommt. Es steht dann nur da "Du hast diesen Beitrag ignoriert."


Persönlich bin ich kein Fan einer solchen Maßnahme (da ich nicht Forumsowner bin, entscheide ich das nicht). Ich war mal (vor vielen Jahren) in einem solchen Forum und hatte große Schwierigkeiten, irgendwie einen roten Faden oder einen Verlauf in einem Thread zu erkennen. Die Threads waren völlig in verschiedene Fäden aufgefächert (einem Mitleser war ja nicht klar, wer wen ignoriert).
Moderatoren Beiträge kennzeichne ich grün. Alle anderen Beiträge schreibe ich als normaler User, nicht als Moderator.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 10:37 #93584

Die Threads waren völlig in verschiedene Fäden aufgefächert (einem Mitleser war ja nicht klar, wer wen ignoriert).


Es ist doch unwichtig wer wen ignoriert. Wichtig ist nur, wen ich ignoriere. Es wird ja meistens eh zitiert, so dass man immer weiß, worauf sich ein Beitrag bezieht. Wenn User A erfahrungsgemäß nur ellenlange Beiträge schreibt, deren Inhalt für mich persönlich in aller Regel uninteressant ist, dann will ich diese halt gar nicht sehen. Ich ignoriere solche jetzt durch Scrollen, was aber umständlich ist und solche Beiträge rauben nur Platz. Besser wäre es m.E., wenn sie mir gar nicht erst angezeigt werden, sondern eben nur der Hinweis, dass der Beitrag an dieser Stelle existiert. Ich kann ihn ja jederzeit trotzdem lesen, einfach durch anklicken.

Das ist auch gar nicht böse gemeint oder so. Jeder hat halt andere Interessen und man kann nicht mit jedem, wie im Real Life auch. Man kann immer selektiv zuhören in einer Runde, bei der viele mitreden oder eben selektiv mitlesen. Das wird ja ohnehin gemacht.
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 11:23 #93595

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1387
  • Dank erhalten: 268
Steinzeit-Astronom

Wenn User A erfahrungsgemäß nur ellenlange Beiträge schreibt, deren Inhalt für mich persönlich in aller Regel uninteressant ist, dann will ich diese halt gar nicht sehen. Ich ignoriere solche jetzt durch Scrollen, was aber umständlich ist und solche Beiträge rauben nur Platz. Besser wäre es m.E., wenn sie mir gar nicht erst angezeigt werden, sondern eben nur der Hinweis, dass der Beitrag an dieser Stelle existiert. Ich kann ihn ja jederzeit trotzdem lesen, einfach durch anklicken.
Das ist auch gar nicht böse gemeint oder so.


Ironische nicht so ernst gemeinte Bemerkung:
Also am besten ein Art Physik-Twitter mit allen Einstellugsmöglichkeiten, damit man nur mit Ausgewählten spricht aber die anderen nicht brüskieren muss und Antworten gibt es aus der Box, ach ja, und 280 Zeichen... Schöne Neue Welt :silly:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 11:33 #93597

Ironische nicht so ernst gemeinte Bemerkung:
Also am besten ein Art Physik-Twitter mit allen Einstellugsmöglichkeiten, damit man nur mit Ausgewählten spricht aber die anderen nicht brüskieren muss und Antworten gibt es aus der Box, ach ja, und 280 Zeichen... Schöne Neue Welt :silly:


Twitter und Insta z.B. kenne ich gar nicht, nur vom Hörensagen. Das tue ich mir nicht auch noch an. Aber eine Auswahlmöglichkeit wäre schon gut. Man muss es ja damit nicht übertreiben. Niemand hat das Recht, mir mit uninterssanten Infos permanent den Bildschrim zuzumüllen. Schlimm genug, dass sich die Werbebranche immer und überall das Recht rausnimmt. :P

Hier im Forum fallen mir max. ca. 3 User ein, deren Beiträge ich gerne ignorieren würde. Aber das wäre schon hilfreich.
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!
Folgende Benutzer bedankten sich: Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 11:50 #93600

  • Escobar
  • Escobars Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Ich bin ein Meddler
  • Beiträge: 508
  • Dank erhalten: 18

ein Art Physik-Twitter

Für Physik wirds dann deSitter-Twitter und der Umweltbereich Gewitter-Twitter. :lol:

@Steinzeit-Astronom:
Tatsächlich ist das mit der Ignore-Funktion allgemein umstritten, weil so alles zutrifft, was du und ClausS hier an Argumenten vorbringen. Was z.B. hast du davon, wenn du zwei Trolle ignorierst, die sich im Minutentakt seitenweise Beiträge um die Ohren hauen und gerade kein Moderator anwesend ist? Eben. Seitwenweise die Hinweise "Du ignorierst diesen User Beitrag trotzdem zeigen". Von einer solchen Funktion hätte man nur etwas, wenn man ignorierte User nur umständlich im CP deignorieren kann und deren Beiträge nicht mal als Hinweis oder gar zum Aufklappen erscheinen. Für unbeteiligte Mitleser oder Neulinge im Thema, wird es dann schwierig, wenn User schlicht antworten, statt zu zitieren oder zu adressieren. Und Zitieren bringt auch noch eine Lücke in das Ignorier-Konzept, nämlich genau dann, wenn ein User, den du nicht ignorierst einen User zitiert, den du ignorierst.
Folgende Benutzer bedankten sich: Arrakai, Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 12:06 #93601

Und Zitieren bringt auch noch eine Lücke in das Ignorier-Konzept, nämlich genau dann, wenn ein User, den du nicht ignorierst einen User zitiert, den du ignorierst.


Klar kann die Ignorierfunktion auch Nachteile haben. Man darf nicht die eierlegende Wollmilchsau erwarten. Wenn ich den Eindruck bekomme, dass sie mehr hinderlich als nützlich ist, dann mach' ich halt weniger Gebrauch davon oder gar keinen. Das bleibt ja mir überlassen. Hauptsache ich habe die Möglichkeit. Niemand muss die Funktion benutzen. Wenn eine(r) sich dadurch Nachteile einhandelt, selber schuld. Einen Tod stirbt man immer.
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Steinzeit-Astronom.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 13:01 #93609

Niemand muss die Funktion benutzen. Wenn eine(r) sich dadurch Nachteile einhandelt, selber schuld. Einen Tod stirbt man immer.


Auch diejenigen die das nicht nutzen wollen können wie beschrieben betroffen sein wenn Antworten plötzlich nicht mehr zu den anderen Beiträgen im Faden passen…
The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Arrakai.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 13:16 #93610

Auch diejenigen die das nicht nutzen wollen können wie beschrieben betroffen sein wenn Antworten plötzlich nicht mehr zu den anderen Beiträgen im Faden passen…


Hmmm... du meinst, wenn z.B. jemand ohne zu zitieren sich auf einen Beitrag bezieht, der weiter oben steht, und dazwischen nur ignorierte? Ja stimmt... das kann natürlich passieren, aus Dummheit oder Unachtsamkeit. Damit muss man natürlich rechnen. So wie die Antworten manchmal hingerotzt werden, wird das dann auch mit Sicherheit vorkommen. Naja, dann stehen da halt auch unverständliche oder sinnfreie Beiträge dazwischen. Das wäre nicht wirklich neu.

Wenn es aber so rauskommt, das sich User auf diese Weise unterhalten, die die gleichen Beiträge (zufällig oder absichtlich) ignoriert haben, dann wird's allerdings ganz schlecht... jetzt verstehe ich deinen Einwand erst: "Wer wen ignoriert" wäre dann doch bedeutend.

Falls sich das häuft, kann man ja solche User noch zur eigenen Ignorierliste hinzufügen... Wer sich notorisch keine Gedanken darüber macht, wie seine Beiträge für andere rüberkommen, der hat es auch verdient ignoriert zu werden :P.
Es sollte doch nicht zu viel verlangt sein, wenn man die Sätze auch zitiert, auf die man sich bezieht. Es lebe die Ignoranz ;)
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Steinzeit-Astronom.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 13:25 #93611

Für Mustafa, den Administrator, ist es vermutlich ein Leichtes zu eruieren, ob die verwendete Forensoftware (Kunena) eine Ignor-Funktion anbietet. Falls nicht, kann man sich die Pros und Cons direkt sparen.
Und dann ist das doch nur Technik und hat mit dem Titel "Ausrichtung des Forums" allenfalls am Rande zu tun
"Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen den Vorhang zu und alle Fragen offen." (Bertolt Brecht 1898 - 1956, deutscher Dramatiker)
"Alle Modelle sind falsch, aber mit manchen kann man ganz gut rechnen" (frei nach George Box 1919-2013, britischer Statistiker)
"Vergeuden Sie Ihre Zeit nicht mit Erklärungen. Menschen hören immer nur das, was sie hören wollen" (Paulo Coelho, 1947 - , brasilianischer Schriftsteller)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 13:31 #93612

Für Mustafa, den Administrator, ist es vermutlich ein Leichtes zu eruieren, ob die verwendete Forensoftware (Kunena) eine Ignor-Funktion anbietet


Leider macht Mustafa nicht viel, vorsichtig ausgedrückt. Habe schon technische Fehler gemeldet, nützt nichts. Und ja, es ist nur Technik. Man muss für das meiste, was da bemängelt wird am Forum eben keine inhaltlich neue Ausrichtung fordern, meiner Meinung nach.
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Steinzeit-Astronom.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 13:37 #93613

Für Mustafa, den Administrator, ist es vermutlich ein Leichtes zu eruieren, ob die verwendete Forensoftware (Kunena) eine Ignor-Funktion anbietet. Falls nicht, kann man sich die Pros und Cons direkt sparen.
Und dann ist das doch nur Technik und hat mit dem Titel "Ausrichtung des Forums" allenfalls am Rande zu tun


Neue Funktionen müssten von Thomas bestellt und in Auftrag gegeben werden.
Moderatoren Beiträge kennzeichne ich grün. Alle anderen Beiträge schreibe ich als normaler User, nicht als Moderator.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 13:58 #93617

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1387
  • Dank erhalten: 268

Für Mustafa, den Administrator, ist es vermutlich ein Leichtes zu eruieren, ob die verwendete Forensoftware (Kunena) eine Ignor-Funktion anbietet. Falls nicht, kann man sich die Pros und Cons direkt sparen.
Und dann ist das doch nur Technik und hat mit dem Titel "Ausrichtung des Forums" allenfalls am Rande zu tun


Neue Funktionen müssten von Thomas bestellt und in Auftrag gegeben werden.

Idee: Vielleicht gibt es unter den Mitgliedern (oder ihre kids) einen Programmierer. Unsere Doktoranden schreiben ihre Programme sehr oft selber - ich nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

Ausrichtung des Forums 26 Sep 2021 15:21 #93636

Idee: Vielleicht gibt es unter den Mitgliedern (oder ihre kids) einen Programmierer.


Das Kunena-Forum ist ein Open Source Projekt und ein Plugin zur verwendeten Joomla-Webseiten-Software. Es geht nach meinem Verständnis nicht darum, etwas zu programmieren (was man in einem Standard-Software-Paket tunlichst vermeiden sollte, sofern dafür keine Schnittstellen vorgesehen sind). Sondern es geht darum, dass der Administrator eine Funktion, sofern vorhanden, aktiviert - sofern das überhaupt gewünscht ist. Aber selbstverständlich ist das eine Entscheidung des Hausherrn, worauf ClausS richtig hinwies. Denn sowas macht ja auch Arbeit und kostet Geld.
"Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen den Vorhang zu und alle Fragen offen." (Bertolt Brecht 1898 - 1956, deutscher Dramatiker)
"Alle Modelle sind falsch, aber mit manchen kann man ganz gut rechnen" (frei nach George Box 1919-2013, britischer Statistiker)
"Vergeuden Sie Ihre Zeit nicht mit Erklärungen. Menschen hören immer nur das, was sie hören wollen" (Paulo Coelho, 1947 - , brasilianischer Schriftsteller)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2

logo

Große Zellgasse 79
85049 Ingolstadt