Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben. 10 Aug 2015 07:29 #660

Wir sind alleine im Universum. Leider. Es gibt niemanden außer uns. Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben.
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben. 10 Aug 2015 18:35 #663

Ich würde sagen:
Wir wissen es einfach nicht.
Und ich hoffe nicht, daß es so ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben. 16 Aug 2015 15:42 #677

Hallo Herr Badhofer,
wenn wir, die Menschheit, die Spitze der universellen Evolution darstellen, ist das erst einmal ein schöner Gedanke, an dem man sich erfreuen könnte.
Aber dieser schöne Gedanke wird zerstört von der teilweise abgrundtiefen Zerissenheit der Spezies Mensch in ihren Taten und Handlungen.
Menschen oder Gruppen von Menschen können Großes vollbringen, Beispiele dafür gibt es zu Hauf.
Aber mit der heute auf höchsten technischen Niveau organisierten Gier nach allem möglichen unterscheiden sich einige "Menschen" von den Raubtieren dadurch, daß die aufhören zu rauben, wenn sie satt sind. Die Gier zu globalisieren, das rücksichtslos gegen Mensch und Natur, ist eine weitere Etappe der Evolution. Wir , die zusehen, lassen die "Nimmersatten" gewähren.
Sollte sich diese Entwicklung in der weiteren Evolution hemmungslos fortsetzen, dann können Sie Herr Badhöfer nur hoffen, das wir wirklich die "Krone" sind. Wo die Menschheit unter solchen Umständen hin trifften könnte, lasse ich hier bewusst offen.
Aber, wenn wir nicht den vorgenannten Platz in der universellen Evolution einnehmen sollten und die "Anderen" deren Gier von noch ausgefeilteren technischen Möglichkeiten getragen ist, finden uns, dann wird es für uns Menschen sehr dünn. Bestenfalls geht es uns dann so wie den Indianern (Azteken) Mexikos unter dem Spanier Cortes. Schöne Aussichten!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben. 16 Aug 2015 18:14 #678

Zitat Felix_45 - Aber dieser schöne Gedanke wird zerstört von der teilweise abgrundtiefen Zerissenheit
der Spezies Mensch in ihren Taten und Handlungen.

Also, sie meinen, die Zerrissenheit der Spezies Mensch in ihren Taten und Worten widerspricht der Stellung der Spezies Mensch an der Spitze der universellen Evolution? Es ist kein Widerspruch, ganz im Gegenteil. Warum sich das nicht widerspricht, lassen sie sich von Herrn Gaßner erklären, der kann das bestens. Er braucht dazu nur 20 Sekunden.
Minute 27:17 – 27:37 (20 Sekunden) von www.urknall-weltall-leben.de/component/k...hypothese-stand-2015
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben. 17 Aug 2015 07:57 #680

Hallo Herr Badhofer,
Danke für den Link. Den Vortrag hatte ich zwar schon einmal gehört/gesehen aber Wiederholung ist ja bekanntlich die Mutter aller Weisheiten. Das Thema ist interessant genug um sich mehrmals damit auseinander zusetzen.
Auch die von Ihnen als "Autoritätsbeweis" ausgewiesene Sequenz (Minute 27:17 – 27:37 (20 Sekunden) habe ich mir besonders vorgenommen.
Mag an meinen kognitiven Fähigkeiten liegen aber ich konnte keine Gegenbeweisführung entdecken. Sollten Sie aber das Vorhandensein von Materie und Antimaterie mit der Zerissenheit der menschlichen Spezies in ihren Taten und Handlungen vergleichen wollen, dann kann und will ich Ihnen nicht folgen.
Im oben genannten Vortrag des Herrn Gaßner spricht er am Schluß von der Fähigkeit von uns "Trocken-Nasen-Affen" sich über das Ganze, das große Ganze, sich selbst eingeschlossen, Gedanken zu machen. Er sprach von einer großen Leistung der Evolution diesbezüglich. Das wir aus diesem Grund, die Spitze des Eisbergs in der universellen Evolution darstellen, sagt er nichts, das hätte mich auch gewundert. Wir wissen es einfach nicht. Bleiben wir gemeinsam weiter Neugierig.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben. 17 Aug 2015 09:02 #681

Na, selbstverständlich kann man Materie/Antimaterie vergleichen mit Kreativität/Zerrissenheit. Der Vergleich ist nicht nur zulässig sondern sogar zwingend. Unser Verhalten im täglichen Leben ist voll damit. Es fällt uns jedoch wegen der Häufigkeit nicht auf. Wir haben gar keine andere Möglichkeit, etwas zu erschaffen, ohne dabei nicht auch das Gegenteil mit zu erschaffen.

Zitat Felix_45: Dass wir aus diesem Grund, die Spitze des Eisbergs in der universellen Evolution darstellen, sagt er nichts, das hätte mich auch gewundert.

Das habe ich auch nicht behauptet, dass Herr Gaßner diesen Schluss daraus gezogen hat. Aus dem Vergleich Materie/Antimaterie und Kreativität/Zerrissenheit kann man auch noch nicht den Schluss ziehen, dass der Mensch die Spitze in der Evolution darstellt. Dieser Schluss wäre zu wenig. Da gibt es noch andere Schlussfolgerungen. Der Vergleich sollte lediglich zeigen, dass Kreativität und Zerrissenheit kein Widerspruch sind sondern sich gegenseitig ergänzen. Das eine kann nicht ohne das andere sein.
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von badhofer.

Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben. 17 Aug 2015 14:09 #682

Hallo Herr Badhöfer,
"Sollten Sie aber das Vorhandensein von Materie und Antimaterie mit der Zerissenheit der menschlichen Spezies in ihren Taten und Handlungen vergleichen wollen, dann kann und will ich Ihnen nicht folgen".
Ich bleibe dabei!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben. 17 Aug 2015 15:07 #683

Ohne Antimaterie keine Materie, ohne Klein kein Groß, ohne Unten kein Oben, ohne Links kein Rechts, ohne Minus kein Plus,
ohne Zerrissenheit keine Kreativität.
Da bleiben wir verschiedener Meinung. Kein Problem.
PS.: Nachdem niemand so wirklich genau weiß, was Materie und Antimaterie überhaupt ist, kann man das natürlich nur symbolisch so sehen.
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von badhofer.

Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben. 30 Okt 2015 09:40 #1052

BTT: Die Frage, ob es außer uns Leben im All gibt, beantworte ich immer gerne diferenziert. Leben in irgendeiner Form? Womöglich einer, die für uns nicht messbar ist oder nicht unseren Erfahrungen damit entspricht? Ja, das kann sein.
Leben, so wie wir es kennen? Eher nicht. Die Ansammlung von allen bislang bekannten unfassbar unwahrscheinlichen Ereignissen die aufeinanderfolgten in der Kausalkette, aus der wir schließlich hervorgekrochen sind ist so fein aufeinander abgestimmt, dass ich eher 20 mal hintereinander im Lotto gewinne als dass wir dies im All so nochmal beobachten können. Wissenschaftlich ist diese Frage also eigentlich gar nicht zu beantworten weil wir uns noch nicht abschließend darüber geeinigt haben, wie wir Leben universal definieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben. 30 Okt 2015 13:25 #1055

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • Beiträge: 1183
  • Dank erhalten: 170

....Wissenschaftlich ist diese Frage also eigentlich gar nicht zu beantworten weil wir uns noch nicht abschließend darüber geeinigt haben, wie wir Leben universal definieren.

Und das stimmt so ja??... Das sehr wissenschaftlich von dir... Ich Weiß ja nicht welche du betreibst....Darf ich das erfahren?
Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben. 01 Nov 2015 18:05 #1079

Sehr geehrter Benutzer Chris,

ich glaube Sie haben die Intension der Aussage von Ancoron falsch verstanden.
Ich bin mal so frei und zeige Ihnen mein Verständnis der Aussage auf.

Es geht nicht um eine von Ancoron betriebene Wissenschaft, sondern vielmehr um die Problematik der Definition des "Lebens". Was bedeutet Leben und wie sieht das aus? Inwieweit ist es für die "Wissenschaft" erkennbar. Wir Menschen, stellvertretend für alle "Lebewesen" auf der Erde, sind Kohlenstoffeinheiten. Das MUSS NICHT UNBEDINGT auf anderen Planeten der Fall sein. Es ist möglich, dass aufgrund anderer Voraussetzungen die unterschiedlichesten chemischen Elemente als Basis für Leben fungieren können. Da die "Wissenschaftler" daher nicht wissen können wonach sie suchen, ist das Auffindern schwer/ unmöglich - bisher. Ich würde jetzt gerne auf ein Youtube-Video verweisen; es war glaube ich Herr Lesch, welcher zu der Problematik des Findens einiges ausführte.

Ich hoffe es ist soweit Ein Quantum Trost. :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Sebastian_Richard.

Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben. 01 Nov 2015 20:41 #1083

Gib mal eben mein senf dazu ab ;)
Leben kann durch aus anders sein meine ob es zum beispiel sauerstoff brauch ect, kann man jetzt in die länge ziehen,will ich aber nich.
Aber anderes leben sei es in unsere form, das universum ist unentlich, dann ist das wie mit dem affen der göthes faust schreibt.
Wer unentichkeit nicht mag, naja sie ist in dem fall wohl da, oder wir brauchen eine andere sicht, des ganzen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben. 03 Nov 2015 19:56 #1122

Wir Menschen, stellvertretend für alle "Lebewesen" auf der Erde, sind Kohlenstoffeinheiten. Das MUSS NICHT UNBEDINGT auf anderen Planeten der Fall sein. Es ist möglich, dass aufgrund anderer Voraussetzungen die unterschiedlichesten chemischen Elemente als Basis für Leben fungieren können. Da die "Wissenschaftler" daher nicht wissen können wonach sie suchen, ist das Auffindern schwer/ unmöglich - bisher.


Wenn Leben komplex ist, dann dürften als Basis nur Moleküle in Frage kommen, die eben eine gewisse Komplexität aufweisen. Und hier ist Kohlenstoff ziemlich einzigartig. Lange Ketten kann sonst nur noch Silizium bilden. Bei Silizium gibt es aber zwei Nachteile: Es bildet nur Einfachbindungen aus und ist weniger reaktiv als Kohlenstoff.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben. 04 Nov 2015 10:32 #1123

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • Beiträge: 1183
  • Dank erhalten: 170
Hallo euch.

Also @Sebastian_Richard, klar ich bin da wohl zu extrem gleich, so nieder schmetternd und direkt, also wenn ich da mal mein Standpunkt verdeutliche wird es hoffe ich klar, hierbei geht es darum, das man es auf keinem fall verkomplizieren darf, und bei einer Universalen Beschreibung des Lebens werden wir doch rein logisch auch in Betracht gezogen. Ich habe hier nix gegen andere Personen, nur gegen deren Meinung aller höchstens. ICH freue mich immer wieder gern wenn einer zu mir sagt/schreibt "Das ist Blödsinn was da sagst, weil......" Daraus Lerne ich etwas.
So denn aber nun: für mich ist das leben erst mal, Ausbreitungsbestreben; Stoff aufnehmen, verarbeiten, Ausgeben. also auf 2 Sachen runter definiert: Stoffwechsel, Fortpflanzung. Wie universeller möchte man es noch haben? Wie sich jeweils das eine und das andere in dem Organismus abspielt das kann auch abstrakt sein, daher ich kann mich leicht damit anfreunden Objekte wie Galaxie als eine Lebensform ansehen... ich werde es aber nicht tun :P
Tip: Hier Internet, hier du und ich so wie wir, das mit Sie und Hoheit und gnädige Herr brauchen wir hier nicht mehr.

@Ancoron:
Ich hoffe sehr du nimmst nicht ein Thema im Forum, welcher Art auch immer, persönlich. Denn ich bin sicher wird es Persönlich bekommen wir von den Admins Paar auf die Finger, naja ich hoffe es. :D ... immer diese Hoffnung.
Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben. 04 Nov 2015 12:11 #1124

Na ja, ich finde auch im Internet sind möglichst Anreden bzw. Höflichkeitsformen zu verwenden. Das Internet dient schließlich nur als Kommunikationsmittel bzw. ist Übertrager der Informationen. Auf der anderen Seite sitzt, wie bei einer regulären Unterhaltung, ein Mensch.

Es ist Ihnen natürlich überlassen wie Sie antworten. Sie müssen auch die Meinungen anderer nicht akzeptieren, sie zu tolerieren wäre allerdings angemessen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben. 04 Nov 2015 14:08 #1125

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Forum Spezialist
  • Forum Spezialist
  • Beiträge: 1183
  • Dank erhalten: 170
Ja! Sebastian, ich möchte Ihnen da auf keinem fall widersprechen, jedoch ist es hier Formlose Unterhaltung. Das Sie ist nicht umsonst nur Kostenlos in der Deutschen Sprache. Schreibt man eine Email nicht an Freunde oder Verwandte ist es Respektlos dort sich anders zu verhalten. Aber so bei Laufende Unterhaltung am Anfang ok, immer zu Siezen ist dem einzelnen überlassen es sagt Sicherlich keine Respektlosigkeit aus wenn ich hier Du zu dir schreibe. Das macht sich anders im Internet bemerkbar wenn einer respektlos ist. Bei einem Persönlichen Treffen würd es sich nicht mit einem Du vorsetzen das, darf man da nicht vergessen.
Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Chris.

Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben. 04 Nov 2015 20:07 #1127

Jo, alles im grünen Bereich @Chris. Lasst uns mal wieder zum Thema zurückkehren, meine Herren, bitte. ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben. 24 Jan 2021 16:02 #81162

Hallo zusammen,

ich bin der Meinung, dass wir nicht allein im Universum sind. Außer der Erde gibt es andere Planeten und Sterne, wo es bestimmt auch Leben gibt.
Die Frage, ob wir diejenige sind, auf die wir gewartet haben, finde ich total verwirend und kompliziert zu beantworten.

L.G.
K.F.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben. 24 Jan 2021 17:34 #81171

  • Jamali
  • Jamalis Avatar
  • Offline
  • Forum Fortgeschrittener
  • Forum Fortgeschrittener
  • Beiträge: 136
  • Dank erhalten: 4
Der Bezeichnung „Lebewesen“ ist irreführend. Wir sind die nächste Stufe der Weiterentwicklung/Komplexität im Universum.

Die Stufen: … Teilchen … -> Sterne erste Generation -> Sterne zweite Generation und Planeten -> … -> Lebewesen

Ich bin zur Erkenntnis gekommen, dass wir Roboter sind. (ich selbst auf jedem Fall)
Ich kann alle meine Aktionen und Reaktionen begründen, wie es auch bei Robotern der Fall ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Jamali.

Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben. 24 Jan 2021 17:52 #81173

Ein Roboter führt Regeln aus. Er optimiert auch Regeln, wenn der diesbezüglich programmiert wurde. Er begründet aber nicht sein Verhalten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben. 24 Jan 2021 18:10 #81176

  • Jamali
  • Jamalis Avatar
  • Offline
  • Forum Fortgeschrittener
  • Forum Fortgeschrittener
  • Beiträge: 136
  • Dank erhalten: 4

ClausS schrieb: Ein Roboter führt Regeln aus. Er optimiert auch Regeln, wenn der diesbezüglich programmiert wurde. Er begründet aber nicht sein Verhalten.

Ich denke, es ist auch möglich. Man kann sich entsprechende Programme vorstellen so, dass er eigenes Verhalten auch hinterfragt und Hypothesen stellt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Jamali.

Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben. 24 Jan 2021 18:30 #81178

Wir sind das Ergebnis der Evolution also uns gegenseitig ziemlich ähnlich. Dennoch sind wir individuell, das sind neben der Abstammung auch die individuellen Umwelteinflüsse. Derartige Individualitäten nennt man nicht Roboter.
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗ Funktionen bzw Argumente kennzeichne ich mit einem Punkt f.(x)=f(x)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1

logo

Große Zellgasse 79
85049 Ingolstadt