Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Ischgl Reloaded 11 Aug 2020 19:35 #64446

www.focus.de/gesundheit/news/live-ticker...age_id_12299734.html

Der Anteil der Corona-infizierten Deutschen, die sich im Ausland angesteckt haben, ist zuletzt stark gestiegen. Das geht aus dem neusten Lagebericht des Robert-Koch-Instituts hervor. Waren vorletzte Woche noch 18 Prozent der neuen Corona-Fälle auf eine Infektion im Ausland zurückzuführen, waren es in der vergangenen Kalenderwoche bereits 31 Prozent (1777 Fälle).


Um anderen Ländern Tourismus Einnahmen zu verschaffen, setzen wir unsere bisherigen Erfolge gegen Corona leichtfertig aufs Spiel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ischgl Reloaded 13 Aug 2020 19:29 #64447

900 Menschen werden in Bayern positiv auf Corona getestet und werden erst nach Tagen darüber informiert. So geht's natürlich nicht.
900 von 45.000 getesteten Personen positiv, also jede(r) Fünfzigste. Erschreckend.

EDIT: mittlerweile werden andere Zahlen genannt, aber am grundsätzlichen Problem ändert das nichts.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von gaston.

Ischgl Reloaded 18 Aug 2020 20:47 #64448

Inzwischen scheint immer klarer zu werden, dass das Virus sehr klein ist, also 1/10.000 eines Millimeters.
Daher rückt jetzt das Aerosol - Argument immer mehr in den Vordergrund.

Ein Staubkorn ist ein Riese dagegen.

Wenn wir uns klar machen, dass dieses Virus überall ist, dass es aber in sehr verdünnter Konzentration eigentlich keinen Schaden anrichten kann, dann ist das Lüften, der Luftaustausch in geschlossenen Räumen das wichtigste für die kommenden Wintermonate.

Uns allen ist klar, dass wir einen zweiten Lockdown ökonomisch nicht verkraften werden.
Auch klar, die Infektionszahlen werden wieder steigen.

Dieser Interessenskonflikt sollte aber dazu führen, dass man keine Putzlappen kauft, sondern schnellstens für Lüftungskonzepte für geschlossene Räume sorgt, ohne dabei die Wärme in den Räumen zu verlieren, Stichwort Wärmetauscheranlagen.

Für Schulen, Bürogebäude etc.

In den Flugzeugen scheint ja an der dort installierten Lüftungstechnik was dran zu sein. Dort wird die Luft in den Boden abgesaugt und als verbrauchte Luft am Ende des Fliegers ausgestoßen.

Also Lüften, Lüften und nochmal Lüften ohne Energie zu verlieren, das scheint mir sinnvoll zu sein.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ischgl Reloaded 19 Aug 2020 11:43 #64454

www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/c...187t6L?ocid=msedgdhp

Fast 40 Prozent der zuletzt in Deutschland positiv auf das Coronavirus getesteten Menschen haben sich im Ausland angesteckt. Das geht aus Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) hervor.


Somit ist der Tourismus in anderen Ländern verantwortlich für den aktuellen starken Corona Anstieg in Deutschland - und wenn es so weitergeht ggf. für einen zweiten Lockdown.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ischgl Reloaded 19 Aug 2020 22:33 #64455

Die Infektionen haben wir nicht mehr im Griff. Sie werden uns überrollen im Herbst und Winter.
Wir haben nur die Möglichkeit, uns durch Verdünnung vor der Virusknozentration zu schützen.
Und das heißt Lüften, Lüften und nochmals Lüften, auch jetzt in den Herbst und Wintermonaten.

Das Virus ist ein Partikel mit ganz spezifischen Eigenschaften. Und es ist sehr klein und es ist bleibt funktionsfähig, wenn es nicht durch widrige Umstände zerstört oder funktionsuntüchtig gemacht wird.

Es würde enorm zum Verständnis beitragen, wenn man mal klar macht, welche physikalischen, chemischen und biologischen Eigenschaften diesem Partikel zugrunde liegen.
Ohne diesem ganzheitlichem Verständnis werden wir uns schwer tun, dem Problem Herr zu werden..

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ischgl Reloaded 22 Aug 2020 11:01 #64456

Es lohnt sich schon, die Formulierung "steigende Fallzahlen" etwas genauer zu betrachten.

Hier dazu ein willkürlicher Auszug aus dem Lagebericht des RKI vom 19.08.2020
KWAnzahl TestungenPositiv getestetPositivenrate (%)Anzahl übermittelnde Labore
19403.87510.7552,66182
24326.6452.8160,86172
28510.1032.9900,59178
32730.3007.2560,99165
33875.5248.4070,96181

Nach einem Tief im Juni, KW24 (2.816) haben wir aktuell im August, KW33 (8.407) grob gerundet wieder ähnlich viele positive Tests wie im Mai, KW19 (10.755). Haben wir damit steigende Fallzahlen ?

Die berichteten positiven Fallzahlen sind in KW33 unter Brüdern großzügig betrachtet ähnlich hoch wie in KW19. Allerdings wurde die Anzahl der Testungen seit KW19 (403.875) mehr als verdoppelt (875.524). Im Vergleich zu KW19 ist also die gemessene Positivenrate mit 2,66% zu 0.96% heute deutlich niedriger.

Korrekt ist, dass die Positivenrate in den letzten 6 Wochen von 0,59 auf 0,96 anstieg. Paralle dazu stieg die Anzahl der durchgeführten Tests von 510.103 auf 875.824.

Nicht vergessen, wir reden hier über gemeldete Zahlen ! Bilden Sie die Realität korrekt ab ? Nicht alle Labore scheinen regelmäßig zu berichten, auch eine merkwürdige Erscheinung. Keine Ahnung, wie sich das auf die Meldezahlen auswirkt.

Anderes Thema: in Tirol wie auch in München beschäftigen sich Forschungen derzeit mit der Abwasseranalyse. Bei einem Volumen von ca. 10 von 100.000 mit Corona infizierten Personen glaubt man, das Virus im Abwasser nachweisen zu können. Und das bereits, bevor die Betroffenen etwas von der Infektion bemerkt haben müssen. Sollte das klappen, wäre das ein weiterer Weg zur Früherkennung von Entwicklungen.

Wie auch immer Wachsamkeit, Abstand, Hygiene, Atemschutz, daran führt auf weitere Sicht vernünftigerweise noch kein Weg vorbei.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von gaston.

Ischgl Reloaded 22 Aug 2020 22:27 #64457

Gaston,
danke für deinen Beitrag.

Ich will mir eine Zwischenbemerkung erlauben.

Viren sind Strukturen, die nicht leben, aber auch nicht nicht leben.

Viren sind, wenn sie die richtigen Umweltbedingungen finden, zu massenhafter Vermehrung ihres Gencodes fähig..

Sie sind also ein elementarer Bestandteil des Lebens überhaupt. Denn sie sorgen für einen nicht zu unterschätzenden Genaustausch.

Das ist wie bei den Pilzen. Manche sind giftig und einige wenige sind essbar und wohlschmeckend, aber alle sind notwendig.

Das Wechselspiel zwischen Viren und höher komplexen Lebewesen ist insofern eine zwingende Notwendigkeit, um die letzteren am Leben zu erhalten.

Wenn wir die Viren nicht hätten, gäbe es uns gar nicht.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ischgl Reloaded 23 Aug 2020 07:24 #64458

Hallo Thomas,

danke für Deine Hinweise zum Charakter von Viren.

In der FAZ gibt es eine ganz nette, kurze Zusammenfassung zum Verhalten und zur Funktion von Viren im menschlichen Körper. Manche Aspekte sind recht überraschend. Man ahnt auch, wie viel es dort noch zu erforschen gibt und wird auch wieder ein Stück demütiger wenn man sieht, was die Natur so alles entwickelt - ganz ohne unser Zutun.

www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernae...per-14528200-p1.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von gaston.
  • Seite:
  • 1

logo

Große Zellgasse 79
85049 Ingolstadt

Infos

Impressum