Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Zukunft des Universums 14 Jun 2021 21:13 #86362

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 6758
  • Dank erhalten: 770

Ganz im Gegenteil. Die Voids quellen wie "dieser Muffinteig" endlos weiter auf.

Die Vorstellung könnte etwas haben, wenn die Filamente gebundene Strukturen wären. Das scheint jedoch nicht der Fall zu sein. Nur bis Clustergröße geht man von einer Bindung aus, die der Expansion widerstehen kann. Ähnliches habe ich nachgerechnet.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Zukunft des Universums 14 Jun 2021 21:55 #86363

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1481
  • Dank erhalten: 315

Ganz im Gegenteil. Die Voids quellen wie "dieser Muffinteig" endlos weiter auf.

Die Vorstellung könnte etwas haben, wenn die Filamente gebundene Strukturen wären. Das scheint jedoch nicht der Fall zu sein. Nur bis Clustergröße geht man von einer Bindung aus, die der Expansion widerstehen kann. Ähnliches habe ich nachgerechnet.



Weshalb sollten die Filamente nicht gebunden sein? Bestehen sie doch von Gaswolken abgesehen aus DM und Materie, DM auf die Materie klumpte - Gravitationsdominiert, woraus erste SL usw. entstanden, Galaxien und ihre Halos und Kugelsternhaufen...

Dark Matter - Aquarius Simulation zeigt diese Struktur, "das Gerüst" des Universums

Wichtig ist, dass dies nur meine Kurzantwort war, siehe die 2.

PS
Die Galaxien werden noch Mrd. J gebunden bleiben, wobei ich keine Zahl nennen kann aber du kennst die Simulation nach der die Milchstrasse in "mehreren" Mrd. J mit Andromeda zusammenstößt?
Trotzdem expandieren die Galaxien im Galaktischen Raum mit, nicht selber, sie entfernen sich mit dem raum von einander...werden aber nicht selber von DE vergrößert...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

Zukunft des Universums 14 Jun 2021 22:20 #86364

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 6758
  • Dank erhalten: 770

Weshalb sollten die Filamente nicht gebunden sein?

Sie sind nicht stark genug, die Expansion ist stärker.

gΛ = H²D/2
H²Dclu/2 = 3.9e-13 m/s²
H²Dclu = 7,8e-13 m/s²

Die Gravitation der Cluster dagegen ist
gclu = -M·G/r²
Mclu·G/Dclu² = -1.1587e-12

Also noch der Faktor 10 Faktor 1,5 größer, aber größere Entfernungen versagen dann schnell. Die Rechnung basiert auf idealisierten ("kanonischen") Massen und Entfernungen.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Zukunft des Universums 14 Jun 2021 22:22 #86365

  • Pemrod
  • Pemrods Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Beiträge: 2662
  • Dank erhalten: 719

Weshalb sollten die Filamente nicht gebunden sein?


Ganz einfach, weil sie mit der Ausdehnung des Universums mitskalieren. Gebunden sind solche sich umkreisenden Sachen wie Galaxien oder Sonnensysteme, die werden mit der Zeit nicht größer.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pemrod.

Zukunft des Universums 14 Jun 2021 22:27 #86366

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1481
  • Dank erhalten: 315

Weshalb sollten die Filamente nicht gebunden sein?


Ganz einfach, weil sie mit der Ausdehnung des Universums mitskalieren. Gebunden sind solche sich umkreisenden Sachen wie Galaxien oder Sonnensysteme, die werden mit der Zeit nicht größer.



so schrieb ich...von Gaswolken abgesehen aus DM und Materie, DM auf die Materie klumpte - Gravitationsdominiert...galaxien und ihre Halos+Kugelsternhaufen befinden sich in den Filamenten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zukunft des Universums 14 Jun 2021 22:29 #86367

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 6758
  • Dank erhalten: 770

so schrieb ich...von Gaswolken abgesehen aus DM und Materie, DM auf die Materie klumpte - Gravitationsdominiert...galaxien und ihre Halos+Kugelsternhaufen befinden sich in den Filamenten.

Auch in den Filamenten sind die Abstände zwischen den Clustern zu groß. Sie halten nicht stand. Es kommt allerdings auch auf ihre Pekuliarbewegung an. Die habe ich nicht berücksichtigt.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Zukunft des Universums 14 Jun 2021 22:29 #86368

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1481
  • Dank erhalten: 315

Weshalb sollten die Filamente nicht gebunden sein?

Sie sind nicht stark genug, die Expansion ist stärker.

gΛ = H²D/2
H²Dclu/2 = 3.9e-13 m/s²

Die Gravitation der Cluster dagegen ist
gclu = -M·G/r²
Mclu·G/Dclu² = -1.1587e-12

Also noch der Faktor 10 größer, aber größere Entfernungen versagen dann schnell. Die Rechnung basiert auf idealisierten ("kanonischen") Massen und Entfernungen.


Du gehst davon aus, dass Voids und Filamente, Intergalaktischer und Interstellarer Raum mit ihren Objekten beschleunigt expandieren?
Ich nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

Zukunft des Universums 14 Jun 2021 22:30 #86369

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 6758
  • Dank erhalten: 770

Du gehst davon aus, dass Voids und Filamente, Intergalaktischer und Interstellarer Raum mit ihren Objekten beschleunigt expandieren?
Ich nicht.

Das Universum expandiert konstant aber entfernugsabhängig. Doppelte Entfernung bedeutet doppelte Geschwindigkeit und damit doppelte Beschleunigung.

d.v/d.t = d.(HD)/d.t = Hd.D/d.t = H·v = H²D
stimmt der Faktor 1/2 kam woanders her (von H nicht konstant), der dürfte falsch sein, verflixt.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Zukunft des Universums 14 Jun 2021 22:32 #86370

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1481
  • Dank erhalten: 315

Du gehst davon aus, dass Voids und Filamente, Intergalaktischer und Interstellarer Raum mit ihren Objekten beschleunigt expandieren?
Ich nicht.

Das Universum expandiert konstant aber entfernugsabhängig.


Ok, in deiner Theorie.
Sonst beschleunigt und dies seit langem. Und Ho ist bekannt zwischen aber das weißt du ja.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zukunft des Universums 14 Jun 2021 22:35 #86371

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 6758
  • Dank erhalten: 770
Schreibfehler, H° ist nicht gemeint sondern der reine Wert für das Vakuum ohne Inhalt H = 1,8054e-18 1/s also eine Konstante.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Zukunft des Universums 14 Jun 2021 22:35 #86372

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1481
  • Dank erhalten: 315

so schrieb ich...von Gaswolken abgesehen aus DM und Materie, DM auf die Materie klumpte - Gravitationsdominiert...galaxien und ihre Halos+Kugelsternhaufen befinden sich in den Filamenten.

Auch in den Filamenten sind die Abstände zwischen den Clustern zu groß. Sie halten nicht stand. Es kommt allerdings auch auf ihre Pekuliarbewegung an. Die habe ich nicht berücksichtigt.


Die Galaxien IN den Filamenten, die große Gruppe galaxien haufen und Superhaufen etc.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zukunft des Universums 14 Jun 2021 22:36 #86373

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 6758
  • Dank erhalten: 770
Richtig, die sind nicht gravitativ gebunden, sie sind zu schwach.

wiki
Galaxienhaufen (auch Cluster) enthalten bis zu einige tausend Galaxien, die sich mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten im gemeinsamen Schwerefeld bewegen. Nach dem Stand der Forschung sind sie die größten Strukturen des Universums, die gravitativ gebunden sind. Ihre Masse liegt bei etwa 1014 bis 1015 Sonnenmassen in einem Gebiet typischerweise 10 Mio. Lj, mit Geschwindigkeiten, die um etwa 500–1000 km/s streuen (sogenannte Pekuliargeschwindigkeiten). Den Hauptteil der Masse der Galaxienhaufen bildet die Dunkle Materie (ca. 80 %).

Und ich habe es nur nachgerechnet....
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Zukunft des Universums 14 Jun 2021 23:03 #86374

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1481
  • Dank erhalten: 315

Richtig, die sind nicht gravitativ gebunden, sie sind zu schwach.
W A S schreibst du denn??? Und nimmst dann die Wiki Definition, die das Gegenteil sagt?

wiki
Galaxienhaufen (auch Cluster) enthalten bis zu einige tausend Galaxien, die sich mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten im gemeinsamen Schwerefeld bewegen. Nach dem Stand der Forschung sind sie die größten Strukturen des Universums, die gravitativ gebunden sind. Ihre Masse liegt bei etwa 1014 bis 1015 Sonnenmassen in einem Gebiet typischerweise 10 Mio. Lj, mit Geschwindigkeiten, die um etwa 500–1000 km/s streuen (sogenannte Pekuliargeschwindigkeiten). Den Hauptteil der Masse der Galaxienhaufen bildet die Dunkle Materie (ca. 80 %).

Und ich habe es nur nachgerechnet....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zukunft des Universums 14 Jun 2021 23:04 #86375

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 6758
  • Dank erhalten: 770

W A S schreibst du denn??? Und nimmst dann die Wiki Definition, die das Gegenteil sagt?

Richtig, die sind nicht gravitativ gebunden, sie sind zu schwach.

wiki
Galaxienhaufen (auch Cluster) ... sind sie die größten Strukturen des Universums, die gravitativ gebunden sind.

Setz die Brille auf, ich spreche von Clustern, Du wolltest von Filamenten sprechen.
>>>> Die Galaxien IN den Filamenten, die große Gruppe galaxien haufen und Superhaufen etc.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Zukunft des Universums 14 Jun 2021 23:12 #86376

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1481
  • Dank erhalten: 315

Schreibfehler, H° ist nicht gemeint sondern der reine Wert für das Vakuum ohne Inhalt H = 1,8054e-18 1/s also eine Konstante.



Wieso ist Ho nicht gemeint? Klar, du bist bei deiner Rechnung, aber ich sprach von beschleunigter Expansion und die Werte, die seit 2011 mit verschiedenen Teleskopen gemessen/errechnet wurden, bewegen sich zwischen Ho=68-72kmxs/Mpc

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zukunft des Universums 14 Jun 2021 23:15 #86377

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1481
  • Dank erhalten: 315

W A S schreibst du denn??? Und nimmst dann die Wiki Definition, die das Gegenteil sagt?

Richtig, die sind nicht gravitativ gebunden, sie sind zu schwach.

wiki
Galaxienhaufen (auch Cluster) ... sind sie die größten Strukturen des Universums, die gravitativ gebunden sind.

Setz die Brille auf, ich spreche von Clustern, Du wolltest von Filamenten sprechen.
>>>> Die Galaxien IN den Filamenten, die große Gruppe galaxien haufen und Superhaufen etc.


Und du deine! Cluster sind nichts anderes als Galaxienhaufen! Und die sind in den Filamenten. That's it! Ist dir das neu?
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]



Voids und Filamente, nicht gebundene Bereiche, gebundene Bereiche im Universum, Intergalaktisch, Interstellar, Antigravitationsdominiert, Gravitationsdominiert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

Zukunft des Universums 14 Jun 2021 23:15 #86378

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 6758
  • Dank erhalten: 770

Schreibfehler, H° ist nicht gemeint sondern der reine Wert für das Vakuum ohne Inhalt H = 1,8054e-18 1/s also eine Konstante.



Wieso ist Ho nicht gemeint? Klar, du bist bei deiner Rechnung, aber ich sprach von beschleunigter Expansion und die Werte, die seit 2011 mit verschiedenen Teleskopen gemessen/errechnet wurden, bewegen sich zwischen Ho=68-72kmxs/Mpc

Weil in H° die Wirkung der derzeitigen durchschnittlichen Masse enthalten ist, die berücksichtige ich aber separat und ganz konkret in gclu.

Die entfernungsabhängige Beschleunigung ist dv/dt das ist doch etwas ganz anderes als das wovon Du sprichst. dv/dt kannst Du heute für jede Entfernung berechnen, genauso wie die Rezessiongeschwindigkeit v = H°D ganz konkret und heute entfernungsabhängig ist. Im allgemeinen Fall gilt natürlich dv/dt = (H°)²D = 1.145e-12 m/s² aber das ist dann bereits netto der Durchschnittswert.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Zukunft des Universums 14 Jun 2021 23:25 #86379

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 6758
  • Dank erhalten: 770

Und du deine! Cluster sind nichts anderes als Galaxienhaufen! Und die sind in den Filamenten. That's it! Ist dir das neu?
Voids und Filamente, nicht gebundene Bereiche, gebundene Bereiche im Universum, Intergalaktisch, Interstellar, Antigravitationsdominiert, Gravitationsdominiert.

Ja klar, aber nur die Cluster sind die größten gebundenen Objekte und nicht die Supercluster oder gar Filamente.

schlaf mal drüber - gute Nacht ;)
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Zukunft des Universums 14 Jun 2021 23:31 #86380

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1481
  • Dank erhalten: 315

Schreibfehler, H° ist nicht gemeint sondern der reine Wert für das Vakuum ohne Inhalt H = 1,8054e-18 1/s also eine Konstante.



Wieso ist Ho nicht gemeint? Klar, du bist bei deiner Rechnung, aber ich sprach von beschleunigter Expansion und die Werte, die seit 2011 mit verschiedenen Teleskopen gemessen/errechnet wurden, bewegen sich zwischen Ho=68-72kmxs/Mpc

Weil in H° die Wirkung der derzeitigen durchschnittlichen Masse enthalten ist, die berücksichtige ich aber separat und ganz konkret in gclu.

Die entfernungsabhängige Beschleunigung ist dv/dt das ist doch etwas ganz anderes als das wovon Du sprichst. dv/dt kannst Du heute für jede Entfernung berechnen, genauso wie die Rezessiongeschwindigkeit v = H°D ganz konkret und heute entfernungsabhängig ist. Im allgemeinen Fall gilt natürlich dv/dt = (H°)²D = 1.145e-12 m/s² aber das ist dann bereits netto.



Also sag mal, ich poste in meinem Thread Zukunft des... was ich gern diskutieren möchte, ein Kommentar von Arrakai führte zu meinen beiden Antworten an ihn, worauf Pemrod und du meintet, einen Satz daraus korrigieren/präzisieren zu müssen.
Ciao

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

Zukunft des Universums 14 Jun 2021 23:41 #86381

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1481
  • Dank erhalten: 315

Und du deine! Cluster sind nichts anderes als Galaxienhaufen! Und die sind in den Filamenten. That's it! Ist dir das neu?
Voids und Filamente, nicht gebundene Bereiche, gebundene Bereiche im Universum, Intergalaktisch, Interstellar, Antigravitationsdominiert, Gravitationsdominiert.

Ja klar, aber nur die Cluster sind die größten gebundenen Objekte und nicht die Supercluster oder gar Filamente.

schlaf mal drüber - gute Nacht ;)



nicht nötig, in Sommernächten turne ich draußen umher...ha
Als Superhaufen oder auch Supergalaxienhaufen bezeichnet man gravitativ gebundene Ansammlungen mehrerer Galaxienhaufen. Sie gehören zu den größten für uns erkennbaren Strukturen im Universum.
de.wikipedia.org/wiki/Superhaufen

Die Materieverteilung des Universums ähnelt astronomischen Beobachtungen und Simulationen zufolge auf großen Skalen einer unregelmäßigen Wabenstruktur, die durch Filamente und die dazwischenliegenden Voids gebildet wird. Wikipedia

Es ist so, wenn man von voids and filaments (80% DM) spricht, dann sind die beiden verschiedenenen Bereiche des Universums gemeint, einer wird von Antigravitation, der andere von Gravitation dominiert.
Ja, aHaBotX, stimmt, es gibt Materieanhäufungen auch außerhalb von der Wabenstruktur, je nach dem welche Simulation verwendet wird und bei welchem Skalenfaktor/Zeit. Auch die Voids sind nicht nur "leer", dort sind die ungebundenen Wasserstoffatome und siehe Wiki.
Die Bolshoi Simulation gefällt mir gut :



Du hast etwas anderes errechnet. Ok, ich schreibe dies auch nicht um dich zu überzeugen.


Nachteule Mondlicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

Zukunft des Universums 14 Jun 2021 23:48 #86382

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • CC BY-NC 4.0
  • Beiträge: 1456
  • Dank erhalten: 90
Die große Mauer! Ansammlung von Galaxien aber getrennt von den Filamenten:

nullius in verba

"Essentially all models are wrong, but some are useful." George E.P. Box

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, warum können wir dann 1000 Bilder zum gleichen
Thema malen?" Pablo Picasso (1881-1973)

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden." Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist. OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = real Atom

Quantenwelt = Kosmisches Feld(Äther = RaumZeit = Vakuum)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zukunft des Universums 15 Jun 2021 04:38 #86383

  • Arrakai
  • Arrakais Avatar
  • Online
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Beiträge: 2243
  • Dank erhalten: 482

Die große Mauer! Ansammlung von Galaxien aber getrennt von den Filamenten.


Die große Mauer ist ein Filament.
The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zukunft des Universums 15 Jun 2021 06:27 #86384

  • aHaBotX
  • aHaBotXs Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • CC BY-NC 4.0
  • Beiträge: 1456
  • Dank erhalten: 90

Die große Mauer! Ansammlung von Galaxien aber getrennt von den Filamenten.


Die große Mauer ist ein Filament.

ja aber alleinstehend also getrennt von den anderen!
nullius in verba

"Essentially all models are wrong, but some are useful." George E.P. Box

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, warum können wir dann 1000 Bilder zum gleichen
Thema malen?" Pablo Picasso (1881-1973)

"Zu nah an der Wahrheit, Zu nah am Leben, Zu penetrant um Ignoriert zu werden." Böhse Onkelz (1996)

Only This eXist. OTX = Quant = Römisches Dodekaeder = real Atom

Quantenwelt = Kosmisches Feld(Äther = RaumZeit = Vakuum)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zukunft des Universums 15 Jun 2021 07:16 #86385

  • Arrakai
  • Arrakais Avatar
  • Online
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Beiträge: 2243
  • Dank erhalten: 482

Die große Mauer! Ansammlung von Galaxien aber getrennt von den Filamenten.


Die große Mauer ist ein Filament.

ja aber alleinstehend also getrennt von den anderen!


Sie ist wie alle anderen Filamente Bestandteil der „Wabenstruktur“ um die Voids herum, da nimmt sie keine Sonderstellung ein. Dass die Filamente nicht direkt zusammenhängen müssen ist klar, immerhin handelt es sich i.d.R. um die Verbindungen zwischen den Galaxien- und Superhaufen. Wobei diese teilweise auch innerhalb der Filamente liegen können, wenn diese groß genug sind, und die Große Mauer ist sehr groß. Das sind dann wahrscheinlich Zwischenstadien, denn die Filamente sind ja i.d.R. nicht gravitativ gebunden und kollabieren mit der Zeit zu Galaxien- und Superhaufen. Die dabei entstehenden (kleineren) Filamente sind dann die Verbindung dieser neu entstandenen Haufen.

Man kann das alles aber nicht so genau sagen, da man die kosmischen Strukturen nicht so richtig gut voneinander abgrenzen kann. Schon alleine weil die Distanzen nicht immer genau ermittelt werden können, aber auch weil der Himmel teilweise durch die Galaxis verdeckt wird. Da bleibt immer eine Unsicherheit bei der Antwort auf die Frage wie die Filamente und Galaxienhaufen genau strukturiert sind.
The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Arrakai.

Zukunft des Universums 15 Jun 2021 08:59 #86389

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 6758
  • Dank erhalten: 770

Als Superhaufen oder auch Supergalaxienhaufen bezeichnet man gravitativ gebundene Ansammlungen mehrerer Galaxienhaufen. Sie gehören zu den größten für uns erkennbaren Strukturen im Universum.

Danke für den Hinweis, ich wollte das eben in wiki als sprachliche Ungenauigkeit korrigieren, aber dazu gibt es bereits eine Diskussion:

Es scheint sich tatsächlich der Forschungsstand geändert zu haben. Mit der Entdeckung der Laniakea-Superstruktur geht eine methodische "Aufrüstung" einher, die es ermöglicht Pekuliargeschwindigkeiten von Galaxien auch in größeren Entfernungen (~100 Mpc) genauer zu bestimmen (siehe Originalartikel in Nature, 2014). Die Superhaufen und ähnlich große Strukturen scheinen danach tatsächlich durch gravitativen Einfluss stabilisiert zu werden. Diese Aussage erscheint mir stärker als die obige "Superclusters are located at minima of the gravitational potential", zudem mir diese auch etwas unklar auf der Skala von 100 Mpc erscheint (dort kann ja nicht mit newtonschem Potential argumentiert werden, weil auch - oder gerade - Retardierungseffekte relevant sind; es muss allgemeinrelativistisch argumentiert werden). Die Pekuliargeschwindigkeiten sind aber im Gegensatz dazu Wirkungen der Gravitatation. Die Aussage, dass Galaxienhaufen die größten Einheiten sind, die gravitativ gebunden sind, müsste präziser lauten, dass diese die größten Einheiten sind, die virialisiert sind, also in einem gewissen gravitativen Gleichgewichtszustand sind.

Dieser Meinung hat sich allerdings weder en.wiki noch fr.wiki angeschlossen:

A supercluster is a large group of smaller galaxy clusters or galaxy groups;[1] it is among the largest known structures of the universe.

Ich muss das näher nachforschen, bevor ist es in en.wiki oder de.wiki korrigiere.

Wenn Du meine Posts verfolgst, dann wirst Du Dich vielleicht erinnern, dass ich ausdrücklich die Pekuliargeschwindigkeiten aus meiner Berechnung ausgenommen hatte. Und gerade insoweit war der frühere Stand, dass diese bei Superclustern nicht dafür sondern eben gegen gebundene Strukturen sprechen.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Zukunft des Universums 15 Jun 2021 09:39 #86390

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 6758
  • Dank erhalten: 770
Wie in der Diskussion bei wiki angesprochen wurde, kommt hinzu, dass die Pekuliargeschwindigkeiten durch die Expansion ausgebremst werden, dass also womöglich diese scheinbar stabilen Strukturen mit der Zeit doch nicht stabil sind...läßt sich alles berechnen, vermutlich sind die Daten dafür noch zu ungenau.

Aus der (veralteten) Diskussion bei en.wiki:
I was given to think that the SCL were the largest bound systems... but according to (Bibcode:1998A&A...336...35J) they are not dynamically bound, hence their ellipsoidal structure, instead of spherical... (or are they all just in the process of condensing?) 76.66.196.139 (talk) 13:07, 19 September 2009

Ich habe wiki vorerst wie folgt umformuliert:
Als Superhaufen oder auch Supergalaxienhaufen bezeichnet man womöglich gravitativ oder dynamisch gebundene Ansammlungen mehrerer Galaxienhaufen.

Was für den Laniakea Supercluster gelten mag, gilt noch lange nicht für alle Supercluster, und auch dies steht wohl gar nicht so sicher fest, dass es alle früheren Erkenntnisse über den Haufen wirft.

Eines scheint ohnehin festzustehen:
Supercluster sind NICHT gravitativ gebunden sondern allenfalls dynamisch. ... wie zwei Billiardbälle, die aufeinander zurollen auch nicht "gravitativ gebunden" sind.

Im Normalfall einer Begegnung müsste man davon ausgehen, dass die beiden Objekte ungebunden bleiben und (vom Volltreffer abgesehen) lediglich aneinander vorbeifliegen, da ihre Energie vom Schwerpunkt betrachtet E/m = c²σ·γ > c². Auch dies könnte wieder durch die Bremsung infolge der Expansion anders ausgehen. Auch bei einer sich zusammenziehenden Wolke sollte sich daran nichts ändern: die potentielle Energie verwandelt sich in kinetische Energie, und mangels Druck wie in einem Gas kann diese nicht dissipieren....allenfalls durch Gezeitenkräfte.

Und wie gesagt, wäre der Vergleich mit einer "sich zusammenziehenden" Wolke täuschend, denn der Supercluster zieht sich nicht zusammen sondern seine Teile bewegen sich auf ein Zentrum zu, ohne "gezogen" zu werden. Vielleicht wurde die Struktur ja in noch fernerer Vergangenheit gravitativ gezogen, jedoch durch die Expansion bereits so weit getrennt, dass nur noch die Bewegung sichtbar ist.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Zukunft des Universums 15 Jun 2021 10:19 #86391

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 6758
  • Dank erhalten: 770
Im fraglichen Artikel von 2014 steht
arxiv.org/ftp/arxiv/papers/1409/1409.0880.pdf

The region, if approximated as round, has a diameter 12,000 km s−1 or 160 Mpc

160 Mpc = 4.937e+24 m = 5,21e+8 ly
es ist daher vollkommen unklar, was diese merkwürdige Geschwindigkeitsangabe bedeuten soll, dieser Missbrauch von km/s für Entfernungen zieht sich durch den gesamten Artikel.

Der Hubble Flow beträgt auf diese Distanz jedenfalls knapp 11.000 km/s, womöglich war dies mit der Angabe oben gemeint? Gerechnet wurde nämlich mit H°=75,2 km/Mpcs, dann kommt das mit 12.000 km/s ganz gut hin.

Es finden sich hingegen keine klaren (gar keine) Geschwindigkeitsangaben, um diese zB mit dem Hubble Flow zu vergleichen, denn wenn diese geringer sind, bewegen sich die Teile des Superclusters zwar lokal gesehen aufeinander zu, unter dem Strich werden die Distanzen aber dennoch größer. Hinsichtlich der ausgewerteten Geschwindigkeiten wird lapidar auf die Quellen im Katalog verwiesen.

Der gesamte Artikel von 2014 zielte allein auf die Entdeckung einer Struktur und nicht auf die Stabilität dieser Struktur.
Within the volume enclosed by this surface, the motions of galaxies are inward after removal of the mean cosmic expansion and long range flows
Die Pekuliargeschwindigkeiten sind konzentrisch, das ist alles, mehr wird nicht behauptet.

wiki geändert:
Als Superhaufen oder auch Supergalaxienhaufen bezeichnet man Ansammlungen mehrerer Galaxienhaufen, die sich zwar durch eine konzentrische Eigenbewegung auszeichnen, deshalb aber noch kein gebundenes System darstellen müssen.

Diese Zeile stand übrigens bereits weiter unten im Text:
Das Wissen über die Superhaufen ist allerdings noch sehr begrenzt, so ist beispielsweise noch nicht klar, ob die Superhaufen allein durch Gravitation zusammengehalten werden oder ob sie sich aus anderen Vorgängen gruppiert haben.

Man könnte es auch mit der "Struktur" eines Benzintropfens vergleichen, der sich auf der Wasserfläche ausbreitet, er ist zwar eine Struktur aber bestimmt nicht in diesem Sinne "gebunden" sondern er breitet sich aus.


OHMANN da steht es ja in en.wiki
Follow-up studies suggest that the Laniakea Supercluster is not gravitationally bound; it will disperse rather than continue to maintain itself as an overdensity relative to surrounding areas.

arxiv.org/pdf/1502.04584.pdf
Gayoung Chon (MPI Garching) [ Zum Anzeigen klicken ]
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Zukunft des Universums 15 Jun 2021 19:37 #86395

  • Pemrod
  • Pemrods Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Beiträge: 2662
  • Dank erhalten: 719

es ist daher vollkommen unklar, was diese merkwürdige Geschwindigkeitsangabe bedeuten soll, dieser Missbrauch von km/s für Entfernungen zieht sich durch den gesamten Artikel.


Das hätte dann einen Sinn wenn man die Strecke über die Rezessionsgeschwindigkeit bestimmt hätte, aber man nicht genau wüsste wie hoch die Hubblekonstante ist, dann blieben die km/s erhalten aber die km könnten sich noch ändern wenn sich herausstellen würde dass die Hubblekonstante doch einen anderen Wert hätte so wie das z.B. beim Update von WMAP auf Planck der Fall war. Ob das mit den Zahlen aus deinem Artikel da oben auch so ist habe ich aber nicht nachgeprüft, nur wenn es einen Sinn machen würde dann so.

Um den Denkfehler dass die Filamente gebundene Strukturen wären zu widerlegen braucht es aber sowieso keine komplizierten Formeln oder genauen Zahlen, dazu reicht die Feststellung dass die Filamente mit dem expandierenden Universum mitskalieren und dabei auseinandergezogen werden, was ja eh unstrittig ist. Deshalb scheitert es nur daran dass die eine Fraktion die Definition einer gebundenen Struktur nicht kennt, da irgendwelche Formeln oder Zahlen aufzutischen hieße mit Kanonen auf Fliegen zu schießen, damit trifft man nichts.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pemrod.

Zukunft des Universums 15 Jun 2021 20:31 #86398

  • Mondlicht
  • Mondlichts Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • leben und leben lassen
  • Beiträge: 1481
  • Dank erhalten: 315

W A S schreibst du denn??? Und nimmst dann die Wiki Definition, die das Gegenteil sagt?

Richtig, die sind nicht gravitativ gebunden, sie sind zu schwach.

wiki
Galaxienhaufen (auch Cluster) ... sind sie die größten Strukturen des Universums, die gravitativ gebunden sind.

Setz die Brille auf, ich spreche von Clustern, Du wolltest von Filamenten sprechen.
>>>> Die Galaxien IN den Filamenten, die große Gruppe galaxien haufen und Superhaufen etc.



„Ich weiß, dass ich nichts weiß.“ Sokrates/ schon bei Cicero bezeugt

Ich verhehle nicht, Physikern in den meisten Bereichen der Physik unterlegen zu sein, ich bin Biologin, nicht aber bei meinen speziellen Interessengebieten.
An Dank spare ich nicht.


Anmerkung zu meinem Thread "Zukunft des Universum" (bezogen auf ein paper im ersten post.

Kritisch sehe inzwischen, dass ich zum wiederholten Mal, falscher Aussagen* bezichtigt und verbessert werde, die belegbar sind: „setz mal ‚ne Brille auf“.

Beispiel: „Ja schon klar, mir ging es um eine konkrete Abschätzung, danke Pemrod.“ - zeigt mir, dass meine Bemerkung, Korrektur nicht willkommen war, nicht begrüßt wurde sondern störte. Ich werde mich künftig hüten, das ist sinnlos und macht keinen Spaß.
(*Ausnahme: wirklich „heftige unberechtigte Vorwürfe“ wurden sehr nett entschuldigt, was Größe zeigte.)

Es gibt oft mindestens zwei und entgegengesetzte Aussagen/Theorien. Diskussionspartnern „könnte“ es zum Vorteil gereichen, wenn man, was ich bei meinen bevorzugten Themen auch gerne mag, vom 100-stel zum 1000-stel kommt und nicht auf x Seiten auf der Stelle tritt.


Wird von „Voids und Filamenten“ gesprochen, sind mit „Filamenten“ ALLE Materieanhäufungen bis hin zu Supergalaxienhaufen gemeint, davon lt. Wiki 80% DM, sie sind gravitativ gebunden. In den Voids „gähnt salopp gesagt die Leere endloser Weiten...“ aber auch hier sind in geringem Umfang Strahlung, freie H2 Atome & QF on the road...bekanntermaßen regiert hier die DE mit ihrer abstoßenden antigravitativen Wirkung.
Die Simulationen können sehr unterschiedlich aussehen, das ist ja klar weshalb.
Danke!
Mondlicht


PS
Galaxienhaufen bis Superhaufen, die sich mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten im gemeinsamen Schwerefeld bewegen. Nach dem Stand der Forschung sind sie die größten Strukturen des Universums, die gravitativ gebunden sind.

Das das Universum mit größerer Skalierung insgesamt (natürlich) größer wird, ist unbestritten, Pemrod, und du weißt nicht was ich weiß oder nicht weiß! - und dennoch ist Rainers Aussage, die Strukturen des Universums bis zu Superhaufen zu schwach wären und gravitativ nicht gebunden, falsch.
Irgendwann man auch mal gut sein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mondlicht.

Zukunft des Universums 15 Jun 2021 20:40 #86399

  • Pemrod
  • Pemrods Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Beiträge: 2662
  • Dank erhalten: 719

Wird von „Voids und Filamenten“ gesprochen, sind mit „Filamenten“ ALLE Materieanhäufungen bis hin zu Supergalaxienhaufen gemeint


Die Filamente bestehen so aus Galaxien und Haufen wie ich aus Atomen und Molekülen bestehe. Meine Atome sind sehr viel schwerer zu zerreissen als ich, und so ähnlich verhält es sich auch mit den Filamenten die als ungebundene Objekte langgezogen werden, während die gebundenen Objekte wie Galaxien, Sonnensysteme usw. aus denen sie bestehen nicht langgezogen werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pemrod.

logo

Große Zellgasse 79
85049 Ingolstadt