Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 23 Aug 2021 20:37 #90470

Bei einem Thema wo ein bisschen weniger als die Hälfte der Bevölkerung das so sieht wie ich und ein bisschen mehr als die Hälfte anders lässt sich das Problem dass es da 2 Meinungen gibt nicht einfach mit einem Meinungsmonopol lösen.


„Eine niederländische Studie hat untersucht, wie sich eine Biontech-Impfung auf die angeborene Immunantwort auswirkt. Die Studie schlägt bei Impfkritikern hohe Wellen. Doch sie wird falsch interpretiert.“

www.swr.de/wissen/corona-biontech-impfst...mmunantwort-100.html
The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 23 Aug 2021 20:49 #90472

„Eine niederländische Studie hat untersucht, wie sich eine Biontech-Impfung auf die angeborene Immunantwort auswirkt. Die Studie schlägt bei Impfkritikern hohe Wellen. Doch sie wird falsch interpretiert.“


Das kann sein, ich selber kenne mich nur mit Physik und nicht mit Medizin aus und muss daher auf meine Menschenkenntnis und das Lesen der Körpersprache vertrauen wenn ich mir ein Bild darüber machen will wem ich glauben soll.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pemrod.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 23 Aug 2021 20:52 #90473

Der Karl Lauterbach hat heute eine Studie zitiert, die besagt, dass im Mittel bei jedem Zweitgeimpften,
der mit RNA - Impfstoff geimpft wurde, die Resistenz um 40% pro Monat abnimmt.

Wenn sich das bewahrheiten sollte, dann müsste man sich ja alle viertel Jahr erneut impfen lassen.

Andernfalls wöge man sich ja in einer falschen Sicherheit.

Die Frage lautet also jetzt, wie lange hält die Immunität tatsächlich?

Wenn sie wirklich so dramatisch abnimmt, dann haben wir einen ziemlich tristen Winter vor uns.

Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich: Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 23 Aug 2021 21:10 #90474

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314
Wer weiß schon, was der Weisheit letzter Schluß...

Das ist schwer zu beurteilen, Arrakai, de.wikipedia.org/wiki/Alexander_S._Kekul%C3%A9
hat eine sehr gute Reputation, aber wer wen schmiert, wer was glaubt, muss jeder entscheiden.
Vieles werden wir - mit Sicherheit - erst später wissen.

Die Wahrscheinlichkeit ist aber hoch weil es typisch ist, so zB muss Transplantierten das eigenes Immunsystem VÖLLIG ausgeschaltet werden, damit das Organ "drinne" bleibt.

Aber hej, denkt wirtschaftlich, die Pharmaindustrie will nur das beste für uns (und sich) ... Als Biologin bin ich für biologisches Leben, das nicht abgeschafft werden soll.
Für BIO Diversität!
Folgende Benutzer bedankten sich: SebastianS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 23 Aug 2021 21:15 #90475

Wenn sich das bewahrheiten sollte, dann müsste man sich ja alle viertel Jahr erneut impfen lassen.


Das freut natürlich die Verkäufer, denn wenn sie mit jedem auf der Welt nur einmal einen Euro verdienen würden wären sie schon reich, und wenn das alle paar Monate mehrere Euro pro Person sind wären sie sogar noch reicher, selbst wenn sie den Gewinn auf 4 Konzerne aufteilen müssen - besonders wenn man so wie sie es gerade gemacht haben auch noch den Preis erhöht, was die Politiker auch mit Handkuss hingenommen haben.

aber wer wen schmiert, wer was glaubt, muss jeder entscheiden.


Ich sehe das so: da es nur eine Doktrin gibt mit der sich ein Geschäft machen lässt gibt es auch nur eine Seite die ein Motiv haben könnte jemanden zu bestechen (oder, was noch billiger wäre, mit der Drohkulisse ihn öffentlich zum Covidioten zu erklären zu erpressen).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pemrod.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 23 Aug 2021 21:28 #90476

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314
Impfstoffe wirken - üblicherweise - bis 10 Jahre, bis eine Nachimpfung...

Die Impfungen bringen einfach nicht sooo viel Schutz sondern Geld, darum 3. und 4. Impfung um die Wahrscheinlichkeit zu reduzieren, dass Geimpfte nach einem halben Jahr Infektionen bekommen können und auch andere infizieren.....wenn es nicht so böse wär....hahaha, aber hej, Schaden richtet die Impfung oft nicht an. Im Grunde ist es ein riesiges Experiment.

Covid-19: Das Rätsel um Großbritanniens sinkende Infektionszahlen
www.spektrum.de/news/covid-19-warum-sink...ly&utm_content=heute

nature.com Artikel (noch nicht gelesen, klingt aber hahaha es ist zu warm für die Brüder...)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 23 Aug 2021 21:31 #90477

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314
Außerdem, wie es jetzt aussieht, werden sog. 3. Welt/Schwellenländer (will man glaubwürdig bleiben) ohne Profit beliefert werden müssen, schließlich müssen die überschüssigen Impfdosen irgendwo hin, hahaha, böse-böse, und der Westen, die pflichttreuen Bürger zumindest, können ruhig (zum ausgleichen, haha) 4x Impfstoff zahlen...
Wenn sie sich verarscht fühlen, heute oder später, werden sie sich an die Ungeimpften halten um...
(psychologisch heißt es Übertragung glaube ich)

Ohne Humor ist die Situation kaum zu ertragen... wenigstens steht im Spiegel nicht mehr auf den ersten Seiten
Sondern Kabul.... "So retteten US marines ein Baby" welch Erleichterung (äußerst black humor mäßig, weil darunter als subtext irgendwo der
...ich "übertrage" auch gerade, indem ich meinen Unmut...
Folgende Benutzer bedankten sich: SebastianS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 23 Aug 2021 21:36 #90478

Außerdem, wie es jetzt aussieht, werden sog. 3. Welt/Schwellenländer (will man glaubwürdig bleiben) ohne Profit beliefert werden müssen


Ohne Profit für die Staaten die sie gekauft haben und darauf sitzen geblieben sind vielleicht, aber ich glaube nicht dass die Pharmariesen etwas anderes als den vollen Preis dafür bekommen haben. Die 3. Welt Länder werden sich wahrscheinlich auch nur unter der Voraussetzung dass mindestens so viele Gegengeschäfte wie der Spaß kostet fließen müssen bereiterklären ihnen das zum Einkaufspreis abzukaufen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pemrod.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 23 Aug 2021 21:42 #90479

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314
Ich denke nicht.
Zumindest steht der Westen mit Spenden (ob nun freiwillig oder nicht)...s. www.vfa.de/de/arzneimittel-forschung/coronavirus/covax-facility

Aber würde auch Afrika bezahlen, toll natürlich.
Wenn nicht, wie ich annehme, auch toll, weil Bedingungen an die großzügigen Spenden...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 23 Aug 2021 21:52 #90480

Ich beziehe mich , und das tut Lauterbach auch und andere Virologen auch auf Veröffentlichungen, die seriös sind.

Da kann sich eigentlich keiner erlauben, unseriös zu sein.

Dass da die einen mehr verdienen und die anderen Pleite gehen, ist nicht erstaunlich.

Es ist Darwin, das Rennen macht der Tüchtigste. Das gilt für unsere Labors genauso für das Virus.

Dass es dabei Gewinner und Verlierer gibt, erledigt die Zeit.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Thomas.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 23 Aug 2021 21:54 #90481

www.vfa.de/de/arzneimittel-forschung/coronavirus/covax-facility


In deinem Link steht nichts davon dass die Pharmariesen zur Solidarität aufgerufen werden, sondern die Staatschefs die bei den Pharmariesen den vollen Preis bezahlen und es dann mit Verlust verschenken sollen, oder habe ich irgendwas überlesen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pemrod.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 23 Aug 2021 22:05 #90482

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314

Ich beziehe mich , und das tut Lauterbach auch und andere Virologen auch auf Veröffentlichungen, die seriös sind.

Da kann sich eigentlich keiner erlauben, unseriös zu sein.

Dass da die einen mehr verdienen und die anderen Pleite gehen, ist nicht erstaunlich.

Es ist Darwin, das Rennen macht der Tüchtigste. Das gilt für unsere Labors genauso für das Virus.

Dass es dabei Gewinner und Verlierer gibt, erledigt die Zeit.

Thomas



Ich frage mich, was er beabsichtigt, Thomas, will er den aufklärenden "Ritter" geben in diesem Theater, der hinterfragt, ob sich 2-4x/Jahr impfen zu lassen (und zu löhnen) lohnt...oder... Ich wollte NICHTS gegen ihn sagen!
Hast du einen Link der Studie???





Abwarten und Tee trinken

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 23 Aug 2021 22:08 #90483

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314
nee richtig
GENAU
ich las auch gerade noch mal gründlich
NOCH BESSER
also
zahlen die empfänger nicht in Ermangelung von Kohle (außer das sie sich noch mehr "leibeigen"...
und den vollen Preis erhalten die Hersteller trotzdem
na, großartig!
(das macht keiner freiwillig, zumindest halte ich

es wird verhandelt... derzeit geht es Richtung 20€ pro Dosis
anscheinend können die Majonetten ein paar Einwände schon noch
Aber Pemrod, ich hoffe so sehr, dass meine Befürchtungen für die wahl überflüssig sind
aber ob so oder so, denokratie+sozialstaat werden demontiert. mittelstand ausgerottet...da muss man nicht hellsehen können. Ten Years after
nee Hundred Years After.

also, mein Humor ist auch nicht sooo --also kauf ein paar Dosen und verschenk sie oder in den A.... schließlich will doch keiner das der Westen jetzt schon untergeht, gelle.
die stimmung in berlin ist wie vor der Wende, sagen die Alten...


dass die Pharmariesen zur Solidarität aufgerufen werden,

Die haben nischt zu verschenken. Die Forschungskosten müssen auch reinkommen und wer blecht ist klar, es war schon immer so, pyramidensystem

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 23 Aug 2021 22:21 #90484

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314
Fällt mir ein:
AstraZeneca wollte marktführer werden und die Wissenschaftler arbeiteten around the clock. (immerhin wurden sie bezahlt und bekamen an Technik was sie wollten-brauchten)

Die Studie zum Test am menschen galt als seriös...
Bis nature herausfand, dass nur gesunde Menschen bis 53 geimpft wurden
UND
UND!!!
nur 1/4 der veranschlagten 2 wurden Dosen verabreicht
OOps, das ging voll daneben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 24 Aug 2021 12:45 #90505

Aus: www.fr.de/politik/corona-schweden-sonder...-newtab-global-de-DE

Stockholm – Schweden wollte alles anders machen. Als die weltweite Corona-Welle auch nach Skandinavien schwappte, entschied man sich in Stockholm dafür, einen anderen Weg zu gehen als andere europäische Staaten. Lockdowns sollten vermieden werden, die Geschäfte offen bleiben, das Leben im Land sollte möglichst frei von Restriktionen seinen gewohnten Gang nehmen.

Heute weist Schweden eine deutlich höhere Sterblichkeitsrate als seine Nachbarländer auf. 145 je 100.000 Menschen in Schweden verloren ihr Leben an das Coronavirus, das sind rund dreimal mehr als in Dänemark, achtmal mehr als in Finnland und fast zehnmal mehr als in Norwegen.

Schwedens Wirtschaft, die ja durch eine Strategie der lockeren Handhabe der Pandemie gestärkt werden sollte, schrumpfte von April bis Juni letzten Jahres weiter um 8,6% – was den größten vierteljährliche Rückgang im Land seit mindestens 40 Jahren bedeutet. Zum Vergleich: Die Wirtschaft Dänemarks schrumpfte in derselben Zeit um 7,4 %, die Norwegens um 5,1 % und die Finnlands nur um 3,2 %. Und auch die Arbeitslosenquote in Schweden stieg von 6,6% im März 2020 auf 9,5% im März 2021. Norwegen, Dänemark und Finnland verzeichneten alle einen geringeren Anstieg der Arbeitslosigkeit: im Durchschnitt um einen Prozentpunkt.


Der schwedische Sonderweg hat sich nicht bewährt, mehr Tote und größerer Wirtschaftsrückgang.
Moderatoren Beiträge kennzeichne ich grün. Alle anderen Beiträge schreibe ich als normaler User, nicht als Moderator.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 04:34 #90531

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314

Aus: www.fr.de/politik/corona-schweden-sonder...-newtab-global-de-DE

Stockholm – Schweden wollte alles anders machen. Als die weltweite Corona-Welle auch nach Skandinavien schwappte, entschied man sich in Stockholm dafür, einen anderen Weg zu gehen als andere europäische Staaten. Lockdowns sollten vermieden werden, die Geschäfte offen bleiben, das Leben im Land sollte möglichst frei von Restriktionen seinen gewohnten Gang nehmen.

Heute weist Schweden eine deutlich höhere Sterblichkeitsrate als seine Nachbarländer auf. 145 je 100.000 Menschen in Schweden verloren ihr Leben an das Coronavirus, das sind rund dreimal mehr als in Dänemark, achtmal mehr als in Finnland und fast zehnmal mehr als in Norwegen.

Schwedens Wirtschaft, die ja durch eine Strategie der lockeren Handhabe der Pandemie gestärkt werden sollte, schrumpfte von April bis Juni letzten Jahres weiter um 8,6% – was den größten vierteljährliche Rückgang im Land seit mindestens 40 Jahren bedeutet. Zum Vergleich: Die Wirtschaft Dänemarks schrumpfte in derselben Zeit um 7,4 %, die Norwegens um 5,1 % und die Finnlands nur um 3,2 %. Und auch die Arbeitslosenquote in Schweden stieg von 6,6% im März 2020 auf 9,5% im März 2021. Norwegen, Dänemark und Finnland verzeichneten alle einen geringeren Anstieg der Arbeitslosigkeit: im Durchschnitt um einen Prozentpunkt.


Der schwedische Sonderweg hat sich nicht bewährt, mehr Tote und größerer Wirtschaftsrückgang.



Ich möchte einen Link neben Deinen stellen, ClausS, ich finde einiges unverständlich... [Davon unabhängig:
Ich befürchte, dass das Sterben des Mittelstandes nicht nötig war, ja, ich folge den Statiskeken im Schwarzbuch Corona, dass der Preis für 15 000 ((Anfang 2021) Insolvenzen (Vergleich zu 2008 = 8000+ zu hoch war)
...
Ich empfinde es als befremdlich, in Supermärkten usw. alles selber einscannen zu müssen, was früher Menschen taten, zwar einerseits sehr praktisch...
Die Megakonzerne, die großen Gewinner(!) amazon & Co bezahlen Angestellte schlecht und wer Technische Fragen mit Software hat oder so, kann sich NUR von Usern helfen lassen oder AI...
Ich lernte die letzten "Tante Emma Läden" kennen und jetzt erlebe ich das Ausbluten des Mittelstandes... Weißt du was ich meine?]

Des Gesamten Überblickes wegen, weltweit, siehe covid19.who.int/ - nach welchem ich NIE angenommen hätte, S hätte einen "Alleingang" unternommen - allerdings verstehe ich nicht, weshalb die Landeszahlen SOO extrem voneinander abweichen[/u]. Ich glaube, es könnte an den Inzidenz-Berechnungen, der Dichte der Großstädte und der Lebenserwartung/Durchschnittsalter der Toten liegen. Ich überprüfe das noch.

Schwedens Coronatote 2021 bei doppelter Bevölkerungszahl und höherer Dichte in den Großstädten: 10 Millionen+ statt 5 Millionen+ in F und N >
14 668 Corona Tote Schweden - 811 in Norway - 1014 in Finnland.
Schwedenstodesfallzahlen Gesamt lagen von 2015 bis 2019 bei 89 000+ im Jahr.
2020 bei 95 000+ durch Convid. (www.mehrcoronazahlen.de/zahlen/schweden)
Die höhere Todeszahl 2020 wäre vielleicht zu verhindern gewesen! Vielleicht aber auch mit "Maßnahmen" nicht...
ABER - BEI DER TRAGIK ÜBER JEDEN TOTEN - SIND DIE ZAHLEN IN EUROPA DRAMTISCH HÖHER!
UND IN AFRIKA DRAMATISCH NIEDRIGER!
Wie ist das zu erklären?


Was Afrika betrifft, kann es nicht nur an den Coronamaßnahmen gelegen haben: die Lebenserwartung ist teils erheblich niedriger im Vergleich und die Dichte der Städte dito. Den statistischen Zahlen für Europa zufolge könnte man annehmen - dort - wären "Alleingänge" unternommen worden...?

Globally, as of 5:56pm CEST, 24 August 2021, there have been 212,357,898 confirmed cases of COVID-19, including 4,439,843 deaths, reported to WHO. As of 23 August 2021, a total of 4,619,976,274 vaccine doses have been administered.
DAS HÄTTE ICH AUCH NIE ERWARTET 4,6 Mrd. Impfdosen wurden verabreicht bei einer Weltbevölkerungszahl von geschätzten 7,8 Mrd.
Einmal, zweimal geimpft?

Im Vergleich, gegen Influenza wird 1x im Jahr geimpft, mit dem Stamm des Viruses des Vorjahres, erstellt.

Mondlicht+lg
Folgende Benutzer bedankten sich: SebastianS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 07:02 #90534

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314

Wenn sich das bewahrheiten sollte, dann müsste man sich ja alle viertel Jahr erneut impfen lassen.


Das freut natürlich die Verkäufer, denn wenn sie mit jedem auf der Welt nur einmal einen Euro verdienen würden wären sie schon reich, und wenn das alle paar Monate mehrere Euro pro Person sind wären sie sogar noch reicher, selbst wenn sie den Gewinn auf 4 Konzerne aufteilen müssen - besonders wenn man so wie sie es gerade gemacht haben auch noch den Preis erhöht, was die Politiker auch mit Handkuss hingenommen haben.

aber wer wen schmiert, wer was glaubt, muss jeder entscheiden.


Ich sehe das so: da es nur eine Doktrin gibt mit der sich ein Geschäft machen lässt gibt es auch nur eine Seite die ein Motiv haben könnte jemanden zu bestechen (oder, was noch billiger wäre, mit der Drohkulisse ihn öffentlich zum Covidioten zu erklären zu erpressen).



Interessante Wortwahl, siehe...

Nature Briefing Abbestellen
24.08.2021, 19:15 (vor 13 Stunden)
www.washingtonpost.com/health/2021/08/23...824&utm_medium=email
Health
Pfizer-BioNTech coronavirus vaccine gets full FDA approval, potentially persuading the hesitant to get a shot
The licensing is a landmark event that could have major effects, experts said.


...The United States has given full regulatory approval to the Pfizer–BioNTech vaccine for people aged 16 and over — making it the first COVID-19 vaccine to progress from emergency use authorization in the country. Now, more organizations and employers might insist that people get vaccinated. And scientists hope that the approval could reduce vaccine hesitancy. “A full approval takes away that ‘Oh, it’s experimental’ kind of language,” says public-health researcher Sandra Quinn. ...
-

Wie stündet ihr, Foristen, zu Convid-19 Impfpflicht bzw. Druck durch Arbeitgeber?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 07:20 #90536

Wie stündet ihr, Foristen, zu Convid-19 Impfpflicht bzw. Druck durch Arbeitgeber?


Da kann man sowieso davon ausgehen dass die ganzen Woke Capital Konzerne die auch sonst vom Gendersternchen bis zur Regenbogenfahne alles mitmachen das so handhaben werden, Hauptsache der Staat schreibt den Arbeitgebern nicht vor dass sie das verlangen müssen denn dann können die die da nicht mitmachen davon profitieren. In Österreich haben wir schon ein paar Wirte die nur Ungeimpfte reinlassen, die machen gerade so ein gutes Geschäft dass man schon Tage vorher reservieren muss.

Weniger lustig finde ich dass man gerade die Hälfte des medizinischen Personals das sich nicht impfen lassen will vergrault, und das auch noch in einer Zeit in der es immer heißt dass es zu wenig davon gibt. Ich würde es mal so einschätzen dass alle die sich selber impfen lassen auch dafür sind dass sich alle anderen impfen lassen müssen, und jene die sich nicht impfen lassen wollen dagegen.

Derzeit sind die Impfbefürworter mehr als die Hälfte, aber nach dem x-ten Booster Shot könnten auch ein paar genug davon bekommen und das Lager wechseln.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pemrod.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 08:02 #90538

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314

Wie stündet ihr, Foristen, zu Convid-19 Impfpflicht bzw. Druck durch Arbeitgeber?


Da kann man sowieso davon ausgehen dass die ganzen Woke Capital Konzerne die auch sonst vom Gendersternchen bis zur Regenbogenfahne alles mitmachen das so handhaben werden, Hauptsache der Staat schreibt den Arbeitgebern nicht vor dass sie das verlangen müssen denn dann können die die da nicht mitmachen davon profitieren. In Österreich haben wir schon ein paar Wirte die nur Ungeimpfte reinlassen, die machen gerade so ein gutes Geschäft dass man schon Tage vorher reservieren muss.

Weniger lustig finde ich dass man gerade die Hälfte des medizinischen Personals das sich nicht impfen lassen will vergrault, und das auch noch in einer Zeit in der es immer heißt dass es zu wenig davon gibt. Ich würde es mal so einschätzen dass alle die sich selber impfen lassen auch dafür sind dass sich alle anderen impfen lassen müssen, und jene die sich nicht impfen lassen wollen dagegen.

Derzeit sind die Impfbefürworter mehr als die Hälfte, aber nach dem x-ten Booster Shot könnten auch ein paar genug davon bekommen und das Lager wechseln.



Sars-1 war harmlos.
Sars-2 war nicht harmlos - ist jetzt wie oft mutiert/Varianten in Ländern?

Ich bin über das Video betroffen…

Beim Bewerbungsgespräch Impfpass vorlegen, das ist die Zukunft, befürchte ich! (Unabhängig von Corona, wird man seine Gesundheit beweisen müssen wie zu anderen Zeiten die Herkunft :evil: :evil: :evil: …)


- Da das (junge) Ärztepaar für mich verständlich begründet, weshalb sie sich bzw. speziell die schwanger werden wollende Frau, nicht impfen lassen will/wollen, da die Genmanipulation für die folgenden Generationen nicht getestet werden kann, die Firmen bei Schaden keine Haftung übernehmen und kein wie früher üblicher Lebend- bzw. Tot- (auf Viren bezogen) -Impfstoff – angeboten wird… von den eigenen medizinischen Recherchen der beiden Corona betreffend ganz abgesehen, und die Folgen des Dilemmas, schockt mich doch.

Univ.-Doz. DDr. Raphael Bonelli spricht mir aus der Seele, auch mir kommt es wie eine Massenpsychose vor und das je mehr man angst hat, desto größer die Infektionsgefahr ist. Gerade am Anfang, Dez. 2019, hätten Virenschutz-Masken SOFORT zur Verfügung stehen müssen, Händedesinfektion und Abstand halten... Dünne Baumwollmasken wurden in Berliner Apotheken noch bis vor kurzem verkauft!!!


-
Ich bin gegen Impfzwang und muss mich, jobbedingt, nicht impfen lassen, ziehe es in Betracht und warte auf Lebend/Tot Impfstoff - will vielleicht noch Kinder - aber nur um reisen /Theater besuchen zu können, da alle Versuche, mich bewusst zu infizieren bisher fehlschlugen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 10:06 #90545

Da das (junge) Ärztepaar für mich verständlich begründet, weshalb sie sich bzw. speziell die schwanger werden wollende Frau, nicht impfen lassen will/wollen, da die Genmanipulation für die folgenden Generationen nicht getestet werden kann, die Firmen bei Schaden keine Haftung übernehmen und kein wie früher üblicher Lebend- bzw. Tot- (auf Viren bezogen) -Impfstoff – angeboten wird… von den eigenen medizinischen Recherchen der beiden Corona betreffend ganz abgesehen, und die Folgen des Dilemmas, schockt mich doch.


Dass bei mRNA- und Vektor-Impfstoffen „Genmanipulationen“ zu befürchten sind ist wirklich aus der Luft gegriffen und gerade ein junges Ärztepaar sollte das wissen. Und wer tatsächlich einen Lebendimpfstoff bevorzugt den kann ich beim besten Willen nicht verstehen, denn hier werden die Viren im Zuge der Abschwächung ebenfalls genetisch (das böse Wort!) verändert, man kann durch die Impfung tatsächlich erkranken und selbst wenn man nur leicht erkrankt auch alle Folgeschäden erleiden die mit einer natürlichen Ansteckung einhergehen. Wenn man so etwas einsetzen will dann kann das super funktionieren (z.B. Masern) aber gerade hierfür benötigt man viel mehr Zeit für Studien als bei mRNA- und Vektor-Impfstoffen.

Ein Lichtblick: Zumindest klassische Totimpfstoffe werden voraussichtlich 2022 in der EU zugelassen. Ich hoffe, dass einige Impfskeptiker tatsächlich nur mRNA- und Vektor-Impfstoff-Skeptiker sind und sich damit dann noch impfen lassen. Das wäre schon gut. Ggf. könnte das auch eine effektive Auffrischung für alle sein, mit Kreuzimpfungen wurden bisher ja gute Erfahrungen gemacht.

Univ.-Doz. DDr. Raphael Bonelli spricht mir aus der Seele, auch mir kommt es wie eine Massenpsychose vor und das je mehr man angst hat, desto größer die Infektionsgefahr ist. Gerade am Anfang, Dez. 2019, hätten Virenschutz-Masken SOFORT zur Verfügung stehen müssen, Händedesinfektion und Abstand halten...


Am besten hätte man von Anfang an alle Wege von und nach Chine gekappt (was durchaus auch damals schon viele wussten was ich bei den Masken so nicht wahrgenommen habe) und Ischgl- sowie Fasching 2020 ausfallen lassen aber danach ist man bekanntlich immer schlauer…

Ich bin gegen Impfzwang und muss mich, jobbedingt, nicht impfen lassen, ziehe es in Betracht und warte auf Lebend/Tot Impfstoff - will vielleicht noch Kinder - aber nur um reisen /Theater besuchen zu können, da alle Versuche, mich bewusst zu infizieren bisher fehlschlugen.


Dann wünsche ich dir von Herzen viel Glück denn die Krankheit kann immer unerwartet schwer verlaufen und nach einer bewussten Selbstinfektion wäre man auch noch selbst Schuld am eigenen Leid und ggf. auch dem von Angehörigen und Freunden, was sicher nicht leicht zu verarbeiten wäre…
The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Arrakai.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 11:13 #90549

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314

Da das (junge) Ärztepaar für mich verständlich begründet, weshalb sie sich bzw. speziell die schwanger werden wollende Frau, nicht impfen lassen will/wollen, da die Genmanipulation für die folgenden Generationen nicht getestet werden kann, die Firmen bei Schaden keine Haftung übernehmen und kein wie früher üblicher Lebend- bzw. Tot- (auf Viren bezogen) -Impfstoff – angeboten wird… von den eigenen medizinischen Recherchen der beiden Corona betreffend ganz abgesehen, und die Folgen des Dilemmas, schockt mich doch.


Dass bei mRNA- und Vektor-Impfstoffen „Genmanipulationen“ zu befürchten sind ist wirklich aus der Luft gegriffen und gerade ein junges Ärztepaar sollte das wissen. Und wer tatsächlich einen Lebendimpfstoff bevorzugt den kann ich beim besten Willen nicht verstehen, denn hier werden die Viren im Zuge der Abschwächung ebenfalls genetisch (das böse Wort!) verändert, man kann durch die Impfung tatsächlich erkranken und selbst wenn man nur leicht erkrankt auch alle Folgeschäden erleiden die mit einer natürlichen Ansteckung einhergehen. Wenn man so etwas einsetzen will dann kann das super funktionieren (z.B. Masern) aber gerade hierfür benötigt man viel mehr Zeit für Studien als bei mRNA- und Vektor-Impfstoffen.

> Die 20 Jahre junge Ärztin, das Paar versucht schwanger zu werden, erhielt von anderen Ärzten/Herstellern unterschiedliche Empfehlungen hinsichtlich Sicherheit für das Erbgut des künftigen Kindes, NUR, dass bei Schaden keine Ansprüche erhoben werden können...
> Influenza Impfung ist eine Tot-Impfung. Warum nicht bei Sars-2?
> Nach 3 maliger Grippeimpfung, starb ich bei der 4. fast - dies spielt bei meinen Überlegungen eine Rolle.
> MEHR Zeit für Studien - bei allen gesamten bisherigen Medikamentenzulassungendauerte es 4-5 Jahre; einzige Ausnahme vor Covid war Mumps>der Abverkauf verlief weltweit schleppend>Afrika nahm die Dosen ab.
Bei Convid Notzulassungen bin ich grundsätzlich vorsichtig. Es besteht für mich in Berlin kein "Druck".
> WAS GLAUBST DU WOHL, ARRAKAI, WAS IRONIE (DAS BÖSE BÖSE WORT...) BEWIRKT? IN DEUTSCHLAND SOLL ES NACH WIE VOR KEINE CONVID-19 IMPFPFLICHT GEBEN, D.H. "ZÖGERLICHE" BÜRGER (AUCH ÄRZTE UND BIOLOGEN) KÖNNEN FREIWILLIG ENTSCHEIDEN UND SOLLTEN NICHT IN EINE SCHUBLADE GESTECKT WERDEN; MAN KANN SICH AUCH IN DEN NÄCHSTEN JAHREN IMPFEN LASSEN!!!


Ein Lichtblick: Zumindest klassische Totimpfstoffe werden voraussichtlich 2022 in der EU zugelassen. Ich hoffe, dass einige Impfskeptiker tatsächlich nur mRNA- und Vektor-Impfstoff-Skeptiker sind und sich damit dann noch impfen lassen. Das wäre schon gut. Ggf. könnte das auch eine effektive Auffrischung für alle sein, mit Kreuzimpfungen wurden bisher ja gute Erfahrungen gemacht.
> Vollkommen richtig. Die Durchimpfung in D ist aber schon über 50% und noch nicht abschließend. Deshalb wundert, ja, erschreckt es mich, "Mimose", wie über die Ungeimpften hergezogen wird. Auch bei dir vermisse ich Akzeptanz und Respekt, bin aber nicht sicher, weshalb und wieso, ich kenne dich zuwenig. Hast du Tote in der Verwandtschaft, hätte ich großes Verständnis für deine Worte! Noch viel wichtiger ist aber die Durchimpfung der armen Länder wie Indien, denn der Flugverkehr weltweit nimmt zu und nicht ab.

Univ.-Doz. DDr. Raphael Bonelli spricht mir aus der Seele, auch mir kommt es wie eine Massenpsychose vor und das je mehr man angst hat, desto größer die Infektionsgefahr ist. Gerade am Anfang, Dez. 2019, hätten Virenschutz-Masken SOFORT zur Verfügung stehen müssen, Händedesinfektion und Abstand halten...


Am besten hätte man von Anfang an alle Wege von und nach Chine gekappt (was durchaus auch damals schon viele wussten was ich bei den Masken so nicht wahrgenommen habe) und Ischgl- sowie Fasching 2020 ausfallen lassen aber danach ist man bekanntlich immer schlauer…

> Natürlich, das stimmt, ist aber eine Binsenweisheit. Ich sag mal so, die Regierung hat vor 20 Jahren in großem Stil Medikamente+Verbandstoffe U.A. Antivirustatika für Katastrophen-Depots gekauft, die von Apothekern alle 5 Jahre aussortiert/aufgefrischt werden müssten. Ich vermute, weil man quasi zu oft Geld weg warf, wurden die Depots aufgelöst. Reiches Deutschland. Sichere Quelle. Abgesehen davon, dass bei Katastrophen VIELES aber eben nicht alles klappt wie es sollte.

Ich bin gegen Impfzwang und muss mich, jobbedingt, nicht impfen lassen, ziehe es in Betracht und warte auf Lebend/Tot Impfstoff - will vielleicht noch Kinder - aber nur um reisen /Theater besuchen zu können, da alle Versuche, mich bewusst zu infizieren bisher fehlschlugen.


Dann wünsche ich dir von Herzen viel Glück denn die Krankheit kann immer unerwartet schwer verlaufen und nach einer bewussten Selbstinfektion wäre man auch noch selbst Schuld am eigenen Leid und ggf. auch dem von Angehörigen und Freunden, was sicher nicht leicht zu verarbeiten wäre…


> Solange nicht der Staat die Verantwortung für meine Gesundheit hinsichtlich Corona übernimmt + ich mich "nur" an alle Maßnahmen halten muss, BIN ICH FÜR MEINE GESUNDHEIT VERANTWORTLICH - ICH LASSE MIR AUCH KEINE ANGST EINREDEN - UND BEI DEM TON/SUBTEXT DES POSTEST BZW. WEIL WIR UNS EIGENTLICH NICHT EINSCHÄTZEN+BEURTEILEN KÖNNEN, ARRAKAI, SIND DEINE "HERZENSWÜNSCHE" FÜR MEINEN HYPOTHETISCHEN "ERNSTFALL" NICHT GLAUBWÜRDIG, was ich sehr bedauere, macht aber auch nichts, weil soo persönlich sind wir hier ja nicht. (außer bei diesem Schubladenthema - ich möchte gerne wissen, was IHR Foristen DENKT, wer seine Meinung -- einfach --neben der meinen postet. Am Liebsten. GERN auch mit beruflichen Hintergrund/familiärer Corona Erfahrung. Ich Biologin, kenne in Berlin bzw. D (in der Verwandtschaft) noch im Freundeskreis Betroffene.

Liebe Grüße,
Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 12:20 #90553

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314

Eventuell wäre das auch ein Thema für sich aber ich frage erstmal hier:

Kennt jemand eine Software-gestützte Simulation, mit der man an bestimmten Parametern schrauben kann und damit den Verlauf der Pandemie unter bestimmten Bedingungen veranschaulicht bekommt?


Ich kenne keine. Dies stelle ich mir aber auch schwierig vor, da man beispielsweise den R-Wert für jede Konstellation (Virusmutantenverteilung, Gegenmaßnahmen A, B und C, Einhaltungsgrad der Regeln durch die Bevölkerung, ...) kennen oder annehmen müsste. Wären all die Größen bekannt, könnte man auch viel zielgerichteter vorgehen.


Ich auch nicht.
Hier Prozentzahlen der Covidtoten in Deutschland: de.statista.com/infografik/23756/gesamtz...tschland-nach-alter/

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 12:34 #90554

> Influenza Impfung ist eine Tot-Impfung. Warum nicht bei Sars-2?


Kommt doch, die anderen waren halt schneller fertig.

> WAS GLAUBST DU WOHL, ARRAKAI, WAS IRONIE (DAS BÖSE BÖSE WORT...) BEWIRKT? IN DEUTSCHLAND SOLL ES NACH WIE VOR KEINE CONVID-19 IMPFPFLICHT GEBEN, D.H. "ZÖGERLICHE" BÜRGER (AUCH ÄRZTE UND BIOLOGEN) KÖNNEN FREIWILLIG ENTSCHEIDEN UND SOLLTEN NICHT IN EINE SCHUBLADE GESTECKT WERDEN; MAN KANN SICH AUCH IN DEN NÄCHSTEN JAHREN IMPFEN LASSEN!!! [/color]


Was genau hat das böse Wort mit einer möglichen Impfpflicht zun tun?

Auch bei dir vermisse ich Akzeptanz und Respekt, bin aber nicht sicher, weshalb und wieso, ich kenne dich zuwenig. Hast du Tote in der Verwandtschaft, hätte ich großes Verständnis für deine Worte!


Die Impfung ist der schnellste Weg aus der Pandemie. Zum einen, weil sich trotz Delta noch immer weniger Geimpfte an Covid anstecken als Ungeimpfte, was den R-Wert senkt. Zum anderen, weil die Zahl der Hospitalisierungen und Toten sinkt. Wären alle Menschen geimpft dann könnten auch alle Menschen wieder normaler leben, damit haben wir ja auch während vergangener Grippewellen nicht aufgehört. D.h. Kita, Schulen und die Unis besuchen. Freizeitaktivitäten nachgehen. Kulturveranstaltungen wiederbeleben. Einem Job nachgehen (das können leider viele Selbständige nicht mehr von sich sagen, darunter auch einer in meinem Bekanntenkreis). Usw. usf. Von daher vermisst du Akzeptanz und Respekt vermutlich deshalb, weil ich für die Entscheidung gegen eine Impfung keinen Respekt empfinde (Ausnahmen z.B. bei gesundheitlichen Problemen bestätigen die Regel).

> Natürlich, das stimmt, ist aber eine Binsenweisheit. Ich sag mal so, die Regierung hat vor 20 Jahren in großem Stil Medikamente+Verbandstoffe U.A. Antivirustatika für Katastrophen-Depots gekauft, die von Apothekern alle 5 Jahre aussortiert/aufgefrischt werden müssten. Ich vermute, weil man quasi zu oft Geld weg warf, wurden die Depots aufgelöst. Reiches Deutschland. Sichere Quelle. Abgesehen davon, dass bei Katastrophen VIELES aber eben nicht alles klappt wie es sollte.


Eine Binsenweit sicher, aber eben auch bzgl. der Masken.

UND BEI DEM TON/SUBTEXT DES POSTEST BZW. WEIL WIR UNS EIGENTLICH NICHT EINSCHÄTZEN+BEURTEILEN KÖNNEN, ARRAKAI, SIND DEINE "HERZENSWÜNSCHE" FÜR MEINEN HYPOTHETISCHEN "ERNSTFALL" NICHT GLAUBWÜRDIG


Oh, da hast du mich offenkundig teilweise falsch verstanden. Der Subtext war volle Absicht, denn ich persönlich halte eine absichtliche Selbstinfektion aus den genannten Gründen gelinde gesagt für bescheuert. Solltest du allerdings erkranken, aus welchem Grund auch immer, dann wünsche ich dir tatsächlich von ganzem Herzen alles Gute. Dafür reichen mir die Informationen, die ich über dich habe, vollkommen aus, dafür muss ich gar nicht mehr über dich wissen.
The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Arrakai.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 12:47 #90555

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314

> Influenza Impfung ist eine Tot-Impfung. Warum nicht bei Sars-2?


Kommt doch, die anderen waren halt schneller fertig.
> Warum wohl?

> WAS GLAUBST DU WOHL, ARRAKAI, WAS IRONIE (DAS BÖSE BÖSE WORT...) BEWIRKT? IN DEUTSCHLAND SOLL ES NACH WIE VOR KEINE CONVID-19 IMPFPFLICHT GEBEN, D.H. "ZÖGERLICHE" BÜRGER (AUCH ÄRZTE UND BIOLOGEN) KÖNNEN FREIWILLIG ENTSCHEIDEN UND SOLLTEN NICHT IN EINE SCHUBLADE GESTECKT WERDEN; MAN KANN SICH AUCH IN DEN NÄCHSTEN JAHREN IMPFEN LASSEN!!! [/color]


Was genau hat das böse Wort mit einer möglichen Impfpflicht zun tun?
> Geht es nicht ohne Ironie und Subtext wenn du mir deine Meinung mitteilst, angesichts der NICHT Impfpflicht?

Auch bei dir vermisse ich Akzeptanz und Respekt, bin aber nicht sicher, weshalb und wieso, ich kenne dich zuwenig. Hast du Tote in der Verwandtschaft, hätte ich großes Verständnis für deine Worte!


Die Impfung ist der schnellste Weg aus der Pandemie. Zum einen, weil sich trotz Delta noch immer weniger Geimpfte an Covid anstecken als Ungeimpfte, was den R-Wert senkt. Zum anderen, weil die Zahl der Hospitalisierungen und Toten sinkt. Wären alle Menschen geimpft dann könnten auch alle Menschen wieder normaler leben, damit haben wir ja auch während vergangener Grippewellen nicht aufgehört. D.h. Kita, Schulen und die Unis besuchen. Freizeitaktivitäten nachgehen. Kulturveranstaltungen wiederbeleben. Einem Job nachgehen (das können leider viele Selbständige nicht mehr von sich sagen, darunter auch einer in meinem Bekanntenkreis). Usw. usf. Von daher vermisst du Akzeptanz und Respekt vermutlich deshalb, weil ich für die Entscheidung gegen eine Impfung keinen Respekt empfinde (Ausnahmen z.B. bei gesundheitlichen Problemen bestätigen die Regel).

> Wie gesagt, die "Episode" in meinem Leben, als ich bei der 4. Influenza Impfung erhebliche Komplikationen bekam, spielte bei meiner bisherigen Entscheidung eine Rolle wie vieles Genannte. Gerechterweise, rechne ich mit "ganz anderen Beschimpfungen/Beurteilungen" als nur, dass jemand dies+jenes bescheuert findet. Angesichts der Prozentzahlen der Covidtoten nach Altersgruppen, ist es gerechtfertigt, wenigstens fragen zu DÜRFEN, ob der Preis, siehe Insolvenzen und "allgemeine Verunsicherung bis Angst, gerechtfertigt sind.
Fair enough insgesamt, Arrakai.

> Natürlich, das stimmt, ist aber eine Binsenweisheit. Ich sag mal so, die Regierung hat vor 20 Jahren in großem Stil Medikamente+Verbandstoffe U.A. Antivirustatika für Katastrophen-Depots gekauft, die von Apothekern alle 5 Jahre aussortiert/aufgefrischt werden müssten. Ich vermute, weil man quasi zu oft Geld weg warf, wurden die Depots aufgelöst. Reiches Deutschland. Sichere Quelle. Abgesehen davon, dass bei Katastrophen VIELES aber eben nicht alles klappt wie es sollte.


Eine Binsenweit sicher, aber eben auch bzgl. der Masken.

UND BEI DEM TON/SUBTEXT DES POSTEST BZW. WEIL WIR UNS EIGENTLICH NICHT EINSCHÄTZEN+BEURTEILEN KÖNNEN, ARRAKAI, SIND DEINE "HERZENSWÜNSCHE" FÜR MEINEN HYPOTHETISCHEN "ERNSTFALL" NICHT GLAUBWÜRDIG


Oh, da hast du mich offenkundig teilweise falsch verstanden. Der Subtext war volle Absicht, denn ich persönlich halte eine absichtliche Selbstinfektion aus den genannten Gründen gelinde gesagt für bescheuert. Solltest du allerdings erkranken, aus welchem Grund auch immer, dann wünsche ich dir tatsächlich von ganzem Herzen alles Gute. Dafür reichen mir die Informationen, die ich über dich habe, vollkommen aus, dafür muss ich gar nicht mehr über dich wissen.


Schön. Dann lade ich dich zu meiner Beerdigung für den Ernstfall hiermit im Vorraus ein. ;)
Folgende Benutzer bedankten sich: Arrakai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 14:03 #90564

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314
Wusstet ihr vor eineinhalb Jahren, was ein R-Wert ist? Konntet ihr mit den Begriffen Inzidenzwert oder PCR-Test etwas anfangen oder irgendetwas mit dem Ausdruck Wellenbrecher-Lockdown, B.1.1.7 (Britische Mutante) oder bei welchen Mutanten beim S-Protein die zusätzliche Mutation E484K auftaucht?

In meiner Generation und Heimatstadt, obwohl so gut wie nicht betroffen, sind „zwei Lager“ entstanden, die Geimpften stehen den Ungeimpften gelinde gesagt unversönlich gegenüber… Deshalb mein (nur heute!) umfangreicher Text über die Lebenden+Gesunden, über Verlierer und Gewinner der Krise.
Danke!
Mondlicht


Alle Statistiken/Textauszüge aus „Schwarzbuch Corona von Jens Berger“, des Buches Quellen ab Seite 176 – siehe hochgestellte Zahlen. Auf Anfrage kann ich das Buch als PDF gern zur Verfügung stellen.

Bitte siehe auch Convidtote in Deutschland in Altersgruppen unterteilt ohne Rücksicht auf Autoimmun- und Atemswegvorerkrankte bzw. AN oder MIT Covid Verstorbenen. Siehe # 90553 de.statista.com/infografik/23756/gesamtz...tschland-nach-alter/

______________________________________________________________________________________________________________________________


> Jedes Jahr sterben in Deutschland immerhin mehr als 9 000 Menschen2 durch Sturzverletzungen.

> Dabei ist das Risiko, bei einer gemütlichen Radtour ums Leben zu kommen, fünfzigmal so hoch wie bei einem Flug im Flugzeug. Dies ist zumindest eines der Ergebnisse einschlägiger Risikostudien3.

So konnten die großen deutschen Konzerne das Jahr »trotz« der Maßnahmen mit einem sehr ordentlichen Ergebnis abschließen. Der Volkswagen-Konzern erzielte 8,8 Milliarden Euro Gewinn4. Mercedes konnte seinen Gewinn mit mehr als drei Milliarden Euro sogar kräftig gegenüber dem Vorkrisenjahr 2019 steigern5.
Zumindest die DAX-Konzerne sind nahezu unbeschadet durch die Krise gekommen. Wie das Handelsblatt10 im November 2020 vermeldete, haben die 30 größten deutschen Aktiengesellschaften im dritten Quartal des Jahres vor Steuern, Zinsen und Sondereinflüssen stolze 30 Milliarden Euro Gewinn erzielt. Das sind gerade mal 7 Prozent weniger als im Vorjahresquartal, als noch niemand an Corona dachte.
Der Onlinehandel hat einen unvergleichlichen Siegeszug hingelegt und gehört zu den großen Gewinnern der Maßnahmen-Krise. Während der stationäre
Einzelhandel langsam stirbt, konnte der Internet- und Versandhandel im Mai 2021 ein Umsatzplus von stolzen 42,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat
vermelden31. Und auch hier sind es vor allem die meist aus den USA kommenden Oligopolisten, die den Markt unter sich aufteilen. So konnte der Marktführer Amazon seinen Umsatz um 44 Prozent steigern, im ersten Quartal 2021 einen Rekordumsatz von 108,5 Milliarden US-Dollar erzielen und dabei seinen Gewinn
auf 8,1 Milliarden US-Dollar mehr als verdoppeln. Amazon-Chef Jeff Bezos sprach trotzdem von »der schwersten Zeit, die wir je hatten«. Damit meinte er die Probleme, alle Bestellungen überhaupt zu bewältigen. Das ist Jammern auf verdammt hohem Niveau. Jeff Bezos selbst ist übrigens durch die Krise um ganze 76,3 Milliarden US-Dollar reicher geworden. Sein aktuelles Vermögen beträgt sagenhafte 189,3 Milliarden US-Dollar.


So muss es bei Schätzungen bleiben. Eine solche Schätzung64 haben Forscher des Londoner King’s College und der Australian National University für die United Nations University erstellt; einem Think Tank der Vereinten Nationen, dessen Aufgabe es ist, Zukunftsfragen der Menschheit in allen Lebensbereichen auf konzentrierter wissenschaftlicher Basis zu erarbeiten. Die Forscher gehen davon aus, dass die ökonomischen Folgen der Corona-Maßnahmen den Kampf gegen die
Armut weltweit um mehr als zehn Jahre zurückwerfen werden. Für einige Regionen Afrikas wird die Entwicklung, so die Studie, sogar um 30 Jahre zu
rückgeworfen. Wenn die Haushaltseinkommen dort, wie prognostiziert, um 20 Prozent zurückgehen, wird dies dazu führen, dass eine halbe Milliarde Menschen weltweit unter die absolute Armutsgrenze von 1,90 US-Dollar (1,59 Euro) pro Tag rutschen65.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 14:31 #90566

Warum wohl?


Ich schätze mal dass die Unternehmen sich mehr rangehalten haben... Immerhin ließe sich auch mit Totimpfstoffen Geld wie Heu machen also daran kann es wohl nicht liegen...

Geht es nicht ohne Ironie und Subtext wenn du mir deine Meinung mitteilst, angesichts der NICHT Impfpflicht?


Da es dich stört, werde ich es unterlassen, das Thema Impfung erhitzt die Gemüter wohl schon zur Genüge. Die Tatsache ob es eine Impfpflicht gibt oder nicht hat damit allerdings so oder so nichts zu tun. Es ist so einiges erlaubt was ich nicht gut finde z.B. auch das von dir erwähnte (reine) Gewinnstreben vieler Großunternehmen...

Wie gesagt, die "Episode" in meinem Leben, als ich bei der 4. Influenza Impfung erhebliche Komplikationen bekam, spielte bei meiner bisherigen Entscheidung eine Rolle wie vieles Genannte. Gerechterweise, rechne ich mit "ganz anderen Beschimpfungen/Beurteilungen" als nur, dass jemand dies+jenes bescheuert findet. Angesichts der Prozentzahlen der Covidtoten nach Altersgruppen, ist es gerechtfertigt, wenigstens fragen zu DÜRFEN, ob der Preis, siehe Insolvenzen und "allgemeine Verunsicherung bis Angst, gerechtfertigt sind.
Fair enough insgesamt, Arrakai.


Meine Aussagen waren zwar an dich gerichtet aber nicht konkret auf dich bezogen. Konkret bezogen hatte ich mich auf die beiden Ärzte mit Kinderwunsch, ansonsten waren das eher allgemeine Ausführungen. Die meisten anderen haben aus meiner Sicht eben keinen guten Grund, der den Preis rechtfertigt, ein diffuses Unwohlsein ist m.E. jedenfalls nicht genug. Unabhängig davon: Ich weiß nicht was da ganz genau passiert ist bei dir aber klar, ein so dramatisches Erlebnis würde jeden verunsichern.

Schön. Dann lade ich dich zu meiner Beerdigung für den Ernstfall hiermit im Vorraus ein. ;)


Das lassen wir mal lieber! ;)
The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Arrakai.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 16:55 #90578

In meiner Generation und Heimatstadt, obwohl so gut wie nicht betroffen, sind „zwei Lager“ entstanden, die Geimpften stehen den Ungeimpften gelinde gesagt unversönlich gegenüber…


Das Ganze ist in meinen Augen ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite hat jeder das Recht, sich nicht impfen zu lassen. Auf der anderen Seite erhöht jeder Ungeimpfte das Risiko für seine Mitmenschen. Dieses Dilemma lässt sich leider nicht auflösen. Man kann nur im Einzelfall versuchen, eine "gerechte" Abwägung zu treffen. Egal wie man sie trifft, wird sie zu Unmut führen (auf einer oder auf beiden Seiten).

Irgendwie erinnert mich das an den Streit Raucher-Nichtraucher (auch wenn der Vergleich ziemlich hinkt). Jeder hat das Recht zu rauchen, Nichtraucher fühlen sich aber durch Rauch in ihrer Gesundheit und ihrem Wohlbefinden beeinträchtigt. In Bayern hat es hierzu vor einigen Jahren einen Volksentscheid gegeben. Seitdem gibt es u.a. in Gaststätten ein totales Rauchverbot (ich weiß, der Vergleich hinkt).

Wegen des Insolvenz-Staus gehen die meisten Prognosen nun von einem Anstieg der Insolvenzen um bis zu 50 Prozent aus. Dies wäre eine Pleitewelle, die die Auswirkungen der Finanzkrise 2008/2009 noch einmal weit in den Schatten stellt.
Dabei sind die gemeldeten Insolvenzen nur ein kleiner Teil des Sterbens kleiner und mittelständischer Betriebe. Einen Insolvenz antrag stellen nämlich normalerweise nur etwas größere Kapitalgesellschaften. Die ganz kleinen Unternehmen firmieren meist ohnehin als Personengesellschaft und schließen ihren Betrieb ganz einfach ohne Insolvenzanmeldung.


Man sieht am Beispiel Schweden, dass es keine offiziellen Lockdowns benötigt, dass bei einer Pandemie die Wirtschaftsleistung zurückgeht. Eine Verhaltensänderung der Bevölkerung reicht hierzu völlig aus.
Moderatoren Beiträge kennzeichne ich grün. Alle anderen Beiträge schreibe ich als normaler User, nicht als Moderator.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 17:27 #90581

Schwarzbuch Corona von Jens Berger


Der Autor operiert mit falschen Zahlen. Ein Beispiel: das Statistische Bundesamt(Destatis) meldet für das 1.Quartal 2021 3.762 bei deutschen Amtsgerichten beantragte Unternehmensinsolvenzen.

Berger erweckt den Eindruck, als ob er über Unternehmensinsolvenzen schreibt und berichtet von 11.184 Insolvenzen alleine im Februar 2021. Das kann nicht passen.

Bei den Insolvenzen muss man unterscheiden zwischen Unternehmensinsolvenzen und Privatinsolvenzen (also Leute wie Max Mustermann oder ehemalige Tennisprofis).

Typischerweise beträgt die Zahl der Privatinsolvenzen etwa das Dreifache der Zahl der Unternehmensinsolvenzen.

Ab Oktober 2020 stieg die Zahl der Privatinsolvenzen rasant an, weil ab diesem Termin das Verbraucherinsolvenzrecht deutlich zu Gunsten der Privatpersonen geändert wurde. Viele Anträge wurden bis zu diesem Stichtag zurückgehalten.

Unabhängig davon sind die Probleme vieler Hotels und Gaststätten, bei Künstlern und Veranstaltern oder dem stationären Einzelhandel bedrückend.

Wenn die großen Unternehmen auch in der Krise Umsätze generieren, dann ist das eine gute Nachricht. An Millionen neuer Arbeitsloser kann niemand Interesse haben.

Die Probleme des Einzelhandels könnten deutlich kleiner sein, wenn die Verbraucher Herr Bezos und seinen Kollegen öfters die kalte Schulter zeigen würden. Ich kaufe grundsätzlich im stationären lokalen Handel. Dort kann man noch analog mit richtigen Menschen von Angesicht zu Angesicht (wenn auch maskenbewehrt) reden. Ein nicht hoch genug einzuschätzender Vorteil.
"Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen den Vorhang zu und alle Fragen offen." (Bertolt Brecht 1898 - 1956, deutscher Dramatiker)
"Alle Modelle sind falsch, aber mit manchen kann man ganz gut rechnen" (frei nach George Box 1919-2013, britischer Statistiker)
"Vergeuden Sie Ihre Zeit nicht mit Erklärungen. Menschen hören immer nur das, was sie hören wollen" (Paulo Coelho, 1947 - , brasilianischer Schriftsteller)
Folgende Benutzer bedankten sich: Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 17:30 #90582

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 314

In meiner Generation und Heimatstadt, obwohl so gut wie nicht betroffen, sind „zwei Lager“ entstanden, die Geimpften stehen den Ungeimpften gelinde gesagt unversönlich gegenüber…


Das Ganze ist in meinen Augen ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite hat jeder das Recht, sich nicht impfen zu lassen. Auf der anderen Seite erhöht jeder Ungeimpfte das Risiko für seine Mitmenschen. Dieses Dilemma lässt sich leider nicht auflösen. Man kann nur im Einzelfall versuchen, eine "gerechte" Abwägung zu treffen. Egal wie man sie trifft, wird sie zu Unmut führen (auf einer oder auf beiden Seiten).

Irgendwie erinnert mich das an den Streit Raucher-Nichtraucher (auch wenn der Vergleich ziemlich hinkt). Jeder hat das Recht zu rauchen, Nichtraucher fühlen sich aber durch Rauch in ihrer Gesundheit und ihrem Wohlbefinden beeinträchtigt. In Bayern hat es hierzu vor einigen Jahren einen Volksentscheid gegeben. Seitdem gibt es u.a. in Gaststätten ein totales Rauchverbot (ich weiß, der Vergleich hinkt).

> Vielen Dank für deine freundlichen Worte, ClausS, ich weiß sie zu schätzen!
Soo sehr hinkt der Vergleich nicht, wenn man es zuläßt, dass es einmal um Gesundheit und einmal um Gift/Sucht geht, stattdessen den Nicht-Dialog in beiden Fällen betrachtend vergleicht, bis hin zu einem gewissen Fanatismus bei Exrauchern... Andererseits erlebe ich Noch-Nie-Raucher wie ich als recht tolereant, in Grenzen, die Kneipen Rauchverbote habe ich sehr begrüßt, denn Raucher konnten immer und überall...und schon der Gestank!


Wegen des Insolvenz-Staus gehen die meisten Prognosen nun von einem Anstieg der Insolvenzen um bis zu 50 Prozent aus. Dies wäre eine Pleitewelle, die die Auswirkungen der Finanzkrise 2008/2009 noch einmal weit in den Schatten stellt.
Dabei sind die gemeldeten Insolvenzen nur ein kleiner Teil des Sterbens kleiner und mittelständischer Betriebe. Einen Insolvenz antrag stellen nämlich normalerweise nur etwas größere Kapitalgesellschaften. Die ganz kleinen Unternehmen firmieren meist ohnehin als Personengesellschaft und schließen ihren Betrieb ganz einfach ohne Insolvenzanmeldung.


Man sieht am Beispiel Schweden, dass es keine offiziellen Lockdowns benötigt, dass bei einer Pandemie die Wirtschaftsleistung zurückgeht. Eine Verhaltensänderung der Bevölkerung reicht hierzu völlig aus.


> Ich war lange nicht in Skandinavien, denke aber alles was mit Gastronomie zu tun hat, hätte wenigstens auf einen gewissen Abstand geachtet und speziell die, die Husten, Schnupfen hatten usw. aber es kann auch ganz anders sein... sehe ich die Ländertotenzahlen weitweit, ist es zumindest alles andere als einfach zu analysieren wo was warum so und nicht anders geschah. Ich will mir bei Gelegenheit die Inzidenzberechnungen ansehen, ob sie wirklich DAS aussagen was sie behaupten, und dann will ich mich erst einmal wieder von dem Thema verabschieden. Weißt du, Claus, was ich an Corona-"Zeitgeist" auf Twitter querlese, ist entsetzlich, ich fürchte bei der Wahl einen Rechtsruck, weniger Demokratie... (sage ich erschreckt aber unabhängig davon wie es mit Corona weitergeht. Schönen Abend, Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Corona aktuelle Studien und Erkenntnisse 25 Aug 2021 17:35 #90583

aber nur um reisen /Theater besuchen zu können


So billig würde ich mich nicht verkaufen. Einer Gesellschaft die mich ausschließt würde ich sowieso nicht angehören wollen, da würde ich mir lieber eine Parallelgesellschaft aufbauen. Ich habe es zum Glück schon in der Schule gelernt dass die Partie die jeden Modetrend mitmacht und bei denen man bestimmte Marken tragen musste um cool zu sein in Wahrheit lauter Lulus waren und es schnell aufgegeben da dazugehören zu wollen, besonders da es mit den Leuten die da nicht dabei waren sowieso viel lustiger war.

da alle Versuche, mich bewusst zu infizieren bisher fehlschlugen


Ich habe auch noch keinen gefunden bei dem man sich infizieren könnte, und die großkotzige Prophezeiung dass bald jeder einen kennen würde der an Corona gestorben ist hat sich in meinen Kreisen auch noch nicht bestätigt. Ich kenne gerade mal zwei die Corona hatten, und der eine ist auch nur per Zufall draufgekommen dass er's hat, ansonsten hätte er nicht einmal was davon gemerkt. Der andere konnte eine Woche lang nichts riechen, aber keinem der versucht hat sich bei denen anzustecken ist das auch gelungen. Wenn ich mir die Statistik anschaue muss man für einen schweren Verlauf erstens alt, zweitens krank und drittens ängstlich sein, was wahrscheinlich auch der Grund dafür ist dass es nicht funktioniert hat da bei keinem alle drei Eigenschaften gleichzeitig vorhanden waren.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pemrod.

logo

Große Zellgasse 79
85049 Ingolstadt