Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Energiesicherheit 01 Okt 2022 11:50 #108536

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Beiträge: 2159
  • Dank erhalten: 486
Moin mein lieber Materieraum,

Wenn alles richtig geplant wäre und keine Fehler auftreten sind AKWs sicher?


Es gibt immer ein Restrisiko, man kann nicht alles bedenken.
Wir sind aber fähig, na ja wir ist halt so üblich zu sagen, das Restrisiko sehr gering zu halten.

Aber das ist doch garnicht die Frage.
Gegenfrage, lohnt es sich noch größere Fehler zu machen, die Umwelt Mensch und Natur noch mehr belasten, als das genannte Restrisiko verursachte?

Z.
"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert".

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Z..

Energiesicherheit 01 Okt 2022 11:58 #108537

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Beiträge: 2159
  • Dank erhalten: 486
Die Antwort ist NEIN!

Z.
"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert".

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 12:00 #108538

Es "lohnt" sich nicht nur nicht - wir können uns keine weiteren Fehler mehr wider die Natur leisten ! Das ist ein Zwergerlaufstand, den wir niemals "gewinnen" konnen.
みかど Self improvement is a continuous journey 合氣道 Du "willst" ein "Bild" von freiem Geist ? - dann vergiss Dich und Dein Wollen und Dein Denken und löse Dich von allen fixierten selbstverschuldeten Geistesprägungen und -strukturen ! Da wo Zeit und Raum im Innersten enden sind die Herzen zu Hause und wohl bewahrt ! Seid ALLE in einem Geiste und Herzen und von Raum und Zeit frei. Wer nie gekommen ist muss auch nie gehen. ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Niemand.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 12:00 #108539

Moin mein lieber Materieraum,

Wenn alles richtig geplant wäre und keine Fehler auftreten sind AKWs sicher?


Es gibt immer ein Restrisiko, man kann nicht alles bedenken.
Wir sind aber fähig, na ja wir ist halt so üblich zu sagen, das Restrisiko sehr gering zu halten.

Aber das ist doch garnicht die Frage.
Gegenfrage, lohnt es sich noch größere Fehler zu machen, die Umwelt Mensch und Natur noch mehr belasten, als das genannte Restrisiko verursachte?

Z.


Hmm, das hebt die Diskussion auf die nächste Ebene. Wenn wir also Vergleiche zwischen Erneuerbaren und AkWs machen.

Meine Sorge bezog sich ausschließlich auf das ,Restrisiko” und den Atommüll. 300.000 qm “leicht” strahlender und 27.000 qm hochradioaktiver Abfall.
Der quer durch Europa kutschiert wird.
www.bge.de/de/abfaelle/aktueller-bestand/ <—- hier nachzulesen.

Die Umweltverschmutzung durch Erneuerbare ist soweit ich weiß noch nicht quantifiziert worden.

Und was das Risiko angeht, so kann ich mir höchstens einen umfallenden Windmeiler vorstellen. Oder eine abgescherte Windturbine evtl. noch.

Ok, evtl noch Stromschläge bei Solaranlagen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Materieraum.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 12:33 #108544

Zu dem Unfall in Japan kam es ja "nur" deswegen, da die Schutzwälle nicht hoch genug waren und Meerwasser herein schwappte. Damit hatten selbst die akribischen Japaner nicht gerechnet, aber Sie haben sicherlich daraus gelernt.

Schutzwall? LOL – Das ist der Pazifische Ozean und keine Badewanne! Wie wollen die Menschlein dagegen einen sicheren Schutzwall bauen? Der Himalaya wäre vielleicht ein Schutzwall, eine lächerliche Betonmauer aber nicht.

Und jeder Vergleich mit anderen Katastrophen wie brechende Staudämme etc. gilt auch nicht, weil die Auswirkungen zeitlich überschaubar sind. Kann jemand abschätzen, wann Tschernobyl wieder bewohnbar wird?

wiki: "239Pu ist das am häufigsten produzierte Plutoniumisotop. Es hat eine Halbwertszeit von 24.110 Jahren". Das ist nur die Halbwertszeit, also danach ist noch immer die Hälfte übrig usw. Das Alter der Pyramiden von Gizeh ist ein Klacks gegen die Lebensdauer von Plutonium, das auf der Erde gar nicht natürlich vorkommt, jedenfalls nur in extrem kleinen Mengen (wiki: 2 · 10−19 Gew.-%). Inzwischen hat der Mensch aber hunderte Tonnen von dem Teufelszeug zwangsläufig in AKWs erbrütet und auch schon einiges mehr oder weniger aus Versehen freigesetzt . Und Plutonium ist nur ein Beispiel.

Gut zu wissen, dass das ja vermeidbar ist, mein lieber Z.
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!
Folgende Benutzer bedankten sich: Materieraum, Niemand

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Steinzeit-Astronom.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 13:10 #108547

Oder richte doch mal einen Blick nach Amerika auf den Flughafen von New York City. Da ist es keine Frage mehr ob irgendetwas passiert,

Soweit muss man garnicht schauen... 23.5 dieses Jahres wäre ein Airliner beim Anflug auf Paris fast in den Boden gekracht ohne das überhaupt zu merken.
Was war die Ursache? Ein Lotse hat sich mehrfach beim lokalen Luftdruck versprochen. Es gab dann noch mehrere Indikatoren das etwas mit der Höhe nicht stimmmt aber die wurden nicht richtig wahrgenommen.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Fliegerei ist ein Beispiel für ein wirklich hervorragendes Fehlermanagement -- was schließlich zur hohen Sicherheit des Transportmittels führt aber eben auch dafür das es trotzdem immer wieder zu Vorfällen kommt die eben keiner vorhersieht oder die einfach durch den menschlichen Faktor begünstigt werden. Dabei muss man den Beteiligten nichtmal den Vorwurf machen menschlich zu sein^^

Mich würde z.B. einmal interessieren ob es bei den AKW Betreibern so etwas wie eine No-Blame Politik gibt, Das Angestellte über Vorkommnisse; auch solchen wo sie selbst Fehler gemacht haben; berichten können ohne persönliche Konsequenzen zu erwarten. Afaik gibt es das in der kommerziellen Fliegerei.
assume good faith
Folgende Benutzer bedankten sich: Niemand

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 13:10 #108548

Jetzt muss ich schon ganz blöd fragen:
Das gebräuchlichste Isotop Pu-239 zerfällt mit einer Halbwertszeit von 24 110 Jahren unter Aussendung von Alpha-Teilchen mit einer Energie von 5,096 - 5,157 MeV in Uran-235. - So steht es in Wiki.

Nachdem ein Behälter, in dem Plutonium verschlossen ist, dicht sein muss, können die Alpha-Teilchen nicht heraus, nehme ich mal an. Was geschieht mit ihnen? Das heißt, wenn man nach 24.000 den Behälter aufmacht, hat man jeweils zur Hälfte Plutonium 239 und 235. Wo sind die Alpha-Teilchen hingekommen?
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 13:16 #108549

Moin mein lieber Materieraum,

Wenn eins in dieser Welt noch gilt, dann ist es mit Liebe nicht zu geizen ;-)
みかど Self improvement is a continuous journey 合氣道 Du "willst" ein "Bild" von freiem Geist ? - dann vergiss Dich und Dein Wollen und Dein Denken und löse Dich von allen fixierten selbstverschuldeten Geistesprägungen und -strukturen ! Da wo Zeit und Raum im Innersten enden sind die Herzen zu Hause und wohl bewahrt ! Seid ALLE in einem Geiste und Herzen und von Raum und Zeit frei. Wer nie gekommen ist muss auch nie gehen. ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 13:21 #108550

Moin mein lieber Materieraum,

Wenn eins in dieser Welt noch gilt, dann ist es mit Liebe nicht zu geizen ;-)


Mag sein, aber warum soll ich jemanden lieben, der wilde Unterstellungen macht?
Der meint ich könne gar nicht in der Lage sein eine stimmige Hypothese aufzustellen?
Der mir rät erstmal zu überlegen und damit implizit ausdrückt, ich bin dumm und überlege nicht richtig?

Nope, Liebe nur für diejenigen, die nicht schlecht von mir denken :kiss:

Und wer nicht versteht was es heißt, dass an den Black Smokern nachgewiesener Maßen hohe Wasserstoffkonzentrationen (H2) nachgewiesen
wurden, bedeutet, hat in einem Wissenschaftsforum nichts zu suchen.

H2 ist das leichteste Gas und steigt nach oben! Dort geht es eine Verbindung mit dem Sauerstoff in der Athmosphäre ein und zusammen entsteht Wasser.

Das heißt sogar, dass sich der Wasseranteil auf der Erde sukkzessive erhöhen sollte. Als nachprüfbare Vorhersage meiner Hypothese.

Ups falscher Thread :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich: Niemand

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Materieraum.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 13:27 #108552

Gegenfrage: Wer ist es in seiner Begrenztheit der danach fragt ? Wer hindert uns daran nur so vor Liebe zu sprühen die keinerlei Gegenleistung erwartet ? Auch die Aggressoren, oder insbesonder Diese, benötigen Liebe und Mitgefühl zur Umkehr.

Moin mein lieber Materieraum,

Wenn eins in dieser Welt noch gilt, dann ist es mit Liebe nicht zu geizen ;-)


Mag sein, aber warum soll ich jemanden lieben, der wilde Unterstellungen macht?
Der meint ich könne gar nicht in der Lage sein eine stimmige Hypothese aufzustellen?
Der mir rät erstmal zu überlegen und damit implizit ausdrückt, ich bin dumm und überlege nicht richtig?

Nope, Liebe nur für diejenigen, die nicht schlecht von mir denken :kiss:

みかど Self improvement is a continuous journey 合氣道 Du "willst" ein "Bild" von freiem Geist ? - dann vergiss Dich und Dein Wollen und Dein Denken und löse Dich von allen fixierten selbstverschuldeten Geistesprägungen und -strukturen ! Da wo Zeit und Raum im Innersten enden sind die Herzen zu Hause und wohl bewahrt ! Seid ALLE in einem Geiste und Herzen und von Raum und Zeit frei. Wer nie gekommen ist muss auch nie gehen. ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Niemand.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 13:35 #108555

...Zb. von der Verantwortung eines AKW Betreibers wie Tepco, die höchst mögliche Sicherheit des AKW Betriebes zu gewährleisten.
Von der Verantwortung großer Konzerne unseren Planeten nicht zu verwüsten.


Wovon redest du? Die Verantwortung großer Konzerne ist eine optimierte Rendite für die Shareholder zu gewährleisten. Sonst nix.

Und Leute die der von dir angemahnten Verantwortung nicht nachkommen wird es immer geben. Sorry falls das wieder wie ein "Allgemeinplatz" klingt. Aber das liegt in der Natur einer Marktwirtschaft in der Infrastruktur in privater Hand liegt.
assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Merilix.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 13:41 #108556

Nachdem ein Behälter, in dem Plutonium verschlossen ist, dicht sein muss, können die Alpha-Teilchen nicht heraus, nehme ich mal an. Was geschieht mit ihnen? Das heißt, wenn man nach 24.000 den Behälter aufmacht, hat man jeweils zur Hälfte Plutonium 239 und 235. Wo sind die Alpha-Teilchen hingekommen?

Die Alpha-Teilchen werden einfach zu Helium4 Atomen wenn sie nicht vorher etwas kaputt machen. Die kommen nicht weit durch festes Material. He4 ist ein harmloses stabiles Edelgas.
assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 13:43 #108557

Nachdem ein Behälter, in dem Plutonium verschlossen ist, dicht sein muss, können die Alpha-Teilchen nicht heraus, nehme ich mal an. Was geschieht mit ihnen? Das heißt, wenn man nach 24.000 den Behälter aufmacht, hat man jeweils zur Hälfte Plutonium 239 und 235. Wo sind die Alpha-Teilchen hingekommen?

Die Alpha-Teilchen werden einfach zu Helium4 Atomen wenn sie nicht vorher etwas kaputt machen. Die kommen nicht weit durch festes Material. He4 ist ein harmloses stabiles Edelgas.


Ja, es entsteht nur Energie dabei, sollte also an der Außenhaut messbar sein!?

Obwohl Moment. Es sollte sich durch das He Gas ein Gleichgewichtsdruck bilden.
Wenn entweder nicht mehr He entsteht, kommt die Reaktion zum Erliegen, oder aber der Behälter baut einen immensen Druck auf?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Materieraum.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 14:05 #108558

Es dürfte auch einiges an Wärme entstehen durch die Alpha-Teilchen, d.h. die Behälter werden heiß. Richtig dimensioniert sollte das aber nicht zum Problem werden, wenn überschüssige Wärme nach außen abgestrahlt wird. Denke auch nicht, dass man große Behälter mit z.B. reinem Plutonium füllt... damit füllt man vermutlich lieber Sprengköpfe. :evil: Der nukleare Abfall besteht ja immer aus einer Mischung von vielen verschiedenen Elementen.
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Steinzeit-Astronom.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 14:32 #108559

Die Verantwortung großer Konzerne ist eine optimierte Rendite für die Shareholder zu gewährleisten. Sonst nix.


hareholder-value
Auszug aus dem Text:
Das Shareholder Value-Konzept ist eine Unternehmensstrategie, bei der der Vorstand einer börsennotierten Aktiengesellschaft durch alle Maßnahmen, die er in seinem Unternehmen entwickelt und umsetzt, den Unternehmenswert im Sinn des Marktwertes des Eigenkapitals steigern soll. Dabei wird der Gewinn als Maßgröße des Unternehmenserfolges infrage gestellt. Zielgröße ist das Aktionärsvermögen.
.
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 14:51 #108560

Ich habe früh gelernt Fake News zu entlarven. Es ist eine einfache Frage!

Wem nutzt es?

Ich schreibe Dir eine nicht-politische Antwort.
Nutzen alleine ist nicht ausreichend für Handeln. Nachwirkungen einer Aktion können ein Handeln abhalten.
Z.B. denkt ein Dieb nicht nur an Nutzen sondern auch an möglicher Strafe und wie gut und unabhängig dort die Strafverfolgungsbehörde ist.

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


So so ein Dieb macht sich über mögliche Strafen Gedanken. Zu welcher Entscheidung würde wohl ein bekannter Dieb kommen?

Und was wäre, wenn der Chef das Geld klaut und unauffällig den Mitarbeitern einen Fingerzeig auf den bekannten Dieb macht? Es würden sich alle liebend gerne auf den bekannten Dieb stürzen. Der Schuldige ist direkt klar.

Und der Chef kann den, den er bestohlen hat jetzt das Geld “zurückleihen”, natürlich mit entsprechendem Aufschlag.

Wer hatte hier wohl den größten Nutzen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 15:01 #108561

Es macht mich schon fast wütend, wie trivial und naiv hier teils "sinnlos gegenargumentiert" wurde und dass Fukushima von diversen Usern dazu missbraucht wird.. wie zB. Merilix, das Betreiben von AKW mit erweiterten Horrorszenarien über AKW an den Mann zu bringen.

Es macht mich fast schon wütend wie blauäugig und engstirnig jemand der offensichtlich professionell mit Risikoabschätzungen zu tun hat mit einem Naturgesetz umgeht das da heist: "Menschen machen Fehler". Geht vieleicht das Gespür für das Ganze verloren wenn man sich zu sehr in die Details vergräbt?

Die wichtigste Frage die es im Zusammenhang mit AKW zu beantworten gilt ist doch die:
"Sind wir als Gesellschaft prinzipiell bereit die Folgen zu tragen wenn ALLE Sicherheitsmaßnamen versagen?"

Zwei Antwortmöglichkeiten:
- Nein: -> AKWs gehören abgeschaltet. Punkt.
- Ja: -> Es muss alles getan werden das Restrisiko zu minimieren und Folgen eines möglichen Supergaus zu minimieren.

Es geht um nicht mehr und nicht weniger.
Es ist HIER völlig irrelevant welche konkreten Umstände zum Fukushima Unfall geführt haben. Es reicht die Erfahrung das es solche Umstände gibt um obige Frage erneut zu stellen.

Die konkreten Umstände dieses spezifischen Unfalls spielen erst dann eine Rolle wenn die Frage mit Ja beantwortet ist um ähnliches in Zukunft zu vermeiden. Aber das gehört in die Hand der Fachleute die sich damit auskennen.
Richtige Fachleute dürften allerdings oben gennntes Naturgesetz kennen und stets beachten; es sei denn dieses Naturgesetz trifft auch sie.

So ganz nebenbei: Wut ist kein guter Ratgeber. Wut schränkt die Objektivität ein.



PS:

Sicherheitsrisiko Hitzewelle
Nicht nur Kohlekraftwerke sind auf Kühlung aus Flüssen angewiesen, sondern auch Atomkraftwerke. Viele von ihnen müssen jetzt ihre Leistung einschränken.

Ahja. Ursache für Fukushima war Ausfall der Kühlung...
Und die kann auch ohne Tzsunami und Planungsfehler beim Bau von Schutzwänden in Gefahr geraten.
assume good faith
Folgende Benutzer bedankten sich: Arrakai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Merilix.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 15:11 #108563

die einfach durch den menschlichen Faktor begünstigt werden.

und meist durch die Verkettung fataler Umstände. Siehe katastrophaler Concorde Absturz in Paris.
みかど Self improvement is a continuous journey 合氣道 Du "willst" ein "Bild" von freiem Geist ? - dann vergiss Dich und Dein Wollen und Dein Denken und löse Dich von allen fixierten selbstverschuldeten Geistesprägungen und -strukturen ! Da wo Zeit und Raum im Innersten enden sind die Herzen zu Hause und wohl bewahrt ! Seid ALLE in einem Geiste und Herzen und von Raum und Zeit frei. Wer nie gekommen ist muss auch nie gehen. ;-)
Folgende Benutzer bedankten sich: Materieraum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Niemand.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 15:12 #108564

Die Verantwortung großer Konzerne ist eine optimierte Rendite für die Shareholder zu gewährleisten. Sonst nix.

Dabei wird der Gewinn als Maßgröße des Unternehmenserfolges infrage gestellt. Zielgröße ist das Aktionärsvermögen.

Ich bin nicht sicher, wolltest du mir damit widersprechen?
Ich schrieb nicht vom Aktienwert sondern von optimierte Rendite.
assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 15:16 #108565

die einfach durch den menschlichen Faktor begünstigt werden.

und meist durch die Verkettung fataler Umstände. Siehe Concorde Absturz in Paris.


Murphys Gesetz eben.

„Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“

Oder auch gern verkürzt gesagt:” Alles was schief gehen kann, wird auch schief gehen.”

Irgendwer wird genau den Fehler begehen, der Undenkbar ist.

Und was ist mit dem Piloten, der beschlossen hat sein Flugzeug gegen einen Berg zu fliegen?

Evtl. gibt es auch mal so einen Reaktorfahrer…weil er bei einer Kollegin abgeblitzt ist…

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Materieraum.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 15:35 #108567

Ich bin nicht sicher, wolltest du mir damit widersprechen?

Ganz im Gegenteil. Es gibt einen Spruch unter Krankenhausärzten, dessen Krankenhaus in einer AG eingegliedert ist:
"Bei der Erstaufnahme eines Patienten wird bereits entschieden, welche Behandlungsmethode den Unternehmenswert im Sinn des Marktwertes des Eigenkapitals der Shareholder am optimalsten steigert. Da geht es gar nicht um Gewinne, denn die könnten an das Personal als Gehaltserhöhung ausbezahlt werden. Die Gewinne sollen durch Investitionen den Marktwert des Eigenkapitals der Shareholder erhöhen." Auch wenn das nur ironisch gemeint ist, es geht ums Kapital. Und wenn es ums Kapital geht, dann gibt es nichts, was es nicht gibt.
.
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 16:29 #108570

"Geld ist in einem wissenschaftlichen Forum kein Thema, das wäre lediglich in einem Wirtschafts-Forum ein Thema."

... schrieb ein Moderator vor wenigen Tagen in einem anderen Thread.

Was schert mich mein Geschwätz von gestern, soll einer unserer Altbundeskanzler angeblich mal gesagt haben.
"Vergeuden Sie Ihre Zeit nicht mit Erklärungen. Menschen hören immer nur das, was sie hören wollen" (Paulo Coelho, 1947 - , brasilianischer Schriftsteller)
"Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen den Vorhang zu und alle Fragen offen." (Bertolt Brecht 1898 - 1956, deutscher Dramatiker)
Folgende Benutzer bedankten sich: Niemand

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 16:43 #108575

... und Murphy war weder Pessimist noch Optimist. Nein ! Einfach beinharter Realist ;-)

www.cartoonstock.com/cartoon?searchID=CS116923
:lol:

die einfach durch den menschlichen Faktor begünstigt werden.

und meist durch die Verkettung fataler Umstände. Siehe Concorde Absturz in Paris.


Murphys Gesetz eben.

„Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“

Oder auch gern verkürzt gesagt:” Alles was schief gehen kann, wird auch schief gehen.”

Irgendwer wird genau den Fehler begehen, der Undenkbar ist.

Und was ist mit dem Piloten, der beschlossen hat sein Flugzeug gegen einen Berg zu fliegen?

Evtl. gibt es auch mal so einen Reaktorfahrer…weil er bei einer Kollegin abgeblitzt ist…

みかど Self improvement is a continuous journey 合氣道 Du "willst" ein "Bild" von freiem Geist ? - dann vergiss Dich und Dein Wollen und Dein Denken und löse Dich von allen fixierten selbstverschuldeten Geistesprägungen und -strukturen ! Da wo Zeit und Raum im Innersten enden sind die Herzen zu Hause und wohl bewahrt ! Seid ALLE in einem Geiste und Herzen und von Raum und Zeit frei. Wer nie gekommen ist muss auch nie gehen. ;-)
Folgende Benutzer bedankten sich: Materieraum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Niemand.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 16:57 #108578

"Geld ist in einem wissenschaftlichen Forum kein Thema, das wäre lediglich in einem Wirtschafts-Forum ein Thema."

... schrieb ein Moderator vor wenigen Tagen in einem anderen Thread.

Was schert mich mein Geschwätz von gestern, soll einer unserer Altbundeskanzler angeblich mal gesagt haben.


Da kann ich dir Recht geben.

Andererseits muss man beim Thema Energiesicherheit natürlich schon auch die Kosten miteinbeziehen.
Und meiner Meinung nach auch alle Kosten.

Die AKW Betreiber können Strom nur so günstig produzieren, weil die Kosten für den Atommüll eben die Gesellschaft trägt.

Aber die Gesellschaft ist eben jeder einzelne Bürger. Die Rechnung für die Entsorgung des Atommülls wird uns nicht direkt präsentiert.

Bezahlen tun wir das trotzdem…

Auf Faz.de gefunden: “Der Abbau von Atommeilern und die Endlagerung kosten 170 Milliarden Euro. Während die Konzerne nur einen Bruchteil zahlt, fällt die Hauptlast auf den Steuerzahler.”

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Materieraum.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 17:11 #108579

"Geld ist in einem wissenschaftlichen Forum kein Thema, das wäre lediglich in einem Wirtschafts-Forum ein Thema."
... schrieb ein Moderator vor wenigen Tagen in einem anderen Thread.
Was schert mich mein Geschwätz von gestern, soll einer unserer Altbundeskanzler angeblich mal gesagt haben.

Da hast du schon recht. Es ist halt gar nicht so einfach, denn die momentan abnehmende Energiesicherheit liegt nicht an der Wissenschaft. Auch eine zunehmende Energiesicherheit würde nicht an der Wissenschaft liegen. Die Wissenschaft hat eh immer alles getan, was im Rahmen ihrer Möglichkeiten gelegen ist, wenn es um Energie geht. Die Wissenschaft stand immer und stets bereit. Da spielen nun mal andere Faktoren die entscheidende Rolle, die jedoch mit Wissenschaft nichts zu tun haben. Übrigens hat dein erster und einziger Beitrag hier in diesem Thread auch nichts mit der Energiesicherheit zu tun. Es hat nicht einmal mit den Ursachen der abnehmenden Energiesicherheit zu tun.
Man nennt das bei uns in Österreich "nörgeln" :)
.
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 17:24 #108580

Noch was interessantes zum Thema AKWs.

“ Frankreichs Energiepolitik steht mit dem Rücken zur Wand. Der Energiekonzern und AKW Betreiber Electricité de France (EDF) ist hoch verschuldet. Das Land ist fast komplett abhängig von Atomstrom. Doch die Atommeiler sind extrem anfällig, derzeit stehen 15 Reaktoren still. Der Reaktorbaukonzern AREVA wurde 2017/18 zerlegt und umstrukturiert, weil ihn die Neubaukosten für die Atomkraftwerke in Flamanville (Frankreich) und Olkiluoto (Finnland) in die Knie zwangen. Und in 2021 mussten auch noch die beiden einzigen weltweit in Betrieb befindlichen AKW-Blöcke des Typs Europäischer Druckwasserreaktor (EPR) in Taishan (China), die AREVA gebaut hatte, aufgrund von Konstruktionsfehlern abgeschaltet werden. Doch Frankreich will Atommacht bleiben und dazu gehört neben dem militärischen Sektor auch der Bau und Betrieb von Atomkraftwerken. Finanziell schafft die Regierung das alleine nicht, deshalb soll jetzt die EU-Taxonomie die desaströse Atompolitik Frankreichs retten.”

Wohlgemerkt OHNE die Kosten für die Entsorgung noch zusätzlich stemmen zu müssen!

Atomkraft? Nein Danke! :P

Einige meinen ja, Erneuerbare werden unfair subventioniert.

“ Die Haftung eines Inhabers einer Atomanlage für nukleare Ereignisse (Störfälle, Unfälle) ist nach dem Pariser Übereinkommen eine strikte Gefährdungshaftung, unabhängig von Verschulden und ohne die Möglichkeit einer Entlastung. Sie erstreckt sich auch auf den Umgang mit radioaktiven Abfällen, allerdings nur bis zur Übergabe der Abfälle in staatliche Verantwortung. Auch wenn die Haftung laut Atomgesetz rechtlich prinzipiell unbegrenzt ist, müssen Atomkraftwerksbetreiber für Schäden über die atomrechtliche Deckungsvorsorge von 2,5 Mrd. Euro hinaus nicht zahlen. Angesichts möglicher Schäden durch auslegungsüberschreitende Atomunfälle in Höhe von mehreren Billionen Euro stellt diese Haftungsbegrenzung die größte wirtschaftliche Begünstigung von Atomkraftwerksbetreibern gegenüber ihren Wettbewerbern dar.”

2,5 Mrd Haftung nur. Bei möglichen Billionen hohen Schäden…

Mir kommen die Tränen wie unfair Atomstrom behandelt wird :lol:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Materieraum.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 17:58 #108582

@badhofer

nicht nur blosses nörgeln, sondern grundloses nörgeln und lamentieren auf höchstem Niveau. Bei uns in Deutschland nennt man das schlicht und ergreifend Jammerlappen oder Warmduscher oder Weichei. :lol: und gegen Kälte helfen warme Pullover oder habt's Ihr koa eigene Hitz'n mehr ?
みかど Self improvement is a continuous journey 合氣道 Du "willst" ein "Bild" von freiem Geist ? - dann vergiss Dich und Dein Wollen und Dein Denken und löse Dich von allen fixierten selbstverschuldeten Geistesprägungen und -strukturen ! Da wo Zeit und Raum im Innersten enden sind die Herzen zu Hause und wohl bewahrt ! Seid ALLE in einem Geiste und Herzen und von Raum und Zeit frei. Wer nie gekommen ist muss auch nie gehen. ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Niemand.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 20:53 #108591

Haralds Kurzmeinung zur Atomkraft.



Und hier wohl die komplette Diskussion:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Materieraum.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 21:33 #108592

Warum haben Atomkraftwerke überhaupt ein von Anfang an festgelegtes Ablaufdatum und nach welchen Kriterien wird das festgelegt? Wenn man schon von Anfang an weiß, dass ein AKW nach gewissen Jahren abgeschaltet werden muß, dann muss es ja einen Grund haben, den man von Anfang an kennt?
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Energiesicherheit 01 Okt 2022 22:20 #108593

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 6758
  • Dank erhalten: 770

Warum haben Atomkraftwerke überhaupt ein von Anfang an festgelegtes Ablaufdatum und nach welchen Kriterien wird das festgelegt? Wenn man schon von Anfang an weiß, dass ein AKW nach gewissen Jahren abgeschaltet werden muß, dann muss es ja einen Grund haben, den man von Anfang an kennt?

Eine Verlängerung muss erneut genhmigt werden und die Betriebssicherheit nachgewiesen werden. Die Betreiber benötigen natürlich Betriebssicherheit, also eine wirtschaftlich ausrechende Genehmigung. Im Falle des Ausstiegs kommt eine Verlängerung natürlich nicht in Betracht, unabhängig von der attestierten Betriebssicherheit.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

logo

Große Zellgasse 79
85049 Ingolstadt