Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Heisenbergsche Unschärfe bei Messung kompensiert! 17 Jul 2017 15:02 #17386

Quelle: www.scinexx.de/wissen-aktuell-21658-2017-07-17.html

Wir hatten bereits eine Diskussion zu der damals erzeugten "Effektiven negativen Masse" , jetzt wurde auf Basis dessen erstmals eine Messapparatur gebaut, welche die heißenbergsche Unschärfe kompensiert. Mich erinnert das natürlich sofort an den Heisenbergkompensator aus Star Trek.

Was denkt ihr was das bedeutet? Wird es jetzt Quantensprünge in der Quantenphysik geben?
S = k log W

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Madouc99.

Heisenbergsche Unschärfe bei Messung kompensiert! 17 Jul 2017 18:55 #17395

  • Chalawan2000
  • Chalawan2000s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hi Madouc99,
Toller Artikel! Die Forscher erhoffen sich genauere Messungen bei der Gravitationswellendetektion. (LIGO) Vielleicht erfahren wir mehr über den Urknall bzw. ob es die Inflation gab. Das wäre wunderbar!!!
-
Das heißt aber nicht, dass jetzt Position (Koordinaten) UND Geschwindigkeit von Photonen GLEICHZEITIG gemessen werden können, oder? Nein, das wäre ein Ding! Als wenn das Teilchen stillstünde. Nein, das wäre ja das Ende der Unschärferelation…
-
Quantensprünge gibt es, Martin, ich meine nicht nur die in den allgemeinen Sprachgebrauch gewanderten…
Bye,
Chalawan2000

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heisenbergsche Unschärfe bei Messung kompensiert! 18 Jul 2017 07:33 #17410

Vorsicht - der Artikel ist leider sehr missverständlich geschrieben und hat ja offensichtlich auch die ersten bereits aufs Glatteis geführt...
Man muss unterscheiden zwischen Heisenbergscher Unschärferelation - vielleicht besser Unbestimmtheitsrelation genannt - und der Unschärfe, die bei einem Messprozess durch das Messverfahren auftritt (z.B. Rückstoss durch Photonen). Die Kollegen von der Uni Kopenhagen haben den "Schaden" an einer Messung, der durch das Messverfahren mit Photonen auftritt, verringert. Das ist natürlich interessant für immer höhere Messgenauigkeiten, hat aber auf die Heisenbergsche Unbestimmtheit keinen Einfluss...
Folgende Benutzer bedankten sich: jennerwein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Josef M. Gaßner.

Heisenbergsche Unschärfe bei Messung kompensiert! 18 Jul 2017 09:23 #17414

Herr Gaßner, können Sie in etwa quantifizieren wie viel wir damit genauer messen werden? Werden wir vielleicht noch winzigere Gravitationswellen aufspüren? Vielleicht welche von O, B oder A Doppelsternen? Oder welche von weißen Zwergen wenigstens? Welche Größenordnung muss ich mir gegenüber LIGO und heutigen Maßstäben vorstellen?
S = k log W

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heisenbergsche Unschärfe bei Messung kompensiert! 18 Jul 2017 09:30 #17415

Wir haben bereits zwei Videos "Gravitationswellen für Fortgeschrittene" erstellt - ich bitte noch um etwas Geduld...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heisenbergsche Unschärfe bei Messung kompensiert! 26 Feb 2018 09:34 #28642

Vorsicht - der Artikel ist leider sehr missverständlich geschrieben und hat ja offensichtlich auch die ersten bereits aufs Glatteis geführt...
Man muss unterscheiden zwischen Heisenbergscher Unschärferelation - vielleicht besser Unbestimmtheitsrelation genannt - und der Unschärfe, die bei einem Messprozess durch das Messverfahren auftritt (z.B. Rückstoss durch Photonen). Die Kollegen von der Uni Kopenhagen haben den "Schaden" an einer Messung, der durch das Messverfahren mit Photonen auftritt, verringert. Das ist natürlich interessant für immer höhere Messgenauigkeiten, hat aber auf die Heisenbergsche Unbestimmtheit keinen Einfluss...


Würde das dann bedeuten, dass ich zwar genauer Messen kann aber die Superposition erhalten bleibt und ich damit dann quasi ALLE ÜBERLAGERTEN Zustände genauer messen aber noch immer nicht bestimmen kann, welcher letztlich eingenommen wird? Bin sehr gespannt auf die Videos...
Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von HardyG.

Heisenbergsche Unschärfe bei Messung kompensiert! 26 Feb 2018 12:58 #28650

Der eigentliche Grund ist, dass beim Messvorgang der Superposition Energie entnommen wird (\(E=h\cdot\nu\)), also eine Wechselwirkung stattfindet. Dadurch bricht die Superposition zusammen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Michael D..
  • Seite:
  • 1

logo

Große Zellgasse 79
85049 Ingolstadt