Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 21 Feb 2022 12:48 #100092

F.U.
Folgende Benutzer bedankten sich: Freddy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Solarkritiker.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 21 Feb 2022 14:37 #100101

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 4579
  • Dank erhalten: 526

Das damalige Heruntersetzen der Globaltemperatur von 15,4°C auf 14,4°C ist allerdings bis heute fatal und ein regelrechter "Genickbruch"

Die weltweite Temperatur genau zu messen ist nicht gerade einfach. Es ist hingegen viel einfacher, einen Unterschied zu messen. Der Basiswert ist daher ohne große Bedeutung.

Die Vergleichbarkeit von historischen Wetter-, Klima- und Temperaturwerten ist eine Wissenschaft für sich....

dass eine gefährliche globale Erderwärmung bis heute nicht existiert und auch seit 1850 niemals existiert hat.

Gefährlichkeit ist relativ. Momentan ist das Klima ziemlich angenehm, auch wenn manche Insulaner bereits nasse Füße bekommen und die Korallenriffe mit einem Steigen des Wasserspiegels nicht mitkommen und absterben.

Gefährlich für die nahe Zukunft ist es wohl auch nicht. Landunter in Holland oder generell an den Küsten ist mir nahe den Bergen egal. Und in die Vergangenheit blickend, ist die Erderwärmung wohl ein Glücksfall. Das Problem ist, dass es für die fernere Zukunft sehr gefährlich ist. Wie Ganteför sagt, wird die Menschheit nicht umhin kommen, das Klima zu regulieren, denn eine Eiszeit können wir ebenso wenig brauchen wie eine Warmzeit. Und beides passiert regelmäßig auch ohne menschliches Zutun. Dass dabei der erste Schritt ist, die Erwärmung zu stoppen, dürfte wohl klar sein. Dann kann man über eine Stabilisierung und ggf über eine Absenkung der Temperatur nachdenken.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)
Folgende Benutzer bedankten sich: Steinzeit-Astronom

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 21 Feb 2022 15:06 #100102

Ich kenne auch überhaupt keine Grafiken in denen absolute Temperaturen in Verbindung mit dem Klimawandel dargestellt werden. Macht auch wenig Sinn. Interessant sind nur die Änderungen die gemessen werden. Und die zeigen eine eindeutige Richtung.





data.giss.nasa.gov/gistemp/graphs/customize.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pferdefuss.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 21 Feb 2022 15:56 #100103

dass eine gefährliche globale Erderwärmung bis heute nicht existiert und auch seit 1850 niemals existiert hat.

Seither geht die Temperatur steil nach oben und es ist sehr sicher, dass es so weitergehen wird, wenn die Menschen nicht bewusst eingreifen. Wenn es aber so weitergeht, und vor allem in diesem Tempo so weitergeht, dann wird es bald gefährlich bis tödlich sein, und zwar für alle Menschen, die in gewissen Gebieten siedeln, welche bereits jetzt an der Grenze des für Menschen Erträglichen sind bzgl. Temperatur und Wasser. Um das zu erkennen, muss man kein Prophet sein.

Es nützt auch nichts zu wissen, dass es früher in der Erdgeschichte immer wieder solche Temperaturen gab. Damals haben wir nicht gelebt. Die Menschen damals lebten ganz woanders und hatten auch viel mehr Zeit, ihre nach und nach unbewohnbar werdenden Gebiete zu verlassen. Wir dagegen haben vielleicht nur 2-3 Generationen Zeit um sehr große Gebiete zu verlassen und vielleicht Sibirien zu besiedeln oder wo immer man dann vielleicht leben kann.

Immerhin sind wir inzwischen viele Milliarden Menschen, was in der Erdgeschichte noch nie der Fall war. Ein Vergleich mit den langfristigen natürlichen Schwankungen der Vergangenheit ist schon von daher ungültig. Inzwischen bestimmen wir den Temperaturverlauf, durch unsere enorme Anzahl und den entsprechenden Energieverbrauch pro Kopf, der leider mit dem Wohlstand noch steigt.

Ob da jemand 14°C oder 15,4°C als "normal" ansieht ist völlig irrelevant. Entscheidend ist der tendenziell exponentielle Anstieg seit Beginn der Industrialisierung.
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Steinzeit-Astronom.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 21 Feb 2022 16:47 #100106

F.U.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Solarkritiker.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 21 Feb 2022 17:05 #100107

F.U.
Folgende Benutzer bedankten sich: Freddy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Solarkritiker.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 21 Feb 2022 17:16 #100109

F.U.
Folgende Benutzer bedankten sich: Freddy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Solarkritiker.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 21 Feb 2022 17:41 #100110

@Solarkritiker: Kapierst du es wirklich nicht oder tust du nur so? Eine "Normtemperatur" ist irrelevant. Wenn die Temperatur unaufhörlich steil ansteigt, und das tut sie nun mal auch in den von dir gebrachten Grafiken, dann ist absehbar, dass sie irgendwann auch die ca. 37°C übersteigen wird, die der menschliche Körper im Inneren halten muss, wenn er überleben will. Wie soll er die aber halten, wenn außen im Sommer monatelang 50° herrschen? Das geht nicht! Es gibt eine Obergrenze, die bei weiterem exponentiellen Anstieg erreicht und überschritten wird, ganz unabhängig davon, wo jemand eine "Normtemperatur" ansiedelt.

Nimm also ca. 37°C als "Normtemperatur", wenn du unbedingt eine brauchst. So einfach ist das.
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Steinzeit-Astronom.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 21 Feb 2022 18:04 #100112

F.U.
Folgende Benutzer bedankten sich: Freddy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Solarkritiker.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 21 Feb 2022 18:27 #100113

Ich kenne auch überhaupt keine Grafiken in denen absolute Temperaturen in Verbindung mit dem Klimawandel dargestellt werden.


Schaue mal hier:


Quelle:

Wenn du behauptest:

Interessant sind nur die Änderungen die gemessen werden. Und die zeigen eine eindeutige Richtung.


Auch wenn die Richtung nach oben zeigt, so ist bis heute noch nicht die Temperatur-Norm von global 15°C aus dem natürlichen Treibhauseffekt erreicht, mit der damals im Juni 1988 der NASA-Forscher James Hansen vor dem US-Senat argumentiert hatte, um die Gefährlichkeit der Erderwärmung zu begründen.
Auch diese Grafik zeigt und dokumentiert, dass die 15°C-Norm bis heute seit 171 Jahren nicht erreicht worden ist, geschweige denn überschritten worden ist:

Es gibt sicher Spezialfälle, bei denen man daran interessiert ist, wie die mittlere absolute Temperatur in den letzten Jahrzehnten war. Über Eisflächen z.B. ist es nicht egal ob die knapp über 0 oder knapp unter 0 war. Aber das sind Spezialfälle und da geht es in die Einzelheiten zur globalen Kurve. In der globalen Betrachtung spielt aber nur die Summe aller Temperaturänderungen eine Rolle. Und die ist unabhängig von einer absoluten Temperatur. Ist doch nicht zu übersehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pferdefuss.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 21 Feb 2022 18:34 #100114

@Steinzeit-Astronom
Du schreibst:

Kapierst du es wirklich nicht oder tust du nur so? Eine "Normtemperatur" ist irrelevant. Wenn die Temperatur unaufhörlich steil ansteigt, und das tut sie nun mal auch in den von dir gebrachten Grafiken,...


Ich war es nicht, der diese "Norm-Temperatur" eingeführt hat

Das nicht, aber du hängst deine ganze Argumentation daran auf. Da der genaue Wert dieser "Norm-Temperatur" aber irrelevant ist, ist auch völlig irrelevant, wer sie mal eingeführt oder geändert hat, und deine Argumentation, die sich nur daran aufhängt, ist es ebenfalls.

Relevant ist nur der unbestreitbare exponentielle Anstieg in der jüngeren Vergangenheit und die Erkenntnis, dass das nicht von selber aufhören wird. Man kann sich allenfalls darüber unterhalten, wieviel Zeit noch bleibt, den Anstieg wenigstens zu verlangsamen oder gar zu stoppen, falls das überhaupt möglich ist. Die Natur jedenfalls wird das nicht für uns tun, wenn wir einfach so weitermachen und zuschauen.

Bevor hier jemand meinen Recherchen antwortet, recherchiert besser vorher hier: [Link zum Verschwörungsportal]

Ich sicher nicht. :P
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Steinzeit-Astronom.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 21 Feb 2022 18:41 #100115

Wir sollten uns zunächst auf einige Basisfakten einigen.

Erstens: Von 1780 (den ältesten verfügbaren regelmäßigen Temperaturmessungen) bis ca. 1975 nimmt die Globaltemperatur mal zu mal ab, mit einer ganz kleinen Tendenz langsam zuzunehmen. Das Ende der letzten kleinen Eiszeit kann man auf ca. 1840 setzen. Dies zeigt sich auch am Anstieg der Meeresspiegel.

Zweitens: Seit 1975 nimmt die Globaltemperatur deutlich zu mit einer Tendenz von ca. 0,015°-0,020°C pro Jahr. Entsprechend hat sich auch der Anstieg der Meeresspiegel beschleunigt.

Drittens: Die Temperaturerhöhung war bisher gut für die Menschheit. Extrapoliert man die Tendenz, so wird die Temperaturerhöhung gemäß Ganteför der Menschheit noch ca. 50-70 Jahre mehr Vorteile als Nachteile bringen.

Viertens: Es ist sinnvoll sich Gedanken zu machen, was die Erwärmung verursacht und wie man ihr in 50 oder 70 Jahren entgegen treten könnte.

Fünftens: Es verdienen einige Menschen sehr gut am Klimaalarmismus und CO2-Bashing. Als Unbeteiligter muss man vorsichtig sein und jede Information sorgfältig prüfen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Solarkritiker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 21 Feb 2022 18:43 #100116

F.U.
Folgende Benutzer bedankten sich: Freddy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Solarkritiker.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 21 Feb 2022 18:46 #100117

F.U.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Solarkritiker.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 21 Feb 2022 18:58 #100119

F.U.
Folgende Benutzer bedankten sich: Freddy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Solarkritiker.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 21 Feb 2022 19:53 #100125

@Pferdefuss
Du behauptest:

In der globalen Betrachtung spielt aber nur die Summe aller Temperaturänderungen eine Rolle. Und die ist unabhängig von einer absoluten Temperatur. Ist doch nicht zu übersehen.


Das ist auch deshalb nicht möglich, weil das "2-Grad-Ziel" bzw. neu das "1,5°C-Ziel" auf dieser Globalen Temperatur basiert. Die folgende Schaubild zeigt, wie die Klima(folgen)forschung seit über 30 Jahren mit der globalen Temperaturbasis "trickst":

Erbsenzählerei führt da nicht weiter. Sicher ist, dass jedes Gramm CO2, das in die Atmosphäre geht, die Verhältnisse die sich jetzt schon eingestellt haben noch verschlimmern wird. Die Natur trickst nicht und austricksen kann man die auch nicht:




data.giss.nasa.gov/gistemp/graphs/customize.html

Um 1°C haben wir schon. Und inzwischen braucht man eigentlich noch nicht einmal ein Thermometer um zu erkennen, dass da was faul ist. Man muss auch nicht an einem Gletscher wohnen, den man im Laufe der Jahre nur noch mit einem Fernglas zu Gesicht bekommen kann und regelmäßig Fenster und Türen schließen muss, weil grade der Wald irgendwo brennt. Und ist doch klar, dass vor allem im Agrarsektor in den nächsten Jahren noch die Preise drastisch nach oben gehen werden. Dann werden es auch die Leute merken, die nicht am Gletscher oder in der Nähe vom Wald wohnen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 21 Feb 2022 20:33 #100132

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 4579
  • Dank erhalten: 526

Und dann kann man heute nicht einfach sagen: April, April, damals war alles falsch, was wir behauptet haben.

Das hat die Kirche genauso gesehen, als Galilei neue Erkenntnisse hatte, und ich vermute, dass nach Deiner Meinung auch die SRT allein schon aus diesem Grund abzulehnen ist.

Was suchst Du eigentlich in einem wissenschaftlichen Forum?

so stimmt das auch nicht, was ich dir am Beispiel von Fieber beim Menschen klarmachen möchte:

Das mag schon sein, dass Fieber etwas mit der konkreten Temperatur zu tun hat und natürlich spielt auch die konkrete Temperatur für das Klima eine Rolle. Darüber habe ich jedoch überhaupt nicht gesprochen sondern über die Messwerte. Nimm ein defektes Thermometer und miss, ob Du Fieber hast, das wird nicht klappen, weil das Thermometer nicht richtig geeicht ist, doch den Temperaturverlauf kannst Du womöglich dennoch einigermaßen gut verfolgen und Deine Schlüsse ziehen.

Aber erwarte nicht, dass ich auf alle Deine Fehlschlüsse eingehe, das Niveau ist mir zu seicht.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)
Folgende Benutzer bedankten sich: Steinzeit-Astronom, Arrakai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 22 Feb 2022 00:47 #100151

Worin besteht eigentlich das Problem, die absolute Durchschnittstemperatur zu benennen? Eine Temperaturdifferenz kann man durch nur durch die Messung zweier Absoluttemperaturen ermitteln, also kann man sie doch auch angeben. Bei der Aufstellung der Strahlungsbilanz setzt man doch auch konkrete Absoluttemperaturen ein.

Mich würde auch mal interessieren welchen Temperaturverlauf über die Jahre die Klimamodelle errechnen, wenn man seit 1840 einen gleichbleibenden CO2-Anteil ansetzen würde.
Folgende Benutzer bedankten sich: Solarkritiker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 22 Feb 2022 01:52 #100153

@Ventura

Die NASA gibt die mittlere Temperatur von Mars, Erde und Venus an.

Hier vom Mars
nssdc.gsfc.nasa.gov/planetary/factsheet/marsfact.html
Schwarzkörpertemperatur 209,8 K
atmosphärische Durchschnittstemperatur ~210 K

Hier von der Venus
nssdc.gsfc.nasa.gov/planetary/factsheet/venusfact.html
Schwarzkörpertemperatur 226,6 K
atmosphärische Durchschnittstemperatur 737 K

Und hier von der Erde
nssdc.gsfc.nasa.gov/planetary/factsheet/earthfact.html
Schwarzkörpertemperatur 254,0 K
atmosphärische Durchschnittstemperatur 288 K

Die Globaltemperatur beträgt also zwischen 14,5°C und 15,5°C. Genauer kann man sie noch nicht ermitteln. Trotzdem weiß man, ziemlich genau, dass sie seit ca. 1975 um ca. 0,8°C zugenommen hat.
meteo.plus/klima-global.php
Folgende Benutzer bedankten sich: Solarkritiker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 22 Feb 2022 06:13 #100155

F.U.
Folgende Benutzer bedankten sich: Freddy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Solarkritiker.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 22 Feb 2022 09:26 #100161

Seit 1850 bis 2021 ist die statistisch-ermittelte Globaltemperatur aber lediglich von 13,7°C (1850) auf 14,9°C (2020) gestiegen
Für das Jahr 2021 wurde eine Globaltemperatur von 14,81°C ermittelt.
Da fragt man sich ernsthaft: Von welcher vermeintlich gefährlichen Erderwärmung reden die [...] eigentlich seit über 30 Jahren?

Von genau dieser, die sich fortsetzen wird, also von den zukünftig zu erwartenden Temperaturen, die zu hoch werden.
Zum Xten mal: Diese Tendenz ist gefährlich, nicht das Erreichen einer mehr oder weniger willkürlichen Festlegung von genau 15° oder so als angenehmste Temperatur.

Wenn du aus dem Flugzeug springst, hältst du dann deinen freien Fall für ungefährlich, nur weil du auf halbem Weg merkst, dass du ihn noch in vollen Zügen genießt? Wohl kaum. Wenn du bei Verstand bist, wirst du rechtzeitig die Reißleine für den Fallschirm ziehen wollen. Es sollte dir klar sein, dass du sonst ein schlimmes Ende nimmst. Diese Tendenz kann nicht einfach gestoppt werden, und schon gar nicht rückgängig gemacht werden. Wenn nicht rechtzeitig reagiert wird, dann bekommen wir ein Problem, genau wie ohne Fallschirm oder bei zu spät geöffnetem Fallschirm.

Es gibt Leute (z.B. der User Freddy hier), die halten die derzeitige Reaktion für zu früh oder zu heftig:

Extrapoliert man die Tendenz, so wird die Temperaturerhöhung gemäß Ganteför der Menschheit noch ca. 50-70 Jahre mehr Vorteile als Nachteile bringen.

Es ist aber in meinen Augen eine riskante Zockerei, wenn wir erst noch "ca. 50-70 Jahre mehr" warten, bevor wir anfangen die Reißleine zu suchen. Selbst wenn wir sofort anfangen ist ziemlich fraglich, ob das noch rechtzeitig ist. Die Tendenz lässt sich wie gesagt nicht nicht schlagartig stoppen. Zu früh wäre dagegen kein Problem. Es ist dann nur ein Problem, wenn man's übertreibt und versucht von jetzt auf nachher alle Treibhaus-Emissionen auf 0 zu setzen. Das würde die Wirtschaft und die derzeit lebende Bevölkerung nicht verkraften. Man hätte vor 40 oder 50 Jahren schon langsam damit anfangen müssen für eine angenehme Punktlandung.
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!
Folgende Benutzer bedankten sich: Freddy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Steinzeit-Astronom.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 22 Feb 2022 09:44 #100164

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 4579
  • Dank erhalten: 526

Worin besteht eigentlich das Problem, die absolute Durchschnittstemperatur zu benennen? Eine Temperaturdifferenz kann man durch nur durch die Messung zweier Absoluttemperaturen ermitteln, also kann man sie doch auch angeben

Klar kann man das, dazu genügt auch die Messgenauigkeit. Das ist dann die Durchschnittstemperatur dieser beiden Messwerte, doch wie soll daraus dann die Durchschnittstemperatur der ganzen Erde werden? Außerdem muss diese ja die Jahresschwankungen berücksichtigen. Dabei wäre für mich noch ungeklärt, wie die Temperatur an der Zugspitze mit der auf Meeresniveau zu addieren wäre ...
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)
Folgende Benutzer bedankten sich: Freddy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 22 Feb 2022 10:08 #100165

F.U.
Folgende Benutzer bedankten sich: Freddy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Solarkritiker.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 22 Feb 2022 10:18 #100166

@Solarkritiker: Deine Analogie mit dem Fieber hinkt gewaltig. Es ist unwichtig, ob ich jetzt mit genau 37° schon Fieber habe oder nicht. Wenn mir der Arzt sagt: "Ihre Temperatur ist in einer Woche kontinuierlich angestiegen und der Anstieg setzt sich fort", dann ist völlig klar, dass das ungesund wird, selbst wenn ich mich jetzt noch gesund fühle und vielleicht kein Fieber habe, weil ich gar nicht weiß, wo die Definition für Fieber genau anfängt. Ab 42°C wird es jedenfalls tödlich. Wichtig ist nur: Es wird auf jeden Fall in Fieber ausarten und schließlich zum Tod führen, wenn diese Tendenz ungehindert weitergeht.

Durch ständige Wiederholung wird deine falsche Sicht nicht richtiger. Du willst es nicht kapieren... dann halt nicht. Habe fertig. Wie Rainer schon schrub: "Das Niveau ist mir zu seicht."
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Steinzeit-Astronom.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 22 Feb 2022 10:37 #100167

F.U.
Folgende Benutzer bedankten sich: Freddy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Solarkritiker.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 22 Feb 2022 10:55 #100168

@Solarkritiker: Hänge dir doch das Gif über's Bett, wenn es dir so gut gefällt. Die derzeitige Absolut-Temperatur ist und bleibt irrelevant oder was ein Herr Hansen gemacht oder nicht gemacht hat. Das ist nur relevant, wenn man wie du darauf abzielt, einzelne Forscher oder Politiker oder Schulbücher zu diskreditieren, weil ihre Thermometer vielleicht nicht 100% richtig geeicht sind oder waren. An der Tatsache der Gefahr durch die exponentiell steigende Durchschnittstemperatur ändert das gar nichts. Mir geht es um die Zukunft der Erde und nicht darum, einzelnen Leuten ans Bein zu pinkeln, was anscheinend deine Motivation ist.
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Steinzeit-Astronom.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 22 Feb 2022 11:01 #100169

Auch wenn mir bewusst ist, dass mein Post genau gar nichts bringen wird, wiederhole ich nochmal was meine Vorgänger schon versucht haben:

Gehen wir nur mal davon aus, dass meine Temperatur pro Tag um 0,1°C steigt, also linear. Meine normale Körpertemperatur beträgt 37°C. Meine jetzige Körpertemperatur aber vielleicht nur 36°C. Dann habe ich in 10 Tagen meine Normaltemperatur erreicht. Aber in 20 Tagen bin ich schon bei 38°C , also über meiner Normaltemperatur (Fieber). Wenn sich jetzt herausstellt, dass der Arzt mich anlügt und nicht bei 38°C Fieber einsetzt, sondern erst bei 39°C, dann habe ich nach 20 Tagen natürlich noch kein Fieber. Also warte ich noch 10 Tage, wobei wie gehabt jeden Tag meine Temperatur um 0,1°C steigt. Dann bin ich nach 30 Tagen bei 39°C, sprich dann bin ich fiebrig.

So siehts auch bei der Erde aus. Von mir aus hat der Wissenschaftler die Temperatur willkürlich auf die 14° gesenkt, das ist völlig egal. Die Globaltemperatur steigt (du hast selbst Bilder gepostet mir steigendem Verlauf). Und zwar nicht nur linear, sondern exponentiell. Das heißt, vielleicht befinden wir uns noch unter der Normaltemperatur von 15°C, durchaus möglich. Wenn man allerdings jetzt 1 Jahr oder 10 Jahre oder 100 Jahre wartet, steigt die Temperatur sicher über die Normaltemperatur, einfachere Mathematik gibt es wohl nicht. Wenn du immer 0,1 + 0,1 + 0,1 + ... rechnest, erhältst du am Ende Unendlich - das ist sicher größer als die Normaltemperatur (natürlich kein realistischer Wert, aber es geht nur ums Prinzip). Naja, außer die Normtemperatur liegt bei unendlich °C, dann wohl nicht.

https://www.directupload.net/file/d/6467/f2ha4p4e_png.htm

Rechenbeispiel 1:
Zurzeit sind wir bei einer Globaltemperatur von 14°C. Die Wissenschaft sagt, die Normaltemperatur liegt bei 15,4°C. Aus Messungen stellt sich heraus, dass die Globaltemperatur wieder vereinfacht linear um 0,1°C pro Jahr steigt. Somit erreichen wir nach 1 Jahr 14,1°C. Nach 2 Jahren 14,2°C. Und nach 14 Jahren 15,4°C Normaltemperatur. Alles darüber ist dann erhöhte Temperatur.

Rechenbeispiel 2:
Zurzeit sind wir bei einer Globaltemperatur von 14°C. Die Wissenschaft sagt jetzt auf einmal, die Normaltemperatur liegt bei 14,4°C. Somit haben wir laut Wissenschaft schon nach 4 Jahren die Normaltemperatur erreicht, jeder weitere Anstieg führt zu einer erhöhten Globaltemperatur. Futter für die Ökos! Aber du kannst dich in deinen Sessel lehnen, weil du weißt, dass die eigentlich richtige Normaltemperatur ja bei 15,4°C liegt. Du legst also die Füße hoch und wartest 10 Jahre. Du liest die Nachrichten, in denen steht, dass wir mittlerweile schon 15,4°C Globaltemperatur erreicht haben, also deines Wissens nach die Normaltemperatur - passt doch! Aber was passiert denn jetzt, wenn du noch 10 Jahre die Füße hochlegst? Dann sind wir ja auf einmal bei 16,4°C :O Das ist ja doch erhöhte Temperatur, nur eben verzögert! Wär hätte das gedacht.

Wie gesagt, es wird nix bringen. Aber bei einem Anstieg, ob linear oder noch schlimmer exponentiell, nach einer bestimmten Zeit MUSS die Normaltemperatur überschritten werden, da geht kein Weg daran vorbei.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Gawith.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 22 Feb 2022 11:11 #100170

Die Globaltemperatur auf Venus, Erde und Mars werden durch Satelliten ermittelt. Auf der Erde fließen in die Angabe auch die Messungen am Boden mit ein. Unter Berücksichtigung dass die Temperatur mit 1000 m Höhe um ca. 6°C fällt, wird daraus dann die Globaltemperatur auf Meereshöhe berechnet (Temperatur der Atmosphäre 2m über Grund). Bevor die Temperatur der Erde mit Satelliten gemessen werden konnte, gab es zwei konkurrierende Messreihen auf der Erdoberfläche. Die Satellitenmessungen legten nahe, dass eher die kältere der beiden Messreihen zutraf.

@Steinzeit-Astronom

Wenn mir der Arzt sagt: "Ihre Temperatur ist in einer Woche kontinuierlich angestiegen und der Anstieg setzt sich fort", dann ist völlig klar, dass das ungesund wird, selbst wenn ich mich jetzt noch gesund fühle und vielleicht kein Fieber habe, ...


Und wenn man vorher lange Untertemperatur hatte, so wie die Erde zur letzten kleinen Eiszeit? Und wenn man weiß, dass der menschliche Körper und auch die Erde Mechanismen zur Selbstregulierung haben? Z.B. ob das Auftauen der Permafrostböden die Erde eher erwärmt oder abkühlt, ist keinesfalls geklärt. Zur Zeit sieht es eher so aus, dass sich die Erde dadurch abkühlt. Und wenn man weiß, dass die Pharmaindustrie kürzlich ein Fieber-senkendes Mittel, oder allgemein ein Körpertemperatur-senkendes Mittel erfunden hat und nun an den Mann bringen will?

Und wenn man etwas gegen den Temperaturanstieg auf der Erde unternehmen will, dann sollte man sich zuerst einmal gründlich fragen, woran das liegen könnte.
Folgende Benutzer bedankten sich: Solarkritiker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 22 Feb 2022 12:00 #100174

Und wenn man weiß, dass der menschliche Körper und auch die Erde Mechanismen zur Selbstregulierung haben?

Weiß man das denn? Bzgl. der Erde weiß man es nicht sicher. Das ist eben die Zockerei, die ich meine, und die können wir uns einfach nicht leisten mit dem einzigen bewohnbaren Planeten, den wir haben. Die ganze Erde ist wie ein Lebewesen, das sich aber im Unterschied zu Menschen nicht vermehren kann und daher nicht durch Evolution irgend eine Selbstregulierung entwickeln konnte. Da gelten nur die brutalen Naturgesetze des Universums, die sich nicht um Leben kümmern oder wie durch Zauberhand einen einzelnen Planeten in habitablem Zustand halten. Den Naturgesetzen ist das völlig egal. Uns aber nicht.

Z.B. ob das Auftauen der Permafrostböden die Erde eher erwärmt oder abkühlt, ist keinesfalls geklärt.

Das sollte aber geklärt sein, statt einfach zu hoffen, dass es schon nicht schaden wird, was wieder nur Zockerei wäre. Dass z.B. viel Methan durch das Auftauen frei wird ist meines Wissens sicher und auch, dass Methan ein weit stärkeres Treibhausgas als CO2 ist.

Und wenn man etwas gegen den Temperaturanstieg auf der Erde unternehmen will, dann sollte man sich zuerst einmal gründlich fragen, woran das liegen könnte.

Genau das wurde ja seit Jahrzehnten gemacht mit dem klaren Ergebnis, dass gewisse Gase in der Atmosphäre dafür verantwortlich sind, dass CO2 dabei eine wichtige Rolle spielt und dass seit der Industrialisierung ein starker Anstieg der CO2-Konzentration zu verzeichnen ist, der seit einigen Jahrzehnten sogar exponentiell verläuft, was sich mit dem Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur deckt.

Wenn du etwas anderes ausgerechnet hast, schön und gut. Dann solltest du aber versuchen andere mit ins Boot zu holen, und das geht sicher nicht indem du im einen oder anderen Forum mit nur paar tausend Usern eine mehr oder weniger kurze Rechnung vorführst, die kein Mensch versteht. Mach' es ausführlicher, erkläre die ganzen Fachbegriffe von Grund auf und jede einzelne Teilrechnung. Auf deutsch: Schreibe ein Buch, das keine Fragen offen lässt. Das geht heutzutage für wenig Geld im Selbstverlag sogar mit ISBN-Nummer, wo ein Buch erst dann gedruckt wird, wenn eine Bestellung vorliegt, so dass man nicht auf Halde produzieren muss. Propagiere das Buch dann in Foren und auf einschlägigen Websites. Wenn die Bekanntheit und Verbreitung steigt, und dafür werden die Klimaleugner schon sorgen, dann kannst du sicher sein, dass eventuelle Fehler, die dir unterlaufen sind ans Licht kommen, denn dann werden es auch anerkannte Wissenschaftler zur Kenntnis nehmen (müssen) und sich dazu äußern.
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Steinzeit-Astronom.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 22 Feb 2022 12:07 #100175

F.U.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Solarkritiker.

logo

Große Zellgasse 79
85049 Ingolstadt