Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 23 Jul 2021 08:08 #88369

Heute lese ich in einer österreichischen Zeitung, dass dem Weltraumtourismus eine große Zukunft vorausgesagt wird. Fallende Preise bringen mehr Touristen, welche wiederum für weiter fallende Preise sorgen usw. Wissenschaft und Technick spielen dabei eine tragende Rolle. Ohne denen wäre das alles nicht möglich. Wie verhalten sich diese zu der Frage der Klimaneutralität?
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 23 Jul 2021 08:51 #88372

Wie verhalten sich diese zu der Frage der Klimaneutralität?


Die verhalten sich so:
Letzte Änderung: von Pemrod.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 23 Jul 2021 09:28 #88374

Also dieselbe Augenauswischerei wie bei der Entwicklungshilfe
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 23 Jul 2021 09:42 #88375

Also dieselbe Augenauswischerei wie bei der Entwicklungshilfe


Das sieht man schon an deren Vorzeigefiguren. Die Schutzpatronin der Entwicklungshilfe ist ja Mutter Theresa, aber von der weiß man mittlerweile dass die ganzen Spenden die sie eingetrieben hat beim Vatikan landeten, während jenen denen laut der Werbebroschüre eigentlich geholfen werden sollte nur so geholfen wurde dass sie schneller in den Himmel kamen da man nach ihrer Philosophie umso geläuterter stirbt je mehr man gelitten hat. Bei den Klimaaposteln ist es ähnlich, die haben nicht umsonst irgendwelche Spitznamen in denen das Wort Vielflieger drin vorkommt. Bei dem aktuellen Hochwasser heißt es jetzt auch dass man vorsätzlich nicht gewarnt hätte damit mans hinterher dem Klimawandel in die Schuhe schieben kann, die Naivität der Leute war schon immer ein gutes Geschäft und sie wird auch immer eines sein.
Letzte Änderung: von Pemrod.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 23 Jul 2021 12:25 #88383

Hi,
der größte Brocken an Klimaschädigung dürften die Erwirtschaftung der Kosten fürs Weltraumticket sein.
Erst wenn die gesamte Volkswirtschaft klimaneutral ist, wird auch der Weltraum klimaneutral.

Grüße
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 24 Jul 2021 10:42 #88437

Weltraumtourismus


Bis jetzt gab es noch keinen Weltraumtourismus , selbst die ISS wird noch von der Erdatmosphäre abgebremst .
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 24 Jul 2021 11:21 #88439

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 2558
  • Dank erhalten: 316

Weltraumtourismus


Bis jetzt gab es noch keinen Weltraumtourismus , selbst die ISS wird noch von der Erdatmosphäre abgebremst .

Was spricht dagegen, das Hotel zu nutzen, solange es noch geht?
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 24 Jul 2021 13:13 #88453

Das ist aber kein Weltraumtrismus sondern Aufenthalt im erdnahen Raum .

Die 100 Km sind von Fliegern festgesetzt worden und da geht es rein um die grenze des Auftriebs .
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 24 Jul 2021 16:20 #88465

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 2558
  • Dank erhalten: 316

Das ist aber kein Weltraumtrismus sondern Aufenthalt im erdnahen Raum .

maxnix cool) Es geht ja wohl in erster Linie um den Fensterblick und das Feeling.

Andere Frage dazu: Wäre ein Besuch des Marianengrabens gefährlicher/teurer/interessanter/klimaschädlicher?
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)
Letzte Änderung: von Rainer Raisch.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 24 Jul 2021 22:24 #88482

Spacex hat inzwischen einen sehr vielversprechenden Prototypen (Starship + Superheavy) der theoretisch Klimaneutral betankt werden kann. Der Prozess um den Treibstoff Methan klimaneutral herzustellen (also als abgeschlossenen Kreislauf) nennt sich Sabatier-Prozess de.wikipedia.org/wiki/Methanisierung . Es sind bisher nur Prototypen, aber einer konnte bereits landen (ohne Explosion) nur das Methan wurde nicht durch diesen Prozess hergestellt. Das Starship + der Superheavybooster wird aber definitiv bald klimaneutral sein. Hier die Landung des Prototypen.
Letzte Änderung: von LogicalJusticeWarrior.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 24 Jul 2021 22:37 #88483

Bei Bezos und Branson bin ich aber nicht so optimistisch das das bald klimaneutral abläuft. Bei aller PR die, diese Unternehmen betreiben. Ich oute mich da mal Team Spacex zu sein. Man kann von Elon Musk halten was man will. Ich halte ihn nicht für Mutter Theresa, aber er ist ein Genie und ihm liegt an unserem Planeten viel mehr als ihm zugestanden wird. Also wenn man mal objektiv und ohne deutscher Autolobbydenke analysiert wie er mit seinen Firmen agiert und was er alles und besonders Wie erreicht hat.

So oder so muss man aber auch mal realistisch betrachten, wieviele Treibhausgase die Raumfahrt ausstößt im Verhältnis zu allen anderen Bereichen und ob man wirklich diesen Bereich kritisieren sollte, der schließlich maßgebend zum Fortschritt und zum Erkenntnis in der Wissenschaft beiträgt. Ob ich jetzt Weltraumtourismus für sinnvoll halte oder nicht. Wenn er zu Finanzierung der gesamten Raumfahrt beiträgt, weis ich persönlich nicht was daran zu kritisieren ist. Wüsste da genügend andere Dinge die man kritisieren kann, bzgl. Klima. Raumfahrt ist aber der letzte Bereich wo ich finanziell den Hahn zudrehen würde. Dann wäre eh alles zu spät.

Glaub Kühe und Schweinmast in Deutschland tragen mehr zur Treibhausgasemission bei, als die WELTWEITE Raumfahrt. Hab es aber nicht komplett durchgerechnet. Aber jeder der in die Raumfahrt investiert und dem Treibhausgase wichtig sind kann sich ja überlegen in welches Konzept er sein Geld reinballert. Bei Spacex fehlen bisher nur das Konzept für die Methanisierung, die 100% Klimaneutral ist und kostengünstiger als andere Konzepte der Methangewinnung. Wem Geld also keine Rolle spielt, für den sind Starship und Superheavy schon heute klimaneutral. Das habe ich faktengecheckt.
Letzte Änderung: von LogicalJusticeWarrior.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 25 Jul 2021 00:41 #88487

LogicalJusticeWarrior schrieb:

Das Starship + der Superheavybooster wird aber definitiv bald klimaneutral sein.
Glaub Kühe und Schweinmast in Deutschland tragen mehr zur Treibhausgasemission bei, als die WELTWEITE Raumfahrt.



Ich mag das Wort defintiv in so einem Zusammenhang überhaupt nicht.

Was dort alleine fürs drum herum an Energie und Recourcen verbraucht wird, bevor es überhaupt zu einem einzigen Start kommt, muss enorm sein.

Man kann nicht einfach nur den Treibstoffverbrauch eines Fluges für die Berechnung der CO2 Bilanz in Rechnung ziehen.

Und wenn dann noch einer derer, von solchen Luxuswünschen Besessenen, mit seinen Privatjet zu seinem Himmelsritt anreist, dann wünsch ich lieber jedem Erdenbürger auf dieser Welt, ein anständiges Stück Fleisch in der Woche.
Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Folgende Benutzer bedankten sich: Arrakai
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 25 Jul 2021 01:53 #88489

Rechne es dann gern einfach mal durch. Kannst gern auch ein anderes Luxusgut nehmen und dann begründen warum Raumfahrt vorher abgeschafft werden soll!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 25 Jul 2021 02:35 #88491

Rechne es dann gern einfach mal durch. Kannst gern auch ein anderes Luxusgut nehmen und dann begründen warum Raumfahrt vorher abgeschafft werden soll!


Die Raumfahrt abzuschaffen würde keinem nutzen, es reicht schon wenn man weiß wie viel jene die einem das Stück Fleisch am Teller neiden selbst verbrauchen. Wir sollen uns laut denen jeden Tropfen vom Mund absparen, während die in einer Sekunde so viel verpulvern wie wir im ganzen Leben und sich bei jeder Gelegenheit irgendwelche vergoldeten Wachteleier mit dem Privatjet aus Frankreich einfliegen lassen. Bezos hält sich für bescheiden weil er seinen Verbrauch als Einzelperson mit dem Verbrauch eines ganzen Landes vergleicht und manche Länder vielleicht mehr verbrauchen als er, schon ironisch dass sich ausgerechnet solche Leute als die Schutzpatrone des Klimas aufspielen. Aber auch die ganzen Influencer und Celebrities die zwar nicht ins All fliegen sondern nur von einem Klimagipfel zum nächsten jetten sind da um nichts besser, wenn die selber so leben würden wie sie es von jenen die sie als den Pöbel bezeichnen verlangen ginge sich das nicht aus.
Folgende Benutzer bedankten sich: Brooder
Letzte Änderung: von Pemrod.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 25 Jul 2021 03:18 #88493

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Meister
  • Forum Meister
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 974
  • Dank erhalten: 145

Rechne es dann gern einfach mal durch. Kannst gern auch ein anderes Luxusgut nehmen und dann begründen warum Raumfahrt vorher abgeschafft werden soll!


Wie Brooder finde ich "definitive" Beweisführung und "absolutes" Wissen sehr fragwürdig wenn es nicht um Naturgesetze geht.
Ich bin Vegetarier, seit Geburt, die Familie, und ich lehne die industrielle Zuchthaltung/Schlachtung ab. Ich vorenthalte aber niemanden ein Stück Fleisch! Ich sage nicht, die Kühe furzen zu viel und müssen abgeschafft werden! Oder die staatliche und private Raumfahrt!

Gut, du bist jetzt in der Pflicht, dann rechne uns bitte vor, aus Neugier, zum Vergleichen.

(Ich glaube, da der Mensch nun mal Mensch ist, ist er unbewusst neidig auf das Trara der Milliardäre/die Übermedienpräsenz/es grenzt ans lächerliche/oder anklangbare, beginnt man zu vergleichen....ABER eine Frage ist berechtigt: Wer hat die Kohle denn erarbeitet?
?
Kostet ein Ticket in ? Jahren $ 1000 oder 10 000 und es ist jemandem sein Herzenswunsch, die Erde vom Orbit aus zu sehen, WER SCHLÜGE NICHT ZU, WENN ER DAS GELD ZUSAMMENSPAREN KÖNNTE? (Vergleiche mit Steigerung der Anzahl von Autos und Flugzeugen und Preise)
Ich würde es tun. Sehr gern sogar. Mit CO2 Ausgleich. Und wenn mich jemand fragte, wenn Mom oder so das Geld für eine OP oder so WIRKLICH bräuchten, müsste ich nicht nachdenken und auf den Flug verzichten/zumindest verschieben!
Letzte Änderung: von Mondlicht.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 25 Jul 2021 08:16 #88502

Mal eine Frage:

Was heißt Klimaneutral?

Das Wort gibt es im Duden nicht.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 25 Jul 2021 09:40 #88508

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Forum Meister
  • Forum Meister
  • Beiträge: 737
  • Dank erhalten: 121
Auf der ersten Reise zum Mond verbrauchte die Saturn V-Rakete in einer Sekunde 10 bis 15 Tonnen Brennstoff.

Die Saturn V ist eine Rakete mit flüssigem Treibstoff. Sie hat zwei getrennte Tanks: in einem befindet sich Sauerstoff und seine Verbindungen in flüssiger Form. Dieser Sauerstoff wird mit dem Treibstoff im anderen Tank im richtigen Mengenverhältnis in Brennkammern verbrannt. Dadurch entstehen die Rückstoßgase, die für den Start und Flug nötig sind.

Die Saturn V hatte drei Stufen, die nacheinander gezündet wurden. Die erste Stufe hatte einen Tank mit 811.000 Liter Kerosin. Sie lieferte den meisten Schub. Sie wurde zuerst gezündet und bei 7.500 Stundenkilometern in 60 Kilometern Höhe abgeworfen.

Die zweite Stufe verfügte über zwei Sauerstofftanks. Einer mit 1.315.000 Litern und der andere mit 331.000 Litern. Sie beschleunigte die Rakete auf 27.000 Stundenkilometer. Dann wurde sie auch abgeworfen.

Die dritte Stufe brachte die Rakete auf 28.600 Stundenkilometer. Sie verfügte über einen Wasserstofftank mit 1.020.000 Litern und einen Sauerstofftank mit 77.200 Litern. Nach einer erneuten Zündung beschleunigte das Raumschiff auf 40.000 Stundenkilometer auf dem Weg zum Mond.

Wenn man Kerosin und Sauerstoff zusammennimmt (was natürlich nicht statthaft ist) wären das somit in Summe 3.554.200,00 Liter. Wenn man die letzte Stufe abzieht (die es ja zum Mond brachte und auch wieder zurück) wären es rund 2,5 Millionen Liter.

Eine Panzerdivision hat rund 15.500 Mann und rund 300 Panzer. Man geht heute von einem täglichen Verbrauch von 60 Litern Kerosin pro Person und Tag aus. Das wäre also ein täglicher Verbrauch von rund 930.000 Litern. Bei zwei Wochen Einsatz somit 3,7 Mill Liter.
Und diese Armeen haben natürlich auch einen Verbrauch in Friedenszeiten.
Somit verbraucht ein Flug zum Mond eigentlich vergleichsweise gleich/wenig Sprit zu einem 14-tägigen Einsatz einer Panzerdivision.
Und was werden sich Industriestaaten wohl eher leisten?
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 25 Jul 2021 10:09 #88510

Ich würde sogar auch sehr gerne mal als Privatperson so einem Himmelsritt unternehmen.
Ich akzeptiere aber, dass nicht alles was technologisch machbar wäre, auch unbedingt durchgesetzt werden muss.

Raumfahrt ist für mich ein ganz wichtiger Forschungszweig, ich denke da z.B. an Hubble oder die Cassini Mission usw.. Was für geniale Momente der Raumfahrt das waren!
Von so etwas kann es noch viel viel mehr geben.
Aber, wegen ein paar Schnappschnüssen aus dem Orbit, für einige Auserwählte, Den selben noch weiter zuzuschrotten, das muss nicht sein.
Der nächste Schritt wäre dann sowieso (sobald die Möglichkeit bestehen würde), das Hotel auf dem Mond. Auch dort wäre ich natürlich selbst gerne auch mal zu Besuch.
Aber, ob zu so einer Reise dann mein gesammter Lebensverdienst an Geld reichen wird?

Und, wenn ich mich nicht selbst belügen oder Verdrängung betreiben will, muss ich mir auch eingestehen, dass ich den Luxus den ich mir selbst gerne gönnen will auch jedem anderen Menschen auf der Welt zugestehen muss. Was zeichnet mich denn gegen einen in z.B. Bangladesh geboren Menschen aus ?
Wer denkt schon mal darüber nach, wieviele Milliarden Menschen auf ihren Kontinenten vielleicht sehnsüchtig zum Himmel sehen und nur die Kondensstreifen der Passagierjets in 12 Kilometer Höhe gesehen haben.
Wer weiß schon von den Wünschen dieser Leute auch mal in so einem Jet zu sitzen und einen anderen Teil dieser Welt besuchen zu können?

Ich erinnere mich da auch besonders an solche Momente in meiner Kindheit und Jugend. Fliegen war damals noch was ganz besonders, auch hier in Deutschland, bzw. in der damaligen DDR. Mein Wunsch hat sich erfüllt und ich habe das Fliegen sehr genossen, bin aber kein Vielflieger geworden.
Wer hat das Recht solche Wünsche der vielleich 80 Prozent der Menschheit, welche noch nie ein Flugzeug aus der Nähe sehen durften, zu verbieten?

Und hier mal ein Link, wie ich mir Raumfahrt vorstelle.
Für solche Raumfahrt bezahl ich gerne einen Teil meiner Steuern, von meinem nicht gerade üppigen Gehalt.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 25 Jul 2021 11:04 #88513

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Meister
  • Forum Meister
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 974
  • Dank erhalten: 145
Heute kann ich mir (noch)nicht vorstellen, dass der Bedarf an Orbitreisen zu diesen Preisen sehr groß ist, aber man wird sehen, ob die Preise schnell sinken...

Was ich eigentlich sagen wollte, was wird denn zugemüllt, wenn sich die wieder -verwendbaren Raketen bewähren sollten, denn beim ersten Toten ist Schluß für 30 Jahre oder so? (Ich hoffe doch, dass der anfallende Abfall nicht verklappt wird...)

Genanntes Problem besteht, "Bepflasterung" des Orbits mit Satelitten... und dafür wird die Menschheit vielleicht schon bald eine Lösung finden müssen, neue Berufe?
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 25 Jul 2021 11:33 #88517

Die Raumfahrt ist zu gefährlich und zu teuer. Ich glaube nicht, dass die meisten reichen Menschen dazu bereit sind.

Am besten sollten Raumsonden entwickelt werden, die mehrere sehr gute 3D-Kameras dabei haben. Sie sind im Orbit, kreisen den Mond und sind überall in unserem Sonnensystem, und senden uns alle Live-Videos für kleines Geld. Eventuell dürfen die reicheren Zuschauer mal selbst die Kameras bedienen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Brooder, Mondlicht
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 25 Jul 2021 13:56 #88519

Jeder redet über Klimaneutral.

Eine Erklärung was bedeutet Klimaneutral, habe ich nicht erhalten.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 25 Jul 2021 14:02 #88520

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Meister
  • Forum Meister
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 974
  • Dank erhalten: 145

Jeder redet über Klimaneutral.

Eine Erklärung was bedeutet Klimaneutral, habe ich nicht erhalten.


de.wikipedia.org/wiki/Klimaneutralit%C3%A4t
Ungefähr 7.460.000 Ergebnisse (0,44 Sekunden) mit dem Suchbegriff klimaneutral
kurz: das Klima weder positiv noch negativ beeinflussen
wenn du keinen Computer/Internet hast, sag bescheid, dann kopiere ich dir die Wiki Seite
Fragen?
Folgende Benutzer bedankten sich: Timelord
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 25 Jul 2021 14:05 #88521

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Meister
  • Forum Meister
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 974
  • Dank erhalten: 145

Die Raumfahrt ist zu gefährlich und zu teuer. Ich glaube nicht, dass die meisten reichen Menschen dazu bereit sind.

Am besten sollten Raumsonden entwickelt werden, die mehrere sehr gute 3D-Kameras dabei haben. Sie sind im Orbit, kreisen den Mond und sind überall in unserem Sonnensystem, und senden uns alle Live-Videos für kleines Geld. Eventuell dürfen die reicheren Zuschauer mal selbst die Kameras bedienen.


Genial!
Genau, das stimmt, beide Punkte!

Das Gehirn kann nicht sehen und es braucht nicht zwingend die Augen (als wichtigstes Sinnesorgan) als Signalüberträger zu 70-80% - ihr kennt die Brillen, die die Welt auf dem Kopf zeigen oder wenn man einen Abgrund "sieht", wider besseren Wissens, wird voller Angst der vermeintliche...(bei Experimenten)
-
Haha, "Eventuell dürfen die reicheren Zuschauer mal selbst die Kameras bedienen" - die dann der Gemeinschaft dienen würden...
Letzte Änderung: von Mondlicht.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 25 Jul 2021 14:34 #88523

Mondlicht schrieb:

Was ich eigentlich sagen wollte, was wird denn zugemüllt, wenn sich die wieder -verwendbaren Raketen bewähren sollten:

Solange man nur 100 km hoch steigt fällt auch alles wieder zurück auf die Erde.
Da bleibt dann auch nichts im Orbit zurück, man hat ihn ja nichteinmal erreicht.
War halt nur ein sehr teurer Schuss, an die Grenze der Atmosphäre.
Da kann man auch noch über sinnvolle Wiederwendbarkeit der Raketen reden, da diese ja bei weitem nicht auf 7,9 km/s beschleunigen müssen, was eine extremste Belastungder Technik bewirken würde. Darum ist nämlich das Space Shuttle letzendlich beendet worden. Extremer Aufwand zur Überholung der Triebwerke hat die Kosten ins horrende getrieben.


Wenn es aber zum Mond gehen soll, dann muss aus dem Orbit heraus, nochmals beschleunigt werden. Und da lässt man dann überflüssigen Balast z. B. ausgebrannte Stufen zurück.

Aber Jamali hat wohl recht:
Menschen sollten nur wenn unbedingt nötig selbst in den Weltraum reisen müssen, zu riskant und zu aufwendig die ganzen Lebenserhaltungssysteme auf Dauer in sicheren Betrieb zu halten. Besonders wenn es um Fernreisen zu anderen Planeten geht.
Aber, es gibt Situationen, wo Menschen unabdinglich sind bzw. waren. Denke da z.B. an die Reparaturmissionen der NASA am Hubbleteleskop.

Vielleicht wird sich die Technik so entwickeln, dass man sich wie in einen Avatar in die dann hochentwickelten automatischen Sonden einloggen kann und die visuellen und akustischen Informationen oder auch noch andere Sinne betreffende, fast wie in echt erleben kann.
Das wird dann natürlich immer nur zeitverzögert, abhängig vom Abstand der jeweiligen Sonde möglich sein.
Auf jedenfall wäre dass eine Lösung, an der dann auch viele viele interessierte Menschen teihaben können.
Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 25 Jul 2021 19:22 #88532

Klimaneutral ist jeder Vorgang auf unserer Erde nur dann, wenn die dafür nötige Energie nicht aus fossilen Energieträgern stammt, sondern ausschließlich aus der Energie, die uns die Sonne täglich liefert.
Sie liefert ja genug.
Es ist nur sehr schwierig, sie so zu komprimieren, dass wir sie in Form von Strom, Flüssigkeiten oder Gasen für unsere Zwecke schnell sinnvoll einsetzen können.
Es ist viel leichter, die in fossilen Energievorräten gespeicherte Energie für diese Zwecke zu nutzen.
Aller Luxus basiert auf der Ausnutzung dieser fossilen Energie!
So war es bisher.
Jetzt weiß man schon seit geraumer Zeit, dass diese Nutzung Treibhausgase freisetzt und dass diese Treibhausgase dazu beitragen, dass unsere Atmosphäre wärmer wird. (Nicht nur die Atmosphäre, auch die oberflächennahen Schichten.)
Die Folgen sind inzwischen für uns alle spürbar!

Die vielen Toten und die Verwüstungen in einigen Regionen Westdeutschlands stehen uns doch unmittelbar vor Augen.

Was folgern wir denn jetzt aus diesen Erfahrungen und Eindrücken?

Passt denn da ein Weltraumtourismus noch zu den Notwendigkeiten unseres Wollens und Handelns?
Ich meine, nicht!!!

Wenn wir unsere Erde als lebenswert erhalten wollen, dann heißt das in erster Linie: Verzicht! Und Verzicht auf alles, was gänzlich unnötig ist.
Und Weltraumtourismus ist unnötig. Da bin ich mir ganz sicher.

Die Idee von Jamali, dass Sonden uns Bilder und Informationen liefern von Körpern unseres Sonnensystems , finde ich super.

Die Phantasie unseres Geistes ist das größte Abenteuer, das wir erleben können, nicht ein Flug in 100 km Höhe, der eh nur wie ein
Film abläuft. Gerade für Leute, die wahrscheinlich eh nicht verstehen, was sie da gerade erleben.

Man soll sich auch immer vor Augen führen, dass wir unsere Erlebnisse nicht ins Jenseits mit hinüber nehmen können.
Mit unserem Ableben erlöschen auch unsere Erlebnisse und unsere Kenntnisse.

Und wenn jede Generation den gleichen Erlebnishunger verspürt und diesen mit fossilen Energieträgern befriedigen will, dann gute Nacht liebes Klima.

Thomas
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 26 Jul 2021 08:37 #88562

Also lassen wir doch mal die Kirche im Dorf.

Es gibt im Weltraum kein Klima.

Also kann da nichts neutral, gut oder schlecht für das Klima.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 26 Jul 2021 09:06 #88565

Also lassen wir doch mal die Kirche im Dorf.
Es gibt im Weltraum kein Klima.

Dafür gibt es Dörfer ohne Kirche. Das gleicht sich dann wieder aus :woohoo:
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 26 Jul 2021 10:04 #88570

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 2558
  • Dank erhalten: 316

Also lassen wir doch mal die Kirche im Dorf.

Es gibt im Weltraum kein Klima.

Also kann da nichts neutral, gut oder schlecht für das Klima.

Ich habe die Diskussion zwar nicht verfolgt, bzw werde ich nichts Neues sagen, aber der Hauptaspekt wird ja wohl die Herstellung der Transporter sowie die Abgase beim Transport darstellen.

Davon abgesehen kann allerdings auch Schrott im Weltall zur Reflexion von Sonneneinstrahlung oder von Wärmeabstrahlung führen, dies wird beides aber kaum relevant sein.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)
Letzte Änderung: von Rainer Raisch.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 27 Jul 2021 15:04 #88650

Alle reden vom Klima und von CO2.
Mich würde interessieren was ist mit dem Sauerstoff, den wir ja alle tatsächlich zum Leben brauchen. Gibt es Berechnungen wie lange er noch reicht?

mit wissenschaftlichem Gruß

Timelord
Dieses Thema wurde gesperrt.

Wie Klimaneutral ist der Weltraumtourismus 27 Jul 2021 15:43 #88651

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 2558
  • Dank erhalten: 316

Alle reden vom Klima und von CO2.
Mich würde interessieren was ist mit dem Sauerstoff, den wir ja alle tatsächlich zum Leben brauchen. Gibt es Berechnungen wie lange er noch reicht?

Ohne Sauerstoff gibt es auch kein CO² mehr ... solange wir uns über CO² Sorgen machen, brauchst Du Dir nicht den Kopf über O² zu zerbrechen.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)
Letzte Änderung: von Rainer Raisch.
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Seite:
  • 1
  • 2

logo

Große Zellgasse 79
85049 Ingolstadt