Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Gequantelte Zeit? 25 Mär 2022 13:02 #101065

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • CC BY-NC 4.0
  • Beiträge: 1456
  • Dank erhalten: 90

...
Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob man die Zeit in diesem Sinne aus der Raumzeit ausklammern darf...


Nicht ausklammern! auf eine andere Ebene verschoben.

Raumzeit existiert IN dem Raum.

Zeit existiert AUF dem Raum.
nullius in verba

"Essentially all models are wrong, but some are useful." George E.P. Box

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, warum können wir dann 1000 Bilder zum gleichen
Thema malen?" Pablo Picasso (1881-1973)

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden." Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist. OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = real Atom

Quantenwelt = Kosmisches Feld(Äther = RaumZeit = Vakuum)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gequantelte Zeit? 25 Mär 2022 13:22 #101066

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 6758
  • Dank erhalten: 770

Raumzeit existiert IN dem Raum.

Zeit existiert AUF dem Raum.

Das ist abgesehen vom Sinn der Aussage so auf jeden Fall falsch formuliert. Auch wenn ich mir nicht sicher bin, was der Unterschied zwischn "in" und "auf" bedeuten könnte, sind Raum und Zeit insoweit auf jeden Fall gleich zu behandeln.

Raum und Zeit bilden die Raumzeit, sie sind ihre 4 Richtungsachsen.

Aber nochmals zusammengefasst, was beim Licht "absolut" war:
Das Photon hat von Anfang bis Ende seine unveränderte "absolute" Energie, die von jedem Beobachter relativ gemessen wird, immer gleich, daher eben "absolut" im Sinne von unveränderlich. Und ab jetzt versuche ich, in diesem Zusammenhang immer nur "unveränderlich" zu sagen.
... wie ich gerade sehe, habe ich in diesem Thread davon gar nicht gesprochen .... :dry:
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Gequantelte Zeit? 25 Mär 2022 14:09 #101068

Raumzeit existiert IN dem Raum.
Zeit existiert AUF dem Raum.

Das ist abgesehen vom Sinn der Aussage so auf jeden Fall falsch formuliert. Auch wenn ich mir nicht sicher bin, was der Unterschied zwischn "in" und "auf" bedeuten könnte

Ich weiß auch nicht was das bedeuten soll. Keine blasse Ahnung, ehrlich gesagt.

@aHaBotX: Statt hier immer mal wieder solche Brocken hinzuwerfen, die kein Mensch versteht... wie wär's, wenn du mal in einem separaten Thread dein Konzept von "im Raum" v.s. "auf dem Raum" verständlich erklärst, so dass man ggf. auch was damit anfangen kann?

Fools on the Hill mit kryptischen Avataren oder so gibt es zu Hauf, die meinen alles verstanden zu haben ohne es schlüssig vermitteln zu können. Die psychiatrischen Anstalten sind voll davon. Nur ist damit niemandem gedient, dem wissenschaftlichen Fortschritt schon gar nicht :whistle:.

Hier habe ich versucht das Phänomen der Zeit schlüssig zu erklären. Zumindest meine Sicht auf die Zeit ist damit erst mal grundsätzlich beschrieben und wie's aussieht inzwischen auch verständlich geworden, so dass ich darauf verweisen kann, sollte künftig noch etwas unklar sein.
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Steinzeit-Astronom.

Gequantelte Zeit? 25 Mär 2022 19:13 #101075

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • CC BY-NC 4.0
  • Beiträge: 1456
  • Dank erhalten: 90

...wie wär's, wenn du mal in einem separaten Thread dein Konzept von "im Raum" v.s. "auf dem Raum" verständlich erklärst, so dass man ggf. auch was damit anfangen kann?
...

Ahhhh Ja Ok! umwelt-wissenschaft.de/forum/naturwissen...ssen?start=240#94380 Habe ich schon vor einer weile versucht!
nullius in verba

"Essentially all models are wrong, but some are useful." George E.P. Box

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, warum können wir dann 1000 Bilder zum gleichen
Thema malen?" Pablo Picasso (1881-1973)

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden." Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist. OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = real Atom

Quantenwelt = Kosmisches Feld(Äther = RaumZeit = Vakuum)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gequantelte Zeit 26 Mär 2022 16:27 #101088

Wir betrachten das Universum in einer Foliation des gleichen Alters (Weltalter). In dieser Foliation war die heutige Energie der Photonen von Anfang an nicht höher. Die Energie der Photonen ist rein kinetischer Natur und daher rein beobachterbezogen. Jeder Beobachter sieht eine andere Energie. Die Energie ist nicht weg sondern war von Anfang an aus unserer heutigen Sicht so niedrig. Lokal war sie damals höher und ist heute geringer. Das ist eine Nebenwirkung von Foliationen, die von der Gleichzeitigkeit der SRT abweichen. Die Rotverschiebung ist ein Maß der relativen Energie genauso wie in der SRT. Übrigens auch in der ART: Das blauverschobene Photon erscheint lokal energiereicher, woher kommt die Energie? Von nirgends, sie war beobachterbezogen von Anfang an so hoch.


Die Rotverschiebung der Hintergrundstrahlung wird im Allgemeinem jedoch nicht mit dem Effekt der relativistischen Zeitdilatation in Verbindung gebracht, die die jeweiligen unterschiedlichen Beobachtungen bei der Quelle und beim Empfänger erklärt.
Auch Josef Gaßner schließt diese Begründung bei der Rotverschiebung der Hintergrundstrahlung infolge der kosmischen Expansion aus, denn die Relativbewegungen der Objekte zueinander werden durch die Expansion ja auch nicht verändert.
www.spektrum.de/video/von-aristoteles-zu...lt-verstehen/1908964 ab ca. min 35
Nur der Raum (und auch nicht die Raumzeit) zwischen den Objekten dehnt sich aus. Vielmehr sei es so, dass eine, sich durch den expandierenden Raum bewegende EM Welle unmittelbar, direkt beeinflusst wird, ihre Wellenlänge vergrößert sich durch die immer größere „Wegstrecke“ infolge der Expansion. Der Skalenfaktor der Expansion verändert auch unmittelbar die Wellenlänge. Er spricht auch in diesem Zusammenhang von einem mitbewegten System, im Gegensatz zu einem nicht expandierenden Universum, also einem unbewegten System.
De facto ist es dann also so, dass das expandierende Universum der Hintergrundstrahlung Energie entzieht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gequantelte Zeit 26 Mär 2022 23:15 #101091

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 6758
  • Dank erhalten: 770

Die Rotverschiebung der Hintergrundstrahlung wird im Allgemeinem jedoch nicht mit dem Effekt der relativistischen Zeitdilatation in Verbindung gebracht,

Sowas habe ich auch nicht gesagt, wenngleich die SRT zum gleichen Ergebnis käme, nur ist das mit der dynamischen Expansion sehr unanschaulich. Die Betrachtung als Expansion und Pekuliargeschwindigkeit hat seinen guten Grund.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gequantelte Zeit 27 Mär 2022 13:05 #101100

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 6758
  • Dank erhalten: 770

Sowas habe ich auch nicht gesagt

Es ging ja um die "unveränderte" Energie eines Photons. Was ich sagen wollte, ist folgende Gleichung:
E = h·f°·σ°a°D° = h·f'·σ'a'D'γ
D = 1+u/c: Der klassische Dopplerfaktor D sei in der fraglichen Richtung zum anderen Beobachter in Relation zum "Medium" des lokalen Hubbleflow berechnet.
γ = 1/²(1-v²/c²): Die Zeitdilatation ist relativ sowie richtungsunabhängig und kann daher nicht sinnvoll symmetrisch berücksichtigt werden.
a: ist der Skalenfaktor des jeweiligen Beobachters in egal welcher Eichung, zB a°=1 ODER a'=1 oder ganz anders.
σ = ²(1+2Φ/c²): ist die lokale gravitative Zeitdilatation.

Der jeweilige Skalenfaktor a ist einfach eine subjektive lokale Eigenschaft des jeweiligen Beobachters, und nichts, was das Photon bzw dessen Energie in diesem Sinne verändert.

Ich hoffe, dass das alles korrekt ist, jedenfalls wäre nicht v≠Δu=u°-u' die Relativgeschwindigkeit, sondern (vorzeichengerecht und vektoriell) relativistisch zu addieren v=u°⊕u'.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Gequantelte Zeit 27 Mär 2022 15:46 #101108

....Es ging ja um die "unveränderte" Energie eines Photons. .......
und
.....Der jeweilige Skalenfaktor a ist einfach eine subjektive lokale Eigenschaft des jeweiligen Beobachters, und nichts, was das Photon bzw dessen Energie in diesem Sinne verändert......

Den Effekt (die Auswirkung) der Rotverschiebung der Hintergrundstrahlung aufgrund der kosmischen Expansion kann man sicherlich auch mit Ansätzen wie z.B. des „relativistischen Dopplereffekts“ errechnen, unter der Annahme es gäbe eine reale „Fluchtgeschwindigkeit“ der Objekte aufgrund der Raumexpansion. Aber dass etwas genau berechnet werden kann, bedeutet ja nicht zwingend, dass die dafür zugrundliegende Annahme stimmig ist.
Insbesondere wäre die Konsequenz, bzw. Schlussfolgerung gänzlich verschieden. Zum einen bliebe die einmal aufgebrachte Energie der Hintergrundstrahlung unverändert erhalten und wird subjektiv vom Beobachter (Empfänger) nur anders (verändert) wahrgenommen und zum anderen findet tatsächlich eine energetische Veränderung der EM-Strahlung statt.
Wir wissen, dass die Hintergrundstrahlung bei ihrer Entstehung einem Energieniveau von ca. 3000 °K entsprach. Wir registrieren heute jedoch nur noch eine Strahlung, die einer Temperatur von ca. 2,7 °K entspricht.

Jetzt die spannende Frage. Was passiert mit der Temperatur, wenn die Expansion des Raumes augenblicklich zum Stillstand käme? Welchen Wert würde sie annehmen?

Wäre z.B. der „relativistische Dopplereffekt“ die Erklärungsgrundlage, oder der Skalenfaktor a sei einfach eine subjektive lokale Eigenschaft des jeweiligen Beobachters (wie du sagst), so würde die EM-Strahlung ja nicht mehr anders wahrgenommen werden können, als sie zum Zeitpunkt der Entstehung war. Denn der Grund für die veränderte Wahrnehmung entfiele ja und den Photonen selber wäre ja auch zwischenzeitlich nichts "angetan" worden. ;) Wir würden augenblicklich wieder die 3000 °K messen können.

Im anderen Fall, dass die Hintergrundstrahlung selber durch die Expansion zu jedem Zeitpunkt beeinflusst wird und ihre Wellenlänge vergrößert wird (also an Energie verliert), würde die Temperatur nur sehr langsam mit den Photonen ansteigen, die sich erst jetzt auf den Weg machen würden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ventura.

Gequantelte Zeit 27 Mär 2022 15:56 #101109

  • Pemrod
  • Pemrods Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Beiträge: 2662
  • Dank erhalten: 719

Jetzt die spannende Frage. Was passiert mit der Temperatur, wenn die Expansion des Raumes augenblicklich zum Stillstand käme? Welchen Wert würde sie annehmen?


Die Hintergrundstrahlung würde bei 2.725K bleiben, aber was die Galaxien betrifft

würde die Temperatur nur sehr langsam mit den Photonen ansteigen, die sich erst jetzt auf dem Weg machen.


also eine Galaxie die wir jetzt mit einer Rotverschiebung die einer Proper Distance von x Lichtjahren entspricht sehen würden wir in x Jahren ohne Rotverschiebung sehen.

Den Effekt (die Auswirkung) der Rotverschiebung der Hintergrundstrahlung aufgrund der kosmischen Expansion kann man sicherlich auch mit Ansätzen wie z.B. des „relativistischen Dopplereffekts“ errechnen, unter der Annahme es gäbe eine reale „Fluchtgeschwindigkeit“ der Objekte aufgrund der Raumexpansion.


Die kosmische Rotverschiebung ist explizit kein Doppler, siehe Davis & Lineweaver:

We analyze apparent magnitudes of supernovae and observationally rule out the special relativistic Doppler interpretation of cosmological redshifts at a confidence level of 23σ.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pemrod.

Gequantelte Zeit 27 Mär 2022 16:03 #101110


Die kosmische Rotverschiebung ist explizit kein Doppler, siehe Davis & Lineweaver:


Das versuche ich ja schon seit einigen Beiträgen zum Ausdruck zu bringen, dass der Grund für die "kosmische Rotverschiebung" gänzlich anders ist. :(

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gequantelte Zeit 27 Mär 2022 16:11 #101111

  • Pemrod
  • Pemrods Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Beiträge: 2662
  • Dank erhalten: 719

Das versuche ich ja schon seit einigen Beiträgen zum Ausdruck zu bringen, dass der Grund für die "kosmische Rotverschiebung" gänzlich anders ist.


Ich habe nicht den ganzen Faden gelesen, aber wenn das so ist kannst du das nächste Mal wenn das wer bezweifelt einfach Davis & Lineweaver im Zeugenstand zitieren, vor allem in Anbetracht von

We show that we can observe galaxies that have, and always have had, recession velocities greater than the speed of light.


muss jedem klar sein dass sich damit kein speziellrelativistischer Doppler ausgeht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pemrod.

Gequantelte Zeit 27 Mär 2022 17:14 #101113

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 6758
  • Dank erhalten: 770

muss jedem klar sein dass sich damit kein speziellrelativistischer Doppler ausgeht.

Ich hatte den Doppler lediglich auf die Pekuliargeschwindigkeiten bezogen.

Aber wir hatten ein Paper, das darlegte, dass die Rechnung mit der Expansion das gleiche Ergebnis zeigt wie die nach SRT, kannst Du Dich daran erinnern?

Dein Link zu arXiv funzt nicht ohne www und wurde mit der Postnummer verziert.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Gequantelte Zeit 27 Mär 2022 18:15 #101117

  • Pemrod
  • Pemrods Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Beiträge: 2662
  • Dank erhalten: 719

Ich hatte den Doppler lediglich auf die Pekuliargeschwindigkeiten bezogen.


Dort braucht man ihn natürlich schon.

Aber wir hatten ein Paper, das darlegte, dass die Rechnung mit der Expansion das gleiche Ergebnis zeigt wie die nach SRT, kannst Du Dich daran erinnern?


An so eine Rechnung kann ich mich nicht erinnern.

Dein Link zu arXiv funzt nicht ohne www


Das würde auch mit www nicht funktionieren, das muss man kopieren und in die Adressleiste einfügen, oder auswählen und mit Rechtsklick auf "zu arxiv.org/... gehen" klicken.

und wurde mit der Postnummer verziert.


Ohne die Postnummer des aktuellen Beitrags würde man beim Draufklicken auf irgendeiner zufälligen Seite hier im Forum landen, so wie bei den Leuten die dich nur mit Rainer, aber ohne Raisch zitieren so dass der Computer glaubt dass Raisch die Postnummer ist und man überall, nur nicht beim betreffenden Zitat landet. Direkt nach dem quote= wo normal der Name steht gehen leider keine externen Links, das liegt an der Forensoftware.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pemrod.

Gequantelte Zeit 27 Mär 2022 21:04 #101129

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 6758
  • Dank erhalten: 770

so wie bei den Leuten die dich nur mit Rainer, aber ohne Raisch zitieren

Ach drum funzen immer wieder diverse Zitate nicht, bei allen Namen mit Zwischenraum. Ich dachte der zweite Namensteil wird lediglich nicht angezeigt.
...
Nein es ist noch komischer:
ich habe mich oben selbst zitiert, das Zitat sieht exakt wie Deines aus, funzt aber nicht
[quote="Rainer Raisch post=101091"]
[quote="Rainer Raisch post=101113"]
...
und eben bem Editieren wurde mein code-Element in ein pre-Element verwandelt, das ganz merkwürdig aussah...
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Gequantelte Zeit 27 Mär 2022 21:32 #101130

und eben bem Editieren wurde mein code-Element in ein pre-Element verwandelt, das ganz merkwürdig aussah...

Ja, die Software hat einige Macken beim Formatieren. Das passiert z.B. auch bei li-Elementen für Listen. So eigentlich ganz unbrauchbar. Man kann zwar Listen erstellen und Code-Elemente, aber beim Editieren gehen sie kaputt. Habe schon vor einiger Zeit PN an Mustafa geschrieben, leider keine Reaktion. Vielleicht ist er unterbezahlt^^.
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gequantelte Zeit 27 Mär 2022 21:36 #101132

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 6758
  • Dank erhalten: 770
@Pemrod

das Zitat sieht exakt wie Deines aus, funzt aber nicht

Das Zitat sieht nachher exakt gleich aus, aber wie sah Deines vorher aus?

Mit einem "_" statt Leerzeichen geht es jedenfalls. Aha, Du benützt ein geschütztes Leerzeichen " " 
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Gequantelte Zeit 27 Mär 2022 22:05 #101133

Genau. Alt-0160 unter Windows, sonst wird der quote-Name nach dem ersten Leerzeichen abgeschnitten in der Anzeige und der Link funktioniert nicht. Die Links funktionieren auch nicht, wenn man einen anderen Zoom-Faktor als 100% im Browser eingestellt hat, vermutlich wegen des start-Parameters im Link.
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Steinzeit-Astronom.

Gequantelte Zeit 27 Mär 2022 22:18 #101134

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 6758
  • Dank erhalten: 770

wenn man einen anderen Zoom-Faktor als 100% im Browser eingestellt hat

Ich benütze Zoom 133% ohne jedes Problem.

Alt-0160 ist gut, den Trick mit der Null kannte ich nicht.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Gequantelte Zeit 28 Mär 2022 05:57 #101140

  • Pemrod
  • Pemrods Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Beiträge: 2662
  • Dank erhalten: 719

Ich benütze Zoom 133% ohne jedes Problem.


Mit den Links kann der Zoom nichts zu tun haben, nur holt man sich halt Augenkrebs wenn man sich alle Bilder um einen unrunden Faktor interpolieren lässt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pemrod.

Gequantelte Zeit 28 Mär 2022 09:01 #101146

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 6758
  • Dank erhalten: 770

nur holt man sich halt Augenkrebs wenn man sich alle Bilder um einen unrunden Faktor interpolieren lässt.

Bei Verkleinerung sicher, beim Vergrößern ist das eher unproblematisch, da macht mir eher die winzige Schrift Probleme. Beim Faktor 1,33 gibt es auch noch keine sichtbare Pixelbildung, zumal die Schrift sowieso skaliert gerendert wird.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Gequantelte Zeit 28 Mär 2022 09:59 #101156

Ich benütze Zoom 133% ohne jedes Problem.


Mit den Links kann der Zoom nichts zu tun haben

Mit den Links im blauen Balken rechts oben bei jedem Beitrag (Postnummer) evtl. schon. Habe schon festgestellt, dass die manchmal nicht auf den richtigen Beitrag verweisen und den Zoomfaktor verdächtigt. Vielleicht klappt's aber inzwischen. Ist schon eine Weile her, dass ich das festgestellt habe.
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gequantelte Zeit 28 Mär 2022 11:00 #101159

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 6758
  • Dank erhalten: 770

dass die manchmal nicht auf den richtigen Beitrag verweisen und den Zoomfaktor verdächtigt.


Kaum vorstellbar, bei 500% maximalem Zoom sehe ich keinen Unterschied. Das Forum hat mit dem Zoom Faktor des Browser überhaupt nichts zu tun.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Gequantelte Zeit 28 Mär 2022 12:19 #101165

Das Forum hat mit dem Zoom Faktor des Browser überhaupt nichts zu tun.

Naja, lange Threads sind in Seiten aufgeteilt, und das können verschieden viele an der Zahl sein, je nach Zoomfaktor, damit man sich bei großem Zommfaktor keinen Wolf scrollt. Kann also leicht sein, das sich die Seitenzahl mit dem Zoomfaktor ändert, also vom Client abhängt und ein gesetzter Link auf einen bestimmten Beitrag (mit start=bla im URL) nicht mehr stimmt, wenn jemand mit anderem Zoomfaktor draufklickt... irgendwie so. Reproduzieren kann ich das jetzt aber nicht mehr. Vllt. wurde es inzwischen geflickt oder ich habe mich wirklich geirrt.
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Steinzeit-Astronom.

Gequantelte Zeit 28 Mär 2022 12:31 #101166

  • Pemrod
  • Pemrods Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Beiträge: 2662
  • Dank erhalten: 719

Naja, lange Threads sind in Seiten aufgeteilt, und das können verschieden viele an der Zahl sein, je nach Zoomfaktor, damit man sich bei großem Zommfaktor keinen Wolf scrollt. Kann also leicht sein, das sich die Seitenzahl mit dem Zoomfaktor ändert, also vom Client abhängt und ein gesetzter Link auf einen bestimmten Beitrag (mit start=bla im URL) nicht mehr stimmt, wenn jemand mit anderem Zoomfaktor draufklickt... irgendwie so.


Unfug, das rennt schon seit jeher über das id Attribut und dafür ist der Zoom unerheblich. Das liegt ganz allein am Leerzeichen, wenn man wen zitiert der eins im Namen hat muss man es durch ein anderes Zeichen ersetzen oder in Kauf nehmen dass der Link wo anders hin als zum Zitat führt. Übrigens ist das angesichts der Überschrift des Fadens offtopic, aber andererseits hast den eh du eröffnet.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pemrod.

Gequantelte Zeit 28 Mär 2022 14:43 #101172

Unfug, das rennt schon seit jeher über das id Attribut

Quatsch. Vom id-Attribut musst du einem Ex-Profi nichts erzählen, der über 20 Jahre als Web-Entwickler gearbeitet hat. Das ist nur die id (hinter dem #) eines HTML-Elements, das sich auf einer sog. Page befindet, so dass der Browser mit der Anzeige genau dort hin springen kann, nachdem er die Page geladen hat.

Davon rede ich aber nicht. Dieser Beitrag z.B. steht bei mir auf Page 3 des Fadens, und die id #10166 deines letzten Beitrags hier wird der Browser auf Page 1 nicht finden. Der URL lautet nämlich https:...4823-gequantelte-zeit?start=60#101166. Der erste Teil vor dem ? ist der Faden. Mir geht es um diesen start-Parameter, in dem vermutlich für den Server die Page codiert ist, die er servieren soll, und wo dann der Browser zum Beitrag bzw. eben zum HTML-Element mit der id 101166 springen soll. Weil eine Page aber verschieden viele Beiträge enthält je nach Zoomfaktor, kann es leicht sein, dass der start-Parameter auf eine falsche Page verweist, der Server also die falsche Page serviert, wenn man so einen URL in einem Beitrag postet und jemand mit anderem Zoomfaktor draufklickt. Auf dieser falschen Page findet der Browser dann auch kein Element mit der gewünschten id 101166 und springt eben nicht dorthin.

Aber wie gesagt: Das war nur mal eine Vermutung, weil solche Links bei mir eben öfter nicht funktioniert haben.
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Steinzeit-Astronom.

Gequantelte Zeit 28 Mär 2022 16:52 #101178

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 6758
  • Dank erhalten: 770

Aber wie gesagt: Das war nur mal eine Vermutung, weil solche Links bei mir eben öfter nicht funktioniert haben.

Das war dann wohl wie bei den Störchen und den Babys... ;)
Klar könnte man mittels JS auch den Zoomfaktor abfragen und die Seite dann anders gestalten ... nicht per Server aber browserseitig. Tatsächlich kümmert sich die Seitenaufteilung aber weder um die Fenstergröße noch sonstiges, allenfalls noch ums Medium Handy. Die Anzahl der Posts pro Seite ist jedenfalls fest. Im Link ist ja auch nicht die Seitennummer, sondern die lfd.Postnummer im Thread angegeben.
Da gab es früher auch schon Probleme, wenn 99 Posts überschritten wurden, wenn ich nicht irre.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Gequantelte Zeit 28 Mär 2022 17:15 #101179

Die Anzahl der Posts pro Seite ist jedenfalls fest.

Inzwischen ja, hab's überprüft (war aber glaub' mal anders):
Jede Page hat genau 30 Beiträge. start=60 z.B. bedeutet dann für den Server, dass er mit dem 61. Beitrag im Faden anfängt zu servieren, das ist dann Page 3 im Faden. Wie das aber z.B. beim Handy rauskommt? start=60 ist ja hardcodiert, wenn man so einen Link in einen Beitrag schreibt. 30 Beiträge pro Page auf so einem Winzbildschirm... naja. Das bedeutet scrollen bis zum Abwinken. Statt dieses start-Parameters wäre zwar einfach die Nummer im Faden sinnvoll, dann könnte der Server gemäß Viewport flexibel entscheiden, wie er die Pages aufteilt. Das geht leider auch nicht, weil man ja inzwischen auch Beiträge löschen kann. So ist dann nicht mehr garantiert, dass der x-te Beitrag im Faden auch immer der x-te bleibt... allerdings ist so auch der start-Parameter nicht ganz zuverlässig. Die Forensoftware ist halt irgendwie unausgegoren, finde ich.
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Steinzeit-Astronom.

Gequantelte Zeit 29 Mär 2022 12:07 #101184

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 6758
  • Dank erhalten: 770

muss jedem klar sein dass sich damit kein speziellrelativistischer Doppler ausgeht.

γ = 1/²(1-β²) Zeitdilatation SRT
D = (1+β) klassischer Dopplereffekt
γ·D relativistische Rotveschiebung SRT
1/a = 1+z kosmische Rotverschiebung

Aus Deinem Paper Davis-Lineweaver bei arxiv Seite 13: arxiv.org/abs/astro-ph/0310808

γ = (1+z-1/(1+z)/2
γ·D = 1+z
This is identical to the GR time dilation equation. Therefore using time dilation to
distinguish between GR and SR expansion is impossible.


Mit "GR time delation" ist die kosmische Rotverschiebung durch Expansion gemeint.

Leibundgut et al. (1996), Riess et al. (1997) and Goldhaber et al. (1997, 2001)
do provide excellent evidence that expansion is a good explanation for cosmological
redshifts. What they can not show is that GR is a better description of the expansion
than SR.


Es ging bei meinem Post oben natürlich nicht um die bessere Beschreibung, die ganz klar die Expansion bestätigt, (darauf hatte ich ausdrücklich hingewiesen),sondern allein um die Rotverschiebung einzelner Photonen.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Gequantelte Zeit 29 Mär 2022 20:09 #101190

siehe Davis & Lineweaver:

We analyze apparent magnitudes of supernovae and observationally rule out the special relativistic Doppler interpretation of cosmological redshifts at a confidence level of 23σ.

Wow, 23 Standardabweichungen (!) ... also mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sollen kosmologische Rotverschiebungen kein Doppler-Effekt gemäß SRT sein. Was soll das bedeuten? Dass die Objekte sich nicht einfach nur bewegen, denke ich mal. In der SRT geht es ja nur um relative Bewegung. Aber was tun sie denn sonst, wenn sie sich nicht bewegen? Bewegung ist doch lediglich das Phänomen, dass sich der Abstand zwischen Objekten ändert. Und das tut er ja, ganz egal warum genau. Und die Abstandsänderung=Bewegung geht nun mal mit dem Phänomen der Rotverschiebung einher.

Aus Deinem Paper Davis-Lineweaver bei arxiv Seite 13: arxiv.org/abs/astro-ph/0310808

Leibundgut et al. (1996), Riess et al. (1997) and Goldhaber et al. (1997, 2001)
do provide excellent evidence that expansion is a good explanation for cosmological
redshifts. What they can not show is that GR is a better description of the expansion
than SR.

Kein Wunder. Die Ursache der kosmologischen Rotverschiebung ist eben Bewegung=Abstandsänderung. Wie genau man sich die erklärt (ART oder SRT) ändert ja nichts am Phänomen. Ob die Objekte vllt. einen eigenen Antrieb haben oder sich der Raum auf wundersame Weise ausdehnt ist einerlei. Das Resultat ist eine Rotverschiebung, fertig.

Um die Verwirrung komplett zu machen: Josef Gaßner sagt sinngemäß, dass man beim Licht eigentlich gar nicht vom Doppler-Effekt reden kann. Die Frage ist anscheinend, was man unter dem Doppler-Effekt genau versteht. Wenn man ihn einfach als das Phänomen der Rotverschiebung bei bewegter Quelle versteht, unabhängig von der Ursache der Bewegung=Abstandsänderung, dann kann man sich solche Diskussionen sparen.
Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gequantelte Zeit 29 Mär 2022 22:16 #101196

  • Pemrod
  • Pemrods Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Beiträge: 2662
  • Dank erhalten: 719

siehe Davis & Lineweaver: "We analyze apparent magnitudes of supernovae and observationally rule out the special relativistic Doppler interpretation of cosmological redshifts at a confidence level of 23σ."

Aus Deinem Paper Davis-Lineweaver bei arxiv Seite 13: arxiv.org/abs/astro-ph/0310808
Leibundgut et al. (1996), Riess et al. (1997) and Goldhaber et al. (1997, 2001) do provide excellent evidence that expansion is a good explanation for cosmological redshifts. What they can not show is that GR is a better description of the expansion than SR.


Im Abstract steht ja auch nicht "Leibundgut & Co rule out the special relativistic Doppler interpretation of cosmological redshifts" sondern "we (Davis & Lineweaver) rule out the special relativistic Doppler interpretation of cosmological redshifts", dass sie dann andere Autoren die die Vorarbeit die von ihnen selber ergänzt wird erwähnen ist eh ganz normal.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pemrod.

logo

Große Zellgasse 79
85049 Ingolstadt