Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Corona wie geht es weiter 14 Mär 2020 14:18 #64012

Wie Corona in nächster Zeit weitergeht, ist schwer zu sagen. Es gibt sehr viele Unwägbarkeiten, das Virus ist halt noch sehr neu:

- Wann wird eine Behandlungsmöglichkeit vorliegen? Wie gut wird sie sein?
- Wann wird ein Impfstoff vorliegen? Wie gut wird er helfen? Oder machen viele Viren Mutationen Impfungen letztlich unwirksam?
- Wie oft und in welche Richtung wird der Virus mutieren? Wird er durch Mutationen tödlicher oder weniger tödlich? Wie wird sich die Sterberate entwickeln?
- Werden die jetzigen Maßnahmen in Europa greifen? Wann werden sie zu einer Reduzierung der Neuinfizierungen führen? Wenn nein, wird es noch drastischere Maßnahmen geben?
- Was passiert, wenn die jetzigen Maßnahmen greifen? Können die Maßnahmen dann wieder gelockert werden? Oder würde das zu einem sofortigen Neuanstieg der Infektionen führen?
- Wird der kommende Sommer eine Verbesserung bringen (im Moment sieht es eher nicht so aus)?
- Bringt eine durchgemachte Corona Infektion eine Immunisierung? Wenn ja, wie gut ist sie?
- Wie wird eine eventuelle zweite Corona Infektion verlaufen? Leichter, gleich oder stärker wie die erste?

Wie lange wird dieser Spuk dauern? Bis zu einer Behandlungsmöglichkeit bzw. einem Impfstoff? Oder bis zu einer Immunisierung weiter Teile der Bevölkerung? Oder wodurch sonst könnte das beendet werden?
Folgende Benutzer bedankten sich: Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona wie geht es weiter 14 Mär 2020 21:43 #64019

PeterW,

diese Fragen stelle ich mir auch jeden Tag.

Was ich nicht verstehe, warum man die Eigenschaften dieses Virus noch so unzureichend kennt.

Wie reagiert es auf Temperaturveränderungen, auf UV Strahlung, auf den Wasserdampfgehalt in der Luft.
Also physikalische Bedingungen.
Wie reagiert es auf chemische Milieus?
Was macht es, wenn es in eine biologische Zelle eindringt?
Welche Vermehrungsrate hat es dann?
Unsere Labors weltweit müssten doch darauf schnelle Antworten liefern können.

Ich finde dazu nichts!

Deshalb kann ich auch nicht beurteilen, wie das weitergeht.

In der grundlegenden Erkenntnis, wie man das Virus beeinflussen kann, liegt offensichtlich der Schlüssel für Zukunftsprognosen.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona wie geht es weiter 20 Mär 2020 08:18 #64040

Man kommt sich vor wie in einem schlechten SF-film. Wie oft beschrieben von Hollywood. Und wir alle sind die Mitspieler und müssen mit unserer Gesundheit bezahlen.
Aber diese Krise wird vorbeigehen und was werden wir dann daraus gelernt haben?
Bis dahin gelten die wirklich wichtigen Aufforderungen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sonni1967

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona wie geht es weiter 23 Mär 2020 21:50 #64052

Marvin,
so wie das derzeit aussieht, versucht man, die Anzahl der schweren Fälle den Krankenhausplätzen anzupassen.
Was gleichbedeutend ist mit einer Verlangsamung der Neuinfektionen.

Man streckt damit aber nur die Zeit, in der diese stattfinden werden.

Streckt man aber nur die Zeit der Neuansteckungen und verkleinert damit nicht die Anzahl der Neuinfektionen insgesamt, dann wird uns das Virus noch viele Monate beschäftigen.
Wir passen also durch die neuen Vorschriften nur die schweren Fälle an die Krankenhauskapazitäten an.

Und wir nehmen dafür gewaltige ökonomische Verwerfungen in Kauf.

Es ist gar nicht unwahrscheinlich, dass wir die Pandemie deutlich schneller überwinden, als die ökonomischen Folgen, die jetzt in Gang gesetzt wurden.

Es kann auch sein, dass uns das Virus im Herbst erneut heftige Probleme bereiten wird.
Aber wahrscheinlich in abgeschwächter Form, da es dann noch große Resistenzen in der Bevölkerung gibt.

Die ökonomischen Folgen werden uns sicher deutlich länger begleiten.

Es ist keine leichte Aufgabe für die Entscheidungsträger, hier den richtigen Weg zu finden.

Ich möchte gerade nicht an deren Stelle sein.

Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona wie geht es weiter 24 Mär 2020 06:17 #64055

Thomas schrieb: Es ist gar nicht unwahrscheinlich, dass wir die Pandemie deutlich schneller überwinden, als die ökonomischen Folgen, die jetzt in Gang gesetzt wurden.

Es kann auch sein, dass uns das Virus im Herbst erneut heftige Probleme bereiten wird.
Aber wahrscheinlich in abgeschwächter Form, da es dann noch große Resistenzen in der Bevölkerung gibt.

Die ökonomischen Folgen werden uns sicher deutlich länger begleiten.

Es ist keine leichte Aufgabe für die Entscheidungsträger, hier den richtigen Weg zu finden.

Ich möchte gerade nicht an deren Stelle sein.


Bislang gibt es keine Anzeichen, dass die Pandemie im Sommer wirklich zurück geht.

Unsere Politiker sind in der Tat nicht zu beneiden, genau so wenig wie andere Berufsgruppen.

Im Moment wird ihnen die Entscheidung quasi abgenommen. Nord-Italienische Verhältnisse will niemand haben, daher sind die aktuellen Maßnahmen mehr oder minder alternativlos. Auch Politiker wie Boris Johnson, die ursprünglich eine andere Strategie hatten, mussten auf die aktuelle Linie einschwenken.

Wie lange diese Maßnahmen dauern müssen, bestimmen nicht wirklich die Politiker sondern das weitere Ausbreitungsverhalten des Virus und der Stand der Entwicklung von Behandlungsmöglichkeit und Impfstoff.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona wie geht es weiter 24 Mär 2020 12:57 #64058

Jeder bangt und hofft (und ich natürlich auch) dass es bald wieder aufwärts geht (Virus abwärts). Dann werden wir in 2 bis 3 Monaten wieder einigermaßen normale Zustände haben.
Was bleiben wird ist die Erinnerung die Erfahrung an diese Zeiten. Ich sehe es wie eine Reinigung, ein Reset für unsere Gesellschaft. Aber natürlich muss man die ganzen (bleibenden ) Dinge nicht ausser Acht lassen: Die vielen Insolvenzen, die existentiellen Fragen vieler Mio Selbstständiger.
Wenn ich mich hier im Ort umschaue, dann wird es mir anders. Die vielen kleinen Geschäfte, welche so schon ums Überleben kämpfen.
Eine kleine Hilfe des Staates ein paar tausend Euros- gut, aber wie lange wird die Sitatuation noch anhalten?
Ich habe aus Rücksicht für meine Familie zunächst eine Woche meines Sommerurlaubs vorgezogen, um ein Ansteckungsrisiko zu minimieren. Ich habe viele Kollegen aus dem Elsass.
Viele Sachen, welche liegengeblieben sind kann ich jetzt erledigen- auch schön.
Besinnen wir uns nach der Krise der Dinge die uns wirklich wichtig sind: Die Familie und unsere Freunde und deren soziale Kontakte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Marvin.

Corona wie geht es weiter 24 Mär 2020 15:27 #64059

Ich fürchte, dass sich das Leben erst dann wirklich wieder normalisieren kann, wenn entweder
- ein zuverlässiger Impfstoff gefunden wurde
- eine Behandlungsmöglichkeit gefunden wurde, die verhindert dass ein größerer Prozentsatz der Infizierten klinisch behandelt werden muss
- ein ausreichender Anteil der Bevölkerung eine Infektion durchgemacht hat und danach tatsächlich immun ist.

Die ersten beiden Varianten dürften trotz aller Anstrengungen leider länger als ein paar Monate dauern. Sie sind meiner Meinung nach aber die einzige Chance auf eine Rückkehr zum normalen Leben.

Die dritte Variante könnte in ein paar Monaten gehen. Dann müssten aber die Zahlen der Infizierten sehr hoch steigen, was unser Gesundheitssystem überfordern würde und somit eine hohe Zahl an Toten zur Folge hätte. Daher versuchen die Politiker in allen westlichen Ländern dieses schnelle Szenario durch Maßnahmen zu verhindern. Wenn es gelingt, unser Gesundheitssystem nicht zu überfordern, dann wird dies länger als ein Jahr dauern.


Wie könnte es also weitergehen?

Ich gehe davon aus, dass die aktuell getroffenen Maßnahmen greifen und die Zahl der Neuinfektionen verringern. Sie werden aber keinesfalls das Virus dahingehend besiegen können, dass es vollständig wieder verschwinden wird. Also wird letztlich nur die Möglichkeit übrigbleiben, zu probieren, wie restriktiv man die Maßnahmen gestalten muss, um die Zahl der Neuinfektionen annehmbar gering zu halten.

Welche Maßnahmen hierzu nötig sein werden, weiß heute noch niemand. Vielleicht könnte die ein oder andere heutige Einschränkung nach einer Weile wieder gelockert werden. Eine Rückkehr zum normalen Leben dürfte ausgeschlossen sein (bis zu einem Impfstoff / einer Behandlungsmöglichkeit).


Für die Wirtschaft bedeutet dies leider keine guten Aussichten.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sonni1967

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona wie geht es weiter 24 Mär 2020 16:06 #64060

Hi Marvin

Jeder bangt und hofft (und ich natürlich auch) dass es bald wieder aufwärts geht (Virus abwärts). Dann werden wir in 2 bis 3 Monaten wieder einigermaßen normale Zustände haben.


Ich hoffe das auch aber glaube nicht daran. Ich glaube die Welt wird eine andere sein wenn die Epidemie-Welle die ganze
Erde erst mal durchzogen hat. So wie es vorher war wird es danach nicht mehr sein (das was wir unter "normalen Zuständen" verstehen).
Wenn ich mir so angucke was da z.B. in USA sich anbahnt habe ich echt Angst. Es ist nicht nur die Gefährlichkeit des Coronavirus
(der ist bis jetzt ja noch nicht so schlimm wie andere wirklich aggressive Killervieren / Bakterien) sondern dessen Auswirkung auf die
Psyche der Menschen und auch die anderen Auswirkungen die daraus folgen.
Echt grusselig was ich hier geschrieben hatte :evil:

https://urknall-weltall-leben.de/forum/forum-neuigkeiten/2790-greta-thunberg-in-davos-und-klimawandel.html?start=1560#58897

(Post 58897)

Will nicht mehr dran denken. Mein Töchterlein ist im 5 Monat schwanger ( wird ein Bübchen). Mal gucken wie
es weiter geht :unsure: Bleibt gesund!

HLG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Sonni1967.

Corona wie geht es weiter 24 Mär 2020 16:24 #64061

Hi Sonni

Ja, kannst natürlich Recht haben. Aber vielleicht ist es auch eine Besinnung für die Menschheit. Wenn es natürlich ans Eingemachte geht, und jeder seine Existenz bedroht sieht, oder manches Land das so sieht, dann gute Nacht.
Ich glaube nicht dass es so schlimm kommen wird.
Man sieht ja momentan den besseren Zusammenhalt von Menschengruppen. Das ist zumindest ein gutes Zeichen.
Nach einem starken Gewitter ist der Boden und die Luft klarer.

Grüsse Marvin
Folgende Benutzer bedankten sich: Sonni1967

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona wie geht es weiter 24 Mär 2020 21:02 #64063

Hi Sonny,

wie es weitergeht? Naja, du wirst demnächst zur Oma gemacht. Freut mich sehr.

Ich weiß, wie das sich anfühlt. Bin vor ein paar Wochen zum Opa gemacht worden.

Das ist auch so eine bemerkenswerte Konstante!
Egal, ob Krieg oder Frieden, ob Naturkatastrophen oder Seuchenbefall, ob Klimaproblem oder Weltwirtschaftskrise. Kinder scheinen immer auf die Welt zu kommen. Genauso wie gestorben wird.
Das ist so, als ob die DNA alles daran setzt, sich unter allen Umständen zu behaupten.

Der DNA sind auch Gesellschaftsstrukturen egal, oder Wirtschaftssysteme oder Sozialstrukturen.

Sie hat den Drang zum Überleben.

Bezogen auf die augenblickliche Virusbedrohung gilt natürlich wieder das Evolutionsprinzip.

Das Überleben des Tüchtigeren in einer sich verändernden Umwelt.

Ganz besonders augenscheinlich wird jetzt, dass dieses Prinzip nicht nur für biologische Wesen oder Arten gilt, sondern auch für die Ökonomie oder Gesellschaftssysteme.

Um das zu verdeutlichen will ich nur sagen, dass China mit dem Virus gänzlich anders umging als Italien oder Spanien oder dies den Amerikanern gelingen wird.
Sie alle sind unterschiedlich tüchtig in der Bewältigung des Problems!

Eine drastische Umweltveränderung und das Überleben des Tüchtigeren, frei nach Darwin.

Ich freu mich immer wieder an der Allgemeingültigkeit dieses Prinzips.

Thomas

PS: hoffentlich geht alles gut bei der Geburt. Drücke die Daumen!
Folgende Benutzer bedankten sich: Sonni1967

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona wie geht es weiter 24 Mär 2020 21:28 #64064

Corona, wie geht es weiter?

man kann vielleicht eine grobe Abschätzung machen, aber bitte ohne Gewähr!

Wenn man die Neuinfektionen betrachtet, nur für Deutschland, dann fällt auf, dass sie in den letzten Tagen weiter exponentiell ansteigen.
Das sind aber nur die nachgewiesenen Fälle.
Nimmt man an, dass die Zahl der Infektionen um den Faktor 10 höher liegen, dann wären das im Augenblick etwa 400.000 Infektionen. (40.000 nachgewiesen als Basis)
Davon 5% schwere Krankheitsverläufe ergibt: 20.000 Klinikfälle
1% etwa Sterbefälle ergibt: 4000 Tote.

Das würde nur gelten, wenn keine Neuinfektionen dazu kämen und wenn der Faktor 10 stimmt.

Da beides nur Annahmen sind, kann der tatsächliche Verlauf auch ganz anders aussehen.

Verdoppelt sich die Infektionsrate, wenn auch verlangsamt, verdoppeln sich auch die anderen Zahlen.

Bin gespannt, wie sich die Maßnahmen der Regierung auf diese Entwicklung auswirken werden.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Thomas.

Corona wie geht es weiter 28 Mär 2020 09:18 #64077

Vielleicht noch eine Bemerkung im Umgang mit Meldungen in den Medien.
Seit Jahren wurde gewarnt mit den verschiedensten Vireninfektionen: Vogelgrippe, Schweinepest, SARS usw.
Mir ist es bei Corona anfangs auch so gegangen: Ach schon wieder mal eine Virenepidemie, da wollen die uns schon wieder in Panik versetzen und dann ist wieder nix.
Wer oft Hilfe ruft und tut das mit wenig Grund, der braucht sich nicht zu wundern, dass man ihm irgendwann nicht mehr so recht glaubt.
Nun ist es also ernst geworden und wir (ich) bin um eine Erfahrung reicher. Die Sensibilität ist wieder "oben".
Und wie soll man in Zukunft damit umgehen? Die nächste Epidemie wartet schon. Und dann gleich massiv warnen von Anfang an? Oder erst mal abwarten?
Welche Lehren soll man daraus ziehen?
Und kann die Wissenschaft und Forschung "vorgreifen"? Das heißt mit Hilfe modernster Technik und KI die nächste Epidemie vorhersagen und vielleicht schon präventiv Maßnahmen ergreifen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona wie geht es weiter 28 Mär 2020 10:02 #64078

Marvin schrieb: Welche Lehren soll man daraus ziehen?


Mir fallen im Moment vor allem zwei Lehren ein:

1.) Wir brauchen einen großen nationalen Vorrat an Schutzausrüstung für Mediziner und Pflegepersonal sowie an Schutzmasken für jedermann. Wir müssen diese im eigenen Land herstellen und müssen hierfür entsprechende Produktionskapazitäten vorsehen und bereithalten.

2.) Flugverkehr und Tourismus waren (nach allem was ich lese) die Hauptverbreitungsursachen dieses Virus. Wenn wieder so etwas ausbricht, müsste man sofort jeden regulären Flugverkehr zum Ausbruchsland einstellen - und in alle Länder, die sich diesem Schritt nicht anschließen. Die eigenen Landsleute müsste man in so einem Fall unverzüglich aus dem Ausbruchsland herausholen. Diese Maßnahme (auch vorbeugend) tut wesentlich weniger weh als alles was jetzt folgt.
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona wie geht es weiter 28 Mär 2020 11:16 #64079

Ich plädiere sehr dafür, angesichts der Lage den Datenschutz zu lockern und personenbezogene Bewegungs- und Kontaktdaten zu erfassen. Ich persönlich habe keinerlei Problem damit, wenn unter diesen Umständen bekannt ist, wo ich mich aufhalte oder bewege. Ein umfassendes Bewegungs- und Kontaktbild würde nach meiner Überzeugung sehr helfen, den Zustand zu überwinden, und daran sollte eigentlich uns Allen gelegen sein. Vielleicht ist es sogar unverzichtbar. Asiatische Länder haben damit offenbar erste Erfolge.

Ich verstehe auch die Bedenken der Datenschützer und in "Friedenzeiten" teile ich die auch. Aber noch funktionieren unsere Demokratie und unser Rechtsstaat, und ich vertraue auf deren Fortbestand.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von gaston.

Corona wie geht es weiter 28 Mär 2020 11:18 #64080

Das gilt aber nur für Freiwillige, denn man kann sich schnell entziehen: Handy abschalten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona wie geht es weiter 30 Mär 2020 13:24 #64088

Hallo,
mittlerweile hat sich hier die Testkapazität auf Corona wohl erweitert. Es hatten ja bisher nur diejenigen eine Chance auf
Testung die mit bereits positiv getesteten Personen in Kontakt waren oder die aus Risikogebieten aus dem Urlaub zurückkehrten.
Alle anderen mit Symptomen wurden in den Testzentren und von dem Gesundheitsamt abgewiesen.

Jetzt bekommen aber alle Risikopatienten (die Symptome zeigen) von uns eine Überweisung. Die müssen sich dann
telefonisch bei den Teststationen anmelden und bekommen einen Termin für den Abstrich.
Das ist schon mal gut weil man sich dann besser einen Überblick über die allgemeine Ausbreitung des Virus in der
Bevölkerung verschaffen kann. Einen wirklich groben Überblick über die Dunkelziffer der Erkrankungen bekommt
man aber wohl erst hier wenn großflächig erfasst wird wie viele Menschen bereits die Infektion überstanden haben
(durch Antikörpernachweis im Blut). Leider dauert das alles und muss organisiert werden. Wir laufen irgendwie der
Ausbreitungsgeschwindigkeit des Virus hinterher und die können wir nur aufhalten durch Maßnahmen die die Ansteckung
verlangsamt (Deutschland weiterhin "schlafen legen") so gut es irgendwie geht.
LG
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Sonni1967.

Corona wie geht es weiter 30 Mär 2020 15:40 #64089

Ich lebe mit Alten Familienangehörigen und da ich nicht zu der Gefahrengruppe gehöre muss ich auch in die Arbeit, und da ist nix mit 1,5 Meter abstand halten, schon selbst nicht im Fahrzeug wo wir dann zu Baustelle Fahren. Also Hey wie geht es weiter fragst du...
So wie zuvor auch, ich merke kein Unterscheid. Also bezüglich diese möglicherweise tödlichen Krankheit, man möge doch noch bitte an die Wirtschaft denken. Chef hat es mit Treppen vergleichen, nur weil da paar von Treppe runterfallen und sich umbringen werden Treppen noch lange nicht verboten. Da kann ich nur hoffen es wird alles gut gehen bei Treppen steigen, wenn doch nur der Virus auch so ersichtlich wäre, und da habe ich kein Plan mehr was ich machen soll.
Jedoch einfach so von der Arbeit weg bleiben ist auch eine Sache die ich nicht möchte, da elektrische Ausgleichsbestreben schon von Kind auf mir sehr viel Freude bereitet.
Wo bekommt man da Beratung? was tun auf eine Baustelle wo mehr als 5 Menschen da sind,... die Bauherrschaft sich an die Verordnung nicht hält,... und ich mich viel zu leicht ausnutzen lasse.
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona wie geht es weiter 30 Mär 2020 19:49 #64090

Hallo Chris,

schön, dass du hier wieder aufschlägst. Hab gehofft, dass du dich wieder meldest.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona wie geht es weiter 30 Mär 2020 20:23 #64091

Jetzt hab ich mal ein bisschen gerechnet und ein paar Annahmen gemacht, die so unplausibel nicht sein sollten.

Und gerundet hab ich auch, da es lediglich auf Größenordnungen ankommt, nicht auf exakte Ergebnisse.

Vorausgesetzt sei eine Weltbevölkerung von ca. 8 Mrd. Menschen.
Vorausgesetzt sei auch, dass die Aussage der Virologen richtig ist, dass etwa 60 - 70% der Bevölkerung sich infizieren werden, in welchem Zeitraum auch immer.

Der augenblickliche Stand weltweit ist in etwa folgender:

800.000 Infizierte gemeldet und etwa 38.000 Sterbefälle. Das entspricht einer Mortalität von 4,75%.

Nimmt man an, dass in einer 1. Welle 8,0 Mio. infiziert werden, dann entspräche das 380.000 Sterbefälle weltweit.

8,0 Mio. sind in etwa 0,1% der Weltbevölkerung!

60-70% der Weltbevölkerung entsprächen ganz grob etwa 5,0 Mrd!

Rechnet man weiter, dann entsprächen davon 4,75% in etwa 24.000.000 Todesfälle, weltweit.

Nimmt man an, dass die Anzahl der Infizierten und nicht gemeldeten und auch wieder gesundeten deutlich höher liegt, dann ändert sich natürlich das ganze Zahlengebäude.
Die 4,75% sinken dann wahrscheinlich sogar unter 1%.

Das Rechenbeispiel zeigt aber deutlich, wie wichtig die Feststellung der Durchdringungsrate ist, um am Ende die Immunität der Bevölkerung recht gut quantifizieren zu können.

Deshalb ist ein zuverlässiger Test auf Antikörper extrem wichtig und aus meiner Sicht, wenn es ihn denn gibt, verpflichtend für uns alle, weltweit.

Man muss kein Virologe sein, um aus einfachen mathematischen Zusammenhängen auf diese Wichtigkeit hinzuweisen.

Noch ein Hinweis: wenn wir das hinkriegen, durch natürliche Immunität oder durch die Beschleunigung durch einen Impfstoff , dann wird man in etwa 3-5 Jahren sagen können, das wir die Bedrohung durch das Virus
im Griff haben.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Thomas.

Corona wie geht es weiter 31 Mär 2020 05:34 #64093

Ich fürchte, man muss im Moment mit zwei verschiedenen Sterberaten rechnen: Sterberate bei Verfügbarkeit von Beatmungsgeräten und Sterberaten bei Nicht-Verfügbarkeit von Beatmungsgeräten.

Unsere ganzen Maßnahmen dienen derzeit ja dazu, nicht wie in Italten, Frankreich und Spanien zumindest teilweise in die zweite Kategorie zu laufen.

Weltweit fürchte ich aber werden deutlich mehr Patienten in die zweite Kategorie fallen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona wie geht es weiter 03 Apr 2020 21:47 #64114

PeterW,

nach meinen Informationen laufen wir auch in Deutschland in die zweite Kategorie hinein.

Ich hab inzwischen auch in meiner Verwandtschaft einen Coronatoten. War ein aufrechter und lieber Mensch und hat viel Gutes bewirkt.
Er musste wegen eines erwarteten Ansturms auf seine Klinik in eine andere Klinik verlegt werden und das hat er nicht überstanden.

Ich bin ziemlich sauer über die nach wie vor spaßige Welt der journalistischen Kommunikation.

Es fehlt an naturwissenschaftlichen Fakten, schon klar! Man hat zuwenig Messdaten hinsichtlich Ansteckung und Immunität.
Das Virus ist viel schneller als unsere Diagnostik und unser Erkenntnisgewinn.

Aber dass in der Situation vor allem Psychologen zu Wort kommen, das erschreckt mich.
Dass man die Erkenntnisse der Fachleute mit schwachsinnigen Formulierungen konterkarriert, wie mit Herrn Drosten passiert, macht mich nahezu wütend.

Wenn man sich schon vom Klimawandel nicht beeindrucken lässt, und den Virusbefall als gerade stattfindendes Über begreift, das man so schnell wie möglich hinter sich lassen möchte, dann kann man der Menschheit eigentlich nur noch einen Asteroideneinschlag wünschen.

HimmelHerrgottnochmal!

Reaktiviert das Denken und fahrt die Hyperaktivitäten einfach zurück.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Thomas.

Corona wie geht es weiter 04 Apr 2020 03:30 #64115

Ja Thomas es ist ein Witz mit diesen Corona Virus. Ansonsten ist ein Witz die Heutige Robotik, denn es werden noch die Schutzmasken VON HAND genäht, so etwas zeigt man uns. Ich selbst entdecke da viele Unstimmigkeiten.
Zweiter Witz ist Desinfektion Mittel, wenn BASF selbst ein Auftrag rein bekommt dann Baden wir alle da drin, nach 4 Monaten.

Es wird noch interessanter wenn man sich die Fähigkeiten des Bauens vergleicht: Zweiter Weltkrieg, nach 6 Monaten stand eine Fabrik wo so Flugzeuge raus gespuckt hat, wir brauchen heute mehrere Jahre nur um die Landebahnen für diese bereit zu stellen, also was möchte Mensch mir da zeigen. Die möchten einem so ordentlich für Dumm verkaufen, was anderes empfinde ich da nicht.

Ich frage mich wieso verarschen die einem so sehr? Ich besitze da viel Objektive Haltung um mich auf beide Seiten stellen zu können. Da stimmt etwas gewaltig nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona wie geht es weiter 04 Apr 2020 09:10 #64117

Thomas schrieb: nach meinen Informationen laufen wir auch in Deutschland in die zweite Kategorie hinein.


Wenn ich mir die aktuellen Zahlen von der Johns Hopkins Universität ansehe, dann sind wir nicht mehr in einem exponentiellen Anstieg. Die Zahl der Neuinfektionen steigen im Moment eher moderat.

Unter der Annahme, dass diese Zahlen statistisch auch mit der Zahl der klinischen Intensiv-Patienten korrelieren, dann hätten wir denke ich eine Chance, dass zumindest in den nächsten Wochen die Zahl der Intensivbetten reichen wird. Vielleicht verlangsamt sich in der Zeit der Anstieg ja auch weiterhin.

Wenn wir allerdings unsere Maßnahmen wieder deutlich lockern würden, dann würden wir in der Tat viele Menschen aufgrund fehlender Intensivbetten zum Tode verurteilen.

Wenn man beispielsweise konsequente Maskenpflicht im öffentlichen Raum vorsieht, könnte man wohl auch beispielsweise bestimmte Geschäfte (z.B. Kaufhäuser, Baumärkte, ...) wieder öffnen lassen, ohne in eine Katastrophe hineinzulaufen. Die meisten Einschränkungen müsste man aber lange beibehalten. Es ist halt auch eine gesellschaftliche Frage, ob wir beispielsweise ein Schuljahr dafür opfern wollen. Ich wäre dafür.


Thomas schrieb: Ich hab inzwischen auch in meiner Verwandtschaft einen Coronatoten. War ein aufrechter und lieber Mensch und hat viel Gutes bewirkt.
Er musste wegen eines erwarteten Ansturms auf seine Klinik in eine andere Klinik verlegt werden und das hat er nicht überstanden.


Das tut mir leid.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona wie geht es weiter 04 Apr 2020 12:17 #64119

Hallo Thomas,

ich schließe mich PeterW an. Auch mir tut das leid, dass Du einen Angehörigen verloren hast.
Kleine technische Anmerkung: leider lässt diese Webseite keine persönlichen Nachrichten zu, ich hätte lieber den privaten Weg gewählt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona wie geht es weiter 04 Apr 2020 12:58 #64120

Hallo lieber Thomas,
auch von mir von ganzem Herzen mein Beileid :dry:

Ich wünsche euch alles Liebe und Gute für dich und deine Familie!
Sonni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona wie geht es weiter 04 Apr 2020 19:08 #64122

Danke für euer Beileid,

der Betroffene war relativ entfernt verwandt, da er über die Heirat meiner Schwester in die Verwandtschaft kam.
Aber man kannte sich und traf sich bei Familienfeiern hin und wieder und das seit über 35 Jahren.

Trotzdem ist man betroffen, wenn es plötzlich jemand trifft, den man so lange gekannt hat und der ein lieber Mitmensch war.

Inzwischen haben wir Schutzmasken (Baumarktqualität ) und Einmalhandschuhe und Brillen im Haushalt .
Das wird wohl jetzt die Grundausstattung beim Einkaufen.

Auch an Ostern bleiben wir zuhause und bekommen keinen Besuch. Ungewöhnlich zwar, aber es muss halt heuer so sein.

Passt auf euch auf und bleibt gesund.

Thomas

PS:
Hab einen alten Bekannten, der früher unser Niederlassungsleiter in Wolfsburg war.
Der hat sich entschlossen, zusammen mit seiner Frau die Welt zu umsegeln. Start war Mitte 2018 auf Sardinien.
Die hängen jetzt in Panama fest und dürfen wegen Corona keine bewohnte Insel mehr betreten.
Die Lebensmittel an Bord reichen noch etwa 6 Wochen. Sie ankern jetzt vor einer unbewohnten Insel.
Sollte jemand unter Langeweile leiden, dann schaut euch die Videos der beiden an.
Ihr findet die gesammelten Abenteuer unter SY Limelight. Viel Spaß!
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona wie geht es weiter 05 Apr 2020 05:57 #64124

Das ist Krass, herzlichen Beileid Thomas.
Ich hoffe sehr das es mir nicht passiert sonst Sterbe ich unmittelbar auch, wehrend ich Amok laufe, weil.... schaut mal hier:

Hände waschen blabla, so etwas kann nur eine ahnungslose Mensch Schreiben wo noch nie eine Minute auf der Baustelle gearbeitet hat.
Ich soll mir auf Dixi klo die Hände waschen, und dann beruhigt ins Brötchen rein beißen zu können??? Wo geht so etwas? habe es noch nie erlebt.
Ich frage mich nun, warum beleidigt die Politik mit ihre Ahnungslosigkeit derartig.
In den Medien werden nur Näherin gezeigt wo Masken per Hand Nähen, da wir keine Robotik entwickelt haben? oder was sind das für Intentionen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona wie geht es weiter 05 Apr 2020 08:20 #64125

Vollbremsung!
Es gibt in den jetzigen Tagen einige Situationen, welche ich als sehr angenehm empfinde.
Ruhe, Ausgeglichenheit, nicht so viel Lärm, kein Drang nach Konsum. Sich nicht ständig auf Wege begeben zu müssen (ich muss nur jeden Tag 60 km- einfacher Weg- zur Arbeit fahren).
Des öfteren freundliche (entferntere 2 Meter- Blicke) zwischen den Menschen.
Irgendwie scheint die Menschheit zusammen zu wachsen, obwohl sie soziale Nähe meiden muss.
Zeit zum Nachdenken oder Sachen erledigen können, welche lange liegengeblieben sind.
Starten wir nach Corona mit Bedacht und Klugheit in einen vielleicht besseren Weg?
Schöner Hinweis von Thomas von der Segelreise- sehr interessant- danke!

Ich grüsse alle und wünsche viel Gesundheit!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona wie geht es weiter 05 Apr 2020 11:03 #64126

Aus: www.bild.de/politik/inland/politik-inlan...s-69856252.bild.html

Trotz bundesweiter Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus steigt die Zahl der Ansteckungen täglich. Nach Einschätzung des Kanzleramtsministers Helge Braun (47, CDU), der selbst Intensivmediziner ist, steht uns der Höhepunkt der Krise noch bevor.
„Wir sind in Deutschland schon sehr stark belastet“, sagte Braun im Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Er mahnte aber: „Die Zeit mit den höchsten Infektionszahlen liegt noch vor uns.“
Aufgabe der Bundesregierung sei es nun, die Bevölkerung auf den schwierigsten Teil der Krise vorzubereiten. Deshalb wurde beschlossen, die Zahl der Krankenhausbetten sowie der Intensivbetten mit Beatmungsmöglichkeiten zu verdoppeln.



Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (53, CSU) warnt im Interview mit BILD am SONNTAG vor einer Diskussion über die Lockerung der Maßnahmen.
Söder: „Die Abwägung ist eindeutig: Da wir ohne diese Maßnahmen laut Experten unzählige Tote mehr und Zustände wie in italienischen Kliniken riskieren würden, sind die Maßnahmen angemessen und verhältnismäßig.“
Nun über eine schnelle Rückkehr in den Alltag zu reden, würde die Situation nur verharmlosen und man riskiere einen Rückfall. Söder: „Im Moment ist Geduld gefragt. Danke an unsere Bevölkerung für das große Verständnis. Dennoch steigen aktuell noch täglich die Infektionszahlen.“


Sehe ich auch so.


In Österreich ist man dagegen zuversichtlich. Dort könnten schon bald die ersten Geschäfte wieder öffnen.
In einem Videogespräch mit der „Presse am Sonntag“ machte Kanzler Sebastian Kurz (33, ÖVP) Hoffnung auf einen Schritt in Richtung Normalität, sollten sich die Bürger diszipliniert verhalten: „Wenn das klappt, dann bin ich sehr optimistisch, dass wir nach Ostern schrittweise mit den Lockerungen beginnen werden.“
Kurz kündigte an: „Klar ist, dass wir beim Handel mit dem Wiederhochfahren beginnen werden.“


Sehr vernünftig, wenn sich die Zahlen entsprechen gebessert haben, mit dem Handel mit einem Wiederhochfahren zu beginnen. Hier kann man feststellen, wie sich eine vorsichtige Öffnung auf die Infektionszahlen auswirkt und darauf hin weiter hochfahren oder wieder runterfahren.

Forderungen nach einer Wiedereröffnung von Kindergärten und Schulen dagegen kann ich nicht nachvollziehen. Kinder würden sich am wenigsten an Abstandsregeln halten. Das Virus würde sich über die Kindergärten und Schulen sicher wieder schnell in der Gesellschaft verbreiten und neben jungen gesunden Eltern auch Eltern mit Vorerkrankungen und Großeltern betreffen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona wie geht es weiter 05 Apr 2020 20:20 #64128

PeterW,

das mit den Zahlen, das ist so eine Sache, die uneindeutiger nicht sein könnte.

Man nimmt ja nur die Fälle in die Statistiken auf, die amtlicherseits gemeldet werden.
Ob Neuinfektionen, Gesundete oder Sterbefälle.

Abschätzungen über Dunkelziffern gibt es nicht.

Wegen dieser Uneindeutigkeit hat man ja jetzt diese Studie aufgelegt, die mit etwa 3000 Probanden erheben soll,
wieviele davon gerade erkranken und damit nachweisbar infiziert sind, wieviele davon eine Immunantwort finden und wieviele davon sterben.

Dazu braucht man einen zuverlässigen Virusnachweis, einen zuverlässigen Antikörpernachweis und eine hohe Messfrequenz und eine möglichst hohe Probandenzahl.

Und aus welcher Bevölkerungsgruppe nimmt man denn diese Probanden?
Aus einer städtischen Population, aus einer ländlichen, aus beiden?

Auch dazu finde ich keine Angaben. Insofern riecht das schwer nach politischem Aktivismus, nach dem Motto, wir tun fragt uns bitte später und mit welchem Effekt und mit welchem Erkenntnisgewinn was wir getan haben.

Auch in den USA steigen die Zahlen der gemessenen Infektionen exorbitant.
Das riecht schwer nach einer Messkompetenzolympiade. Wer ist besser im Messen?

Es wäre weitaus seriöser, wenn die Länder in der Lage wären, auch Dunkelzifferabschätzungen einzustellen.

Auch die John Hopkins Universität täte gut daran, ihre Zahlen mit weiteren Eigenschaften der jeweiligen Länder, wie Erfassungsmöglichkeiten, der klinischen Möglichkeiten in den jeweiligen Ländern näher zu beschreiben.
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Thomas.

logo

Große Zellgasse 79
85049 Ingolstadt

Infos

Impressum