Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Entfernen von Klimagasen durch Förderung organischen Lebens 27 Feb 2022 23:44 #100490

Lebewesen allgemein sind neben Nahrungs-, Energie- und Rohstofflieferanten auch CO2-Senken. Die Verwendung von Maschinen dient überwiegend der Erhöhung des Wirkungsgrads des Menschen, nicht der Lebewesen im Allgemeinen. Meines Erachtens nach eine sehr verkürzte anthropozentrische Weltsicht und Verhalten das nicht beibehalten werden sollte. Soll nun das organische Leben abseits des Menschen auch gefördert werden, sind Maschinen speziell für diese zu bauen.

Vorstellbar wäre:
A) Löschflugzeuge wie die PZL M18 Dromaders, zur Brandbekämpfung und Düngung von Wäldern (z.B. mit neutralisierter Gülle), könnten eingesetzt werden.

B)Tierställe klimatisieren kurz unter deren Körpertemperatur zur Reduktion von Nahrungsmittelzufuhr und Erhöhung des Tierwohls. Das gibt gleich ein Bonuspunkt beim Tierwohlsiegel bei Aldi.

C)Motorisierte Rollwagen für Kühe, damit sie sich nicht mehr bewegen müssen, wenn sie auf die Weide gebracht werden. Spart Nahrungsmittel oder fördert Fettleibigkeit.

.
.
.
Weitere Ideen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Entfernen von Klimagasen durch Förderung organischen Lebens 28 Feb 2022 07:44 #100507

Sollen sie den CO2 Reduzierung oder Steigerung zum Ziel haben

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Entfernen von Klimagasen durch Förderung organischen Lebens 28 Feb 2022 10:20 #100516

Eine effektive und mit der Natur verträgliche Methode um CO2 aus der Luft zu entfernen ist folgende:

Man pflanzt schnell wachsende Bäume. Das Holz von ihnen wird aber nicht verbrannt sondern verkokst, d.h. nach Köhlerart wird daraus Holzkohle gemacht. Der Vorgang bringt sogar etwas nutzbare Primärenergie. Die Holzkohle wird für Notzeiten gelagert, oder als Dünger aufgebracht. Holzkohle ist inert und kann von Bakterien oder Pilzen nicht zu CO2 zersetzt werden.

Entsprechend könnte man mit Algen verfahren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Entfernen von Klimagasen durch Förderung organischen Lebens 28 Feb 2022 12:10 #100521

Sollen sie den CO2 Reduzierung oder Steigerung zum Ziel haben



Es geht um die Fixierung von CO2 durch Förderung organischer Materie. Z.B. ist ein Tier ein der Pflanze nachgelagerter CO2 Speicher. Das Ziel ist es durch Maschinen das Leben im Allgemein zu fördern. Woher die Energie für die Maschinen herkommt, ist eher die Frage. Erdöl und Kohle wären da wohl auch eher kontraproduktiv, wenn das Ziel die maximale CO2 Fixierung ist.


@ Freddy: Warum nicht auch Ölpflanzen nutze. Ist neben Brennstoff auch ein hochwertiges Lebensmittel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Tee Fan.

Entfernen von Klimagasen durch Förderung organischen Lebens 02 Mär 2022 06:41 #100570

Die Holzkohle wird für Notzeiten gelagert, oder als Dünger aufgebracht.


Finde die Idee Klasse, da es sich um einen selbst verstärkenden Prozess handelt.

Möglich wäre theoretisch auch Mehrschicht-algen-photochemische-zellen (-flächen) herzustellen. Es gibt Algen und Archaeen die verschiedene Frequenzspektren abdecken- In Analogie zu Mehrschichtphotovoltaikzellen könnte die Anordnung erfolgen um die Algentechnik effizienter zu gestalten. Idee ist aber noch im Embryonalzustand.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Entfernen von Klimagasen durch Förderung organischen Lebens 06 Mär 2022 10:31 #100634

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 4948
  • Dank erhalten: 580

B)Tierställe klimatisieren kurz unter deren Körpertemperatur zur Reduktion von Nahrungsmittelzufuhr

Du meinst also heizen? Übrigens zielt die Mast eher auf höheren Futtereinsatz. Im Zoo ist das anders.

www.planet-wissen.de/natur/naturschutz/t...uziertwerden100.html
Hans-Heinrich Wortmann mästet Schweine…
Die Luft im Stall ist warm und stickig. Eine automatische Heizungs- und Belüftungsanlage an der Decke sorgt dafür, dass die Temperatur konstant bei über 20 Grad Celsius liegt. "Genau so mögen es die Schweine", sagt Hans-Heinrich Wortmann.


www.landwirtschaft.de/landwirtschaft-ver...ehe-sich-am-wohlsten
Bei welchen Temperaturen fühlen Milchkühe sich am wohlsten?
Wenn sich Milchkühe die Jahreszeiten aussuchen dürften, gäbe es keinen Sommer. Ihre Wohlfühltemperatur liegt zwischen -7 und +17 Grad Celsius.


Das läuft eher auf Kühlung hinaus.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)
Folgende Benutzer bedankten sich: Freddy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.

Entfernen von Klimagasen durch Förderung organischen Lebens 06 Mär 2022 14:21 #100636

@ Rainer Raisch

Erstaunlich dass die Wohlfühltemperatur von Schweinen so niedrig liegt und die von Kühen so extrem niedrig. Das hätte ich nicht so geschätzt. Die Wohlfühltemperatur des Menschen liegt bei 20-27°C - wir sind eben noch immer wärmeliebende Affen.

www.deutschlandfunkkultur.de/wetter-was-...-temperatur-100.html

Für die meisten Menschen liegt die optimale Temperatur zwischen 20 und 27 Grad, sagt der Meteorologe Andreas Matzarakis. Er spricht von idealen Bedingungen, bei denen am wenigsten Energie verbraucht wird.


Auch die meisten Nahrungspflanzen des Menschen lieben es erstaunlich warm.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Entfernen von Klimagasen durch Förderung organischen Lebens 06 Mär 2022 15:34 #100637

Interessant dürften aber die Nahrungspflanzen sein, die wir für unsere Ernährungsgrundlage brauchen. Da sieht es dann schon anders aus:

In einer weiteren Versuchsreihe wurde Weizen im Gewächshaus in Töpfen angezogen und während der Blüte über wenige Tage in Klimakammern einer unterschiedlichen Hitzebelastung (32°C - 40°C) ausgesetzt. Es zeigte sich, dass eine hitzebedingte Halbierung des Kornertrags erst bei sehr hohen Hitzesummen (T>30°C) von ca. 30°C x d auftreten. Dies entspricht einer 10 tägigen Hitzeperiode mit 36°C über 12h pro Tag. Derart intensive Hitzewellen sind nach den Klimaprognosen nicht für Deutschland zu erwarten.
www.thuenen.de/de/bd/projekte/gefaehrdun...waehrend-der-bluete/

Die Preise werden mit Sicherheit in die Höhe gehen. Einen kleinen Vorgeschmack zum Eingewöhnen dürfte es dieses Jahr geben, wenn die Ukraine als Weizenlieferant ausfällt, weil Putin & co ihre Kriegsphantasien unbedingt ausleben wollen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pferdefuss.

Entfernen von Klimagasen durch Förderung organischen Lebens 06 Mär 2022 19:14 #100642

Du behauptest ziemlich exakt das Gegenteil, was deine Quelle aussagt. Die Temperaturen gehen nach oben und Russlands Weizenernten gehen mit nach oben.
www.agrarheute.com/markt/marktfruechte/r...bewegen-markt-588623

Ähnlich sieht es in der Ukraine aus.
www.raiffeisen.de/ukraine-russland-konflikt

Da es nicht nur wärmer wird, sondern auch mehr Regen fällt, sieht es ähnlich im Sahel aus.
www.animal-health-online.de/lme/2015/05/...zone-bluht-auf/8609/

Krieg ist natürlich immer schlecht für die Menschheit, hängt mit dem Klimawandel aber nur sehr indirekt zusammen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Entfernen von Klimagasen durch Förderung organischen Lebens 06 Mär 2022 19:42 #100644

Nochmal extra für Dich.

Es zeigte sich, dass eine hitzebedingte Halbierung des Kornertrags erst bei sehr hohen Hitzesummen (T>30°C) von ca. 30°C x d auftreten. Dies entspricht einer 10 tägigen Hitzeperiode mit 36°C über 12h pro Tag.
www.thuenen.de/de/bd/projekte/gefaehrdun...waehrend-der-bluete/

Es spielt dabei überhaupt keine Rolle, dass die nördlichen Gebiete von dem speziellen Effekt eher nicht betroffen sind. Es ist bei der Preisentwicklung aber genau so, wie es derzeit mit den Holzpreisen ist. Die haben sich in etwa verdoppelt, obwohl es bei uns noch genau so viel Holz gibt wie vor der Preiserhöhung. Die Preise macht der Weltmarkt.



de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_gr%C3%B6..._Getreideproduzenten
Und in Indien und Brasilien werden auch die geschilderten Effekte auftreten. Putins Kriegsgelüste in der Ukraine werden, anders als beim Gas, eine eher „kleinere“ Verteuerung zur Folge haben, die sich hauptsächlich bei der schon hungernden Bevölkerung bemerkbar macht. Die klimabedingten Ernteausfälle werden sich deutlich stärker bemerkbar machen.

Und der geschilderte Effekt war ja nur einer, neben anderen Effekten, die überall auf der Welt auftreten werden. Der Tritt z.B. schon jetzt weltweit immer häufiger auf:
Zuerst extreme Waldbrände infolge von lang anhaltenden Dürren:


www.morgenpost.de/vermischtes/article228...der-Klimawandel.html


Und dann Starkregen in sich nur noch langsam bewegenden Tiefdruckgebieten:

www.spiegel.de/panorama/australien-weite...26-b524-285ec48a1862

Offensichtlich auch in Gegenden, in denen es vorher nie Überschwemmungen gab.

Ziemlich egal was man dort angebaut hat. Es geht kaputt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Pferdefuss.

Entfernen von Klimagasen durch Förderung organischen Lebens 07 Mär 2022 06:14 #100648

Rainer schrieb:

Du meinst also heizen? Übrigens zielt die Mast eher auf höheren Futtereinsatz. Im Zoo ist das anders.


Es ist schön, wenn es schon so gehandhabt wird oder unnötig ist. Die Überlegung der Klimatisierung beruht auf dem Wissen, dass der Aufwand die Körpertemperatur zu halten umso größer wird, je weiter entfernt man vom Sollwert ist. Demzufolge würde bei größeren Unterschieden der Temperatur ein Großteil der Energie/Futter nicht in Wachstum (Anabolismus) sondern in die Aufrechterhaltung der Körpertemperatur (Katabolismus) fließen. Bin aber kein Biologe, so dass ich nicht ausschließen kann, dass neben den energetischen noch andere Effekte eine Rolle spielen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Entfernen von Klimagasen durch Förderung organischen Lebens 09 Mär 2022 10:12 #100658

  • Rainer Raisch
  • Rainer Raischs Avatar
  • Offline
  • Forum Elite Mitglied
  • Forum Elite Mitglied
  • Eine Formel sagt mehr als 100 Bilder.
  • Beiträge: 4948
  • Dank erhalten: 580

Rainer schrieb:

Du meinst also heizen? Übrigens zielt die Mast eher auf höheren Futtereinsatz. Im Zoo ist das anders.


Es ist schön, wenn es schon so gehandhabt wird oder unnötig ist. Die Überlegung der Klimatisierung beruht auf dem Wissen, dass der Aufwand die Körpertemperatur zu halten umso größer wird, je weiter entfernt man vom Sollwert ist. Demzufolge würde bei größeren Unterschieden der Temperatur ein Großteil der Energie/Futter nicht in Wachstum (Anabolismus) sondern in die Aufrechterhaltung der Körpertemperatur (Katabolismus) fließen. Bin aber kein Biologe, so dass ich nicht ausschließen kann, dass neben den energetischen noch andere Effekte eine Rolle spielen.

Im Prinzip hast Du völlig Recht. Die Nebeneffekte wie Mast und Wohlfühltemperatur wollte ich nur erwähnen.

Ich fragte nur danach, woher die höhere Temperatur kommen soll (wenn nicht vom Klimawandel), denn Heizen kostet Energie, die ja das Klimaproblem auslöst, solange sie nicht klimaneutral erzeugt werden kann.

Und Fakt ist, dass die Ställe eher gekühlt werden müssen, nicht (nur) wegen der Wohlfühltemperatur, sondern grundsätzlich abhängig von der hohen Besatzdichte. Wenn ich mich recht erinnere, dann wird der Wärmeüberschuss längst zur Heizung des Brauchwassers ausgenutzt, die Wärme des Mists und der Milch wird ebenfalls längst genutzt.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Rainer Raisch.
  • Seite:
  • 1

logo

Große Zellgasse 79
85049 Ingolstadt