Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 29 Nov 2021 13:23 #97616

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 3584
  • Dank erhalten: 423

Ich stelle immer wieder fest, dass meine Hypothese vor allem von Menschen diskutiert wird, die zwar belesen sind, aber nicht rechnen können.

Das wird vielleicht daran liegen, dass diese die Mehrheit des Publikums darstellen. Das Problem ist ja eher, dass sich belesene Laien (also die Mehrheit des Publikums) häufig überschätzen.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)
Folgende Benutzer bedankten sich: Freddy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 29 Nov 2021 16:37 #97622

Rechnen kann das sicher so ziemlich jeder. Die Preisfrage ist doch eher ob der Formalismus überhaupt plausibel ist. Ich bin kein Meteorologe. Aber ich kann mir unmöglich vorstellen, das man den Einfluss von CO2 in der Atmosphäre über ein paar aus dem Ärmel geschüttelte Formeln darstellen kann. Von meiner Erfahrung her, würde ich zunächst einmal ein paar Iteratoren erwarten, über die einige grundsätzliche Probleme beschrieben werden. Den Einfluss von Konvektion z.B. Vielleicht kann man daraus dann einige Näherungen herleiten. Ein paar Formeln zusammenschreiben bei denen dann irgendwas gewünschtes heraus kommt, das kann man eigentlich immer. Bevor ich so etwas durchrechne, will ich eigentlich erst mal beurteilen können ob das plausibel ist, was da so an Formeln zusammengezimmert wurde. Andernfalls macht das doch gar keinen Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 29 Nov 2021 18:26 #97625

@Rainer Raisch

Das Problem ist ja eher, dass sich belesene Laien (also die Mehrheit des Publikums) häufig überschätzen.


Danke, den Eindruck habe ich auch immer wieder.

@Pferdefuss

Rechnen kann das sicher so ziemlich jeder.


Dann rechne mal vor, um wie viel sich der H2O-Partialdruck erniedrigt, wenn die wässrige Lösung mit einer Atmosphäre im Gleichgewicht steht, deren CO2 Gehalt sich von 270ppm auf 410 ppm erhöht. Oder soll ich das lieber mal vorrechnen?

Die Preisfrage ist doch eher ob der Formalismus überhaupt plausibel ist.


Dieses Misstrauen kann ich nachvollziehen. Deshalb habe ich gezeigt, dass die von mir hergeleitete Berechnungsmethode der Primärwirkung von CO2 sowohl bei der Venus als auch beim Mars das gemessene (richtige) Ergebnis liefert. Warum sollte die Berechnungsmethode also gerade bzgl. der Erde versagen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 29 Nov 2021 18:46 #97626

Dann rechne mal vor, um wie viel sich der H2O-Partialdruck erniedrigt, wenn die wässrige Lösung mit einer Atmosphäre im Gleichgewicht steht, deren CO2 Gehalt sich von 270ppm auf 410 ppm erhöht.

Warum sollte ich? Da hab ich eigentlich nichts davon.


Oder soll ich das lieber mal vorrechnen?

Wenn Dich das glücklich macht. Ich denke, kein Mensch wird etwas dagegen haben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pferdefuss.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 29 Nov 2021 19:53 #97629

Die Lücke kann nicht unter die Nulllinie gehen. Und ob die Lücke größtenteils durch CO2 verursacht wird ist fraglich. Bekanntlich emittieren Pflanzen zahlreiche Verbindungen mit einer O=C-Gruppe.

Diese anderen flüchtigen Verbindungen (VOC) sollen aber vorwiegend Auslöser für natürliche Wolkenkeime sein und deshalb eher kühlend wirken. siehe Cloud Experiment am CERN.
de.wikipedia.org/wiki/CLOUD-Experiment
Wenn Du mir jetzt auch so schnell ausrechnen kannst ob VOC nun durch die vorhandenen CO Doppelbindungen wärmender wirkt als durch Wolkenkeimbildung kühlender?
M.E. ist das alles komplizierter.

.......dass dies einer der negativen Einflussfaktoren des Flugverkehrs ist.


da sind wir uns einig

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von seb110. Grund: CO vergessen

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 29 Nov 2021 20:44 #97631

@seb110

Diese anderen flüchtigen Verbindungen (VOC) sollen aber vorwiegend Auslöser für natürliche Wolkenkeime sein und deshalb eher kühlend wirken.


Ja natürlich, die wirken eher kühlend über die Bildung von Regenwolken. Es geht darum, dass diese Verbindungen bei Messungen der IR-Rückstrahlung und IR-Durchlässigkeit schwierig von CO2 zu unterscheiden sind.

Wenn Du mir jetzt auch so schnell ausrechnen kannst ob VOC nun durch die vorhandenen Doppelbindungen wärmender wirkt als durch Wolkenkeimbildung kühlender?


Diese Verbindungen gibt es auf Venus und Mars nicht. Die beiden Planeten sind lediglich so freundlich, uns ein Labor zur Messung der Primärwirkung des CO2 zur Verfügung zu stellen. :) Nicht mehr, nicht weniger.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 30 Nov 2021 20:05 #97664

Das mit den VOCs kann man berechnen und so herrausfinden, ob da in der Summe eine Temperaturerhöhung oder eine Temperaturerniedrigung herauskommt. Das ist das, was entscheidend ist. Wen man das rauß hat, nimmt man sich aktuelle Abholzungsraten und kann so abschätzen wie sich diese Abholzung von z.B. Tannenwäldern im Hinblick auf VOCs auf die Temperatur auswirkt. Bei Brandrodung wird das schwieriger, weil da Rauch entsteht der auch zur Wolkenbildung beitragen kann. etc etc.
Ja das mit den Laboren ist richtig, nur bringen mir diese Momentaufnahmen dieses einen Faktors nichts, wenn es darum geht die komplexen Zusammenhänge zu verstehen und abzuschätzen, was denn passiert. Das ist mit globalem "CO2 Modellen" nicht viel anders als mit VOCs z.B. über borealen Nadelwäldern.
Ok.......... nicht mehr und nicht weniger. Der Überschrift stehe ich weiterhin kritisch gegenüber.
Dir weiterhin viel Erfolg auf diesem Gebiet
Folgende Benutzer bedankten sich: Freddy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von seb110.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 01 Dez 2021 08:38 #97678

  • Miky
  • Mikys Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum Geselle
  • Beiträge: 334
  • Dank erhalten: 80

Das mit den VOCs

hatte ich bereits mit Belegen angesprochen, die Links darauf findet man in meinem letzten Beitrag hier. Fazit: Die werden gemessen, es sind viel zu wenig. Ich wiederhole die entsprechenden Passagen nicht noch einmal, auch nicht die Studien über das, was Pflanzen emittieren und dessen (Nicht)Wirkung - wundere mich nur, dass ohne darauf einzugehen immer wieder die gleichen Spekulationen gebracht werden. Auch im aktuellen IPCC Report (August 2021) kommen die dran. Figure SPM.2, danach tragen sie zusammen mit Kohlenmonoxid 0.2 Grad zur aktuellen Temperaturerhöhung bezogen auf 1850 bis 1900 bei.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 01 Dez 2021 09:56 #97682

  • top
  • tops Avatar
  • Offline
  • Forum Azubi
  • Forum Azubi
  • Beiträge: 54
  • Dank erhalten: 15

...

Diese Verbindungen gibt es auf Venus und Mars nicht. Die beiden Planeten sind lediglich so freundlich, uns ein Labor zur Messung der Primärwirkung des CO2 zur Verfügung zu stellen. :) Nicht mehr, nicht weniger.


So weit ich weiß wird der größte Teil der Klimaerwärmung hier auf der Erde (noch) durch die Weltmeere aufgenommen. Diesen Faktor dürfte es auf Venus und Mars nicht geben. Hast du das bei deinen Berechnungen berücksichtigt?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 01 Dez 2021 11:23 #97686

@Top

So weit ich weiß wird der größte Teil der Klimaerwärmung hier auf der Erde (noch) durch die Weltmeere aufgenommen. Diesen Faktor dürfte es auf Venus und Mars nicht geben.


Danke für den Hinweis. Ich berechne nur die Gleichgewichtstemperatur als Obergrenze. Dadurch dass sich diese durch die große Wärmekapazität der Weltmeere nur ganz langsam einstellt, könnte das anthropogene CO2 (mit seiner Primärwirkung gegen Null) selbst dann keine Sekundäreffekte induziert haben, wenn seine Primärwirkung deutlich größer wäre.

@Miky

Es sind nicht nur Pflanzen sondern auch Bakterien, die Treibhausgase emittieren, die im Bereich zwischen 1650 und 1750 cm^-1 absorbieren, und es ist nicht nur die O=C-Gruppe, die dort absorbiert (z.B. auch die C=C-Gruppe). Aber sollten diese Substanzen, fassen wir sie mal unter dem Oberbegriff VOC zusammen, tatsächlich eine Temperaturerhöhung um 0,2K bewirken, dann wäre ihre Primärwirkung ca. 5-12 mal so groß wie die des anthropogenen CO2. Außerdem geht es um deren ERHÖHUNG seit Beginn des Industriellen Zeitalters. Hat sich deren Konzentration wirklich so stark erhöht?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Freddy.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 01 Dez 2021 12:14 #97689

  • Miky
  • Mikys Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum Geselle
  • Beiträge: 334
  • Dank erhalten: 80

fassen wir sie mal unter dem Oberbegriff VOC zusammen, tatsächlich eine Temperaturerhöhung um 0,2K bewirken, dann wäre ihre Primärwirkung ca. 5-12 mal so groß wie die des anthropogenen CO2.

Nein. Höchstens nach Deiner nicht nachvollziehbaren (*) unbestätigten Rechnung, die mal eben die Erkenntnisse zehntausender Klimawissenschaftler aus aller Welt und allen politischen System und die Erkenntnisse von 100 Jahren Physik sowie diverse Messergebnisse von der Erde und von Satelliten aus in Frage stellt. Schade, dass du anstatt auf leicht verständliche Kritik einzugehen, nur Kompetenz in Frage stellst und Nichtverstehen unterstellst.

(*) Du hast keine rigorose Herleitung gebracht. Wie man etwas herleitet, kannst Du beim Physiker Ebel nachlesen, auch deshalb habe ich den Link dazu gebracht. Deine Datenbasis passt auch nicht mit Deinen dazu angegebenen Referenzen zusammen. Zur Gesamtbilanz gibst Du beispielsweise Wild 2012 an, schreibst aber den dazu sich ziemlich unterscheidenden Wert aus Trenberth 2009. Aktuell wäre Wild 2017.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 01 Dez 2021 12:36 #97690

@Miky

Nein. Höchstens nach Deiner nicht nachvollziehbaren (*) unbestätigten Rechnung, die mal eben die Erkenntnisse zehntausender Klimawissenschaftler aus aller Welt und allen politischen System und die Erkenntnisse von 100 Jahren Physik sowie diverse Messergebnisse von der Erde und von Satelliten aus in Frage stellt. Schade, dass du anstatt auf leicht verständliche Kritik einzugehen, nur Kompetenz in Frage stellst und Nichtverstehen unterstellst.


Die Menschheit weiß heute mehr als vor 100 Jahren. Die Messungen von Mars und Venus sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Erst durch diese Messungen lässt sich der Einfluss des anthropogene CO2 quantifizieren. CO2 bezogene Messungen auf der Erde und durch Erdsatelliten sind zu stark von anderen, stärkeren Effekten überlagert, um quantifizierbare Rückschlüsse zuzulassen.

Deine Datenbasis passt auch nicht mit Deinen dazu angegebenen Referenzen zusammen. Zur Gesamtbilanz gibst Du beispielsweise Wild 2012 an, schreibst aber den dazu sich ziemlich unterscheidenden Wert aus Trenberth 2009. Aktuell wäre Wild 2017.


Dann nenn doch einfach mal die Rohdaten auf Venus und Mars, die du für plausibel hältst. Du wirst sehen, dass sich an den ersten beiden Stellen der Primärwirkung von +0,017K für das anthropogene CO2 nichts ändert.
Folgende Benutzer bedankten sich: wokuba

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 16 Dez 2021 22:43 #98137

Endlich mal einer,der mir aus dem Herzen spricht und dann noch ganz wissenschaftlich!
Es ist die Abwärme ! So viel will ich nur verraten. und diese gilt auch nicht für die ganze Welt, sondern ist viel regionaler !
Folgende Benutzer bedankten sich: Freddy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 17 Dez 2021 06:11 #98140

  • Miky
  • Mikys Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum Geselle
  • Beiträge: 334
  • Dank erhalten: 80

Es ist die Abwärme ! So viel will ich nur verraten. und diese gilt auch nicht für die ganze Welt, sondern ist viel regionaler !

Die Abwärme kann es nicht sein. Siehe hier:
Link

Endlich mal einer,der mir aus dem Herzen spricht und dann noch ganz wissenschaftlich!

Nein. Warum das nicht wissenschaftlich ist, hatte ich anhand einiger Punkte angeführt. Der eine ist nicht darauf eingegangen. Wenn jemand meint, etwas gefunden zu haben, was gegen alle bisherige bestätigte Theorien und Messergebnisse mit verschiedenen Methoden verstößt, und meint, eine Formel zu haben, die etwas für Mars, Venus, Erde bestimmt, was sich nicht gleich bestimmen lässt, geschweige denn halbwegs genau messen lässt, dann wäre die normale Reaktion, einen Fehler in der eigenen These zu vermuten. Das ist hier leider anders.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 17 Dez 2021 09:26 #98144

Genauso funktioniert Verschwörungsmystik
umwelt-wissenschaft.de/forum/neues-aus-d...rsacht?start=0#97234

www.ncdc.noaa.gov/cag/global/time-series...80&endtrendyear=2021

Hier die monatlichen Abkühlungen 2021 im Vergleich zum Monat 2020.
Abkühlung in °C gegenüber dem Monat des Vorjahres


Da sucht sich also jemand eine Ort im Golf von Guinea aus, um seine Mystik zu belegen.

Da würde ich jetzt mal vorschlagen wir schauen nach Nürnberg.
Latitude 49.5 Longitude 11
Deutlich stechen die überdurchschnittlichen Temperaturen ins Auge. Da ich seit 1984 hier lebe, kann ich das auch aus eigener Erfahrung bestätigen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 17 Dez 2021 10:12 #98145

@Micky
Dass du kein Natur- oder Ingenieurwissenschaftler bist, hattest du ja schon eingestanden. Aber du machst in Diskussionen immer wieder einen ganz allgemeinen Fehler. Ich erkläre dir deinen Kardinalfehler jetzt noch einmal:
Einer behauptet dass die Aussagen A-D falsch seien und formuliert eine Widerlegung auf wissenschaftlicher Basis. Dann kommst du wenig später und sagst, dass die Widerlegung einen Fehler enthalten müsse, weil andernfalls B und C falsch wären.
Von deinen Freunden die ebenfalls keine Natur- oder Ingenieurwissenschaftler sind, macht kein anderer einen solch gravierenden Denkfehler wie du.

@julian apostata

Da sucht sich also jemand eine Ort im Golf von Guinea aus, um seine Mystik zu belegen. Da würde ich jetzt mal vorschlagen wir schauen nach Nürnberg.


Ob es dieses Jahr in Nürnberg kälter oder wärmer war als sonst, weiß ich nicht, interessiert mich auch nicht. Mir scheint, dass du nicht verstanden hast, dass sich beide Datenreihen auf die Globaltemperatur beziehen, und die ist eben in diesem Jahr kräftig gesunken.

@wokuba
Danke für deine Zustimmung. Was jedoch deine Abwärme-Hypothese betrifft, so bin ich mehr als skeptisch. Rechnen wir das Ganze mal für einen besonders krassen Ort wie Berlin durch.

Auswirkungen der anthropogenen Abwärme am Beispiel von Berlin

Der Primärenergieverbrauch von Deutschland beträgt laut Googles erster Quelle 3817,55kg Öleinheiten pro Kopf
1Tonne Öleinheit sind 4,187E10 J also 1,598E11 J pro Person

de.wikipedia.org/wiki/Prim%C3%A4renergieverbrauch
>Der Primärenergieverbrauch lag 2018 in Deutschland bei rund 13.106 Petajoule (PJ), entsprechend 3.753 Mrd. kWh.

Also 13106E15J / 83E6 = 1,579E11 J pro Person. Die Angaben stimmen gut überein.

Wir rechnen weiter mit 1,59E11 J pro Person. Berlin hat 3,65 Mill. Einwohner. Also entstand in Berlin eine Abwärme von 5,80E14 J.
Berlin hat eine Fläche von 892 km^2, oder 892E6 m^2. Also beträgt die Abwärme 6,50E5 J/m^2 im Jahr. Das sind in der Sekunde 0,0206J/s*m^2, also 0,0206 W/m^2

Zum Vergleich: Gemäß Mainstream beträgt der Strahlungsantrieb des anthropogenen CO2 im Jahr 2011 schon 1,82W/m^2
de.wikipedia.org/wiki/Strahlungsantrieb
>Von allen seit Beginn der Industrialisierung veränderten Klimafaktoren weist die Zunahme der CO2-Konzentrationen von C = 278 ppm im Jahr 1750 um ca. 40 % auf C = 391 ppm im Jahr 2011 mit 1,82 W/m^2 den größten Strahlungsantrieb auf und hat dementsprechend den größten Anteil an der globalen Erwärmung.

Berlin bekommt also nach Ansicht des Mainstreams durch anthropogenes CO2 das 90-fache an Wärme zugeführt, wie es an Abwärme aus dem Verbrauch von Primärenergie abführen muss.

Auch gemäß der von mir durchgeführten Quantifizierung des Strahlungsantriebs des anthropogenen CO2 beträgt dieser immer noch das 4-5-fache der Abwärme von Berlin.

Ich werde in kürze einmal vorrechnen, dass die aktuelle globale Erwärmung auch nicht durch den Anstieg der Gesamtabstrahlung der Sonne in den letzten 150 Jahren verursacht sein kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 17 Dez 2021 11:51 #98146

Okay, ich hab übersehen dass man neben den Erdteilen und "set coordinates" auch global einstellen kann. Dann belasst es erst mal bei global und gebt als Anfangsjahr 1980 ein.

Dann seht ihr einen klaren Aufwärtstrend bis 2016. Lässt man nun die Jahre vor 2014 weg, dann kann man damit natürlich eine globale Abkühlung vortäuschen. Das ist die typische Vorgehensweise eines Verschwörungsmystikers. Man wählt einen winzigen Zeitabschnitt aus....

Oder gebt mal 1930 ein. Dann sieht man dass die nationalsozialistische Zwischenwarmzeit heraus sticht. Das war quasi eine vorzeitige Erderwärmung.

Hier könnt ihr Eva Braun beim Baden zu sehen.

Moderatoren Hinweis

Besser kein Film, der irgendwie mit der Nazizeit zu tun hat.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von ClausS.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 17 Dez 2021 12:24 #98147

@ julian apostata

Die globale Abkühlung seit Feb. 2020 könnte durchaus auch andere Ursachen haben, als die Corona-bedingten Einschränkungen des Flugverkehrs. Da stimme ich dir zu.

Vielleicht hast du es noch nicht mitbekommen: Ich sage, dass die Globaltemperatur bis ca. 1975 den ganz normalen Schwankungen unterlag aus Gesamtabstrahlung der Sonne, Vulkanaktivität, Zyklus von Meeresströmungen u.s.w. Aber ab ca. 1975 wird es langfristig betrachtet immer wärmer als Folge des Flugverkehrs, wobei dessen CO2-Emissionen noch das kleinste Übel sind. Beachte Diagramm oben rechts.

web.archive.org/web/20201028200642/https...ecent_climate_change

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 17 Dez 2021 13:15 #98148

  • Miky
  • Mikys Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum Geselle
  • Beiträge: 334
  • Dank erhalten: 80

Die globale Abkühlung seit Feb. 2020

Wovon redest Du? Das Jahr 2020 war das wärmste seit Wetteraufzeichnung, der Juli 2021 mit der wärmste Juli seit Wetteraufzeichnung.
2020 Tied for Warmest Year on Record
July 2021 global surface temperature was the highest for July since global records began in 1880

Aber selbst wenn es nicht so wäre, sieht man an den Temperaturen der letzten Jahrzehnte, dass es immer mal einige Jahre kühler wurde, und dann einige Jahre mehr wärmer. Das heißt, mit nur 2 Jahren kann man den Trend überhaupt nicht beurteilen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 17 Dez 2021 13:19 #98149

  • Miky
  • Mikys Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum Geselle
  • Beiträge: 334
  • Dank erhalten: 80

@Micky

Miky. Nicht Micky.

Dass du kein Natur- oder Ingenieurwissenschaftler bist, hattest du ja schon eingestanden.

Wo soll das gewesen sein? Ich hatte mich im alten Forum schon einmal vorgestellt. Ich habe Physik bis zum Vordiplom studiert, und bin dann zu Informatik mit den Nebenfächern Physik und Elektrotechnik gewechselt. Darin habe ich ein Diplom einer deutschen Universität. Ich habe dann einige Jahre in der Forschung und Entwicklung eines großen Konzerns gearbeitet, dann selbstständig, dann wieder angestellt in der Entwicklung.

Aber du machst in Diskussionen immer wieder einen ganz allgemeinen Fehler. Ich erkläre dir deinen Kardinalfehler jetzt noch einmal:

Anstatt gegen die Person zu schreiben wie im vorigen Absatz, oder unbegründete Allgemeinplätze zu bringen wie jetzt, gehe doch mal auf gebrachte Kritik wirklich ein. Dein Kardinalfehler ist, dass Du fest davon ausgehst, eine Widerlegung gefunden zu haben. Dem ist aber nicht so, schon gar nicht mit den Ausführungen, die Du bislang gebracht hast. Deine Herleitung ist genau da nicht rigoros, wo es ein anderer nachvollziehen bzw. unangemessen viel Zeit hineinstecken müsste. Da bist nun mal Du in der Pflicht.

Dass ich geschrieben habe, alle bestätigten Theorien und Messungen müssten falsch sein, sich zehntausende Klimatologen und Physiker (viele Klimatologen sind Physiker) geirrt haben müssten, sind keine Sachargumente gegen Deine These, sondern lediglich ein Hinweis darauf, wie wenig wahrscheinlich die ist ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 17 Dez 2021 13:22 #98150

  • Miky
  • Mikys Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum Geselle
  • Beiträge: 334
  • Dank erhalten: 80

Ich werde in kürze einmal vorrechnen, dass die aktuelle globale Erwärmung auch nicht durch den Anstieg der Gesamtabstrahlung der Sonne in den letzten 150 Jahren verursacht sein kann.

Die Gesamtabstrahlung der Sonne ist nicht angestiegen, sondern fällt seit geraumer Zeit. Hatten wir doch schon mal. Weswegen auch niemand behauptet, dass die Änderung der Sonnenabstrahlung an der Erwärmung schuld ist. Abgesehen davon, dass die seit langer Zeit gerade mal nur im Promillebereich schwankt.

Link

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 17 Dez 2021 13:31 #98152

  • Miky
  • Mikys Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum Geselle
  • Beiträge: 334
  • Dank erhalten: 80

Aber ab ca. 1975 wird es langfristig betrachtet immer wärmer als Folge des Flugverkehrs

Auch das hatten wir schon. Der Einfluss des Flugverkehrs wurde untersucht und festgestellt, dass der nicht verantwortlich sein kann.

dass die globale Erwärmung hauptsächlich von den Treibhauswolken verursacht wird, die der Flugverkehr erzeugt

Das wurde genauer untersucht. Ergebnis: Effekte, die ganz erheblich zu gering sind, um die Erwärmung zu erklären.
The contribution of global aviation to anthropogenic climate forcing for 2000 to 2018


<< Effekte, die ganz erheblich zu gering sind, um die Erwärmung zu erklären.
The contribution of global aviation to anthropogenic climate forcing for 2000 to 2018
>>

Es wurden nur die Primäreffekte untersucht

Untersucht wurden Contrail cirrus, CO2, Short-term O3 increase, Long-term O3 decrease, CH4 decrease, Stratospheric water vapor decrease, Net NOx, Stratospheric H2O increase, Soot (aerosol-radiation), Sulfate (aerosol-radiation), Sulfate and soot (aerosol-cloud), Net ERF (only non-CO2 terms), Net aviation ERF, Net anthropogenic ERF. Das sind nicht wirklich nur Primäreffekte. Dazu wurden über 200 Quellen angegeben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 17 Dez 2021 18:25 #98162

Ich hatte versprochen, dass ich noch auf den Anstieg der Gesamtabstrahlung der Sonne eingehe. Hier ein paar Quellen.

meteo.plus/abstrahlung-der-sonne-tsi.php

Im Laufe der letzten 300 Jahre nahm die Aktivität der Sonne in drei großen Schüben zu und liegt heute im Schnitt 1 Watt pro Quadratmeter höher als im sogenannten Maunder-Minimum.

Das folgende Diagramm zeigt die Veränderung der solaren Abstrahlung auf der Basis einer Rekonstruktion historischer Werte für den Zeitraum 1610 bis 2018 (SORCE/TIM TSI Reconstruction) und die durch Satelliten erfassten Messwerte seit Anfang 2003. Auffällig ist hierbei, dass die Gesamtabstrahlung der Sonne in den letzten Jahrzehnten auf sehr hohem Niveau verharrte, während die Sonnenfleckenzahlen im gleichen Zeitraum deutlich zurückgingen.


www.climate4you.com/Sun.htm
data.giss.nasa.gov/modelforce/solar.irradiance/
lasp.colorado.edu/home/sorce/data/tsi-data/

Für 1880 kann man unter Berücksichtigung der Schwankungen von einer Solar`konstanten´ von ca. 1360,8 W/m^2 ausgehen (im ersten Link Diagramm ganz unten), für 2021 von 1361,9 W/m^2 (Diagramm ganz oben). Dies lässt sich gemäß der Strahlungsgesetze in eine Temperaturerhöhung umrechnen.

Hätte die Erde KEINE klimaaktive Atmosphäre dann gilt für sie, wie für alle Planeten die sich hinreichend schnell drehen:

Eg * SBK * T^4 = 0,25 * Sk * (1-sA)
T = [0,25 * Sk * (1-sA) / (Eg * SBK)] ^ 0,25
mit den Werten der Erde
Eg = Emissionsgrad = 0,989
SBK = Stefan-Boltzmann-Konstante = 5,67E-8 Wm^2/K^4
Sk = Solarkonstante = 1360,8 W/m^2 bzw. 1361,9 W/m^2
sA = sphärische Albedo = 0,306

T1 = 254,72913
T2 = 254,78059
Die Temperaturerhöhung als Folge des Anstiegs der Gesamtabstrahlung der Sonne beträgt also gerade einmal 0,051K. Das ist zwar 3 mal so viel wie der CO2 bedingte Temperaturanstieg, aber immer noch viel zu wenig, um die globale Erwärmung seit Beginn des Industriellen Zeitalters, bzw. seit 1975, erklären zu können.

Es bleibt dabei, der Klimawandel ist sehr wahrscheinlich auf die anthropogenen Treibhauswolken und ihre Wechselwirkung mit den mittelhohen Wolken zurückzuführen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 17 Dez 2021 20:00 #98166

  • Miky
  • Mikys Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum Geselle
  • Beiträge: 334
  • Dank erhalten: 80

meteo.plus/abstrahlung-der-sonne-tsi.php

Du bringst schon wieder die Seite, die die Daten (untere Grafik) ohne Quellenangabe plagiiert und mit eigenem Copyright versehen hat, anstatt die Studie mit den Daten, auf die sich der echte Macher der Grafik beruft. Warum tust Du das?

Es bleibt dabei, der Klimawandel ist sehr wahrscheinlich auf die anthropogenen Treibhauswolken und ihre Wechselwirkung mit den mittelhohen Wolken zurückzuführen.

Wie schön öfter aufgezeigt, ist das Unsinn. Schlicht und ergreifend. Keine Daten, keine Messungen, keine Experimente, keine Studie gibt das auch nur ansatzweise her. Einiges hatte ich schon referenziert. Du bist nicht darauf eingegangen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 17 Dez 2021 21:50 #98172

at Miky

Deine Fragen und Einwendungen wurden hier schon mehrfach beantwortet, bzw. widerlegt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 18 Dez 2021 07:45 #98175

  • Miky
  • Mikys Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum Geselle
  • Beiträge: 334
  • Dank erhalten: 80

at Miky

Deine Fragen und Einwendungen wurden hier schon mehrfach beantwortet, bzw. widerlegt.

Nicht eine, nicht im Ansatz. Warum tust Du so, als ob, und ignorierst alles außer Deinen eigenen Spekulationen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 18 Dez 2021 13:18 #98180

Dann rechne mal vor, um wie viel sich der H2O-Partialdruck erniedrigt, wenn die wässrige Lösung mit einer Atmosphäre im Gleichgewicht steht, deren CO2 Gehalt sich von 270ppm auf 410 ppm erhöht.
Oder soll ich das lieber mal vorrechnen?


Das kannst du dir sparen.

umwelt-wissenschaft.de/forum/neues-aus-d...sse?start=1770#97810

Hier hast du behauptet, in Sachsen wäre es kälter als im Rest der Republik. Danach habe ich dir ein paar sächsische Städte mit deren Durchschnittstemperaturen unter die Nase gerieben. Daraufhin kam von dir nichts mehr.

Wieso sollte man einem notorischen Fakenewsspreader noch irgendwas glauben?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 18 Dez 2021 15:52 #98182

In Bayern, Sachsen und Thüringen ist es im Winter und Frühling am kältesten in D. Lenkt aber nur vom Thema `Rückstrahlung CO2` ab. Dein Beitrag gehört in eine der beiden Corona-Threads.

de.statista.com/statistik/daten/studie/2...nach-bundeslaendern/

www.uni-frankfurt.de/45447808/Inst_Ber_4_21.pdf

Wieso sollte man einem notorischen Fakenewsspreader noch irgendwas glauben?


Geht´s noch?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der aktuelle Klimawandel wird NICHT vom anthropogenen CO2 verursacht 13 Jan 2022 21:31 #98861

Hier war noch die Frage offen nach Langzeitmessungen der absoluten H2O-Konzentration der unteren Atmosphäre. Die Globaltemperatur hat von ca. 1975 bis jetzt um ca. 1 Grad von 14° auf 15°C zugenommen. Der Gleichgewichts-Dampfdruck von H2O beträgt bei 14° ca. 1599 Pa und bei 15° ca. 1705,8 Pa. Siehe

www.internetchemie.info/chemie-lexikon/d...asser-dampfdruck.php

Das ist eine Zunahme um 6,7%. Also sollte auch die absolute Luftfeuchtigkeit in dieser Zeit um ca. 6,7% in Bodennähe zugenommen haben, oder um 0,15% pro Jahr. Aber ich kann keine entsprechenden Messungen finden. Kennt einer von euch Langzeitmessungen des H2O-Gehalts in Bodennähe?

Es gibt Langzeitmessungen des H2O-Gehalts der Stratosphäre.

www.eskp.de/klimawandel/langzeitbeobacht...tratosphaere-935756/

>In den 1980ern und 1990ern beobachteten Wissenschaftler eine stetige Zunahme der Wasserdampfkonzentration in der unteren Stratosphäre von rund 0,6% pro Jahr. Im Jahre 2000 wurde dieser Trend durch einen plötzlichen Abfall der stratosphärischen Wasserdampfkonzentration und der damit verbundenen troposphärischen Temperatur unterbrochen.


Die überproportionale Zunahme (0,6% gegenüber 0,15%) ließe sich mit dem Flugverkehr erklären, aber wie lässt sich der Abfall erklären? Ein ähnliches Problem taucht hier auf.

www.deutschlandfunk.de/klimaforschung-wa...atmosphaere-100.html

>„Der Wasserdampf-Effekt in der oberen Troposphäre ...“ In den letzten 35 Jahren ist die Luftfeuchtigkeit am Oberrand der Wetterschicht im Schnitt um etwa zehn Prozent gestiegen. Denn eine wärmere Atmosphäre kann mehr Wasserdampf aufnehmen.


Die Messungen beziehen sich also auf die obere Troposphäre. Gemäß des Temperaturanstiegs hätte die absolute Luftfeuchtigkeit in den 35 Jahren um ca. 5,2% zunehmen müssen. Die restlichen 4,8% (zu den kolportierten zehn Prozent Zunahme) sind vermutlich direkt durch den Flugverkehr verursacht, wobei dieser durch die anthropogenen Treibhauswolken auch für die Erwärmung verantwortlich sein könnte.

Leider fehlen für weitergehende Betrachtungen die H2O-Langzeitmessungen in Bodennähe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2

logo

Große Zellgasse 79
85049 Ingolstadt