Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Trockenheit 19 Apr 2020 10:38 #64229

Ist der Mai kühl und nass, füllts dem Bauer Scheun und Fass.

Noch haben wir April. Aber bei uns hier im Südschwarzwald ist der Waldboden sehr sehr trocken. Es scheint sich abzuzeichnen, dass es wieder ein trockenes Jahr wird.
Dann zwischendurch wirds mal wieder einen Wolkenbruch geben. Aber der Grundwasserspiegel fällt.
Ich verstehe nicht ganz wie eine erhöhte Wassertemperatur der Meere nicht auch gleichzeitig mehr Wasserdampf in die Athmosphäre bringt und damit mehr Niederschläge.
Sollte doch mehr Regen geben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Trockenheit 19 Apr 2020 10:55 #64230

Das Problem ist, dass wärmere Luft mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann bevor sie gesättigt ist.

Dies kann die verstärkte Verdunstung mehr als kompensieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Trockenheit 19 Apr 2020 12:44 #64231

Leider hat Marvin den Finger in der richtigen Wunde. Wassermangel wird auch in unseren Breitengraden zu einem ernsthaften Risiko. Die Wälder haben Problem ebenso wie unsere landwirtschaftlichen Flächen. Die Böden trocknen aus, verdichten, der Wind trägt fruchtbaren Mutterboden ab, und beim nächsten Regen fließt das Wasser an der Oberfläche ab statt in den Boden einzudringen und verursacht obendrein noch lokale Überschwemmungen.

Keine guten Aussichten. Aber zum Glück haben wir ja keinen vom Menschen mitverursachen Klimawandel, alles nur linksgrünversiffte Propaganda :-(
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Trockenheit 19 Apr 2020 21:44 #64239

Gaston, Marvin,

die Klimaproblematik ist bei weitem bedrohlicher als diese Pandemie. Hab ich schon des öfteren kundgetan.

Das Virus lässt sich vielleicht besiegen.

Eine Temperaturerhöhung unserer Atmosphäre nicht!

Ich fürchte, dass die unglaublichen Mengen von Treibhausgasen, die wir in den letzten Jahrzehnten in die Atmosphäre gepustet haben, uns noch viele Jahrzehnte beschäftigen werden.

Der Unterschied zwischen Corona und Klima ist lediglich die Zeitskala und wahrscheinlich der Dezimierungsfaktor biologischen Lebens.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1

logo

Große Zellgasse 79
85049 Ingolstadt

Infos

Impressum