Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 18:23 #90591

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 4227
  • Dank erhalten: 498

Ich kenne gerade mal zwei die Corona hatten

Geht mir ähnlich, der eine erzählte, dass es die ganze Familie hatte (kein Geruch kein Geschmack) und der Opa dran gestorben ist.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)
Folgende Benutzer bedankten sich: Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 18:34 #90593

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314
Hallo gaston!

gaston schrieb:
"Der Autor operiert mit falschen Zahlen.
Berger erweckt den Eindruck, als ob er über Unternehmensinsolvenzen schreibt und berichtet von 11.184 Insolvenzen alleine im Februar 2021. Das kann nicht passen."


Berger schrieb, siehe Text, spoiler.
Trotzdem DANKE für die Erklärung, dass es sich auch (oder nur) um Privatinsolvenzen handelt - wörtlich: 14 127 Insolvenzverfahren, heute abgerufen, im Vergleich zu Sept. 2020 knapp 4000
de.statista.com/statistik/daten/studie/3...utschland-insgesamt/

Mai 2021: 25,8 % weniger Unternehmensinsolvenzen als im Mai 2020
Niedrigster Stand seit Einführung der Insolvenzordnung im Jahr 1999
www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilu.../PD21_376_52411.html




Betreffender Text - Zitat Buch Kapitel „Die Verlierer der Krise“
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]




Die Quellen
13 Rudnicka, J.; Statista: »Anzahl der Insolvenzverfahren insgesamt in Deutschland von Februar 2020 bis
Februar 2021«, 11. Mai 2021, online unter
de.statista.com/statistik/daten/studie/3...eutschlandinsgesamt/,
abgerufen am 27. Mai 2021
14 www.unternehmeredition.de/allgemein/46603/, abgerufen am 27. Mai 2021
15 Vogt, Jacqueline: »Den Wirten eine Rede«, in: FAZ, 10. März 2021, online unter www.faz.net/aktuell/rheinmain/
den-wirten-eine-rede-17237802.html, abgerufen am 27. Mai 2021

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 18:37 #90594

Geht mir ähnlich, der eine erzählte, dass es die ganze Familie hatte (kein Geruch kein Geschmack) und der Opa dran gestorben ist.


Meine Oma die mit ihren 92 Jahren doppelt geimpft ist hatte zwar keine körperlichen Beschwerden von der Impfung, aber was mir auffiel ist dass sie seit dem manchmal komplett vergisst wer wer ist. Vorher hat sie mich zwar auch schon manchmal mit dem Namen meines Bruders angesprochen, oder meine eine Schwester mit dem Namen meiner anderen Schwester, aber dabei hat sie uns nicht wirklich miteinander verwechselt. Jetzt kennt sie nicht mal mehr die Frauen ihrer Söhne die eh fast jede Woche dort sind, und das auch noch nach dem man ihr bereits erklärt hat wer das ist und seit wie vielen Jahrzehnten man sich bereits kennt. Das wäre wohl auch so passiert da das eine bekannte Alterserscheinung ist, aber mir kommt vor dass durch die Impfung ein paar Zwischenschritte übersprungen wurden. An ihrer Stelle hätte ich das nicht gemacht, da sie eigentlich eh nie wirklich an den ganzen Zirkus geglaubt und es nur gemacht hat damit sie endlich ihre Ruhe hat. Allerdings hätte sie nach der Logik auch ihren Kindern immer alle Süssigkeiten kaufen müssen wenn sie an der Kassa herumschreien, denn genau so kommt mir die Strategie dass einem die Impfung an jeder Ecke nachgeworfen wird und man mit der Werbung dafür dauerbeschallt wird ohne dass so wie es normalerweise in medizinischen Werbungen üblich ist auf die Risiken und Nebenwirkungen hingewiesen wird vor. Das hat sie aber nicht gemacht, sonst wäre mein Onkel und mein Vater sicher nicht so gut erzogen, deswegen wundert mich dass sie sich da so einfach breitklopfen lassen hat.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pemrod.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 18:48 #90595

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314

aber nur um reisen /Theater besuchen zu können


So billig würde ich mich nicht verkaufen. Einer Gesellschaft die mich ausschließt würde ich sowieso nicht angehören wollen, da würde ich mir lieber eine Parallelgesellschaft aufbauen. Ich habe es zum Glück schon in der Schule gelernt dass die Partie die jeden Modetrend mitmacht und bei denen man bestimmte Marken tragen musste um cool zu sein in Wahrheit lauter Lulus waren und es schnell aufgegeben da dazugehören zu wollen, besonders da es mit den Leuten die da nicht dabei waren sowieso viel lustiger war.

> Mmh, vielleicht bin ich nicht soo mutig wie du und harmonie- und kultur-bedürftiger und etwas anpassungsfähiger... ich habe die Aussage allerdings unüberlegt getroffen.

da alle Versuche, mich bewusst zu infizieren bisher fehlschlugen


Ich habe auch noch keinen gefunden bei dem man sich infizieren könnte, und die großkotzige Prophezeiung dass bald jeder einen kennen würde der an Corona gestorben ist hat sich in meinen Kreisen auch noch nicht bestätigt. Ich kenne gerade mal zwei die Corona hatten, und der eine ist auch nur per Zufall draufgekommen dass er's hat, ansonsten hätte er nicht einmal was davon gemerkt. Der andere konnte eine Woche lang nichts riechen, aber keinem der versucht hat sich bei denen anzustecken ist das auch gelungen. Wenn ich mir die Statistik anschaue muss man für einen schweren Verlauf erstens alt, zweitens krank und drittens ängstlich sein, was wahrscheinlich auch der Grund dafür ist dass es nicht funktioniert hat da bei keinem alle drei Eigenschaften gleichzeitig vorhanden waren.


> Absolut richtig, Pemrod, was für eine Tragödie, dass sich gerade die Jugend derart zerhackt, nicht meine Kreise, aber eine große Masse ist rein hysterisch, lese ich mal 30min. Corona"Zeitgeist" auf Twitter quer. ich hoffe nur, die Wahl in D bringt NICHT noch ganz andere Maulkörbe.
> Es gibt auf YT Dokus, die Welt in 50 Jahren oder was, beherrscht und kontrolliert durch das Gesundheitswesen, ob stimmig oder nicht, mein Bauchgefühl grummelt sowas wie 2084 (analogie zum Buch 1984)
> lt. Statist. BA sind 89% der Toten über 70 und oder Vorerkrankt!!!!
lieben Gruß, Pemrod+Rainer
Wünschst du dir ne Impfpflicht, Rainer?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 18:57 #90596

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314

Geht mir ähnlich, der eine erzählte, dass es die ganze Familie hatte (kein Geruch kein Geschmack) und der Opa dran gestorben ist.


Meine Oma die mit ihren 92 Jahren doppelt geimpft ist hatte zwar keine körperlichen Beschwerden von der Impfung, aber was mir auffiel ist dass sie seit dem manchmal komplett vergisst wer wer ist. Vorher hat sie mich zwar auch schon manchmal mit dem Namen meines Bruders angesprochen, oder meine eine Schwester mit dem Namen meiner anderen Schwester, aber dabei hat sie uns nicht wirklich miteinander verwechselt. Jetzt kennt sie nicht mal mehr die Frauen ihrer Söhne die eh fast jede Woche dort sind, und das auch noch nach dem man ihr bereits erklärt hat wer das ist und seit wie vielen Jahrzehnten man sich bereits kennt. Das wäre wohl auch so passiert da das eine bekannte Alterserscheinung ist, aber mir kommt vor dass durch die Impfung ein paar Zwischenschritte übersprungen wurden. An ihrer Stelle hätte ich das nicht gemacht, da sie eigentlich eh nie wirklich an den ganzen Zirkus geglaubt und es nur gemacht hat damit sie endlich ihre Ruhe hat. Allerdings hätte sie nach der Logik auch ihren Kindern immer alle Süssigkeiten kaufen müssen wenn sie an der Kassa herumschreien, denn genau so kommt mir die Strategie dass einem die Impfung an jeder Ecke nachgeworfen wird und man mit der Werbung dafür dauerbeschallt wird ohne dass so wie es normalerweise in medizinischen Werbungen üblich ist auf die Risiken und Nebenwirkungen hingewiesen wird vor. Das hat sie aber nicht gemacht, sonst wäre mein Onkel und mein Vater sicher nicht so gut erzogen, deswegen wundert mich dass sie sich da so einfach breitklopfen lassen hat.


Hahahahaha, ich lach mich mal wieder schlapp, Pemrod, heißt das nicht Demenz?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 19:00 #90597

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 4227
  • Dank erhalten: 498

Wünschst du dir ne Impfpflicht, Rainer?

Bestimmt nicht. Impfung bei Viren ist fast sinnlos, bzw nur ganz kurzzeitig wirksam. Das Problem ist, dass die Einen Corona verharmlosen und die Anderen dramatisieren es. Bei Inzidenzzahlen von 35 ist es schwer, an eine Epidemie zu glauben. Auch mit einer schwarzen Null wird man Corona nicht ausrotten können.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)
Folgende Benutzer bedankten sich: Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 19:00 #90598

Hahahahaha, ich lach mich mal wieder schlapp, Pemrod, heißt das nicht Demenz?


Das kann sein, aber wie auch immer man es nennt, wenn man es als Kurve plotten würde dann wäre die nach der Impfung ums dreifache nach oben gestiegen.

Absolut richtig, Pemrod, was für eine Tragödie, dass sich gerade die Jugend derart zerhackt


Auf den ersten Blick scheint es zwar dramatisch dass nun zum Mobbing ungeimpfter Schüler aufgerufen wird, denn als ich einmal in eine neue Schule kam in der ich niemanden gekannt habe fand ich es am Anfang auch nicht lustig wochenlang der Klassenkasperl zu sein, aber heute weiß ich dass das eine der wichtigsten Lektionen im Leben in denen man das Kämpfen lernen und sich ein Rückgrat antrainieren kann ist. Eigentlich bemitleide ich alle die diese Erfahrung nicht gemacht haben und nur wissen wie man sich zu zweit gegen einen behauptet, aber nie gelernt haben wie man alleine gegen mehrere bestehen kann, denn wenn man das nicht schon als Kind lernt und als Erwachsener zum ersten Mal mit so was konfrontiert ist fehlt einem dann natürlich auch die Schlagfertigkeit da man solche Sachen am besten lernt so lange man noch jung ist.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pemrod.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 19:05 #90599

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314

Absolut richtig, Pemrod, was für eine Tragödie, dass sich gerade die Jugend derart zerhackt


Auf den ersten Blick scheint es zwar dramatisch dass nun zum Mobbing ungeimpfter Schüler aufgerufen wird, denn als ich einmal in eine neue Schule kam in der ich niemanden gekannt habe fand ich es am Anfang auch nicht lustig wochenlang der Klassenkasperl zu sein, aber heute weiß ich dass das eine der wichtigsten Lektionen im Leben in denen man das Kämpfen lernen und sich ein Rückgrat antrainieren kann ist. Eigentlich bemitleide ich alle die diese Erfahrung nicht gemacht haben, denn wenn man das nicht schon als Kind gelernt hat und als Erwachsener zum ersten Mal mit so was konfrontiert ist fehlt einem dann natürlich auch die Schlagfertigkeit da man solche Sachen am besten lernt so lange man noch jung ist.



Oh, ich ließ mir sagen, es gibt Gesamtschulen, die werden ohne Waffen und Handys zum filmen nicht betreten. Berlin Neukölln ist in D berüchtigt!
Kanntest du Amokläufe in deiner Jugend?
Nett gemeint, ich werde meinen Kinder die Flossen in den Ofen schieben, auf das sie ein Leben lang das Feuer scheuen.... (euch beiden muss ich nicht sagen, dass das black humor....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 19:08 #90600

Oh, ich ließ mir sagen, es gibt Gesamtschulen, die werden ohne Waffen und Handys zum filmen nicht betreten. Berlin Neukölln ist in D berüchtigt! Kanntest du Amokläufe in deiner Jugend?


Amokläufe gab es bei uns keine, und als Waffen kann man die Softguns die wir manchmal mit hatten auch nicht grad bezeichnen denn wenn wir uns mit Gummiringen und Papierhaken abgeschossen haben tat das mehr weh. Außerdem hat man die Schulklassen damals noch zur Exkursion in die Kaserne geführt und die Schüler dort mit Platzpatronen schießen lassen, da war dann eh schnell allen klar dass wir noch zu klein sind um den Rückstoß einer echten Kanone zu handlen, deshalb wäre keiner ernsthaft auf die Idee gekommen so was in die Schule mitzunehmen. Bei uns gab es höchstens solche Sachen wie Hiebe, Tritte oder Schwitzkästen, aber erschossen wurde zum Glück keiner. Handys gab es damals sowieso keine, die Geschichten sind schon 30 Jahre her.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pemrod.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 19:23 #90603

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314

Oh, ich ließ mir sagen, es gibt Gesamtschulen, die werden ohne Waffen und Handys zum filmen nicht betreten. Berlin Neukölln ist in D berüchtigt! Kanntest du Amokläufe in deiner Jugend?


Amokläufe gab es bei uns keine, und als Waffen kann man die Softguns die wir manchmal mit hatten auch nicht grad bezeichnen denn wenn wir uns mit Gummiringen und Papierhaken abgeschossen haben tat das mehr weh. Bei uns gab es höchstens solche Sachen wie Hiebe, Tritte oder Schwitzkästen, aber erschossen wurde zum Glück keiner. Handys gab es damals sowieso keine, die Geschichten sind schon 30 Jahre her.


in berlin neukölln wurde in den extremsten zeiten unter polizeischutz gelernt
crazy f
du würdest nicht glauben, was alles schon konfisziert wurde
mit den Schulamokläufen in USA bin ich quasi aufgewachsen, dann auch in D
UND jede gemeinheit wird gefilmt und online gestellt
mir selbst ging es gut, keine gliedmaßen eingebüßt oder so

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 20:49 #90612

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 4227
  • Dank erhalten: 498

mir selbst ging es gut, keine gliedmaßen eingebüßt oder so

Wenn ich da an Max und Moritz denke, graust mich allerdings auch. Es gibt da auch ein paar nette schwarz-weiß Filme, welche Streiche früher (vor meiner Zeit) ganz normal und üblich waren, zB Krieg der Knöpfe, Sie wissen nicht was sie tun, etc. Brennpunkte gab es immer, am Hasenbergl in München wäre ich früher auch nicht allein auf die Straße gegangen. Einige zB Willy Astor haben die Schulzeit dort aber anscheinend schadlos überstanden.

Aber back to Corona!
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)
Folgende Benutzer bedankten sich: Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 21:48 #90624

Die Dichte, also die Anzahl von funktionstüchtigen Viruspartikeln steigt jetzt im Herbst wieder an, da die Faktoren, die ihre Funktionstüchtigkeit beeinträchtigt haben, sinkt.
Die Zahl der UV - Photonen geht zurück, die Temperaturen sinken und wir ziehen uns wieder mehr in geschlossene Räume zurück.
Und schon steigen die Inzidenzwerte wieder exponentiell.

Bin wirklich neugierig, wie sich die Impfungen von fast 70% der Bevölkerung da jetzt auswirken.

Theoretisch müssten sich ja jetzt die Mortalität und Schwerverläufe relativ niedrig entwickeln.

Das Infektionsgeschehen wird weitergehen. Das Virus infiziert uns alle, ob geimpft oder genesen.

Wir stärken mit den Impfungen lediglich unser Abwehrsystem.

Eine Pflanze, die von einem Pilz befallen wird, setzt alle Mittel ein, um sich zu wehren. Wenn der Pilz aber die besseren Mittel hat, dann obsiegt er.

Der Kampf ist also noch lange nicht entschieden.

Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich: Arrakai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 21:50 #90625

Bestimmt nicht. Impfung bei Viren ist fast sinnlos, bzw nur ganz kurzzeitig wirksam.


Mal von einigen "wenigen" Impfungen abgesehen. Also z.B. solche gegen Masern, Hepatitis, Röteln, Windpocken, Gürtelrose, Mumps, HPV, Kinderlähmung, Tollwut, FSME, ... (Ich hoffe da ist mir jetzt nichts reingerutscht, das nicht durch Viren übertragen wird, nach meiner Erinnerung sollte es aber passen.)

Einige wirken nach den Auffrischungen ein leben lang, andere 5-10 Jahre, ist das zu kurz? Und zumindest nach der Masernimpfung ist man steril, diese Krankheit könnte man sogar ausrotten, bei den anderen weiß ich es nicht... Aber sinnlos sind sie alle nicht.
The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Arrakai.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 22:16 #90626

Masern, Hepatitis, Röteln, Windpocken, Gürtelrose, Mumps, HPV, Kinderlähmung, Tollwut, FSME


Da wir hier von solchen Leuten wie Drosten reden fiele mir da noch die berüchtigte Impfung gegen die Schweinegrippe ein, für die hat er ja auch aus allen Rohren geshillt und die unrühmlichen Langzeitfolgen davon sind mittlerweile auch bekannt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pemrod.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 22:23 #90627

Masern, Hepatitis, Röteln, Windpocken, Gürtelrose, Mumps, HPV, Kinderlähmung, Tollwut, FSME


Da wir hier von solchen Leuten wie Drosten reden fiele mir da noch die berüchtigte Impfung gegen die Schweinegrippe ein, für die hat er ja auch aus allen Rohren geshillt


Im Kontext von Corona mag das ein Argument sein aber Rainer hat ganz allgemein über Impfungen gegen Viruserkrankungen geschrieben. Und darunter fallen eben auch die genannten Impfungen die allesamt gut verträglich, sehr wirksam und auch (teilweise nach ein bis zwei Auffrischungen) lang anhaltend sind.
The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 22:44 #90628

Im Kontext von Corona mag das ein Argument sein aber Rainer hat ganz allgemein über Impfungen gegen Viruserkrankungen geschrieben. Und darunter fallen eben auch die genannten Impfungen die allesamt gut verträglich, sehr wirksam und auch (teilweise nach ein bis zwei Auffrischungen) lang anhaltend sind.


Das mag sein, aber deshalb hatten sie wahrscheinlich auch keine solche aggressive Werbekampagne nötig sondern haben eher mit Aufklärung und Information anstatt mit Angst und Schuld gearbeitet, da gab es keine solchen Red Flags wie hier.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pemrod.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 23:13 #90629

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 4227
  • Dank erhalten: 498

Bestimmt nicht. Impfung bei Viren ist fast sinnlos, bzw nur ganz kurzzeitig wirksam.


Mal von einigen "wenigen" Impfungen abgesehen. Also z.B. solche gegen Masern, Hepatitis, Röteln, Windpocken, Gürtelrose, Mumps, HPV, Kinderlähmung, Tollwut, FSME, ... (Ich hoffe da ist mir jetzt nichts reingerutscht, das nicht durch Viren übertragen wird, nach meiner Erinnerung sollte es aber passen.)

Da wirst Du wohl Recht haben, ich meinte schon Grippe und Corona & Co. Die Sache mit den Spikes klang ja insoweit sehr erfolgversprechend, das scheint aber nun doch nicht so zu laufen.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)
Folgende Benutzer bedankten sich: Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 26 Aug 2021 10:55 #90637

Geht mir ähnlich, der eine erzählte, dass es die ganze Familie hatte (kein Geruch kein Geschmack) und der Opa dran gestorben ist.


Wäre zu dem Zeitpunkt die ganze Familie geimpft gewesen, wäre der Opa heute wohl noch am Leben.

lt. Statist. BA sind 89% der Toten über 70 und oder Vorerkrankt!!!!


Und wo liegt hier das Problem? Ein gar nicht so kleiner Anteil der Bevölkerung ist vorerkrankt - und nicht alle wissen von ihrer Vorerkrankung. Dennoch hätten die meisten ohne Corona noch eine ganze Weile zu leben gehabt. Irgendwo habe ich mal eine Studie gelesen, dass Corona im Schnitt den Gestorbenen etwa 10 Lebensjahre weggenommen hat (ob das jetzt so noch aktuell ist, weiß ich nicht).


Ich persönlich bin auch nach meinen zwei Spritzen vorsichtig und vermeide ungeschützte Treffen mit Ungeimpften. Wenn die Impfungen alle halbes Jahr aufgefrischt werden müssten, dann würde ich mir halt jedes halbe Jahr eine neue Spritze geben lassen. Die volkswirtschaftlichen Kosten dieser Impfungen sind verschwindend gering gegenüber den volkswirtschaftlichen Kosten der Pandemie. Siehe Schweden treten die volkswirtschaftlichen Kosten auch ohne Lockdowns auf, rein aufgrund von Verhaltensänderungen.
Moderatoren Beiträge kennzeichne ich grün. Alle anderen Beiträge schreibe ich als normaler User, nicht als Moderator.
Folgende Benutzer bedankten sich: Arrakai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 26 Aug 2021 12:31 #90642

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 4227
  • Dank erhalten: 498

Geht mir ähnlich, der eine erzählte, dass es die ganze Familie hatte (kein Geruch kein Geschmack) und der Opa dran gestorben ist.

Wäre zu dem Zeitpunkt die ganze Familie geimpft gewesen, wäre der Opa heute wohl noch am Leben.

Das denke ich auch, das war allerdings noch vor der Entwicklung des Impfstoffs. Übrigens sprach er wohl von ca 20 Familienmitgliedern, ein paar davon waren wohl auch noch stärker betroffen als nur Geruch und Geschmack.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 26 Aug 2021 13:22 #90649

Das mag sein, aber deshalb hatten sie wahrscheinlich auch keine solche aggressive Werbekampagne nötig sondern haben eher mit Aufklärung und Information anstatt mit Angst und Schuld gearbeitet, da gab es keine solchen Red Flags wie hier.


Kinder die in die Kita gehen wollen müssen in Deutschland gegen Masern geimpft sein. Das ist allerdings nicht sonderlich umstritten, da die Impfung harmlos ist und außerdem für sterile Immunität sorgt. Unabhängig davon mangelt es m.E. auch bei den Corona-Impfstoffen nicht an Aufklärung und Information. Ich kenne trotzdem einige (zu viele) Menschen, die sich nicht informiert haben und einfach einem diffusen Bauchgefühl folgen.

Was man m.E. nicht vergessen sollte ist, dass die Impfpflicht schon einmal funktioniert hat (ich weiß, das ist ein gängiges Argument und überzeugt die Skeptiker nicht): Nach einer weltweiten Kampagne und einer Impfpflicht auch in Deutschland wurden die Pocken im Jahr 1979 offiziell für ausgerottet erklärt (effektiv wurden sie natürlich eher in die Bedeutungslosigkeit verbannt, hin und wieder gibt es noch Ausbrüche). Und im Jahre 1959 wurde das Vorgehen im Übrigen für Deutschland höchstrichertlich abgesegnet (ich weiß, solche Urteile können sich mit dem Zeitgeist ändern).
The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 26 Aug 2021 20:37 #90673

Wer geimpft ist, dessen Immunsystem hat einen großen Vorsprung gegenüber des Immunsystems eines Nichtgeimpften.
Das Immunsystem des Geimpften hat die Antwort auf den Angriff schon parat, das Immunsystem des Nichtgeimpften muss sich eine Antwort erst erarbeiten.

Eigentlich nicht schwer, das zu verstehen.

Die Hospitalisierungszahlen zeigen das inzwischen eindeutig.

Fast keiner, der geimpft ist, muss ins Krankenhaus oder hat gar einen schweren Verlauf.

Schaut auf die Statistik, die sagt eigentlich alles.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 26 Aug 2021 20:40 #90674

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314

Bestimmt nicht. Impfung bei Viren ist fast sinnlos, bzw nur ganz kurzzeitig wirksam.


Mal von einigen "wenigen" Impfungen abgesehen. Also z.B. solche gegen Masern, Hepatitis, Röteln, Windpocken, Gürtelrose, Mumps, HPV, Kinderlähmung, Tollwut, FSME, ... (Ich hoffe da ist mir jetzt nichts reingerutscht, das nicht durch Viren übertragen wird, nach meiner Erinnerung sollte es aber passen.)

Einige wirken nach den Auffrischungen ein leben lang, andere 5-10 Jahre, ist das zu kurz? Und zumindest nach der Masernimpfung ist man steril, diese Krankheit könnte man sogar ausrotten, bei den anderen weiß ich es nicht... Aber sinnlos sind sie alle nicht.



Nein, sinnlos, würde ich auch nicht sagen; Rainers vorherige Stellungnahme, weder dramatisieren noch verheimlichen, trifft es besser.
Problematisch finde ich bei dem Thema, das Impfen - generell - in Mißkredit kommt, weil zB geldgeile Ärzte Säuglingen 6-fach Impfschutz ua gegen Gelbfieber(!) verschrieben (doch ich will nicht gleich selbsüchtige Gründe unterstellen hej hej) und es lange dauerte und viele Rechtsmediziner diffamiert wurden, die Aussagen über die Ursachen verstorbener Babys trafen, bis zwei - sinnlose - Impfungen vom Markt genommen wurden...
Beachten sollte man auch, sich nicht einzubilden, der Mensch kann - alle Krankheiten ausrotten - DENN - wer gegen Varicella-Zoster-Virus geimpft wurde, Windpocken, sollte auch keine verwandten Krankheiten bekommen. Herpes Zoster (Gürtelrose) ist aber weit verbreitet. Ab 50 sind Impfungen erlaubt glaube ich. Der Virus ist sehr aktiv in unserer Umwelt: wer genannte Krankheiten h a t t e, ist nicht gefeit, das Virus kann auch nierenförmige Warzen Parasiten verursachen, die sich an ein dünnes Blutgefäß in der Kniekehle ZB hängen... usw. usf
Man muss einfach abwägen, fährt man oft in Gelbfiebergebiete, ist Impfung ungefährlicher als zu erkranken, und, das an der Elfenbeinküste - endlich - begonnen wurde gegen Ebola zu impfen, begrüße ich.

Stichwort Corona Überpräsentation in Medien seit fast 2 Jahren: Es geht letzlich immer um VERTRAUEN und der (psychologisch/bildungstechnischen) Fähigkeit jedes Einzelnen VERTRAUEN ZU KÖNNEN, wenn etwas wie Covid Schutzimpfung nicht staatlich geregelt wird.
Manche Menschen nutzen "i h r e neuen mitgelieferten Wissensargumente" nur für leicht durchschaubare Übertragungen ihrer eigenen darunter liegenden psychologischen Probleme, die zur Spaltung der Gesellschaft führten!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 26 Aug 2021 20:50 #90676

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314

Das mag sein, aber deshalb hatten sie wahrscheinlich auch keine solche aggressive Werbekampagne nötig sondern haben eher mit Aufklärung und Information anstatt mit Angst und Schuld gearbeitet, da gab es keine solchen Red Flags wie hier.


Kinder die in die Kita gehen wollen müssen in Deutschland gegen Masern geimpft sein. Das ist allerdings nicht sonderlich umstritten, da die Impfung harmlos ist und außerdem für sterile Immunität sorgt. Unabhängig davon mangelt es m.E. auch bei den Corona-Impfstoffen nicht an Aufklärung und Information. Ich kenne trotzdem einige (zu viele) Menschen, die sich nicht informiert haben und einfach einem diffusen Bauchgefühl folgen.

Was man m.E. nicht vergessen sollte ist, dass die Impfpflicht schon einmal funktioniert hat (ich weiß, das ist ein gängiges Argument und überzeugt die Skeptiker nicht): Nach einer weltweiten Kampagne und einer Impfpflicht auch in Deutschland wurden die Pocken im Jahr 1979 offiziell für ausgerottet erklärt (effektiv wurden sie natürlich eher in die Bedeutungslosigkeit verbannt, hin und wieder gibt es noch Ausbrüche). Und im Jahre 1959 wurde das Vorgehen im Übrigen für Deutschland höchstrichertlich abgesegnet (ich weiß, solche Urteile können sich mit dem Zeitgeist ändern).



@Thomas+Arrakai

Das Impfen mehr Leben rettet als tötet, darüber wird kein Mensch diskutieren.
Aber wie Pemrod sagt, was meine Schwester bei dem 6-fach Impfstoff mit-erlebte, ergab sich NUR aus rein materiellen Interessen, was dann zu einem starken Argument wird, außerdem würde ich vorsichtige Mütter oder übervorsichtige oder Mütter, die zu "Mumpspartys" gehen, nie be-oder verurteilen, nicht als Dumpfbacken, nein, manche sind hochgebildet, weil sie dies einer Impfung ihres Kindes vorziehen; DIESE Be-und Veruretilungen, all der Hohn und Spott und böseres, den/das sie ernten - trägt anderswo "Früchte".

Deutsche sind aber gut gebildet und impffreudig, es ist gar nicht nötig, dass "Hinz & Kunz", "Marie& Agnes&Co" drangsalieren und meinen missionarisieren zu müssen, das wird durch impfpflicht oder eben nicht geregelt!

Ok, Rainer, ganz richtig: BACK TO CORONA!
Impfpflicht ist nehme ich nach wie vor an, in D nicht nötig (gegen Covid-19)
Herbst/Winter werden kalt-aktive Viren wieder verstärkt in Erscheinung treten, also Hygiene ist unerläßlich, wer hustet und niest und jeden anfassen will, auch wir Gesunden ntürlich.

Ob es aber je wieder ein Leben "wie vorher" wieder geben wird"?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 26 Aug 2021 23:02 #90686

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314

Geht mir ähnlich, der eine erzählte, dass es die ganze Familie hatte (kein Geruch kein Geschmack) und der Opa dran gestorben ist.


Wäre zu dem Zeitpunkt die ganze Familie geimpft gewesen, wäre der Opa heute wohl noch am Leben.

lt. Statist. BA sind 89% der Toten über 70 und oder Vorerkrankt!!!!


a) Und wo liegt hier das Problem? Ein gar nicht so kleiner Anteil der Bevölkerung ist vorerkrankt - und nicht alle wissen von ihrer Vorerkrankung. Dennoch hätten die meisten ohne Corona noch eine ganze Weile zu leben gehabt. Irgendwo habe ich mal eine Studie gelesen, b) dass Corona im Schnitt den Gestorbenen etwa 10 Lebensjahre weggenommen hat (ob das jetzt so noch aktuell ist, weiß ich nicht).


Ich persönlich bin auch nach meinen zwei Spritzen vorsichtig und vermeide ungeschützte Treffen mit Ungeimpften. Wenn die Impfungen alle halbes Jahr aufgefrischt werden müssten, dann würde ich mir halt jedes halbe Jahr eine neue Spritze geben lassen. Die volkswirtschaftlichen Kosten dieser Impfungen sind verschwindend gering gegenüber den volkswirtschaftlichen Kosten der Pandemie. Siehe Schweden treten die volkswirtschaftlichen Kosten auch ohne Lockdowns auf, rein aufgrund von Verhaltensänderungen.


a)
Ich kritisier(t)e, dass der Forderung nach Aufschlüssung der Toten nach Altersgruppen und vorher bereits an ein oder mehr chronischen Erkrankungen leidenden Menschen - speziell Autoimmun-/Lungenwegs- - sehr lange nicht nachgekommen wurde und die Forderer verunglimpft wurden; dass zu Beginn der Pandemie politisch "verharmlost" und nach "Italien, dramatisiert" wurde UND vorallem, dass die Zahlen der Toten des 1. Pandemiejahres nicht korrekt gewesen sein können weil RKI ihre sofortige Verbrennung und Nicht-Autopsie anordnete, dem sich nur die Hamburger Ärzteschaft verweigerte - diese Informationen wurden zurückgehalten, genauso wie das Durchschnittsalter der "ital. Toten", ganz zu schweigen von dem zu anderen Zeiten als unlauterer Wettbewerb bezeichnete Werbekampagne - politisch wirksam und Medienstark - von Biotec Mega Konzernen, dem frühere kleine Firmen, die Impfstoffe produzierten, nicht gewachsen waren. Ich kritisierte den unlauteren Wettbewerb aus rein eigennützigen Gründen von AstraZeneca mit ihren kürzesten Studien am Menschen, die gelinde gesagt irreführend durchgeführt wurde (1/4 statt 2 Impfdosen, junge bis "mittelalte" Probanden), WAS NUR DURCH DEMOKRATIE/FREIE WISSENSCHAFTLICHE PRESSE HERAUSKAM!

b)
Entscheide bitte selber, ob wissenschaftlich oder Märchen der sog. "gestohlenden 10 Jahre"
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Quelle Schwarzbuch Corona Berger, Jens

c)
Und anfügen darf ich die neueste nature.com Studie zu VITT Fällen durch AstraZeneca/JohnsonJohnson Covid Impfstoff:
www.nature.com/articles/d41586-021-02291...-3751e855ba-43723165


Auszug

That week, Nicolson was among the first to witness what researchers now call vaccine-induced immune thrombotic thrombocytopenia (VITT), a life-threatening and mysterious condition that affects a very small number of people who have received the Oxford–AstraZeneca or Johnson & Johnson (J&J) COVID-19 vaccines. It is now estimated that VITT occurred in about 1 in 50,000 people aged under 50 who received the Oxford–AstraZeneca vaccine1. This and similar observations in other countries have led some officials to delay and then scale back the deployment of these vaccines.

Despite fervent work by researchers such as Nicolson, the mechanism that links the vaccines and VITT is still uncertain. Establishing a mechanism could reveal ways to prevent and treat the condition, and improve the design of future vaccines. Over the past few months, researchers have gathered clues and developed a host of hypotheses.

Working through these possibilities is a daunting task. “You can have your hypothesis, but how do you find which is the one that caused an event in maybe 1 in 100,000 people?” asks John Kelton, a haematologist at McMaster University in Hamilton, Canada. “It’s really, really hard.”

d)
Eine andere Frage, die vielleicht nicht einmal off topic ist, lautet, weshalb die statistischen Zahlen an Autoimmunerkrankter Neugeborener so stark zunimmt (Krupp, Asthma, Neurodermitis) bzw. die Zunahme psychischer Erkrankungen bei Kindern wie Autismus: lt. einer französischen Studie der Marseiller Uniklinik besteht eine Korrelation der Zunahme von Autismus bei Migranten nach jahrerlanger "fremder" Kost/nicht mehr der heimatlichen.
Wissenschaftlich von großem Interesse; schon Paracelsus wusste: du bist WAS DU ISST!
Diskutiert werden die Punkte "artfremdes" Leben, zu wenig BIO Nahrung/Preise und "zu saubere Lebensweise" sowie Drogen, Fastfood, Genmanip. Nahrung und exissiver Einsatz von Fiebersenkenden Mitteln und Antibiotika, so dass das Immunsystem GAR NICHT LERNEN KANN!




Grüße,
Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 27 Aug 2021 02:27 #90692

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314
Hallo Foristen!

Wer hat je „d a v o n“ gehört -
Wer spricht bzw. sprach darüber, dass Menschen mit Blutgruppe 0 ein bis zu 50% geringes Risiko tragen, an Covid-19 zu erkranken? (älteste Blutgruppe, kann jedem Blut spenden, unterschiedliche BG=unterschiedliche Besiedlung der Magen/Darm Flora/Immunsystem)

www.aa.com.tr/en/health/2-studies-sugges...ovid-19-risk/2007619

www.nature.com/articles/s41467-020-19623-x

www.hematology.org/newsroom/press-releas...od-type-and-covid-19

Ohne Garantie

Fast möchte ich sagen n a t ü r l i c h gibt es Gegenstimmen:


MONDAY, April 5, 2021 (HealthDay News) -- A or B, AB or O, it doesn't matter -- your blood type has nothing to do with your risk of contracting severe COVID-19, a new study concludes.

Early in the pandemic, some reports suggested people with A-type blood were more susceptible to COVID, while those with O-type blood were less so.

But a review of nearly 108,000 patients in a three-state health network has found no link at all between blood type and COVID risk.

"Since the beginning of this pandemic, there have been associations postulated between blood type and disease susceptibility," said Dr. Amesh Adalja, a senior scholar with the Johns Hopkins Center for Health Security.

"From this large study, it appears that there is no association between blood type and susceptibility or severity, and other explanations were likely present," added Adalja, who had no role in the study.

An early report from China suggested that blood type might influence COVID risk. Subsequent studies from Italy and Spain backed that up, researchers said in background notes.

However, other studies out of Denmark and the United States offered mixed and conflicting results.

To clear things up, researchers led by Dr. Jeffrey Anderson, from Intermountain Medical Center Heart Institute in Murray, Utah, analyzed data from tens of thousands of patients with Intermountain Healthcare, a nonprofit health system of 24 hospitals and 215 clinics in Utah, Idaho and Nevada.

Of those in the analysis, nearly 11,500 tested positive for coronavirus, while the rest tested negative.

Blood type did not play a significant role in anyone's risk of contracting COVID, the researchers reported April 5 in JAMA Network Open.

"I've always said this whole thing with the blood types is much hoopla about nothing," said Dr. Aaron Glatt, chairman of the department of medicine and hospital epidemiologist at Mount Sinai South Nassau in Oceanside, N.Y. "It was never a significant enough thing that people should be terrified if they have one sort of blood type or reassured if they have another blood type. It never made any practical difference."

www.webmd.com/lung/news/20210405/blood-t...ct-your-covid-risk#1

ALLERDINGS HAT NATURE FÜNF MAL SOVIELE MENSCHEN ÜBERPRÜFT!
Folgende Benutzer bedankten sich: Steinzeit-Astronom, Arrakai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 27 Aug 2021 07:15 #90694

Hallo Foristen!

Wer hat je „d a v o n“ gehört -
Wer spricht bzw. sprach darüber, dass Menschen mit Blutgruppe 0 ein bis zu 50% geringes Risiko tragen, an Covid-19 zu erkranken?


Ich.
Das ist ein relativ "alter Hut". Das wurde vor gefühlt einem Jahr in den Medien vorgestellt und (mehr am Rande) diskutiert. Inzwischen liegen Studien dazu vor, die das zu bestätigen scheinen.
"Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen den Vorhang zu und alle Fragen offen." (Bertolt Brecht 1898 - 1956, deutscher Dramatiker)
"Alle Modelle sind falsch, aber mit manchen kann man ganz gut rechnen" (frei nach George Box 1919-2013, britischer Statistiker)
"Vergeuden Sie Ihre Zeit nicht mit Erklärungen. Menschen hören immer nur das, was sie hören wollen" (Paulo Coelho, 1947 - , brasilianischer Schriftsteller)
Folgende Benutzer bedankten sich: Steinzeit-Astronom, Arrakai, Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 27 Aug 2021 07:49 #90695

Da kommt Hoffnung auf. Blutgruppe 0 ist sehr häufig, ca. 1/3 der Bevölkerung in D, wenn ich nicht irre.

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!
Folgende Benutzer bedankten sich: Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Steinzeit-Astronom.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 27 Aug 2021 08:48 #90698

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 4227
  • Dank erhalten: 498

dürften in die Zwickmühle geraten

Die machen beides und merken den Witz dabei gar nicht.

Da kommt Hoffnung auf. Blutgruppe 0 ist sehr häufig, ca. 1/3 der Bevölkerung in D, wenn ich nicht irre.

50% mehr oder weniger macht bei dem kleinen Risiko auch nicht mehr viel aus.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 27 Aug 2021 12:21 #90715

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Forum Meister
  • Forum Meister
  • Beiträge: 506
  • Dank erhalten: 135
Interessantes Interview mit Lungenarzt Cihan Çelik in der Frankfurter Allgmeinen: Interview FAZ 22.08.21
Kurzum: in den Krankenhäusern werden jetzt vermehrt jüngere, ungeimpfte Patienten zur stationären Behandlung aufgrund von Covid begrüßt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 27 Aug 2021 13:30 #90720

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314

Interessantes Interview mit Lungenarzt Cihan Çelik in der Frankfurter Allgmeinen: Interview FAZ 22.08.21
Kurzum: in den Krankenhäusern werden jetzt vermehrt jüngere, ungeimpfte Patienten zur stationären Behandlung aufgrund von Covid begrüßt.


> Das las ich auch, ohne genaue Zahlen und Hintergründe zu kennen. Den Titel des Artikels:  „Wer nicht geimpft ist, bereut es“ empfinde ich im Wahljahr (besonders), als tendenziös.
- Im schlimmsten Fall ist der Betreffene tot...
- Viele jungen Menschen haben Autoimmunerkrankungen – siehe unten.

Lieber gaston, Steinzeit-Astronom, Rainer, Pemrod, Thomas, Arrakai...
Liebe Foristen!


Um Mißverständnissen vorzubeugen

Blutgruppe 0 ist weltweit die älteste und häufigste BG (38% RF pos., 7% RF neg.), Universalspender und kann bei Infektionen „Vorteile“ bringen… auch bei Covid lt. nature.com paper...

Ich persönlich las das nature paper mit Überraschung und Freude über die Information.
Seine Blutgruppe kann man sich nicht aussuchen, man sollte die Information nicht überbewerten.
Wichtiger scheint mir, darauf hinzuweisen, dass Immunsysteme nur arbeiten, wenn sie lernen durften, d.h. wenn der Mensch, das Kind – quasi – krank werden durfte, wenn man nicht bei leichten Unpässlichkeiten und erhöhter Temperatur, die körpereigene „Reparaturmaßnahme“ durch Gabe von Paracetamol oder Ibuprofen bzw. Antibiotika „abbricht“ - abgesehen davon, dass Paracetamol leberschädigend ist – und stattdessen viel trinkt, Eltern/man selbst den Verlauf beobachtet, Kopf-und Wadenwickel anwendet, und vorallem ruht, schläft, bei Bedarf den Arzt ruft - diese Schiene, ich hoffe, ihr wisst was ich meine.

Ein Einwachsener mit gesundem Immunsystem kann man etwa daran erkennen, wenn er nie oder nicht häufig unter Erkältungserkrankungen leidet, keine Autoimmunerkrankungen im Genom "mitbringt" und möglichst erst frühestens mit 50 mit den sog. Wohlstandskrankheiten „beginnt“; sein Immunsystem ist mit den „krankmachenden“ Mikroorganismen seiner Lebensumgebung „vertraut und es weiß, was zu tun ist, kommt es zu Kontakt“. (beachte auch unseren relativ geschützten Geburtsort: gemäßigtes Klima, keine giftigen Rochen im Wasser oder Schlangen im Garten, hohe Lebenserwartung usw.

Dem Immunsystem völlig fremdes Virom zB bei Auslandsbesuchen "begegnet" oder Corona, woher das Virus auch kommt, kann weiß jeder zu Covid und zum Tod führen, unter Berücksichtigung von Alter usw.

Zum Vergleich: 2017/18 tötete Influenza lt. RKI ca. 25 000 Menschen, Corona ist in D also ca. 3x so tödlich, und stellt eine ernst zu nehmende Gefahr, was nicht betont werden muss, und der man trotzdem mit Ruhe und Gelassenheit begegnen sollte.

HINWEIS: SIEHE #90 737 -

Wer glaubt, ich sei generell gegen Covid-19 Impfung irrt, es würde aber zu weit führen, meine persönlichen Gründe „weshalb ich es noch nicht tat“ noch einmal darzulegen.

Es ist ein, wie soll ich sagen, mir fällt als erstes Wort „Segen“ ein, dass die Medizin seit Flemings Penicillin-Entdeckung ein wirksames Mittel gegen bakterielle Infektionen ernsterer Natur in der Hand hat - wegen Resistenzgefahr (ja, auch Bakterien passen sich an) sollen Antibiotika nicht leichtfertig usw.

Paracetamoll oder Ibuprofen sind bei hohem Fieber und Schmerzen als 1. Hilfe unentbehrlich.

Schönes Wochenende, liebe Grüße,
Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

logo

Große Zellgasse 79
85049 Ingolstadt